<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vuelta a España
Vorschau Vuelta a España, Etappe 18: Der zweite von drei Massensprints in der letzten Woche
Suchen Vuelta a España Forum  Vuelta a España Forum  Vuelta a España
08.09.2016

Vorschau Vuelta a España, Etappe 18: Der zweite von drei Massensprints in der letzten Woche

Info: VUELTA A ESPAÑA 2016 | Etappe 18
Übersichten: Startliste & Ausfälle | Profile, Karten, Berge, Marschtabellen | Reglement
Autor: Felix Griep (Werfel)


08.09.2016 – In ihrer letzten Woche ist die Vuelta geradezu eine Sprinter-Rundfahrt: 3 ziemlich flachen Etappen stehen lediglich 2 Bergankünfte gegenüber! 3 Tage nach Druckers Sieg in Peñíscola und 3 Tage vor der Schlussetappe nach Madrid dürften auch heute die Sprinter den Sieg unter sich ausmachen. Die Chancen auf das Grüne Trikot für einen Sprinter stehen eher schlecht, existieren aber sehr wohl noch: Gianni Meersman käme mit Siegen heute und auf der letzten Etappe auf 6 Punkte mehr als Alejandro Valverde derzeit hat und Fabio Felline liegt ja sogar nur 17 Zähler hinter dem aktuellen Punktbesten!



Die LiVE-Radsport Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Gianni Meersman (EQS)
***** Jempy Drucker (BMC), Nikias Arndt (TGA)
***** Jonas Van Genechten (IAM), Daniele Bennati (TNK), Fabio Felline (TFS)
***** Rüdiger Seelig (BOA), Kristian Sbaragli (DDD), Magnus Cort Nielsen (OBE)
***** Tosh Van der Sande (LTS), Lorenzo Manzin (FDJ), Jens Keukeleire (OBE)
Dark Horse: Kiel Reijnen (TFS)



Marschtabelle -> Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Requena - Gandía (200,6 km)

kalkulierter Schnitt: 43-39 km/h
12:40-––:–– | km –––,–/–––,– | neutraler Start: Requena (4,0 km Neutralisation)
12:47-––:–– | km ––0,0/200,6 | scharfer Start: Requena
14:24-14:34 | km 69,8/130,8 | Kat. 2: Puerto de Casa del Alto (13,3 km à 3,8%)
14:51-15:04 | km 89,3/111,3 | Verpflegung: Navalón de Arriba
16:12-16:33 | km 147,0/53,6 | Sprint: Ontinyent
17:26-17:55 | km 200,6/––0,0 | Ziel: Gandía



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
MOV   Quintana           1.            Moreno            11. +   9:03
SKY   Froome             2. +   3:37   König             28. +  56:44
OBE   Chaves             3. +   3:57   Yates              5. +   6:03
TNK   Contador           4. +   4:02   Trofimov          36. +1:16:29
CDT   Talansky           6. +   7:34   Formolo            8. +   8:13
BMC   Sanchez            7. +   8:12   Hermans           15. +  12:32
AST   Scarponi           9. +   8:28   Zeits             26. +  49:28
EQS   De La Cruz        10. +   8:52   Brambilla         24. +  47:04
TLJ   Bennett           12. +  11:02   Gesink            52. +1:33:25
CJR   Pardilla          13. +  11:13   Roson             72. +2:29:28
ALM   Péraud            14. +  11:44   Bakelants         19. +  24:50
KAT   Silin             17. +  15:56   Mamykin           25. +  47:39
LTS   Monfort           18. +  20:11   De Clercq         60. +1:59:40
IAM   Wyss              20. +  29:36   Frank             46. +1:29:20
TFS   Zubeldia          21. +  30:33   Felline           31. +1:06:23
FDJ   Elissonde         22. +  32:16   Eiking            82. +2:43:27
COF   Hardy             23. +  34:46   Maté              27. +  50:03
LAM   Meintjes          30. +1:05:26   Grmay             58. +1:58:30
DDD   Kudus             35. +1:08:27   Fraile            70. +2:16:53
BOA   Mendes            50. +1:31:23   Pfingsten         77. +2:39:47
DEN   Sicard            54. +1:35:50   Quéméneur         75. +2:37:42
TGA   Ludvigsson        55. +1:39:10   Haga              76. +2:39:05



Streckenbeschreibung (aus der Vuelta a España-Vorschau)

Die 18. Etappe ist eine von nur zwei Etappen, die länger als 200 km sind. Und diese Etappe liegt mit 200,6 km auch nur knapp über dieser magischen Grenze.
Der Start erfolgt in Requena, das Ziel befindet sich in Gandía. Das Profil ist hügelig. Vom Start weg ist es zunächst leicht ansteigend bis flach, dann gibt es eine längere Abfahrt. Danach steigt es wieder an, gefolgt von einer kurzen Abfahrt und einem kurzen Anstieg. Erst jetzt geht es in den 13,3 km langen und im Schnitt 3,8% steilen Anstieg zur einzigen Bergwertung des Tages, 2. Kategorie, die man nach 69,8 km passiert.
Es folgt eine Abfahrt mit einem kurzen Gegenanstieg. Dann steigt es zur Verpflegung hin wieder leicht an, ehe ein längere Abfahrt folgt.
Danach steigt es wieder an, eine Bergwertung gibt es aber keine mehr. 72,6 km vor dem Ziel hat man diesen Streckenpunkt erreicht, ab jetzt geht es fast nur noch abschüssig weiter. Einige kleinere Wellen gibt es zwar noch, aber alle nicht allzu schwer.
53,6 km vor dem Ziel wird der Zwischensprint ausgefahren.
Die Anfahrt zum Ziel und die Zielgerade selbst sind dann flach. 800 Meter vor dem Ziel gibt es aber noch eine scharfe Rechtskurve.





Vorschau Vuelta a España, Etappe 18: Der zweite von drei Massensprints in der letzten Woche
Vorschau Vuelta a España, Etappe 18: Der zweite von drei Massensprints in der letzten Woche

Zum Seitenanfang von für Vorschau Vuelta a España, Etappe 18: Der zweite von drei Massensprints in der letzten Woche



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live