<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 8 – Finestre-Feeling durch den Schotter-Anstieg zur Alpe di Poti
Suchen Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia
14.05.2016

Vorschau Giro d’Italia, Etappe 8 – Finestre-Feeling durch den Schotter-Anstieg zur Alpe di Poti

Info: GIRO D’ITALIA 2016 | Etappe 8
Autor: Felix Griep (Werfel)



14.05.2016 – Der Anstieg zur Alpe di Poti bringt heute einen Hauch von Colle delle Finestre, der 2015 auf dem Giro-Programm stand, ins Rennen. Der 8,6 km lange Anstieg, bei dem man nach nur gut 2 km vom Asphalt auf eine Schotterstraße kommt, ist das einzige Hindernis dieser Etappe, aber eine enorme Herausforderung. Doch oben angekommen, hat man immer noch 18,4 km vor sich. So muss man für den Etappensieg nicht nur klettern, sondern auch abfahren und bei der möglichen Ankunft einer Gruppe sogar sprinten können.


Die 8. Etappe des Giro d'Italia im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Diego Ulissi (LAM)
***** Alejandro Valverde (MOV), Tom Dumoulin (TGA)
***** Jakob Fuglsang (AST), Johan Esteban Chaves (OGE), Rigoberto Uran (CPT)
***** Vincenzo Nibali (AST), Bob Jungels (EQS), Enrico Battaglin (TLJ)
***** Alessandro De Marchi (BMC), Tim Wellens (LTS), Moreno Moser (CPT), Sonny Colbrelli (BAR)
Dark Horse: Gianluca Brambilla (EQS)



Marschtabelle -> Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Foligno - Arezzo (186,0 km / 154,4 km + 31,6 km)

kalkulierter Schnitt: 41-37 km/h
12:25-––:–– | km ––0,0/186,0 | scharfer Start: Foligno
13:55-14:04 | km 63,5/122,5 | Sprint: Umbertide
14:44-14:58 | km 97,4/88,6 | Verpflegung: Monterchi
15:16-15:35 | km 120,0/66,0 | Kat. 3: Scheggia (6,0 km à 3,9%, max. 10%)
15:50-16:11 | km 144,5/41,5 | Sprint: Indicatore
16:04-16:27 | km 154,4/31,6 | Ziel: Arezzo (1. Zielpassage)
16:33-17:02 | km 167,6/18,4 | Kat. 2: Alpe di Poti (8,6 km à 6,5%, max. 14%)
16:57-17:28 | km 186,0/––0,0 | Ziel: Arezzo (2. Zielpassage)
-> Vollständige Marschtabelle mit weiteren Streckenpunkten



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
TGA   Dumoulin           1. +          Preidler          28. +   2:49
AST   Fuglsang           2. +   0:26   Nibali             8. +   0:47
KAT   Zakarin            3. +   0:28   Taaramäe          14. +   1:06
EQS   Jungels            4. +   0:35   Brambilla         22. +   1:56
TLJ   Kruijswijk         5. +   0:38   Battaglin         48. +  11:06
MOV   Valverde           6. +   0:41   Amador            17. +   1:20
LAM   Ulissi             7. +   0:41   Conti             40. +   5:10
DDD   Siutsou            9. +   0:49   Anton             36. +   4:06
CPT   Uran              10. +   0:51   Formolo           23. +   2:00
OGE   Chaves            11. +   0:53   Howson            58. +  15:39
TNK   Majka             12. +   0:56   Poljanski         32. +   3:37
ALM   Pozzovivo         13. +   0:56   Montaguti         30. +   3:22
SKY   Landa             15. +   1:08   Roche             16. +   1:15
GAZ   Firsanov          19. +   1:23   Savitskiy         90. +  23:13
BAR   Pirazzi           20. +   1:30   Bongiorno         47. +  10:48
TFS   Hesjedal          21. +   1:47   Nizzolo           68. +  17:37
LTS   Monfort           27. +   2:44   Wellens           61. +  16:32
BMC   Atapuma           34. +   4:02   Küng              54. +  15:12
IAM   Wyss              37. +   4:48   Haussler          76. +  20:17
WIL   Busato            49. +  11:18   Belletti          78. +  20:28
NIP   Bisolti           72. +  19:26   Cunego            83. +  21:44
FDJ   Démare            73. +  19:29   Konovalovas      109. +  27:12



Streckenbeschreibung (aus der Giro d’Italia-Vorschau)

Die achte Etappe von Foligno nach Arezzo ist 186 km lang und weist zu Beginn ein noch nicht allzu schweres Profil auf. Zwar ist nach 15,1 km ein kurzer Anstieg zu bewältigen, der nicht als Bergwertung klassifiziert ist. Im weiteren Verlauf ist es aber noch flach. Nach 63,5 km wird der erste Zwischensprint ausgefahren.
Die erste Bergwertung des Tages wird 66 km vor dem Ziel passiert. Der Anstieg der 3. Kategorie ist 6 km lang und im Schnitt 3,9% steil.
Nach der folgenden Abfahrt geht es wieder auf einen flachen Abschnitt. Hier gibt es dann 41,5 km vor dem Ziel den zweiten Zwischensprint.
31,6 km vor dem Ende wird erstmals der Zielbereich passiert. Wenig später geht es in den Anstieg zur Alpe di Poti, einer Bergwertung der 2. Kategorie. 8,6 km ist dieser Anstieg lang, die letzten 6,4 km davon sind unbefestigte Straßen. Im Schnitt ist dieser Anstieg 6,5% steil, die Maximalsteigung beträgt 14%. 18,4 km vor dem Ziel passiert man die Bergwertung.
Es geht dann in eine Abfahrt, die im oberen Abschnitt einen kurzen Gegenanstieg aufweist.
Die Anfahrt zum Ziel ist zunächst abschüssig. Auf dem letzten Kilometer steigt es aber wieder an, bis zu 11% Steigung werden hier erreicht. Kurz vor dem Ziel sind es dann noch bis zu 5,4% Steigung.





Vorschau Giro d’Italia, Etappe 8 – Finestre-Feeling durch den Schotter-Anstieg zur Alpe di Poti
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 8 – Finestre-Feeling durch den Schotter-Anstieg zur Alpe di Poti

Zum Seitenanfang von für Vorschau Giro d’Italia, Etappe 8 – Finestre-Feeling durch den Schotter-Anstieg zur Alpe di Poti



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live