<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vuelta a España
Vorschau & Favoriten Vuelta a España, Etappe 17: Im Baskenland wartet die nächste steile Bergankunft
Suchen Vuelta a España Forum  Vuelta a España Forum  Vuelta a España
12.09.2018

Vorschau & Favoriten Vuelta a España, Etappe 17: Im Baskenland wartet die nächste steile Bergankunft

Info: VUELTA A ESPAÑA 2018 (2.UWT) | Etappe 17
Autor: Roman Sikorra (freire) & Felix Griep (Werfel)


12.09.2018 – Die 17. Etappe läutet die entscheidene Phase der Vuelta ein. Heute im Baskenland und anschließend in Andorra wird die Spanienrundfahrt 2018 ihren Gesamtsieger finden. Wer noch den Gesamtsieg an sich reißen oder auf das Podium vorstoßen möchte, sollte langsam damit anfangen. Einer davon ist Miguel Angel Lopez. Vor allem durch die Schwächen der Konkurrenz ist ihm dieses Kunststück dieses Jahr bereits gelungen. Er verbesserte sich auf den letzten drei schweren Etappen des Giros von Platz sechs auf Platz drei. Mit Nairo Quintana möchte ein weiterer Kolumbianer sich nach vorne arbeiten. In den Bergen machte der Vuelta Sieger von 2016 bisher zwar nicht immer den besten Eindruck, was aber auch an seinem schlechten Antritt liegen kann, aber wenn er Spanienrundfahrt zum zweiten Mal gewinnen möchte, muss auch er anfangen riskantere Attacken zu starten.

Da beide im Zeitfahren weitere Sekunden Rückstand aufgebrummt bekommen haben, sollte die Zeit des Belauerns zwischen den beiden endgültig vorbei sein. Wenn sie sich zusammen absetzen können, müssen sie zusammenarbeiten.

Simon Yates befindet sich erneut auf der Zielgeraden zu seinem ersten Grand Tour Gesamtsieg. Er wird mit seinen Kräften nun äußerst vorsichtig haushalten, aber wenn er einen anderen Favoriten eliminieren kann oder der Etappensieg winkt, ist eine Attacke des Briten vorprogrammiert.

Auch andere Bergfahrer können in diesen Dreikampf noch eingreifen. Steven Kruijswijk und Enric Mas fahren sehr offensiv und erwischen vielleicht heute den richtigen Moment für eine Attacke. Alejandro Valverde muss seine Taktik auch mit Nairo Quintana abstimmen, aber im Bergsprint ist er noch immer nur schwer zu schlagen. Thibaut Pinot wird sich zwar heute etwas mehr zurückhalten, da er bereits einen Etappensieg auf dem Konto hat, aber sollte sich die Möglichkeit ergeben, wird auch der Franzose erneut das Tempo forcieren um erneut jubeln zu können.

Mit zwei Anstiegen der dritten Kategorie kurz vor dem Schlussanstieg bietet diese Etappe auch die Möglichkeit einer frühen Attacke. Emanuel Buchmann und Fabio Aru waren bisher nicht in der Lage den anderen Klassementfahrern in den entscheidenden Phasen zu folgen. Deshalb könnten beide von einer überraschend frühen Attacke profitieren. Beide haben genug Rückstand um nicht direkt eine Podiumsbedrohung zu werden, was die Erfolgsaussichten erhöht.

Sollten sich die Klassementfahrer komplett auf die zwei Etappen in Andorra konzentrieren und heute an die Ausreißer abschenken, können auch die Ausreißer eine weitere Etappe unter sich ausmachen. Bora Hansgrohe und Team Sky sind noch ohne Etappensieg bei dieser Vuelta. Rafal Majka und Sergio Henao sind durchaus in der Lage dies zu ändern. Oder schlägt vielleicht Dimenson Data zum dritten Mal zu? Ben King lauert neben Etappensiegen auch noch auf Punkte für das Bergtrikot. Oder kann Igor Anton im Baskenland an alte Erfolge anknüpfen?




