<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 11 – Erst 200 km flach, dann aber ein sehr hügeliges Finale
Suchen Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia
18.05.2016

Vorschau Giro d’Italia, Etappe 11 – Erst 200 km flach, dann aber ein sehr hügeliges Finale

Info: GIRO D’ITALIA 2016 | Etappe 11
Autor: Felix Griep (Werfel)



18.05.2016 – Sogar bis knapp nach der 200-km-Marke könnte diese Etappe fast nicht flacher sein, doch was danach kommt, wird den Sprintern nicht gefallen. Klassikerspezialisten und sprintstarke Kletterer dürften dagegen ihre helle Freude haben. Zuerst kommt ein sehr steiler Anstieg zu einer 19,4 km vor dem Ziel gelegenen Bergwertung und danach geht es bis ins Ziel sehr wellig weiter. Hochspannung im Finale ist garantiert, für die ersten Rennstunden müsste man aber wohl auf starken Wind hoffen, damit etwas Aufregendes passiert.


Die 11. Etappe des Giro d'Italia im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Sonny Colbrelli (BAR)
***** Matteo Trentin (EQS), Kristian Sbaragli (DDD)
***** Diego Ulissi (LAM), Enrico Battaglin (TLJ), Moreno Moser (CPT)
***** Nicolas Roche (SKY), Tim Wellens (LTS), Ramunas Navardauskas (CPT)
***** Bob Jungels (EQS), Alejandro Valverde (MOV), Manuel Belletti (WIL)
Dark Horse: Matteo Busato (WIL)



Marschtabelle -> Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Modena - Asolo (227,0 km)

kalkulierter Schnitt: 44-40 km/h
11:45-––:–– | km ––0,0/227,0 | scharfer Start: Modena
13:50-14:02 | km 94,8/132,2 | Verpflegung: Piacenza d'Adige
14:59-15:08 | km 144,7/82,3 | Sprint: Grisignano di Zocco
15:28-15:50 | km 167,1/59,9 | Sprint: Villa del Conte
16:28-16:57 | km 207,7/19,3 | Kat. 4: Forcella Mostaccin (2,9 km à 7,8%, max. 16%)
16:54-17:26 | km 227,0/––0,0 | Ziel: Asolo
-> Vollständige Marschtabelle mit weiteren Streckenpunkten



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
EQS   Jungels            1. +          Brambilla          6. +   1:11
MOV   Amador             2. +   0:26   Valverde           3. +   0:50
TLJ   Kruijswijk         4. +   0:50   Battaglin         48. +  30:32
AST   Nibali             5. +   0:52   Fuglsang           8. +   1:46
TNK   Majka              7. +   1:44   Poljanski         36. +  14:53
KAT   Zakarin            9. +   2:08   Kochetkov         35. +  14:25
OGE   Chaves            10. +   2:26   Howson            54. +  34:09
ALM   Pozzovivo         11. +   2:27   Montaguti         24. +   7:16
LAM   Ulissi            12. +   2:53   Conti             34. +  14:21
CPT   Uran              13. +   2:55   Formolo           19. +   5:32
TFS   Hesjedal          14. +   3:39   Zoidl             57. +  35:58
BAR   Pirazzi           15. +   4:10   Ciccone           60. +  42:23
DDD   Siutsou           16. +   4:16   Anton             23. +   7:09
GAZ   Firsanov          17. +   4:42   Foliforov         82. +  57:09
LTS   Monfort           22. +   7:04   Hansen            79. +  55:53
SKY   Roche             26. +   9:00   Henao             30. +  11:57
BMC   Atapuma           28. +  10:53   Küng              61. +  42:49
TGA   Dumoulin          29. +  11:42   Preidler          37. +  17:31
IAM   Wyss              31. +  12:34   Haussler          88. +1:00:28
NIP   Cunego            55. +  35:18   Berlato           96. +1:02:20
WIL   Busato            63. +  44:38   Belletti          92. +1:01:14
FDJ   Démare           135. +1:16:43   Vaugrenard       148. +1:22:13



Streckenbeschreibung (aus der Giro d’Italia-Vorschau)

Die elfte Etappe von Modena nach Asolo ist 227km lang und bis auf die letzten 20 km durchgehend flach. Die beiden Sprintwertungen werden 82,3 km und 59,9 km vor dem Ziel ausgefahren.
Die einzige Bergwertung ist ein 2,9 km langer und im Schnitt 7,8% steiler Anstieg der 4. Kategorie, der aber bis zu 16% Maximalsteigung aufweist. 19,3 km beträgt die Distanz danach noch bis zum Ziel. Die letzten Kilometer zum Ziel sind wellig, 3,5 km vor dem Ziel gibt es nochmal einen kurzen Anstieg zu bewältigen, der nicht nur bis zu 6% Steigung ausweist sondern, auch zwei Pavé-Abschnitte beinhaltet. Nach einer Abfahrt sind der letzte Kilometer und die Zielgerade dann aber flach.





Vorschau Giro d’Italia, Etappe 11 – Erst 200 km flach, dann aber ein sehr hügeliges Finale
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 11 – Erst 200 km flach, dann aber ein sehr hügeliges Finale

Zum Seitenanfang von für Vorschau Giro d’Italia, Etappe 11 – Erst 200 km flach, dann aber ein sehr hügeliges Finale



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live