<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Giro d’Italia, Etappe 2 – Italienische Sprinter 2x in Folge ohne Sieg beim Giro
Suchen <font size=2>Giro d’Italia</font> Forum  <font size=2>Giro d’Italia</font> Forum  <font size=2>Giro d’Italia</font>
10.05.2015

Giro d’Italia, Etappe 2 – Italienische Sprinter 2x in Folge ohne Sieg beim Giro

Info: GIRO D’ITALIA 2015 | Etappe 2



10.05.2015 – Insgesamt 13 Etappensiege feierten Italiener beim Giro 2013 und Giro 2014, aber kein einziger wurde in einem Massensprint geholt. Die letzten Heimerfolge durch Sprinter gab es beim Giro 2012 durch Roberto Ferrari und Andrea Guardini. Ferrari ist wieder dabei, aber auch Modolo, Viviani, Nizzolo oder Pelucchi könnten die Durststrecke beenden. Die erste Chance (unter Umständen die einzige an den erste 5 Tagen) gibt es heute auf einer perfekt für einen Massensprint geeigneten Etappe entlang der Küste nach Genua.



Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** André Greipel (LTS)
***** Sacha Modolo (LAM), Elia Viviani (SKY)
***** Luka Mezgec (TGA), Giacomo Nizzolo (TFR), Matteo Pelucchi (IAM)
***** Michael Matthews (OGE), Moreno Hofland (TLJ), Nicola Ruffoni (BAR)
***** Manuel Belletti (STH), Tom Boonen (EQS), Davide Appollonio (AND), Juan J. Lobato (MOV)
Dark Horse: Nikias Arndt (TGA)



Marschtabelle

10.05. Etappe 2: Albenga - Genova (177,0 km / 158,0 km + 2x 9,5 km)

12:55 | Start: Albenga
  kalkulierter Schnitt: 43-39 km/h
15:04-15:19 | km 88,7/88,3 | Verpflegung: Spotorno
15:21-15:38 | km 102,1/74,9 | Sprint: Savona
15:36-15:53 | km 112,9/64,1 | Sprint: Varazze
15:54-16:14 | km 124,0/53,0 | Kat. 4: Pratozanino (4,2 km à 4,9%, max. 10%)
16:38-17:02 | km 158,0/19,0 | 1. Zielpassage: Genova
16:50-17:16 | km 167,5/––9,5 | 2. Zielpassage: Genova
17:02-17:29 | km 177,0/––0,0 | Ziel: Genova



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
OGE   Gerrans            1. +          Matthews           2. +   0:00
TCS   Boaro              7. +   0:07   Kreuziger          8. +   0:07
AST   Aru               13. +   0:13   Tiralongo         14. +   0:13
EQS   Boonen            22. +   0:19   Meersman          23. +   0:19
MOV   Lobato            28. +   0:21   Herrada           29. +   0:21
IAM   Chavanel          36. +   0:25   Clement           37. +   0:25
BMC   Caruso            41. +   0:25   Gilbert           42. +   0:25
FDJ   Mourey            50. +   0:26   Fischer           51. +   0:26
SKY   König             56. +   0:27   Porte             57. +   0:27
KAT   Trofimov          64. +   0:27   Vorobyev          65. +   0:27
TFR   Nizzolo           70. +   0:29   Vandewalle        71. +   0:29
LTS   Van Den Broeck    75. +   0:29   Monfort           76. +   0:29
TLJ   Wagner            81. +   0:36   Flens             82. +   0:36
BAR   Ruffoni           88. +   0:37   Barbin            89. +   0:37
CCC   Szmyd            100. +   0:45   Paterski         101. +   0:45
ALM   Nocentini        107. +   0:48   Montaguti        108. +   0:48
TGA   Mezgec           114. +   0:49   Fairly           115. +   0:49
STH   Finetto          121. +   0:52   Gavazzi          122. +   0:52
TCG   Acevedo          128. +   0:53   Villella         129. +   0:53
NIP   Cunego           137. +   0:57   Berlato          138. +   0:57
LAM   Ulissi           144. +   0:59   Grmay            145. +   0:59
AND   Pellizotti       152. +   1:03   Tvetcov          153. +   1:03



Streckenbeschreibung (aus der Giro d’Italia-Vorschau)

Die zweite Etappe führt über 177 km von Albenga nach Genua. Vom Start weg ist das Profil zunächst wellig. Der erste Anstieg des Tages nach 32,2 km ist nicht als Bergwertung klassifiziert. Nach der Anfahrt hinunter zur Küste geht es flach weiter. Nach der Verpflegungszone werden 74,9 km vor dem Ziel bzw. 64,1 km vor dem Ziel die beiden Sprintwertungen ausgefahren.
Die einzige Bergwertung des Tages, 4. Kategorie, wird 53 km vor dem Ziel passiert. Der Anstieg ist 4,2 km lang, im Schnitt 4,9% steil und weist eine Maximalsteigung von 10% auf.
Danach geht es auf flachem Terrain nach Genua, wo 19 km vor dem Ziel erstmals der Zielbereich durchfahren wird. Der finale Rundkurs ist 9,5 km lang und fast flach, genau wie die Zielgerade in Genua.





Giro d´Italia, Etappe 2 - Italienische Sprinter 2x in Folge ohne Sieg beim Giro
Giro d´Italia, Etappe 2 - Italienische Sprinter 2x in Folge ohne Sieg beim Giro

Zum Seitenanfang von für Giro d’Italia, Etappe 2 – Italienische Sprinter 2x in Folge ohne Sieg beim Giro



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live