<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 19 – Auf dem Weg zur Bergankunft in Risoul geht es über die Cima Coppi
Suchen Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia
27.05.2016

Vorschau Giro d’Italia, Etappe 19 – Auf dem Weg zur Bergankunft in Risoul geht es über die Cima Coppi

Info: GIRO D’ITALIA 2016 | Etappe 19
Autor: Felix Griep (Werfel)



27.05.2016 – Die vorletzte große Bergetappe des 99. Giro führt über den höchsten Gipfel dieser Rundfahrt: die Cima Coppi auf dem Colle dell'Agnello, wo es am Montag noch schneite, das Wetter seitdem aber besser geworden ist, befindet sich in 2744 m Höhe und markiert den Grenzübergang nach Frankreich. Dort wartet nach einer langen Abfahrt die Bergankunft in Risoul, wo zuletzt bei der Dauphiné 2013 und der Tour 2014 Alessandro De Marchi und Rafal Majka siegten, die auch beim Giro dabei sind.


Die 19. Etappe des Giro d'Italia im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport.com Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Steven Krujswijk (TLJ)
***** Johan Esteban Chaves (OGE), Ilnur Zakarin (KAT)
***** Alejandro Valverde (MOV), Vincenzo Nibali (AST), Rafal Majka (TNK)
***** Mikel Nieve (SKY), Joe Dombrowski (CPT), Darwin Atapuma (BMC)
***** David Lopez (SKY), Ian Boswell (SKY), Nicholas Roche (SKY), Sebastian Henao (SKY)
Dark Horse: Sergey Firsanov (GAZ)



Marschtabelle -> Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Pinerolo - Risoul (FRA) (162,0 km)

kalkulierter Schnitt: 38-34 km/h
12:45-––:–– | km ––0,0/162,0 | scharfer Start: Pinerolo
13:49-13:56 | km 49,7/112,3 | Sprint: Piasco
14:26-14:36 | km 74,7/87,3 | Sprint: Sampeyre
14:55-15:10 | km 90,5/71,5 | Verpflegung: Castello
15:35-15:58 | km 106,4/55,6 | Cima Coppi: Colle dell'Agnello (21,3 km à 6,8%, max. 15%)
15:35-15:58 | km 106,4/55,6 | Grenze: Italien > Frankreich
16:59-17:32 | km 162,0/––0,0 | Kat. 1/Ziel: Risoul (12,9 km à 6,9%, max. 10%)
-> Vollständige Marschtabelle mit weiteren Streckenpunkten



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
TLJ   Kruijswijk         1.            Battaglin         34. +1:07:25
OGE   Chaves             2. +   3:00   Howson            51. +1:48:17
MOV   Valverde           3. +   3:23   Amador             8. +   8:53
AST   Nibali             4. +   4:43   Fuglsang          12. +  16:08
KAT   Zakarin            5. +   4:50   Kochetkov         32. +1:03:08
TNK   Majka              6. +   5:34   Rovny             33. +1:06:51
EQS   Jungels            7. +   7:57   Brambilla         23. +  42:08
ALM   Pozzovivo          9. +  10:05   Dupont            14. +  22:30
DDD   Siutsou           10. +  11:15   Anton             30. +1:00:42
CPT   Uran              11. +  13:53   Cardoso           20. +  31:53
BMC   Atapuma           13. +  21:04   Küng              53. +1:52:47
SKY   Henao             15. +  24:41   Roche             24. +  43:06
BAR   Pirazzi           17. +  29:23   Ciccone           60. +2:05:39
LTS   Monfort           19. +  30:43   Wellens           87. +2:38:04
LAM   Ulissi            25. +  48:26   Conti             31. +1:01:54
TGA   Preidler          28. +  53:45   Ludvigsson        56. +1:59:58
GAZ   Firsanov          29. +1:00:20   Foliforov         58. +2:04:08
NIP   Cunego            43. +1:29:04   Bisolti           96. +2:45:00
WIL   Busato            45. +1:32:43   Rodriguez         93. +2:42:55
TFS   Zoidl             46. +1:35:25   Didier            75. +2:25:39
IAM   Wyss              48. +1:41:28   Denifl            61. +2:09:23
FDJ   Vaugrenard       115. +2:59:15   Le Gac           136. +3:19:06



Streckenbeschreibung (aus der Giro d’Italia-Vorschau)

Die 19. Etappe weist zwar nur zwei Bergwertungen auf, doch eine davon ist der höchste Punkt der diesjährigen Austragung und die andere eine Bergankunft. Die Etappe ist 162 km lang und wird in Pinerolo gestartet. Sie endet in Frankreich, in Risoul.
Zunächst ist das Profil nur leicht wellig und noch nicht allzu schwer. Zur ersten Zwischensprintwertung nach 49,7 km steigt es dann aber bereits leicht, aber stetig an. Zu zweiten Sprintwertung nach 74,7 km wird es nochmal deutlich steiler.
Der Anstieg zur Cima Coppi am Colle dell’Agnello ist 21,3 km lang und im Schnitt 6,8% steil. Die Steigung ist äußerst unrhythmisch, in der ersten Hälfte auch noch nicht sehr steil. Schwieriger ist der zweite Abschnitt, wo mehrmals bis zu 15% Steigung erreicht werden. Die Passhöhe liegt auf 2744 Meter und bildet zugleich die Grenze zu Frankreich. 55,6 km liegen hier noch vor den Fahrern.
Es folgt dann eine sehr lange Abfahrt, ehe es in den 12,9 km langen und im Schnitt 6,9% steilen Schlussanstieg nach Risoul geht. Die Maximalsteigung von 10% wird knapp 2 km vor dem Ziel erreicht.





Vorschau Giro d’Italia, Etappe 19 – Auf dem Weg zur Bergankunft in Risoul geht es über die Cima Coppi
Vorschau Giro d’Italia, Etappe 19 – Auf dem Weg zur Bergankunft in Risoul geht es über die Cima Coppi

Zum Seitenanfang von für Vorschau Giro d’Italia, Etappe 19 – Auf dem Weg zur Bergankunft in Risoul geht es über die Cima Coppi



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live