<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Gold für Stigger, Balmer und Frei am Schlusstag der Cross-Country-EM in Graz
Suchen Mountainbike Forum  Mountainbike Forum  Mountainbike
29.07.2018

Gold für Stigger, Balmer und Frei am Schlusstag der Cross-Country-EM in Graz

Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Graz, 29.07.2018 - Am letzten Tag der Cross-Country-Europameisterschaft in Graz-Stattegg standen nicht weniger als vier Wettbewerbe auf dem Programm, nämlich für Frauen und Männer jeweils in der U19- und in der U23-Kategorie. Dabei sprangen zwei Goldmedaillen und eine Silbermedaille für die Schweiz heraus sowie einmal Gold für Österreich und einmal Bronze für Deutschland.

Heimsieg für Laura Stigger
Bei den Juniorinnen verteidigte Laura Stigger ihren Titel und darf sich damit weiterhin sowohl Welt- wie auch Europameisterin nennen. Die 17-jährige Innsbruckerin war aufgrund der Dominanz, mit der sie die gesamte Saison bestritten hatte, als Favoritin ins Rennen gegangen. Stigger setzte sich mit 2:02 Minuten Vorsprung auf die Britin Harriet Harnden durch. Tereza Sakova aus Tschechien wurde Dritte (+2:46). Für die Deutsche Franziska Koch sprang die ungeliebte Blechmedaille heraus. Die Schweizerin Ronja Blöchlinger kam auf Platz sieben.

Top10 Cross-Country-EM Juniorinnen
1. STIGGER, Laura AUT 01:05:07
2. HARNDEN, Harriet GBR 01:07:09
3. SÁSKOVÁ, Tereza CZE 01:07:53
4. KOCH, Franziska GER 01:09:53
5. VANDERMOUTEN, Pasquine FRA 01:10:24
6. SPECIA, Giada ITA 01:11:13
7. BLÖCHLINGER, Ronja SUI 01:11:26
8. EYDT, Emma GER 01:11:37
9. QUEIRÓS, Raquel POR 01:11:41
10. MEDDE, Isaure FRA 01:11:56

Balmer von der Vize- zur Europameisterschaft
Im Juniorenrennen gab es die erste von zwei Schweizer Goldmedaillen zu verzeichnen. Der 18-jährige Alexandre Balmer, der letztes Jahr Zweiter geworden war, konnte sich sehr früh absetzen. Der Deutsche Leon Reinhard Kaiser lag zunächst auf Silberkurs, wurde dann aber noch vom Italiener Simone Avondetto überholt, welcher mit 15 Sekunden Rückstand auf Balmer Vizeeuropammeister wurde. Kaiser kam weitere sieben Sekunden dahinter ins Ziel, freute sich aber dennoch über die Medaille - die einzige des BDR bei dieser EM. Sein Landsmann Moritz Schäb belegte Platz fünf. Bester Österreicher war Mario Bair als Zwanzigster.

Top10 Cross-Country-EM Junioren
1. BALMER, Alexandre SUI 01:11:48
2. AVONDETTO, Simone ITA 01:12:03
3. KAISER, Leon Reinhard GER 01:12:10
4. TOCCOLI, Zaccaria ITA 01:12:19
5. SCHÄB, Moritz GER 01:12:55
6. FONTANA, Filippo ITA 01:13:52
7. ANDERSEN, Alexander Young DEN 01:15:03
8. HORNY, Clément BEL 01:15:04
9. FLYNN, Sean GBR 01:15:22
10. ALDRIDGE, Charlie GBR 01:15:30



Wir arbeiten unentgeltlich in unserer Freizeit für LiVE-Radsport. Dir gefällt unsere Seite? Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen. Vielen Dank!




Sina Frei zum dritten Mal Europameisterin
Auch der Name der U23-Siegerin stellte keine Überraschung dar. Es handelte sich um die Vor- und Vorjahreseuropameisterin sowie amtierende Weltmeisterin Sina Frei (21), die in dieser Saison bereits vier Weltcups gewinnen konnte. In Person der erkrankten Alessandra Keller und Malene Degn fehlten ihre stärksten Konkurrentinnen, zumal auch Evie Richards nicht startete. Frei kam zwar mit einem satten Vorsprung ins Ziel, musste aufgrund der sengenden Hitze aber doch an ihre Grenzen gehen. Silber ging auch hier nach Italien: Marika Tovo, die am Donnerstag mit der Staffel Gold gewonnen hatte, finishte ca. eine Minute vor der drittbesten Fahrerin, der Spanierin Rocio del Alba Garcia Martinez. Die Deutsche Antonia Daubermann wurde Vierzehnte, Lokalmatadorin Lisa Pasteiner Fünfzehnte.

Top10 Cross-Country-EM Frauen U23
1. FREI, Sina SUI 01:23:31
2. TOVO, Marika ITA 01:24:37
3. GARCIA MARTINEZ, Rocio Del Alba ESP 01:25:39
4. BOHE, Caroline DEN 01:26:25
5. TEOCCHI, Chiara ITA 01:27:05
6. URRUTY, Lucie FRA 01:27:54
7. BERTA, Martina ITA 01:28:29
8. VON BERSWORDT, Sophie NED 01:28:52
9. SHORT, Isla GBR 01:29:12
10. CZECZINKAROVÁ, Jana CZE 01:29:27

Schweizer Colombo holt U23-Silber
Das Rennen der Männer U23 gewann der Franzose Joshua Dubau, der zuvor bei den Weltcups in Albstadt und in Vallnord erfolgreich gewesen war. Der 22-Jährige setzte sich in der zweiten von sechs Runden ab. Der Schweizer Filippo Colombo fuhr aus der Verfolgergruppe heraus zu Silber (+0:19). Milan Vader aus den Niederlanden holte sich die Bronzemedaille (+0:43). Petter Fagerhaug (Norwegen), der Weltcupsieger von Stellenbosch und Val di Sole, wurde nur Siebter. Auch die Nachwuchsfahrer hatten mit der enormen Hitze zu kämpfen. Bester Deutscher war Luca Schwarzbauer als Fünfzehnter, die Österreicher Moritz Bscherer und Florian Wimmer finishten auf Platz 28 und 29, direkt vor dem deutschen Meister Max Brandl.

Top10 Cross-Country-EM Männer U23
1. DUBAU, Joshua FRA 01:25:23
2. COLOMBO, Filippo SUI 01:25:42
3. VADER, Milan NED 01:26:06
4. ANDREASSEN, Simon DEN 01:26:27
5. SARAVALLE, Alessandro ITA 01:27:17
6. NORDEMANN, David NED 01:27:24
7. FAGERHAUG, Petter NOR 01:27:25
8. CLACHERTY, Frazer GBR 01:28:02
9. AGOSTINELLI, Alessio ITA 01:28:07
10. NAGLIČ, Rok SLO 01:28:14






Gold für Stigger, Balmer und Frei am Schlusstag der Cross-Country-EM in Graz
Gold für Stigger, Balmer und Frei am Schlusstag der Cross-Country-EM in Graz

Zum Seitenanfang von für Gold für Stigger, Balmer und Frei am Schlusstag der Cross-Country-EM in Graz



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live