<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vuelta a España
Vorschau Vuelta a España, Etappe 10 – Wieder ein Anstieg kurz vor einer Sprintankunft
Suchen <font size=2>Vuelta a España</font> Forum  <font size=2>Vuelta a España</font> Forum  <font size=2>Vuelta a España</font>
31.08.2015

Vorschau Vuelta a España, Etappe 10 – Wieder ein Anstieg kurz vor einer Sprintankunft

Info: VUELTA A ESPAÑA 2015 | Etappe 10



31.08.2015 – Die letzte Etappe vor dem 1. Ruhetag erinnert doch sehr an das Teilstück 2 Tage zuvor. Wieder gibt es ein flaches Finale, aber rund 17 km vor dem Ziel einen Anstieg, der das Feld deutlich verkleinern dürfte. Diesmal ist es der ein wenig längere, dafür nicht ganz so steile Alto del Desierto de las Palmas (7,0 km à 5,6%). Möglicherweise stehen die Chancen für Ausreißer heute besser, immerhin sind viele Sprinter wie Sagan, Stuyven oder Bouhanni ausgeschieden, so dass vielleicht weniger Teams für eine Sprintankunft arbeiten wollen.



Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Pello Bilbao (CJR)
***** Stephen Cummings (MTN), José Gonçalves (CJR)
***** Adam Hansen (LTS), Julien Simon (COF), Ruben Plaza (LAM)
***** Jérôme Coppel (IAM), Peter Velits (BMC), Davide Villella (TCG)
***** Riccardo Zoidl (TFR), George Bennett (TLJ), Carlos Verona (EQS)
Dark Horse: Moreno Moser (TCG)



Marschtabelle

Valence - Castellón (146,6 km)

13:48 | neutraler Start: Valencia (9,4 km Neutralisation)
14:06 | scharfer Start: Valencia
  kalkulierter Schnitt: 43-39 km/h
14:46-14:50 | km 29,0/117,6 | Kat. 3: Puerto del Oronet (6,0 km à 4,4%)
15:55-16:06 | km 78,6/68,0 | Verpflegung: La Vilavella
16:55-17:12 | km 121,3/25,3 | Sprint: Benicásim
17:06-17:25 | km 129,5/17,1 | Kat. 2: Alto del Desierto de las Palmas (7,0 km à 5,6%)
17:30-17:51 | km 146,6/––0,0 | Ziel: Castellón



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
TGA   Dumoulin           1. +          Craddock          43. +  28:23
KAT   Rodriguez          2. +   0:57   Moreno            13. +   2:26
OGE   Chaves             3. +   0:59   Meyer             73. +  51:01
SKY   Roche              4. +   1:07   Froome             8. +   1:18
AST   Aru                5. +   1:13   Landa             29. +  15:36
MOV   Valverde           6. +   1:17   Quintana           7. +   1:17
TCS   Majka              9. +   1:47   Hansen            44. +  28:57
ALM   Pozzovivo         10. +   1:52   Cherel            55. +  40:08
MTN   Meintjes          12. +   2:25   Sbaragli          96. +1:01:10
EQS   Brambilla         15. +   3:46   Bouet             27. +  13:47
BMC   Sanchez           16. +   4:04   Atapuma           51. +  36:54
LTS   De Clercq         17. +   4:28   Monfort           39. +  23:24
TCG   Cardoso           18. +   4:43   Dombrowski        66. +  46:40
EUC   Sicard            19. +   4:47   Jeandesboz        21. +   5:26
COF   Navarro           20. +   5:07   Rossetto          22. +   6:00
FDJ   Elissonde         23. +   6:45   Le Gac            99. +1:01:57
TFR   Zoidl             24. +   9:32   Zubeldia          26. +  12:38
CJR   Arroyo            25. +  10:27   Gonçalves         30. +  16:58
TLJ   Bennett           28. +  14:12   Teunissen         93. +1:01:04
COL   Torres            35. +  20:15   Rubiano           57. +  40:30
IAM   Coppel            42. +  27:04   Chavanel          48. +  35:15
LAM   Oliveira          45. +  32:52   Plaza             46. +  34:08



Streckenbeschreibung (aus der Vuelta a España-Vorschau)

Die zehnte Etappe, die letzte vor dem ersten Ruhetag, führt über 146,6 km von Valencia nach Castellón. Vom Start weg steigt es bereits leicht an. Nach 23 km beginnt der 6 km lange Anstieg zum Puerto del Oronet, einer Bergwertung der 3. Kategorie.
Nach der folgenden Abfahrt steigt es wieder leicht, aber stetig an, dieser Anstieg ist aber nicht als Bergwertung klassifiziert. Es folgen eine Abfahrt, die Verpflegungszone und ein längeres Flachstück.
25,3 km vor dem Ziel wird der Zwischensprint ausgefahren, wenig später beginnt der 7 km lange Anstieg zum Alto del Desierto de las Palmas. Die Distanz von dieser Bergwertung der 2. Kategorie zum Ziel beträgt 17,1 km. Nach der Abfahrt ist es dann flach. Auch die Zielgerade selbst ist flach.





Vorschau Vuelta a España, Etappe 10 – Wieder ein Anstieg kurz vor einer Sprintankunft
Vorschau Vuelta a España, Etappe 10 – Wieder ein Anstieg kurz vor einer Sprintankunft

Zum Seitenanfang von für Vorschau Vuelta a España, Etappe 10 – Wieder ein Anstieg kurz vor einer Sprintankunft



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live