<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Greenland holt im Val di Sole seinen ersten Weltcup-Sieg – Trummer auf Platz sechs
Suchen <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font>
03.08.2019

Greenland holt im Val di Sole seinen ersten Weltcup-Sieg – Trummer auf Platz sechs

Info: MTB: WELTCUP VAL DI SOLE 2019
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Val di Sole, 03.08.2019 - Der Brite Laurie Greenland (MS Mondraker Team) hat im Val di Sole in der italienischen Provinz Trentino seinen ersten Downhill-Weltcupsieg gefeiert. Er verwies keinen Geringeren als den amtierenden Weltmeister Loic Bruni (Specialized Gravity) auf Platz zwei. Der österreichische Staatsmeister David Trummer setzte seine Serie hervorragender Resultate fort.

Trummer fuhr zum dritten Mal in Folge beim Weltcup in die Top 10, wobei er seinen siebten Platz aus Andorra und seinen achten Platz aus Les Gets mit Rang sechs noch einmal zu toppen wusste. In der Lenzerheide nächste Woche dürfte also eigentlich das Podium drin sein... Die Qualifikation bei den Männern war ganz anders gelaufen als erwartet, weil sich das Wetter im "Tal der Sonne" gestern von seiner hässlichen Seite gezeigt hatte. Ein Unwetter hatte eine Unterbrechung nötig gemacht und als es weiterging, waren die verbliebenen Starter gegenüber den früher Gestarteten klar im Nachteil. So gingen im Finale etwas schwächere Fahrer nach den eigentlichen Siegkandidaten auf die Strecke. Am Ende gewann allerdings wirklich einer, der noch nie beim Elite-Weltcup ganz oben auf dem Podest gestanden hatte, freilich kein Unbekannter: Laurie Greeland, der Junioren-Weltmeister von 2015, machte es der U19-Weltmeisterin desselben Jahres, Marine Cabirou, nach. Er verbesserte Loic Brunis wieder mal bombenstarke Zeit um fast 3 Sekunden. Die Franzosen Loris Vergier (Santa Cruz) und Vorjahressieger Amaury Pierron (Commencal/Vallnord) kamen auf die Plätze drei und vier. Greenlands Landsmann Danny Hart (Madison Saracen) wurde Fünfter und war dabei (zugegeben aufgrund eines Defekts) nur 12 Hundertstelsekunden schneller als Trummer. In der Gesamtwertung liegt Bruni weiter vorne und weist 132 Punkte Vorsprung auf Pierron auf.

-> Zum Resultat



Weiterer Bericht
-> Camille Balanche (SUI) Dritte hinter Marine Cabirou beim Downhill-Weltcup im Trentino





Greenland holt im Val di Sole seinen ersten Weltcup-Sieg - Trummer auf Platz sechs
Greenland holt im Val di Sole seinen ersten Weltcup-Sieg - Trummer auf Platz sechs

Zum Seitenanfang von für Greenland holt im Val di Sole seinen ersten Weltcup-Sieg – Trummer auf Platz sechs



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live