<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Shortnews
Vuelta a San Juan: Richeze, Fiaschi und Navarrete gewinnen Kriterien am Vorabend des offiziellen Starts
Suchen <strong>Shortnews</strong> Forum  <strong>Shortnews</strong> Forum  <strong>Shortnews</strong>
27.01.2019

Vuelta a San Juan: Richeze, Fiaschi und Navarrete gewinnen Kriterien am Vorabend des offiziellen Starts

Info: Vuelta a San Juan Internacional 2019 (2.1)
Autor: Felix Griep (Werfel)



Bevor sie am Sonntag mit der 1. Etappe richtig beginnt, standen bei der Vuelta a San Juan am Samstag die Teampräsentation und im Anschluss drei Kriterien auf dem Programm, bei denen ein 2,6 Kilometer langer Rundkurs in der Stadt San Juan jeweils fünfmal absolviert werden musste. Am ersten dieser Rennen nahmen nur die an der Rundfahrt beteiligten WorldTeams teil: Bora-Hansgrohe, Deceuninck-Quick Step, Lotto Soudal, Movistar, UAE Emirates und Dimension Data. Zwei Runden vor Schluss attackierte Maximiliano Richeze (Deceuninck-Quick Step) und setzte sich gemeinsam mit Nairo Quintana (Movistar) ab, der später im Zielsprint chancenlos gegen den Argentinier war. Mark Cavendish (Dimension Data), Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) und Fernando Gaviria (UAE Emirates) folgten mit 13, die restlichen Fahrer mit 27 Sekunden Rückstand.

Die europäischen Professional und Continental Teams bestritten ein gemeinsames Kriterium, bei dem vier Fahrer zeitgleich und sechs weitere mit maximal sechs Sekunden Rückstand das Ziel erreichten. Den Sprint um den Sieg entschied der Italiener Tommaso Fiaschi (Beltrami Tsa-Hopplà-Petroli Firenze) für sich. Der Österreicher Matthias Brändle (Israel Cyclinc Academy) und sein neuseeländischer Teamkollege Hamish Schreurs wurden Zweiter und Dritter, der italiener Edoardo Zardini (Neri Sottoli-Selle Italia-KTM) Vierter.

Das dritte Kriterium, an dem nur die Fahrer der Teams und Nationalmannschaften aus Süd- und Mittelamerika teilnahmen, war das umkämpfteste und endete im Sprint einer größeren Gruppe mit einem Sieg für Maximiliano Navarrete (Argentinien) vor German Tivani (Agrupacion Virgen De Fatima) und Weimar Roldan (Medellin),




      -> Übersicht aller Shortnews




Vuelta a San Juan: Richeze, Fiaschi und Navarrete gewinnen Kriterien am Vorabend des offiziellen Starts
Vuelta a San Juan: Richeze, Fiaschi und Navarrete gewinnen Kriterien am Vorabend des offiziellen Starts

Zum Seitenanfang von für Vuelta a San Juan: Richeze, Fiaschi und Navarrete gewinnen Kriterien am Vorabend des offiziellen Starts



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live