<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 10 – Eine weitere Bergankunft mit guten Chancen für Ausreißer
Suchen Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia
17.05.2016

Vorschau Giro d’Italia, Etappe 10 – Eine weitere Bergankunft mit guten Chancen für Ausreißer

Info: GIRO D’ITALIA 2016 | Etappe 10
Autor: Felix Griep (Werfel)



17.05.2016 – Nach dem 2. Ruhetag steht eine der längsten Etappen des Giro auf dem Programm, die zudem eine Bergankunft und überhaupt sehr viel Auf und Ab bereithält. Eine Etappe, die abermals eine frischen Wind durch die Gesamtwertung fegen lassen wird, aber, weil sie nicht zu extrem schwer ist, auch Ausreißern wieder die Chance auf einen Erfolg bietet. So wie die 6. Etappe mit dem Sieg von Wellens oder die letzte Giro-Ankunft in Sestola vor 2 Jahren, als das Ziel sogar noch deutlich weiter oben am Berg lag als diesmal.


Die 10. Etappe des Giro d'Italia im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Tim Wellens (LTS)
***** Stefano Pirazzi (BAR), Matteo Montaguti (ALM)
***** Alessandro de Marchi (BMC), Giovanni Visconti (MOV), Moreno Moser (CPT)
***** Georg Preidler (TGA), Ruben Plaza (OGE), Andre Cardoso (CPT), Adam Hansen (LTS)
***** Blel Kadri (ALM), Carlos Betancur (MOV), Darwin Atapuma (BMC), Enrico Battaglin (TLJ)
Dark Horse: Davide Formolo (CPT)



Marschtabelle -> Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Campi di Bisenzio - Sestola (219,0 km)

kalkulierter Schnitt: 38-34 km/h
11:10-––:–– | km ––0,0/219,0 | scharfer Start: Campi di Bisenzio
12:15-12:24 | km 37,5/181,5 | Kat. 3: Passo della Collina (12,7 km à 5,3%, max. 8%)
13:15-13:33 | km 75,8/143,2 | Kat. 3: Pietracolora (8,7 km à 6,1%, max. 11%)
13:46-14:07 | km 99,4/119,6 | Verpflegung: Ponte di Samone
14:59-15:29 | km 146,1/72,9 | Sprint: Pavullo nel Frignano
15:42-16:17 | km 178,9/40,1 | Sprint: Lama Mocogno
16:25-17:08 | km 203,0/16,0 | Kat. 1: Pian del Falco (16,3 km à 5,2%, max. 13%)
16:54-17:38 | km 219,0/––0,0 | Kat. 3/Ziel: Sestola (7,4 km à 5,0%, max. 8%)
-> Vollständige Marschtabelle mit weiteren Streckenpunkten



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
EQS   Brambilla          1. +          Jungels            2. +   0:01
MOV   Amador             3. +   0:32   Valverde           6. +   0:55
TLJ   Kruijswijk         4. +   0:51   Battaglin         51. +  21:15
AST   Nibali             5. +   0:53   Fuglsang          10. +   1:51
TGA   Dumoulin           7. +   0:58   Preidler          42. +  16:53
SKY   Landa              8. +   1:18   Roche             28. +   6:47
TNK   Majka              9. +   1:45   Poljanski         39. +  14:01
KAT   Zakarin           11. +   2:09   Taaramäe          26. +   5:22
ALM   Pozzovivo         12. +   2:28   Montaguti         24. +   5:03
OGE   Chaves            13. +   2:31   Plaza             49. +  21:01
LAM   Ulissi            14. +   2:54   Conti             37. +  12:08
CPT   Uran              15. +   2:56   Formolo           25. +   5:22
TFS   Hesjedal          16. +   3:29   Zoidl             74. +  34:48
DDD   Siutsou           17. +   4:08   Anton             29. +   7:05
BAR   Pirazzi           18. +   4:08   Bongiorno         70. +  32:18
GAZ   Firsanov          19. +   4:32   Savitskiy        110. +  44:54
LTS   Monfort           23. +   4:51   Wellens           79. +  35:43
IAM   Wyss              32. +  10:21   Haussler          75. +  35:11
BMC   Atapuma           35. +  11:53   Küng              60. +  26:13
WIL   Busato            44. +  19:21   Belletti          80. +  35:57
NIP   Cunego            78. +  35:30   Berlato           84. +  37:03
FDJ   Démare            96. +  41:24   Vaugrenard       119. +  46:54



Streckenbeschreibung (aus der Giro d’Italia-Vorschau)

Die zehnte Etappe führt nach dem zweiten Ruhetag über 219 km von Campi di Bisenzio nach Sestola. Zu Beginn ist es noch flach. Die erste Bergwertung, 3. Kategorie, wird nach 37,5 km passiert. Der Anstieg ist 12,7 km lang und im Schnitt 5,3% steil.
Nach einer Abfahrt erreicht man den 8,7 km langen Anstieg nach Pietracolora. 6,1% ist dieser Anstieg im Schnitt steil, die Bergwertung der 3. Kategorie liegt bei Kilometer 75,8.
Nach einer weiteren Abfahrt geht es zur Verpflegung, ehe es wieder ansteigt. Dieser Anstieg ist nicht als Bergwertung klassifiziert. Im weiteren Verlauf ist das Profil leicht wellig. Hier werden 72,9 km und 40,1 km vor dem Ziel die beiden Zwischensprints ausgefahren.
Nach einer kurzen Abfahrt geht es in den 16,3 km langen und im Schnitt 5,2% steilen Anstieg zum Pian del Falco, einer Bergwertung der 1. Kategorie. Dieser äußerst unrhythmische Anstieg weist bis zu 13% Steigung im oberen Abschnitt auf. 16 km beträgt die Distanz vom Kulminationspunkt noch bis zum Ziel. Es folgt eine Abfahrt und dann der 7,4 km lange Schlussanstieg. Diese sehr gleich mäßige Steigung ist im Schnitt 5% steil. Die Maximalsteigung von 8% wird kurz vor dem Ziel erreicht.





Vorschau Giro d’Italia, Etappe 10 – Eine weitere Bergankunft mit guten Chancen für Ausreißer
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 10 – Eine weitere Bergankunft mit guten Chancen für Ausreißer

Zum Seitenanfang von für Vorschau Giro d’Italia, Etappe 10 – Eine weitere Bergankunft mit guten Chancen für Ausreißer



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live