Die LiVE-Radsport Favoriten

***** Miguel Angel Lopez (AST)
***** Simon Yates (MTS), Nairo Quintana (MOV)
***** Alejandro Valverde (MOV), Steven Kruijswijk (TLJ), Enric Mas (QST)
***** Thibaut Pinot (GFC), Emanuel Buchmann (BOH), Fabio Aru (UAD)
***** Rafal Majka (BOH), Sergio Henao (SKY), Ben King (DDD)
Dark Horse: Igor Anton (DDD)



Marschtabelle ->
Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Getxo - Alto del Balcón de Bizkaia (157,0 km)

kalkulierter Schnitt: 39-35 km/h
13:05-––:–– | km –––,–/–––,– | neutraler Start: Getxo (12,0 km Neutralisation)
13:26-––:–– | km ––0,0/157,0 | scharfer Start: Getxo
13:51-13:54 | km 16,7/140,3 | Kat. 3: Alto de la Arboleda (6,7 km à 5,0%)
14:40-14:49 | km 48,7/108,3 | Sprint: Bilbao
15:30-15:44 | km 80,6/76,4 | Verpflegung
15:37-15:52 | km 85,2/71,8 | Kat. 3: Alto de San Juan de Gaztelugatxe (3,8 km à 7,6%)
16:31-16:52 | km 120,6/36,4 | Kat. 2: Alto del Balcón de Bizkaia (7,3 km à 4,3%)
16:55-17:19 | km 136,2/20,8 | Kat. 3: Alto de Santa Eufemia (4,5 km à 5,0%)
17:12-17:38 | km 147,1/––9,9 | Kat. 3: Alto de Gontzegaraine (5,5 km à 4,3%)
17:27-17:55 | km 157,0/––0,0 | Kat. 1/Ziel: Alto del Balcón de Bizkaia (7,3 km à 9,7%, max. 23,83%)



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
MTS   S. Yates           1.            Haig              15. +  10:58
MOV   Valverde           2. +   0:33   Quintana           4. +   1:15
TLJ   Kruijswijk         3. +   0:52   Bennett           23. +  28:46
QST   Mas                5. +   1:30   De Plus           38. +  55:57
AST   Lopez              6. +   1:34   Bilbao            45. +1:02:11
GFC   Pinot              7. +   2:53   Molard            18. +  14:53
TBM   I. Izagirre        8. +   3:04   Pernsteiner       19. +  16:38
EFD   Uran               9. +   3:15   Clarke            40. +  57:37
ALM   Gallopin          10. +   4:43   Dupont            28. +  38:57
BOH   Buchmann          11. +   4:48   Majka             17. +  13:02
SUN   Kelderman         12. +   7:08   Hindley           47. +1:04:21
TFS   Brambilla         13. +   8:35   Mollema           31. +  44:03
UAD   Aru               14. +  10:34   Ravasi            48. +1:05:11
SKY   De La Cruz        16. +  12:01   Henao             24. +  29:08
EUS   Bizkarra          20. +  22:36   Rodriguez         59. +1:24:07
COF   Je. Herrada       26. +  33:31   Jo. Herrada       41. +  58:10
DDD   King              27. +  34:24   Kudus             37. +  54:09
TKA   Zakarin           30. +  39:47   Kochetkov         61. +1:25:16
CJR   Rodriguez         32. +  45:11   Mas               46. +1:03:45
BMC   Teuns             34. +  49:05   Roche             36. +  51:45
LTS   Monfort           39. +  55:57   Armée             64. +1:30:40
BBH   Cabedo            88. +2:06:44   Ezquerra          94. +2:20:24





Vorschau & Favoriten Vuelta a España, Etappe 17
Vorschau & Favoriten Vuelta a España, Etappe 17

Zum Seitenanfang von für Vorschau & Favoriten Vuelta a España, Etappe 17: Im Baskenland wartet die nächste steile Bergankunft



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live