<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 6 – Favoriten- oder Überraschungssieg bei der ersten Bergankunft?
Suchen Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia
12.05.2016

Vorschau Giro d’Italia, Etappe 6 – Favoriten- oder Überraschungssieg bei der ersten Bergankunft?

Info: GIRO D’ITALIA 2016 | Etappe 6
Autor: Felix Griep (Werfel)



12.05.2016 – Wenn es beim Giro zum ersten Mal in die Berge geht, ist die Chance für einen überraschenden Sieger größer als bei den späteren Hochgebirgsetappen. Das bewies zuletzt Jan Polanc 2015 in Abetone. Auch diesmal könnte es bei dem nicht übermäßig schweren Schlussanstieg nach Roccaraso passieren, dass ein Ausreißer reüssiert oder ein Fahrer aus der zweiten Reihe sich das Zögern der Topfavoriten zum Vorteil macht. Dennoch stehen natürlich die Anwärter auf das Rosa Trikot heute im Fokus.


Die 6. Etappe des Giro d'Italia im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Alejandro Valverde (MOV)
***** Diego Ulissi (LAM), Ilnur Zakarin (KAT)
***** Tom Dumoulin (TGA), Steven Krujswijk (TLJ), Johan Esteban Chaves (OGE)
***** Mikel Landa (SKY), Vincenzo Nibali (AST), Rigoberto Uran (CPT), Jakob Fuglsang (AST)
***** Nicholas Roche (SKY), Davide Formolo (CPT), Domenico Pozzovivo (ALM), Matteo Busato (STH)
Dark Horse: Bob Jungels (EQS)



Marschtabelle -> Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Ponte - Roccaraso (157,0 km)

kalkulierter Schnitt: 38-34 km/h
12:50-––:–– | km ––0,0/157,0 | scharfer Start: Ponte
13:22-13:25 | km 25,2/131,8 | Sprint: Cerreto Sanita
14:21-14:34 | km 54,1/102,9 | Kat. 2: Bocca della Selva (18,0 km à 5,6%, max. 10%)
15:02-15:19 | km 86,7/70,3 | Verpflegung: Bv. di Campitello Matese
16:18-16:44 | km 138,1/18,9 | Sprint: Castel di Sangro
16:57-17:29 | km 157,0/––0,0 | Kat. 2/Ziel: Roccaraso (16,8 km à 4,8%, max. 12%)
-> Vollständige Marschtabelle mit weiteren Streckenpunkten



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
TGA   Dumoulin           1. +          Preidler           4. +   0:20
EQS   Jungels            2. +   0:16   Brambilla         23. +   0:57
LAM   Ulissi             3. +   0:20   Mori              38. +   1:48
TLJ   Kruijswijk         5. +   0:24   Battaglin         40. +   1:49
AST   Nibali             6. +   0:26   Fuglsang           9. +   0:35
MOV   Valverde           7. +   0:27   Amador            18. +   0:50
KAT   Zakarin            8. +   0:35   Taaramäe          14. +   0:45
SKY   Roche             10. +   0:37   Landa             16. +   0:47
OGE   Chaves            11. +   0:37   Mezgec            51. +   2:45
CPT   Uran              12. +   0:40   Formolo           21. +   0:57
TNK   Majka             13. +   0:45   Poljanski         43. +   2:07
BAR   Pirazzi           15. +   0:46   Colbrelli         71. +   6:50
DDD   Siutsou           17. +   0:47   Sbaragli          39. +   1:48
ALM   Pozzovivo         20. +   0:54   Montaguti         34. +   1:37
GAZ   Firsanov          22. +   0:57   Savitskiy         73. +   7:05
TFS   Hesjedal          27. +   1:17   Nizzolo           33. +   1:35
STH   Busato            29. +   1:18   Belletti          61. +   4:20
BMC   Küng              36. +   1:42   Atapuma           47. +   2:17
LTS   Monfort           41. +   1:50   Greipel           62. +   4:33
IAM   Wyss              48. +   2:31   Haussler          59. +   4:09
FDJ   Démare            53. +   3:21   Konovalovas      101. +  10:43
NIP   Cunego            90. +   9:33   Bisolti          108. +  12:16



Streckenbeschreibung (aus der Giro d’Italia-Vorschau)

Die sechste Etappe ist 157 km lang und führt von Ponte nach Roccaraso, wo sie mit einer Bergankunft endet.
Zu Beginn ist es noch kurz flach, dann steigt es aber bereits leicht an zur ersten Zwischensprintwertung, die nach 25,2 km ausfahren wird.
Der Anstieg zur ersten Bergwertung des Tages ist 18 km lang und im Schnitt 5,6% steil. Die Maximalsteigung des äußerst unrhythmischen Anstiegs zum Bocca della Selva beträgt 10%. Nach 54,1 km erreicht man diese Bergwertung der 2. Kategorie.
Es geht dann in eine längere Abfahrt und auf ein kurzes Flachstück, wo die Verpflegung auf die Fahrer wartet.
Weiter geht es auf welligem Profil, die folgenden beiden Anstiege sind nicht als Bergwertungen klassifiziert.
18,9 km vor dem Ziel wird der zweite Zwischensprint ausgefahren, wenig später geht es in den 16,8 km langen und im Schnitt 4,8% steilen Schlussanstieg. Die Maximalsteigung beträgt 12% im unteren Abschnitt. Im Verlauf des Anstiegs gibt es aber auch immer wieder flachere bzw. leicht abschüssige Passagen. Kurz vor dem Ziel werden dann aber nochmal bis zu 8,4% Steigung erreicht.





Vorschau Giro d’Italia, Etappe 6 – Favoriten- oder Überraschungssieg bei der ersten Bergankunft?
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 6 – Favoriten- oder Überraschungssieg bei der ersten Bergankunft?

Zum Seitenanfang von für Vorschau Giro d’Italia, Etappe 6 – Favoriten- oder Überraschungssieg bei der ersten Bergankunft?



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live