<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Bahnradsport
Weltmeister in der Hauptstadt: Kluge/Reinhardt Favoriten beim 108. Berliner Sechstagerennen
Suchen <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font>
24.01.2019

Weltmeister in der Hauptstadt: Kluge/Reinhardt Favoriten beim 108. Berliner Sechstagerennen

Info: Sixdays: Six Day Berlin 2019
Autor: Felix Griep (Werfel)



Berlin, 24.01.2019 – Nach drei Jahren ohne deutsche Sieger könnte es im Berliner Velodrom einmal wieder einen Heimerfolg zu bejubeln geben. Der beim Sechstagerennen in der Hauptstadt in der Vergangenheit bereits zweimal siegreiche Roger Kluge startet gemeinsam mit seinem Stammpartner Theo Reinhardt in der Favoritenrolle. Härtester Widersacher der Madison-Weltmeister dürfte wohl Wim Stroetinga werden, der mit einem neuen Partner seinen dritten Berlin-Triumph in Folge anstrebt.


Resultate: Profis | U23 | Sprinter | Steher | FrauenInfos: Startliste | Zeitplan
Berichte: Vorschau | 1. Nacht | 2. Nacht | 3. Nacht | 4. Nacht | 5. Nacht | 6. Nacht


Zurück am Geburtsort des Duos Kluge/Reinhardt
Zweimal schon hat Roger Kluge das Sechstagerennen von Berlin gewonnen: gemeinsam mit Robert Bartko die hundertste Auflage im Jahr 2011 und zwei Jahre später mit dem Niederländer Peter Schep. Im Januar 2018 bestritt der Eisenhüttenstädter im Hauptstadt-Velodrom sein erstes Sechstagerennen mit dem gebürtigen Berliner Theo Reinhardt – die Geburt eines neuen festen Gespanns, das damals Platz drei erreichte, wenig später dem WM-Titel gewann, im Sommer EM-Silber holte und dann die Sixdays von London und Gent auf den Positionen drei und vier beendete. Zu Beginn des neuen Jahres mussten sie kurzzeitig getrennte Wege gehen, weil Kluge für seine neue Mannschaft Lotto Soudal bei der Tour Down Under im Einsatz war. Reinhardt startete derweil mit Christian Grasmann in Rotterdam, stieg dort wegen Sitzbeschwerden vorzeitig aus, meldete sich aber in Bremen wieder stark zurück und fuhr dort mit Marc Hester auf Rang zwei.

Mit neuem Partner dritter Sieg für Stroetinga?
Ein Selbstläufer wird der erste deutsche Sieg in Berlin seit Marcel Kalz und Leif Lampater anno 2015 aber sicher nicht. Größter internationaler Star im Starterfeld ist Wim Stroetinga, der etwas schaffen könnte, was zuletzt dem Italiener Silvio Martinello Anfang des Jahrtausends gelungen war: drei Berlin-Siege in Folge. Allerdings muss der Niederländer ohne seinen Partner der letzten beiden Jahre auskommen, weil Yoeri Havik beim Weltcup in Hongkong weilt. Stroetinga tritt mit dem jungen Belgier Robbe Ghys an, der erstmals im Berliner Profi-Wettkampf aktiv sein wird. Vor vier Jahren hatte er hier einmal Platz zwei im U23-Rennen erreicht. Eigentlich hätte Stroetinga mit Melvin van Zijl und Ghys mit Moreno De Pauw starten sollen – doch die Geburt von De Pauws Tochter brachte gestern noch einmal alles durcheinander. De Pauw genießt bei Frau und Kind die Vaterfreuden und Van Zijl bildet nun ein Paar mit dem Belgier Jules Hesters.


108. Berliner Sixdays - Freikartenverlosung

Konkurrenz aus Österreich und Dänemark
Neben Kluge und Stroetinga steht noch ein dritter früherer Gesamtsieger am Start: Der Österreicher Andreas Müller, der 2014 mit dem Belgier Kenny de Ketele gewonnen hatte, tritt wieder mit seinem Landsmann Andreas Graf an. Im diesjährigen Aufgebot gehören die Vierten von vor zwei Jahren definitiv mit zu den Favoriten auf die Podiumsplatzierungen. Hierfür muss man des Weiteren auch die Dänen Marc Hester und Jesper Mørkøv auf der Rechnung haben, die über viel gemeinsame Erfahrung verfügen. Besonders Hester zeigte sich zuletzt in Topform, wurde mit Lasse Norman Hansen in Rotterdam ebenso wie mit Theo Reinhardt in Bremen Zweiter. Unter den restlichen Mannschaften gibt es noch einige potenzielle Überraschungsteams wie beispielsweise die Briten Chris Latham/Andy Tennant, die Polen Wojciech Pszczolarski/Daniel Staniszewski oder auch die Deutschen Maximilian Beyer/Achim Burkart.

-> Zum Gesamtstand und allen Resultaten der Profis





Weltmeister in der Hauptstadt: Kluge/Reinhardt Favoriten beim 108. Berliner Sechstagerennen
Weltmeister in der Hauptstadt: Kluge/Reinhardt Favoriten beim 108. Berliner Sechstagerennen

Zum Seitenanfang von für Weltmeister in der Hauptstadt: Kluge/Reinhardt Favoriten beim 108. Berliner Sechstagerennen



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live