<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Drittes WM-Gold für die Schweizer Mountainbiker – Keller (U23) siegt vor Frei
Suchen Mountainbike Forum  Mountainbike Forum  Mountainbike
07.09.2018

Drittes WM-Gold für die Schweizer Mountainbiker – Keller (U23) siegt vor Frei

Info: MTB-WELTMEISTERSCHAFT CROSS COUNTRY 2018 IN LENZERHEIDE
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Lenzerheide, 07.09.2018 - Die Schweizer haben bei ihrer MTB-Heim-WM in der Lenzerheide eine weitere Goldmedaille gewonnen. Alessandra Keller sicherte sich im Rennen der Frauen U23 den Sieg, und zwar vor ihrer Landsmännin Sina Frei – Silber gab es für die Eidgenossen also obendrauf. Bei den Männern U23 ging Gold an den Südafrikaner Alan Hatherly, der sich im Zweikampf gegen den US-Amerikaner Christopher Blevins durchsetzte.

Keller nutzt letzte Gelegenheit zu U23-Gold
Für Alessandra Keller hat es sich ausgezahlt, anders als im Weltcup dieses Jahr noch einmal an der U23- und nicht an der Elite-WM zu starten. Nach zweimal Bronze in Folge konnte die 22-jährige sich heute endlich den Traum von der Goldmedaille erfüllen. Dabei entthronte sie ihre eigene Landsmännin Sina Frei, die am Ende recht deutlich an der Titelverteidigung scheiterte. Zunächst lag die Britin Evie Richards in Führung, dann übernahmen Keller und Frei das Kommando. Gemeinsam bauten sie erst mal ihren Vorsprung auf die Konkurrenz aus, dann - auf der dritten von sechs 4,2 km langen Runden - griff Keller an. Sie kam 1:22 Minuten vor der U23-Weltcupgewinnerin ins Ziel und holte den dritten Schweizer Sieg bei dieser WM. Die Italienerin Marika Tovo, die sich schnell als drittstärkste Frau im Rennen etabliert hatte, sicherte sich denn auch die Bronzemedaille (+1:40), während die Deutsche Ronja Eibl das Podium knapp verpasste. Bis zur vierten Runde hatte sie Tovo die Stirn geboten. Mit Nicole Koller auf Rang 9 kam eine dritte Eidgenössin unter die Top10. Beste Österreicherin war Nadja Heigl als 23te, dicht gefolgt von Anna Spielmann, die als Letzte der nicht überrundeten Fahrerinnen finishte.

-> Zum Resultat Frauen U23

Nach 9 Jahren wieder Gold für Südafrika
Als die Männer U23 ihr 7 Runden langes Rennen in Angriff nahmen, hatte sich der Himmel über Lenzerheide, der zuvor noch wolkenverhangen und regnerisch aussah, etwas aufgeklart. Lange Zeit blieb eine größere Gruppe zusammen, erst auf der dritten Runde setzten zwei Fahrer sich ab: Alan Hatherly und Christopher Blevins. Zwischen den beiden herrschte Waffenstillstand, bis in die letzte Runde hinein, aber dort begann Hatherly den Druck zu erhöhen. Der 22-jährige (Elite-)Landesmeister distanzierte Blevins Sekunde um Sekunde und holte sich am Ende mit 27 Sekunden Vorsprung Gold. Er tritt so die Nachfolge seines leider viel zu früh verstorbenen Landsmanns Burry Stander an, der 2009 als bislang einziger Südafrikaner U23-Weltmeister war. Hinter Blevins, übrigens US-Nachwuchsmeister im Radcross, kam der Niederländer David Nordemann mit 1:05 Minuten Rückstand als Dritter ins Ziel. Die Schweizer gingen also in diesem Fall leer aus; Albin Vital belegte aber immerhin den sechsten Platz. Bester Deutscher war Luca Schwarzbauer auf Rang 10. Moritz Bscherer aus Österreich wurde 73ter mit 2 Runden Rückstand.

-> Zum Resultat Männer U23









Drittes WM-Gold für die Schweizer Mountainbiker – Keller (U23) siegt vor Frei
Drittes WM-Gold für die Schweizer Mountainbiker – Keller (U23) siegt vor Frei

Zum Seitenanfang von für Drittes WM-Gold für die Schweizer Mountainbiker – Keller (U23) siegt vor Frei



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live