<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Shortnews
Volta a la Comunitat Valenciana: Yates schlägt Valverde bei Bergankunft, Izagirre steht vor Gesamtsieg
Suchen <strong>Shortnews</strong> Forum  <strong>Shortnews</strong> Forum  <strong>Shortnews</strong>
09.02.2019

Volta a la Comunitat Valenciana: Yates schlägt Valverde bei Bergankunft, Izagirre steht vor Gesamtsieg

Info: Volta a la Comunitat Valenciana 2019 (2.1)
Autor: Felix Griep (Werfel)



Am vorletzten Tag der Volta a la Comunitat Valenciana fand die nach dem Auftaktzeitfahren zweite für die Gesamtwertung entscheidende Etappe statt: Das 4. Teilstück mit seiner Bergankunft am Ermita Santa Llúcia (3,2 km à 10,0%) wurde von Adam Yates (Mitchelton-Scott) gewonnen, der auf dem letzten Kilometer eine neunköpfige Favoritengruppe noch auseinander riss. Alejandro Valverde (Movistar) wurde zeitgleicher Zweiter, nur maximal fünf Sekunden Rückstand kassierten Pello Bilbao und Ion Izaguirre (beide Astana) sowie Daniel Martin (UAE Emirates) und Sergio Higuita (Equipo Euskadi). Jesús Herrada (Cofidis), Dylan Teuns (Bahrain Merida) und Jack Haig (Mitchelton-Scott) fielen noch etwas weiter zurück. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) verlor 53 Sekunden und rutschte in der Gesamtwertung von Rang eins auf neun ab. Neuer Spitzenreiter ist Izagirre, der sieben Sekunden Vorsprung gegenüber Valverde und Bilbao mit auf die komplett flache Schlussetappe nimmt – beste Aussichten auf den Gesamtsieg, zumal es keine Zeitgutschriften gibt. Etappensieger Yates ist mit 34 Sekunden Rückstand nur Gesamtachter.

Als Ausreißer sorgte der Schweizer Silvan Dillier (AG2R La Mondiale) für ein spannendes Etappenfinale, der zunächst gemeinsam mit João Rodrigues (W52-FC Porto) und Diego Rubio (Burgos-BH) ein Ausreißertrio gebildet hatte. Rubio fiel bereits über 50 Kilometer vor dem Ziel wieder zurück, hatte bis dahin aber bereits zwei Bergwertungen abgeräumt und den Gewinn des Bergtrikots endgültig perfekt gemacht. Als Dillier 30 Kilometer vor dem Ziel auch Rodrigues abhängte, hatte er noch 4:30 Minuten Vorsprung auf das Hauptfeld, das nun aber das Tempo merklich erhöhte und den Giro-Etappensieger von 2017 und Roubaix-Zweiten von 2018 letztlich mitten im Schlussanstieg, rund zwei Kilometer vor dem Ziel einholte. Nachdem Valverde zuvor einen erfolglosen Angriff gewagt hatte, versuchten es nun Merhawi Kudus (Astana) und Rui Costa (UAE Emirates), aber auch sie wurden wieder ein- und überholt.

-> Zum Resultat




      -> Übersicht aller Shortnews




Volta a la Comunitat Valenciana: Yates schlägt Valverde bei Bergankunft, Izagirre steht vor Gesamtsieg
Volta a la Comunitat Valenciana: Yates schlägt Valverde bei Bergankunft, Izagirre steht vor Gesamtsieg

Zum Seitenanfang von für Volta a la Comunitat Valenciana: Yates schlägt Valverde bei Bergankunft, Izagirre steht vor Gesamtsieg



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live