<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Erste Etappe der Women’s Tour: Jolien d’Hoore kehrt topfit aus Verletzungspause zurück
Suchen Frauenradsport Forum  Frauenradsport Forum  Frauenradsport
13.06.2018

Erste Etappe der Women’s Tour: Jolien d’Hoore kehrt topfit aus Verletzungspause zurück

Info: Frauen: OVO ENERGY WOMEN’S TOUR 2018 (2.WWT)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Southwold, Ein besseres Comeback nach ihrem Schlüsselbeinbruch hätte Jolien d'Hoore (Mitchelton-Scott) sich nicht wünschen können: Die belgische Meisterin gewann heute die Auftaktetappe der OVO Energy Women's Tour und feierte damit ihren zweiten WorldTour-Sieg in dieser Saison. Zweite wurde die Italienerin Marta Bastianelli (Alé Cipollini), Dritte die US-Amerikanerin Coryn Rivera (Sunweb). Schon 2015 und 2017 hatte D'Hoore je eine Etappe der Rundfahrt für sich entscheiden können.

Fünfte Austragung der ToB der Frauen
Nach der Tour of Chongming Island, dem Tour of California Women's Race und der Emakumeen Bira ist auch das 13. Event der Women's WorldTour 2018 ein Etappenrennen. Es handelt sich um die Tour of Britain der Frauen, nach ihrem Sponsor genannt OVO Energy Women’s Tour, die seit 2014 ausgetragen wird und auch diesmal fünf Teilstücke umfasst. Das erste führte über knapp 130 Kilometer von Framlingham nach Southwold und wies neben einer Drittkategorie-Bergwertung auch zwei Sprintwertungen mit Zeitbonifikationen auf. Das Hauptfeld blieb mehr oder weniger während des ganzen Rennens zusammen, erst auf den letzten 30 Kilometern kam es zu einem nennenswerten Ausreißversuch: dem von Susanne Andersen (Hitec Products), die aber gegen das immer schneller werdende Peloton keine Chance hatte.

Rivera auf dem zweiten Gesamtrang
Erst im Mai hatte Jolien d'Hoore sich bei einem Bahnrad-Event das Schlüsselbein gebrochen - nun war die 28-Jährige bereits zurück und schnell wie eh und je. Mit ihrem Sieg übernahm sie natürlich auch die Führung in der Gesamtwertung. Die Reihenfolge auf den Rängen zwei und drei ist aber gegenüber dem Etappenresultat umgedreht, weil Coryn Rivera an beiden Zwischensprints punktete und so 2 Sekunden vor Marta Bastianelli liegt. Der Abstand zu D'Hoore beträgt ebenfalls zwei Sekunden. Die Italienerin wird dafür morgen stellvertretend das Punktetrikot tragen, das eigentlich auch der Etappensiegerin gehört. Die Bergwertung gewann Christine Majerus (Boels-Dolmans). Für Jolien d'Hoore war es der zweite WWT-Sieg in dieser Saison, nachdem sie zuvor die Driedaagse De Panne gewonnen hatte. Eine andere prominente Fahrerin kehrte übrigens heute ebenfalls von einer Schlüsselbeinfraktur zurück: Marianne Vos (Waowdeals Pro Cycling Team) wurde gute Sechste.

-> Zum Resultat





Erste Etappe der Womens Tour: Jolien dHoore kehrt topfit aus Verletzungspause zurück
Erste Etappe der Womens Tour: Jolien dHoore kehrt topfit aus Verletzungspause zurück

Zum Seitenanfang von für Erste Etappe der Women’s Tour: Jolien d’Hoore kehrt topfit aus Verletzungspause zurück



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live