<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vorschauen
Vorschau 37. Grand Prix Cycliste la Marseillaise
Suchen Vorschauen Forum  Vorschauen Forum  Vorschauen
30.01.2016

Vorschau 37. Grand Prix Cycliste la Marseillaise

Info: Grand Prix Cycliste la Marseillaise 2016 (1.1) | Rückblick 2015 | Startliste
Autor: Christine Kroth (Cofitine)



Bereits zum 37. Mal findet rund um Marseille der GP Cycliste la Marseillaise statt.
Im Vergleich zu den letzten Jahren wurde die Strecke nur minimal verändert. 143,8 km das Rennen in diesem Jahr lang, das sind gut 4,1 km mehr, die die Fahrer bewältigen müssen. In diesem Jahr startet das Rennen in Marseille, in den letzten Jahren erfolgte der Start in Allauch.
Mit dem GP Cycliste la Marseillaise startet auch die französischen Rennserie “Coupe de France” in die neue Saison.


31.01.16

START fictif: 12.40 Uhr
START réel: 13.00 Uhr
ZIEL: ca. 16.30 Uhr


Die Strecke


Das Profil ist wellig, aber nicht allzu schwer. Vom Start weg geht es gleich leicht ansteigend los, auf den ersten 10,4 km steigt es stetig an, danach gibt es eine kurze Abfahrt. Im weiteren Verlauf geht es weiter auf leicht welligem Profil.
Drei Bergwertungen sind unterwegs zu bewältigen, die erste am Col du Pas de la Couelle 77,5 km vorm Ziel. Die anschließende Abfahrt ist nicht sehr steil.
Die zweite Bergwertung, der Col de l’Espigoulier wird 52,6 km vor dem Ziel erreicht. Der Anstieg ist 13 km lang.
Nach einer etwas längeren Abfahrt folgt die dritte und letzte Bergwertung am Col des Bastides 30 km vor dem Ziel. Weiter geht es auf leicht welligem Profil, ehe 9,9 km vor dem Ziel der letzte Anstieg (Col de la Gineste) zu bewältigen ist, der allerdings nicht als Bergwertung klassifiziert ist.
Nach diesem Anstieg folgt eine Abfahrt, bevor es auf die flache Zielgerade am Vélodrome in Marseille geht.

Marseille - Marseille (143,8 km)


Für Großansicht von Höhenprofil und Streckenkarte auf die Bilder klicken.



Die Fahrer


Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Heinrich Haussler (IAM-Cycling)
***** Kenneth van Bilsen (Cofidis) Tosh van der Sande (Lotto-Soudal)
***** Samuel Dumoulin (Ag2R) Arthur Vichot (FDJ) Tony Gallopin (Lotto-Soudal)
***** Jonathan Hivert (Fortuneo - Vital Concept) Jelle Wallays (Lotto Soudal)Baptiste Planckaert (Wallonie - Bruxelles)
***** Thibaut Pinot (FDJ) Romain Bardet (Ag2R) Sondre Holst Enger (IAM-Cycling)
Dark Horse: Sébastien Reichenbach (FDJ)

Starter aus Deutschland/Schweiz/Österreich
Nachdem im letzten Jahr Fahrer aus diesen drei Nationen nicht dabei waren, findet das Rennen in diesem Jahr zumindest mit Deutscher und Schweizer Beteiligung statt.

Zwei Fahrer aus Deutschland ist dabei – Nico Denz vom französischen Team Ag2R und Yannick Mayer vom Team Veranclassic – AGO.

Ein Team und insgesamt drei Fahrer aus der Schweiz werden das Rennen in Angriff nehmen. Für das Schweizer Team IAM-Cycling Reto Hollenstein und Jonathan Fumeaux, sowie der Ex-IAM-Fahrer Sébastien Reichenbach, der jetzt für das französische Team FDJ startet und unser Dark Horse ist.

Fahrer aus Österreich sind nicht am Start.

-> Zur vollständigen Startliste





Vorschau 37. Grand Prix Cycliste la Marseillaise
Vorschau 37. Grand Prix Cycliste la Marseillaise

Zum Seitenanfang von für Vorschau 37. Grand Prix Cycliste la Marseillaise



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live