<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 5 – Die Zeit scheint reif für Kittels ersten Profi-Sieg in Italien
Suchen Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia
11.05.2016

Vorschau Giro d’Italia, Etappe 5 – Die Zeit scheint reif für Kittels ersten Profi-Sieg in Italien

Info: GIRO D’ITALIA 2016 | Etappe 5
Autor: Felix Griep (Werfel)



11.05.2016 – Die zweitlängste Etappe erweckt den Eindruck, als könnte sie den Sprintern besser liegen als das Teilstück am Vortag. Obwohl es auch hier einige Hügel gibt, ist das Finale doch fast komplett flach. Eine gute Chance für Marcel Kittel, seinen ersten Profi-Sieg auf italienischem Boden zu erringen. Ein solcher gelang ihm tatsächlich noch nie, seine Giro-Etappen gewann er 2014 in Nordirland und Irland und am vergangenen Wochenende in den Niederlanden. Nur als U23-Fahrer gewann er einmal in Italien, 2008 beim EZF-Wettkampf Memorial Davide Fardelli.


Die 5. Etappe des Giro d'Italia im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Marcel Kittel (EQS)
***** André Greipel (LTS), Arnaud Démare (FDJ)
***** Elia Viviani (SKY), Caleb Ewan (OGE), Giacomo Nizzolo (TFS)
***** Sacha Modolo (LAM), Kristian Sbaragli (DDD), Matteo Pelucchi (IAM)
***** Moreno Hofland (TLJ), Nikias Arndt (TGA), Nicola Ruffoni (BAR), Manuel Belletti (STH)
Dark Horse: Jakub Mareczko (STH)



Marschtabelle -> Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Praia a Mare - Benevento (233,0 km / 226,5 km + 6,5 km)

kalkulierter Schnitt: 43-39 km/h
11:30-––:–– | km ––0,0/233,0 | scharfer Start: Praia a Mare
12:23-12:29 | km 35,0/198,0 | Kat. 3: Fortino (3,5 km à 5,0%, max. 8%)
13:28-13:40 | km 85,1/147,9 | Sprint: Polla
13:50-14:04 | km 101,4/131,6 | Verpflegung: Svinc. Die Buccino
14:16-14:33 | km 118,0/115,0 | Sprint: Palomonte
16:46-17:20 | km 226,5/––6,5 | Ziel: Benevento (1. Zielpassage)
16:54-17:29 | km 233,0/––0,0 | Ziel: Benevento (2. Zielpassage)
-> Vollständige Marschtabelle mit weiteren Streckenpunkten



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
TGA   Dumoulin           1.            Preidler           5. +   0:24
EQS   Jungels            2. +   0:20   Brambilla         24. +   0:57
LAM   Ulissi             3. +   0:20   Mori              39. +   1:48
TLJ   Kruijswijk         4. +   0:24   Battaglin         31. +   1:34
AST   Nibali             6. +   0:26   Fuglsang           8. +   0:35
MOV   Valverde           7. +   0:31   Amador            18. +   0:50
SKY   Roche              9. +   0:37   Landa             16. +   0:47
OGE   Chaves            10. +   0:37   Mezgec            52. +   2:45
KAT   Zakarin           11. +   0:39   Taaramäe          14. +   0:45
CPT   Uran              12. +   0:40   Moser             21. +   0:56
TNK   Majka             13. +   0:45   Poljanski         43. +   1:55
BAR   Pirazzi           15. +   0:46   Bongiorno         62. +   3:48
DDD   Siutsou           17. +   0:47   Sbaragli          42. +   1:52
ALM   Pozzovivo         20. +   0:54   Montaguti         35. +   1:37
GAZ   Firsanov          23. +   0:57   Savitskiy         86. +   7:05
TFS   Hesjedal          28. +   1:17   Nizzolo           34. +   1:35
STH   Busato            30. +   1:18   Belletti          67. +   4:24
BMC   Küng              36. +   1:42   Atapuma           44. +   1:58
LTS   Monfort           41. +   1:50   De Bie            57. +   3:28
IAM   Wyss              48. +   2:19   Haussler          66. +   4:09
FDJ   Démare            59. +   3:31   Vaugrenard        94. +   7:49
NIP   Cunego            99. +   8:39   Zilioli          105. +   8:59



Streckenbeschreibung (aus der Giro d’Italia-Vorschau)

Die fünfte Etappe ist 233 km lang und führt von Praia a Mare gen Norden nach Benevento. Das Profil ist äußerst wellig, bereits vom Start weg steigt es leicht, aber stetig an. Trotz des nicht ganz einfachen Profils gibt es nur eine einzige Bergwertung an diesem Tag. Dieser Anstieg der 3. Kategorie wird bereits nach 35 km erreicht, ist 3,5 km lang und im Schnitt 5% steil.
Danach folgt ein flacherer Abschnitt, auf dem nach 85,1 km der erste Zwischensprint ausgefahren wird. Es folgt eine Abfahrt und dann ein Anstieg zur nächsten Zwischensprintwertung 115 km vor dem Ziel.
Nach einer Abfahrt geht es weiter auf welligem Profil. Kürzere und etwas längere Anstiege wechseln sich ab. Nach einer etwas längeren Abfahrt geht es zunächst stetig abschüssig Richtung Ziel und 6,5 km vor dem Ende zu einer ersten Zielpassage. Auf der folgenden Schlussrunde steigt es 5,3 km vor dem Ziel dann nochmal an. Es folgt wieder eine Abfahrt, ehe es zum Ziel erneut ansteigt. Der Anstieg beginnt an der Flamme rouge und ist im Schnitt 3,4% steil. Er besteht komplett aus Kopfsteinpflaster.





Vorschau Giro d’Italia, Etappe 5 – Die Zeit scheint reif für Kittels ersten Profi-Sieg in Italien
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 5 – Die Zeit scheint reif für Kittels ersten Profi-Sieg in Italien

Zum Seitenanfang von für Vorschau Giro d’Italia, Etappe 5 – Die Zeit scheint reif für Kittels ersten Profi-Sieg in Italien



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live