<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Verrücktes Rennen in Nove Mesto – Courtney gewinnt zweiten Cross-Country-Weltcup
Suchen <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font>
26.05.2019

Verrücktes Rennen in Nove Mesto – Courtney gewinnt zweiten Cross-Country-Weltcup

Info: MTB: WELTCUP NOVE MESTO NA MORAVE 2019
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Nove Mesto na Morave, 26.05.2019 - Eine Woche nach ihrem Sieg in Albstadt hat Weltmeisterin Kate Courtney (Scott-SRAM) auch den Cross-Country-Weltcup im tschechischen Nove Mesto na Morave für sich entschieden. Die US-Amerikanerin überwand die Folgen eines frühen Defekts und fuhr von Position fünf wieder ganz nach vorne. Anne Terpstra (Ghost Factory), die lange Zeit wie die Siegerin aussah, wurde am Ende Zehnte. Die anderen Podiumsplätze wechselten ebenfalls bis zum Ende ihre "Besitzerin".


Bericht zum Rennen der Männer:
Van der Poel erfüllt sich in Nove Mesto den Traum vom XC-Weltcup-Sieg


Tauber trifft Fehlentscheidung
Das Rennen in der Biathlon-Arena von Nove Mesto fand ohne die Siegerin der vergangenen drei Austragungen statt, denn Annika Langvad hatte wegen mangelnder Form abgesagt. Weltmeisterin Courtney startete zwar gut in den Wettkampf, wurde aber von einem Hinterrad-Defekt ausgebremst. Vorne lagen zu diesem Zeitpunkt Europameisterin Jolanda Neff (Trek Factory Racing XC) und die Niederländerin Anne Tauber (CST Sandd Bafang MTB Racing), die sich auf der vierten Runde von der Schweizerin lösen konnte. Tauber hielt sich trotz der von hinten heranrückenden US-Amerikanerin wacker vorne und hätte womöglich auch ihren ersten Weltcup-Sieg davongetragen, wenn sie nicht eine folgenschwere Fehlentscheidung getroffen hätte. In der Schlussrunde wollte sie einen Anstieg zu Fuß bewältigen, um eventuell etwas Zeit zu sparen, klickte aber nicht richtig aus und stürzte. Auch die heruntergefallene Kette kostete Zeit, was Courtney die Gelegenheit gab, in Führung zu gehen.

Rissveds gibt Weltcup-Comeback
Tauber fiel weit zurück und auch die anderen Plätze waren noch längst nicht vergeben. Neff erlitt ebenfalls einen Defekt und musste sich mit Platz 8 zufrieden geben. Die Australierin Rebecca McConnell (Primaflor Mondraker Rotor), die schon sehr stark gestartet war, profitierte vom Defekt der anderen und wurde Zweite (+0:36), während die Kanadierin Haley Smith (Norco Factory) an der Schweizerin Sina Frei vorbeiging und sich Platz drei sicherte (+0:42). Die gerade erwähnte U23-Weltmeisterin sowie die junge Dänin Malene Degn (KMC-Ekoi-Orbea) komplettierten das Podium. Übrigens gab Olympiasiegerin Jenny Rissveds, die sich aufgrund einer Depression eine Auszeit genommen hatte, in Nove Mesto ihr Weltcup-Comeback und wurde 33te.

-> Zum Resultat





Verrücktes Rennen in Nove Mesto - Courtney gewinnt zweiten Cross-Country-Weltcup
Verrücktes Rennen in Nove Mesto - Courtney gewinnt zweiten Cross-Country-Weltcup

Zum Seitenanfang von für Verrücktes Rennen in Nove Mesto – Courtney gewinnt zweiten Cross-Country-Weltcup



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live