<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Tour de France
Vorschau Tour de France, Etappe 17: Ankunft in Finhaut-Emosson, wo Froome schon einmal Gelb verlor
Suchen Tour de France Forum  Tour de France Forum  Tour de France
20.07.2016

Vorschau Tour de France, Etappe 17: Ankunft in Finhaut-Emosson, wo Froome schon einmal Gelb verlor

Info: TOUR DE FRANCE 2016 | Etappe 17
Übersichten: Startliste & Ausfälle | Profile | Karten | Berge | Marschtabellen
Autor: Felix Griep (Werfel)


20.07.2016 – Nach dem Ruhetag gibt es auf einer Etappe, die komplett in der Schweiz stattfindet, das härteste Finale der diesjährigen Tour. Zu diesem gehört nämlich nicht nur die Ankunft in Finhaut-Emosson (10,4 km à 8,4%), sondern auch der Col de la Forclaz (13,0 km à 7,9%), dessen Bergwertung man nur 18 km zuvor passiert. Auf keiner anderen Etappe befindet sich der vorletzte Berg so nah am Ziel! Eine extrem schwere Kombination, die so schon einmal vor 2 Jahren bei der Dauphiné gefahren wurde. Dort geschah damals etwas, was heute kaum vorstellbar ist: Chris Froome verlor das Gelbe Trikot. Er hatte vorher zwölf Sekunden vor Alberto Contador gelegen, der ihm an diesem Tag 20 Sekunden abnahm.


Die 17. Etappe der Tour de France im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Chris Froome (SKY)
***** Nairo Quintana (MOV), Bauke Mollema (TFS)
***** Richie Porte (BMC), Romain Bardet (ALM), Fabio Aru (AST)
***** Joaquim Rodriguez (KAT), Adam Yates (OBE), Daniel Martin (EQS)
***** Alejandro Valverde (MOV), Luis Meintjes (LAM), Tejay van Garderen (BMC)
Dark Horse: Ilnur Zakarin (KAT)



Marschtabelle ->
Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Berne (SUI) - Finhaut-Emosson (SUI) (184,5 km)

kalkulierter Schnitt: 38-34 km/h
12:00-––:–– | km –––,–/–––,– | neutraler Start: Berne (7,5 km Neutralisation)
12:15-––:–– | km ––0,0/184,5 | scharfer Start: Berne
14:02-14:14 | km 72,5/112,0 | Kat. 3: Côte de Saanenmöser (6,6 km à 4,8%)
14:38-14:54 | km 96,5/88,0 | Verpflegung: L'Etivaz
14:54-15:13 | km 105,0/79,5 | Kat. 3: Col des Mosses (6,4 km à 4,4%)
15:55-16:20 | km 150,0/34,5 | Sprint: Martigny
16:30-17:01 | km 166,5/18,0 | Kat. 1: Col de la Forclaz (13,0 km à 7,9%)
17:05-17:41 | km 184,5/––0,0 | Kat. HC/Ziel: Finhaut-Emosson (10,4 km à 8,4%)



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
SKY   Froome             1.            Henao             15. +  12:24
TFS   Mollema            2. +   1:47   Zubeldia          22. +  33:18
OBE   Yates              3. +   2:45   Impey             41. +1:11:24
MOV   Quintana           4. +   2:59   Valverde           5. +   3:17
ALM   Bardet             6. +   4:04   Vuillermoz        20. +  28:23
BMC   Porte              7. +   4:27   Van Garderen       8. +   4:47
EQS   D. Martin          9. +   5:03   Alaphilippe       48. +1:20:10
AST   Aru               10. +   5:16   Kangert           25. +  38:12
TNK   Kreuziger         11. +   5:24   Majka             34. +1:01:49
LAM   Meintjes          12. +   5:48   Costa             60. +1:36:12
KAT   Rodriguez         13. +   5:54   Zakarin           29. +  48:05
FDJ   Reichenbach       14. +   8:40   Morabito          36. +1:02:50
CDT   Rolland           17. +  13:03   Slagter           74. +1:52:40
TGA   Barguil           18. +  19:15   Dumoulin          40. +1:11:12
BOA   Buchmann          21. +  28:38   Huzarski          33. +1:01:00
IAM   Clement           24. +  36:17   Pantano           27. +  43:41
COF   Navarro           26. +  40:00   Maté              55. +1:31:05
TLJ   Kelderman         30. +  48:23   Bennett           46. +1:19:42
DDD   Pauwels           31. +  51:52   Teklehaimanot     89. +2:06:02
FVC   Sepulveda         43. +1:12:58   Sörensen          69. +1:48:39
DEN   Chavanel          44. +1:14:07   Jeandesboz        62. +1:41:52
LTS   De Gendt          53. +1:25:20   Hansen            99. +2:15:21



Streckenbeschreibung (aus der Tour de France-Vorschau)

Die 17. Etappe über 184,5 km von Bern nach Finhaut-Emosson ist die einzige Etappe, die komplett auf Schweizer Boden ausgetragen wird. Es ist auch die erste Alpen-Bergankunft.
Vom Start weg ist das Profil ganz leicht, aber stetig ansteigend. Die erste Bergwertung, die Côte de Saanenmöser (3. Kategorie – 6,6 km – 4,8%) wird nach 72,5 km passiert. Nach einer Abfahrt und einer kurzen flacheren Passage geht es in den 6,4 km langen und im Schnitt 4,4% steilen Anstieg zum Col des Mosses, der als 3. Kategorie klassifiziert ist und der 79,6 km vor dem Ziel erreicht wird.
Es geht dann in eine längere Abfahrt nach Aigle und dann auf einem Flachstück bis Martigny, wo 24,5 km vor dem Ziel der Zwischensprint ausgefahren wird.
Wenig später geht es in den 12,6 km langen und im Schnitt 8,2% steilen Anstieg zum Col de la Forclaz. Die Steigung dieser Bergwertung der 1. Kategorie ist sehr gleichmäßig, die Maximalsteigung beträgt 8,5%. 18 km beträgt die Distanz vom Kulminationspunkt noch bis zum Ziel.
Es geht in eine technisch nicht ganz einfache Abfahrt und dann in den 10,4 km langen Schlussanstieg nach Finhaut-Emosson, einer Bergwertung der HC-Kategorie. 8,4% beträgt die Durchschnittssteigung, 12,3% die Maximalsteigung kurz vor dem Ziel.

Wissenswertes
Ausgangpunkt der letzten beiden Steigungen ist Martigny. Die kleine Stadt im Wallis ist so etwas wie die „Radsporthauptstadt“ der Schweiz, denn jedes Jahr machen hier bekannte Rennen Station oder fahren hier durch. 2009 war die Stadt Startort einer Tour-Etappe.
In diesem Jahr führte die Tour de Romandie bereits hier durch und kurz vor der Tour de France wurden hier die Schweizer Straßenmeisterschaften ausgetragen.
Martigny ist aber auch die Heimat einiger Schweizer Radprofis. Der bekannteste von ihren ist Sébastien Reichenbach vom Team fdj, der auch bei der Tour am Start ist.





Vorschau Tour de France, Etappe 17: Ankunft in Finhaut-Emosson, wo Froome schon einmal Gelb verlor
Vorschau Tour de France, Etappe 17: Ankunft in Finhaut-Emosson, wo Froome schon einmal Gelb verlor

Zum Seitenanfang von für Vorschau Tour de France, Etappe 17: Ankunft in Finhaut-Emosson, wo Froome schon einmal Gelb verlor



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live