<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 14 – Ein Dolomiten-Spektakel mit 4774 Höhenmetern
Suchen Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia
21.05.2016

Vorschau Giro d’Italia, Etappe 14 – Ein Dolomiten-Spektakel mit 4774 Höhenmetern

Info: GIRO D’ITALIA 2016 | Etappe 14
Autor: Felix Griep (Werfel)



21.05.2016 – Fahrer, die die vorherige Etappe für anstrengend hielten, werden diese hassen. Mit 4774 Höhenmetern ist es die schwerste beim Giro seit 3 Jahren! Nach dem ewig langen Aufstieg zum Passo Pordoi überquert man auch die weiteren Anstiege der berühmten Sellaronda, bevor es auf den letzten 50 km noch über Passo Giau und Passo Valparola geht. In Corvara gibt es am Ende keine richtige Bergankunft, aber noch ein paar ansteigende Kilometer und 4,5 km vor dem Ziel mit der Muro del Gatto (360 m à 13,1%) eine ganz fiese Rampe.


Die 14. Etappe des Giro d'Italia im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Johan Esteban Chaves (OGE)
***** Vincenzo Nibali (AST), Alejandro Valverde (MOV)
***** Ilnur Zakarin (KAT), Steven Kruijswijk (TLJ), Rafal Majka (TNK)
***** Rigoberto Uran (CPT), Domenico Pozzovivo (ALM), Jakob Fuglsang (AST)
***** Mikel Nieve (SKY), Giovanni Visconti (MOV), Tim Wellens (LTS), Matteo Montaguti (ALM)
Dark Horse: Davide Formolo (CPT)



Marschtabelle -> Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Alpago - Corvara (210,0 km / 126,8 km + 83,2 km)

kalkulierter Schnitt: 36-32 km/h
11:05-––:–– | km ––0,0/210,0 | scharfer Start: Alpago (Farra)
13:14-13:29 | km 85,4/124,6 | Sprint: Arabba
13:36-13:55 | km 94,7/115,3 | Kat. 1: Passo Pordoi (9,3 km à 6,9%, max. 9%)
14:00-14:24 | km 106,6/103,4 | Kat. 2: Passo Sella/Sellajoch (5,5 km à 8,0%, max. 12%)
14:06-14:31 | km 111,9/98,1 | Verpflegung: Plan de Gralba
14:20-14:47 | km 117,7/92,3 | Kat. 3: Passo Gardena/Grödnerjoch (5,8 km à 4,4%, max. 9%)
14:31-15:00 | km 126,8/83,2 | Sprint/Ziel: Corvara (1. Zielpassage)
14:46-15:17 | km 132,8/77,2 | Kat. 2: Passo Campolongo (6,0 km à 5,8%, max. 13%)
15:48-16:29 | km 168,8/41,2 | Kat. 1: Passo Giau (9,8 km à 9,4%, max. 14%)
16:28-17:15 | km 190,6/19,4 | Kat. 2: Passo Valparola (11,5 km à 5,8%, max. 14%)
16:47-17:35 | km 205,5/––4,5 | Anstieg: Muro del Gatto
16:52-17:42 | km 210,0/––0,0 | Ziel: Corvara (2. Zielpassage)
-> Vollständige Marschtabelle mit weiteren Streckenpunkten



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
MOV   Amador             1.            Valverde           4. +   0:43
EQS   Jungels            2. +   0:26   Brambilla         11. +   3:21
AST   Nibali             3. +   0:41   Fuglsang          10. +   3:15
TLJ   Kruijswijk         5. +   0:43   Battaglin         35. +  34:05
TNK   Majka              6. +   1:37   Boaro             34. +  33:17
KAT   Zakarin            7. +   2:01   Kochetkov         32. +  29:19
OGE   Chaves             8. +   2:19   Howson            49. +  52:40
CPT   Uran               9. +   2:48   Formolo           17. +   6:15
ALM   Pozzovivo         12. +   3:37   Montaguti         19. +   9:41
TFS   Hesjedal          14. +   4:48   Zoidl             52. +1:01:03
LAM   Ulissi            15. +   5:18   Conti             28. +  23:06
DDD   Siutsou           16. +   5:38   Anton             21. +  13:17
BAR   Pirazzi           18. +   7:46   Ciccone           73. +1:27:04
LTS   Monfort           20. +   9:54   Hansen            76. +1:28:48
SKY   Henao             23. +  13:57   Roche             33. +  29:28
BMC   Atapuma           24. +  14:34   Küng              61. +1:15:27
GAZ   Firsanov          25. +  17:04   Foliforov         58. +1:10:04
TGA   Preidler          31. +  28:48   Ludvigsson        56. +1:05:19
NIP   Cunego            45. +  48:03   Bisolti           72. +1:25:35
IAM   Wyss              53. +1:01:25   Denifl            68. +1:22:13
WIL   Busato            57. +1:08:26   Belletti          93. +1:34:42
FDJ   Vaugrenard       140. +2:03:42   Démare           141. +2:05:34



