<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Tour de France
Vorschau Tour de France, Etappe 3 – Eine Kopie des Finales vom Klassiker Flèche Wallonne
Suchen <font size=2>Tour de France</font> Forum  <font size=2>Tour de France</font> Forum  <font size=2>Tour de France</font>
06.07.2015

Vorschau Tour de France, Etappe 3 – Eine Kopie des Finales vom Klassiker Flèche Wallonne

Info: TOUR DE FRANCE 2015 | Etappe 3



06.07.2015 – Nach 2 Tagen in den Niederlanden ist nun Belgien an der Reihe, wo die Tour die Strecke eines der wichtigsten Klassiker des Landes nachfährt. Alle 4 Bergwertungen gehörten am 22. April auch zum Kurs von La Flèche Wallonne, die letzten 20 km mit Côte d'Ereffe, Côte de Cherave und Ankunft auf der Mur de Huy sind sogar komplett identisch. Ob Alejandro Valverde dort wieder triumphieren kann? Mit Albasini, Rodriguez, Vuillermoz, Fuglsang und Kelderman sind noch 5 weitere Fahrer aus den Flèche-Top10 dabei.



Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Alejandro Valverde (MOV)
***** Joaquim Rodriguez (KAT), Daniel Martin (TCG)
***** Michael Albasini (OGE), Simon Yates (OGE), Bauke Mollema (TFR)
***** Chris Froome (SKY), Vincenzo Nibali (AST), Alberto Contador (TCS), Thibaut Pinot (FDJ)
***** Tom Dumoulin (TGA), Tony Martin (EQS), Fabian Cancellara (TFR), Wout Poels (SKY)
Dark Horse: Peter Sagan (TCS)



Marschtabelle

Anvers (BEL) - Huy (BEL) (159,5 km)

13:10 | neutraler Start: Anvers (13,3 km Neutralisation)
13:40 | scharfer Start: Anvers
  kalkulierter Schnitt: 46-42 km/h
15:29-15:40 | km 84,0/75,5 | Verpflegung: Hannut
16:02-16:15 | km 109,0/50,5 | Kat. 4: Côte de Bohissau (2,4 km à 5,5%)
16:27-16:42 | km 128,0/31,5 | Sprint: Havelange
16:46-17:04 | km 143,0/16,5 | Kat. 4: Côte d'Ereffe (2,1 km à 5,0%)
17:00-17:19 | km 154,0/––5,5 | Kat. 4: Côte de Cherave (1,3 km à 8,1%)
17:08-17:27 | km 159,5/––0,0 | Kat. 3/Ziel: Huy/Mur de Huy (1,3 km à 9,6%)



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
TFR   Cancellara         1.            Mollema           30. +   2:03
EQS   Martin             2. +   0:03   Uran               7. +   0:42
TGA   Dumoulin           3. +   0:06   Barguil           22. +   1:25
TCS   Sagan              4. +   0:33   Rogers            11. +   0:53
SKY   Thomas             5. +   0:35   Froome            10. +   0:48
BMC   Oss                6. +   0:42   Van Garderen       8. +   0:44
LTS   Greipel           13. +   0:59   Gallopin          15. +   1:00
IAM   Brändle           25. +   1:49   Frank             50. +   2:38
MOV   Malori            26. +   1:55   Dowsett           29. +   2:02
TLJ   Gesink            28. +   1:59   Vanmarcke         37. +   2:15
FDJ   Pinot             31. +   2:07   Roy               36. +   2:13
AST   Nibali            33. +   2:09   Taaramäe          35. +   2:11
ALM   Péraud            41. +   2:25   Bakelants         76. +   2:58
KAT   Kristoff          47. +   2:34   Rodriguez         71. +   2:52
TCG   Bauer             48. +   2:37   Koren             54. +   2:41
LAM   Costa             52. +   2:39   Oliveira          56. +   2:42
BOA   Dempster          53. +   2:40   Schillinger       66. +   2:51
MTN   Pauwels           59. +   2:47   Farrar            60. +   2:48
BSE   Vachon            62. +   2:48   Gerard            89. +   3:44
OGE   Gerrans           63. +   2:48   Tuft             101. +   5:47
COF   Laporte           68. +   2:51   Simon             77. +   2:59
EUC   Sicard           131. +   6:15   Naulleau         158. +   6:37



Streckenbeschreibung (aus der Tour de France-Vorschau)

Die Tour kommt nach Belgien. Auf der dritten Etappe führt das Rennen über 159,5 km von Antwerpen nach Huy.
Auf den ersten gut 30 km ist der Parcours noch komplett flach, danach steigt es leicht an.
50,5 km vor dem Ziel erreicht man die Côte de Bohissau, eine von vier Bergwertungen des Tages. Der 2,4 km lange und im Schnitt 5,5% steile Anstieg ist als Bergwertung der 4. Kategorie klassifiziert. Es folgt wieder ein relativ flacher Abschnitt. 31,5 km vor dem Ziel wird in Havelange der Zwischensprint ausgefahren. Dann folgt 16,5 km vor dem Ziel die Côte d’Ereffe (2,1 km lang, durchschnittlich 5% steil) und 5,5 km vor dem Ziel der 1,3 km lange und im Schnitt 8,1% steile Anstieg zur Côte de Cherave. Beide Anstiege sind in der 4. Kategorie klassifiziert. Nach der Abfahrt nach Huy geht es schließlich in den Schlussanstieg, die Mur de Huy. 1,3 km ist der Anstieg lang, im Schnitt 9,6% steil und weist bis zu 27% Maximalsteigung auf. Es ist eine Bergwertung der 3. Kategorie.

Wissenswertes
Die einen lieben sie – die anderen hassen sie! Aber sie ist Kult – die Mur de Huy! Jedes Jahr im April steht sie im Mittelpunkt des Rennens „Flèche Wallonne“. Anders als beim Frühjahrsklassiker müssen die Fahrer bei dieser Etappe die berühmte Mauer aber nur einmal erklimmen.
Mit der Côte de Bohissau, der Côte d’Ereffe und der Côte de Cherave stehen auf dieser Etappe drei weitere Anstiege auf dem Programm, die die Fahrer schon beim Flèche Wallonne unter die Räder genommen haben.





Vorschau Tour de France, Etappe 3 - Eine Kopie des Finales vom Klassiker Flèche Wallonne
Vorschau Tour de France, Etappe 3 - Eine Kopie des Finales vom Klassiker Flèche Wallonne

Zum Seitenanfang von für Vorschau Tour de France, Etappe 3 – Eine Kopie des Finales vom Klassiker Flèche Wallonne



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live