<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Adventskalender 2016
Adventskalender am 13. Dezember: LiVE-Radsport liest: „Gironimo“ von Tim Moore
Suchen <strong>Adventskalender 2016</strong> Forum  <strong>Adventskalender 2016</strong> Forum  <strong>Adventskalender 2016</strong>
13.12.2016

Adventskalender am 13. Dezember: LiVE-Radsport liest: „Gironimo“ von Tim Moore

Info: Weitere Buchvorstellungen aus der Reihe LiVE-Radsport liest
Autor: Voigte



  13.12.  
Heute haben wir in unserem Adventskalender einen Gastbeitrag von LiVE-Radsport-Userin Voigte, die schon zum zweiten Mal im Rahmen unserer Serie „LiVE-Radsport liest“ ein Buch des Autoren Tim Moore vorstellt, das durchaus auch als lesenwertes Weihnachtsgeschenk für Radsportfans interessant sein könnte.


Der LiVE-Radsport.com Adventskalender 2016
Bis Weihnachten präsentieren wir euch täglich einen besonderen Beitrag, um in der an Radrennen ärmeren Adventszeit keine Langeweile aufkommen zu lassen.


Ein Mann, ein Rad und die härteste Italien-Rundfahrt aller Zeiten

Inhalt:
Tim Moore hat es wieder getan. 12 Jahre nachdem er sich über die Originalstrecke der Tour de France 2000 gequält hat (LiVE-Radsport liest: "Alpenpässe und Anchovis"), nimmt er ein neues Projekt in Angriff. Auf der Suche nach der ultimativen Radsport-Herausforderung stößt er auf die härteste Landesrundfahrt aller Zeiten, den Giro d’Italia 1914. Von 81 Startern kamen nach 3162 km auf durchschnittlich 400 km langen Etappen nur 8 ins Ziel. Anhand der schriftlichen Schilderung eines italienischen Sportjournalisten versucht er die Etappen möglichst originalgetreu zu bewältigen. Was bedeutet, dass er nicht nur anstrebt, die genaue Strecke nachzufahren, sondern auch das Material und die Kleidung der damaligen Zeit zu benutzen. So macht er sich in einem abenteuerlich mutenden Outfit auf einem historischen Rad mit Holzfelgen und Bremsen aus Weinkorken (!) auf den strapaziösen Weg. Immer auf den Spuren des Siegers Alfonso Calzolari.

Bewertung:
Gewohnt humorvoll und selbstironisch schildert Tim Moore Vorbereitung und Ausführung seines abenteuerlichen Radsporttrips. Schon Suche und Erwerb des authentischen Materials wird höchst vergnüglich beschrieben. Zwischen der Schilderung seiner eigenen Erlebnisse auf den Etappen, fügt er auch immer wieder Berichte des historischen Rennens ein, das geprägt wird von grausamer Härte, Sabotageakten und Unwettern. Im Buch finden sich ein Streckenplan sowie historische und aktuelle Fotos. Im Anhang werden noch die Mannschaften und Teilnehmer sowie die Etappenergebnisse und das Schlussklassement des Giros 1914 aufgeführt.

Fazit:
Gironimo kommt nicht ganz an den Vorgänger „Alpenpässe und Anchovis“ ran, ist aber trotzdem ein empfehlenswerter Lesespaß, nicht nur für Radsportfans. Vielleicht noch etwas für den Wunschzettel.

Taschenbuch: 378 Seiten
Verlag: Covadonga (1. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3936973970
ISBN-13: 978-3936973976
Preis: 14,80 €





LiVE-Radsport liest: „Gironimo“ von Tim Moore
LiVE-Radsport liest: „Gironimo“ von Tim Moore

„Gironimo“ von Tim Moore
„Gironimo“ von Tim Moore

Zum Seitenanfang von für Adventskalender am 13. Dezember: LiVE-Radsport liest: „Gironimo“ von Tim Moore



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live