<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vuelta a España
Vorschau Vuelta a España, Etappe 13: Chance auf einen Massensprint im hügeligen Baskenland?
Suchen Vuelta a España Forum  Vuelta a España Forum  Vuelta a España
02.09.2016

Vorschau Vuelta a España, Etappe 13: Chance auf einen Massensprint im hügeligen Baskenland?

Info: VUELTA A ESPAÑA 2016 | Etappe 13
Übersichten: Startliste & Ausfälle | Profile, Karten, Berge, Marschtabellen | Reglement
Autor: Felix Griep (Werfel)


02.09.2016 – Auch der zweite Tag im Baskenland führt über sehr hügeliges Terrain, doch ist die letzte Bergwertung viel weiter vom Ziel entfernt als am Tag zuvor, so dass sich auch Sprinter wie Gianni Meersman und Jonas Van Genechten, die gestern keine Chance hatten und mit großem Rückstand im Gruppetto finishten, Hoffnungen machen dürfen. Auf der mit 213,4 km längsten Etappe dieser Vuelta (bei der Tour gab es 3, beim Giro gar 4 längere Teilstücke!) werden aber sicherlich auch Ausreißer eine gewichtige Rolle spielen.



Die LiVE-Radsport Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Gianni Meersman (EQS)
***** Jonas Van Genechten (IAM), Fabio Felline (TFS)
***** Daniele Bennati (TNK), Tosh Van der Sande (LTS), Kristian Sbaragli (DDD)
***** Jens Keukeleire (OBE), Luis Leon Sanchez (AST), Philippe Gilbert (BMC)
***** Zdenek Stybar (EQS), Silvan Dillier (BMC), Simon Gerrans (OBE)
Dark Horse: Magnus Cort Nielsen (OBE)



Marschtabelle -> Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Bilbao - Urdax-Dantxarinea (213,4 km)

kalkulierter Schnitt: 40-36 km/h
11:45-––:–– | km –––,–/–––,– | neutraler Start: Bilbao (10,5 km Neutralisation)
12:04-––:–– | km ––0,0/213,4 | scharfer Start: Bilbao
14:32-14:49 | km 99,0/114,4 | Kat. 3: Alto Monte Igueldo (5,3 km à 6,2%)
14:49-15:07 | km 110,0/103,4 | Sprint: San Sebastián
14:52-15:10 | km 112,0/101,4 | Verpflegung
15:19-15:41 | km 130,5/82,9 | Kat. 3: Alto de Aritxulegi (6,2 km à 6,5%)
15:32-15:55 | km 139,0/74,4 | Kat. 3: Alto de Agiña (5,0 km à 6,2%)
16:08-16:36 | km 163,2/50,2 | Kat. 3/Grenze: Puerto de Lizaieta (ESP>FRA) (7,2 km à 4,7%)
16:25-16:54 | km 174,2/39,2 | Grenze: Ventà Berrouet (FRA>ESP)
16:36-17:07 | km 181,9/31,5 | Grenze: Dantxarinea (ESP>FRA)
17:12-17:46 | km 205,5/––7,9 | Grenze: Ventà Berrouet (FRA>ESP)
17:24-17:59 | km 213,4/––0,0 | Ziel: Urdax-Dantxarinea



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
MOV   Quintana           1.            Valverde           3. +   1:05
SKY   Froome             2. +   0:54   König              6. +   3:09
OBE   Chaves             4. +   2:34   Yates              7. +   3:25
TNK   Contador           5. +   3:08   Hernandez         37. +  24:39
AST   Scarponi           8. +   3:34   Zeits             34. +  23:35
EQS   De La Cruz         9. +   3:45   Bouet             28. +  16:21
BMC   Sanchez           10. +   3:56   Hermans           19. +   8:22
CDT   Talansky          11. +   5:03   Formolo           13. +   5:44
CJR   Pardilla          14. +   5:55   Madrazo           55. +1:00:55
ALM   Péraud            16. +   6:59   Latour            17. +   7:50
TLJ   Bennett           18. +   7:53   Gesink            47. +  44:18
LAM   Meintjes          21. +   9:29   Grmay             50. +  50:38
BOA   Mendes            22. +  10:21   Benedetti         98. +1:36:00
LTS   Monfort           23. +  10:22   De Clercq         56. +1:01:15
COF   Molard            24. +  10:25   Hardy             40. +  28:28
IAM   Wyss              25. +  12:04   Frank             36. +  24:03
KAT   Silin             26. +  13:05   Mamykin           38. +  25:50
DEN   Sicard            27. +  15:54   Calmejane         60. +1:06:12
TFS   Felline           29. +  17:48   Zubeldia          35. +  23:39
FDJ   Elissonde         31. +  21:12   Eiking            64. +1:11:58
DDD   Kudus             42. +  31:30   Janse Van Rensb.  58. +1:03:39
TGA   Ludvigsson        59. +1:05:25   Fröhlinger        68. +1:16:21



Streckenbeschreibung (aus der Vuelta a España-Vorschau)

Die 13. Etappe von Bilbao nach Urdax-Dantxarinea ist mit 213,4 km die längste Etappe der diesjährigen Austragung. Und auf ihr wechseln die Fahrer zum Ende der Etappe mehrfach die Grenze zwischen Spanien und Frankreich. Das Ziel selbst ist aber in Spanien.
Vom Start weg ist es leicht absteigend. Auf dem ersten Etappendrittel gibt es zwei Anstiege, die nicht als Bergwertungen klassifiziert sind.
Alle gewerteten Anstiege sind als Bergwertungen der 3. Kategorie klassifiziert. Der erste (5,3 km, 6,2% im Schnitt) wird nach 99 km passiert. Nach der Abfahrt wird in San Sebastian 103,4 vor dem Ziel, also praktisch bei Halbzeit, der Zwischensprint ausgefahren, kurz danach erreicht man die Verpflegungszone.
Der nächste Anstieg ist 6,2 km lang und im Schnitt 6,5% steil. 82,9 km beträgt die Distanz noch bis zum Ziel. Nach einer kurzen Abfahrt folgt die nächste Bergwertung, ein 5 km langer und 6,2% steiler Anstieg, den man 74,4 km vor dem Ziel hinter sich gebracht hat.
Nach einer etwas längeren Abfahrt folgt die vierte und letzte Bergwertung. 7,2 km lang und im Schnitt 4,7% steil ist der Anstieg zum Puerto de Lizaieta. Und hier beginnt 50,2 km vor dem Ziel das muntere Grenzspielchen. Denn am Kulminationspunkt erreicht man die Grenze zu Frankreich. Zurück nach Spanien geht es dann 39,2 km vor dem Ziel, aber nicht für lange, denn 31,5 km vor dem Ziel ist man dann auch schon wieder in Frankreich zu Gast. Bis 7,9 km vor dem Ziel dauert das Gastspiel, hier verlässt man den nördlichen Nachbarn wieder und fährt auf spanischem, abschüssigem Terrain Richtung Ziel und dort auf die leicht ansteigende Zielgerade.






Vorschau Vuelta a España, Etappe 13: Chance auf einen Massensprint im hügeligen Baskenland?
Vorschau Vuelta a España, Etappe 13: Chance auf einen Massensprint im hügeligen Baskenland?

Zum Seitenanfang von für Vorschau Vuelta a España, Etappe 13: Chance auf einen Massensprint im hügeligen Baskenland?



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live