Streckenbeschreibung (aus der Giro d’Italia-Vorschau)

Die 14. Etappe von Alpago nach Corvara ist 210 km lang und eine der schwersten der diesjährigen Austragung. Sechs Bergwertungen stehen in relativ kurzer Abfolge auf dem Programm, insgesamt gibt es 4774 Höhenmeter.
Anfangs ist das Profil noch recht moderat und leicht ansteigend, wird dann im Verlauf aber immer steiler bis zur ersten Zwischensprintwertung in Arraba nach 85,4 km. Ab da beginnen die schweren Anstiege.
Zunächst geht es auf 9,3 km Länge zum Passo Pordoi. 6,9% ist der Anstieg im Schnitt steil, maximal 9%. Es ist eine Bergwertung der 1. Kategorie, die man nach 94,7 km passiert. Nach einer kurzen Abfahrt geht es weiter zum Sellajoch. 5,5 km ist dieser Anstieg lang, im Schnitt 8% und maximal 12% steil. Es ist eine Bergwertung der 2. Kategorie, bei der man gut die Hälfte der Etappe absolviert hat. Nach der kurzen Abfahrt gibt es erstmal was zu essen, bevor man für den nächsten Anstieg zum Grödnerjoch wieder alle Kräfte mobilisieren muss. 5,8 km ist dieser Anstieg lang, 4,4% im Schnitt steil, aber zweigeteilt. Die 9% Maximalsteigung erreicht man im ersten Teil der Steigung, dazwischen ist es kurz flach, ehe es zur Bergwertung, 3. Kategorie, weiter ansteigt. 92,3 km liegen jetzt noch vor den Fahrern.
Nach der folgenden Abfahrt wird 83,2 km vor Schluss erstmals der Zielbereich in Corvara passiert und hier dann auch der zweite Zwischensprint ausgefahren. Doch gleich danach steigt es schon wieder an und zwar auf 6 km zum Passo Campolongo, einer Bergwertung der 2. Kategorie (5,8% im Schnitt, 13% maximal steil). 77,2 km beträgt die Distanz jetzt noch bis zum Ziel.
Nach der Abfahrt geht es erstmal „nur“ leicht wellig weiter, ehe der nächste Alpenriese im Weg steht. Es geht zum 2236 Meter hoch gelegenen Passo Giau, einer Bergwertung der 1. Kategorie. 9,8 km ist der Anstieg lang, im Schnitt 9,4% steil mit 14% maximal im unteren Abschnitt. Der Kulminationspunkt liegt 41,2 km vor dem Ziel.
Wieder folgt eine Abfahrt und nochmal steht eine Bergwertung auf dem Programm, diesmal 2. Kategorie. 11,5 km ist der Anstieg zum Passo Valparola lang und im Schnitt 5,8% steil. Die Maximalsteigung von 14% liegt im oberen Abschnitt kurz vor der Bergwertung, die man 19,4 km vor dem Ziel erreicht.
Nach der Abfahrt gilt es noch eine bis zu 19% steile Rampe, die Muro del Gatto, zu bewältigen. Auch die letzten 3,5 km sind dann leicht, aber stetig ansteigend.





Vorschau Giro d’Italia, Etappe 14 – Ein Dolomiten-Spektakel mit 4774 Höhenmetern
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 14 – Ein Dolomiten-Spektakel mit 4774 Höhenmetern

Zum Seitenanfang von für Vorschau Giro d’Italia, Etappe 14 – Ein Dolomiten-Spektakel mit 4774 Höhenmetern



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live