<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Siegenthaler bei Heim-Weltcup auf Platz 3 – Cabirou siegt auch in Lenzerheide
Suchen <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font>
10.08.2019

Siegenthaler bei Heim-Weltcup auf Platz 3 – Cabirou siegt auch in Lenzerheide

Info: MTB: WELTCUP LENZERHEIDE 2019
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Lenzerheide, 10.08.2019 – Emilie Siegenthaler (Pivot Factory Racing) ist zum ersten Mal in dieser Saison in die Top 3 beim Downhill-Weltcup gefahren. Vor Heimpublikum in der Lenzerheide musste die 32-jährige Schweizerin sich nur der Australierin Tracey Hannah (Polygon UR) und der Französin Marine Cabirou (Scott Downhill Factory) geschlagen geben, die ihren zweiten Sieg in Folge einfuhr.

Entscheidung um den Weltcup vertagt
Tracey Hannah hatte, wie schon so oft in dieser Saison, in der Qualifikation die stärkste Zeit hingelegt. Doch im Finale verpasste die australische Meisterin die Chance, den Weltcup-Gesamtsieg vorzeitig sicherzustellen. Einen absolut fehlerfreien Lauf im oberen Teil beendete sie etwas verhalten, sodass ihr 0,26 Sekunden auf Cabirou fehlten. Die französische Meisterin ging ein größeres Risiko ein, behielt aber die Pace bei und holte sich nach ihrem Sieg im Val di Sole auch in der Lenzerheide Platz eins. Emilie Siegenthaler erlebte bei ihrem Run ein Auf und Ab, lag zunächst vor der zu diesem Zeitpunkt führenden Neuseeländerin Kate Weatherly, dann dahinter und im Ziel vier Zehntelsekunden vor ihr. Europameisterin Camille Balanche rundete das starke Resultat der Gastgeber mit Platz fünf ab. Die deutsche Meisterin Nina Hoffmann kam mit dem feuchten, teilweise in dichten Nebel gehüllten Parcours nicht so gut zurecht und hatte auch noch einen platten Hinterreifen zu beklagen – Platz 13 von 15, aber dafür wurde Landsfrau Raphaela Richter Achte. In der Gesamtwertung trennen Hannah und Cabirou nun 150 Punkte. Snowshoe wird entscheiden, davor aber steht die Weltmeisterschaft in Kanada auf dem Programm.

-> Zum Resultat Frauen Elite

Höll feiert fünften Sieg
Zuvor hatte sich die Österreicherin Valentina Höll (SRAM TLD Racing) bei den Juniorinnen wieder einmal den Sieg gesichert, und das mit dem gewaltigen Vorsprung von 29 Sekunden auf die Französin Nastasia Gimenez. Anna Newkirk aus den USA (SRAM Young Guns) belegte Platz drei. Die Norwegerin Mille Johnset, die Höll vor einer Woche in Italien hatte schlagen können, stand nicht am Start. In der Gesamtwertung liegt Höll jetzt 120 Punkte vor Newkirk, sie hat den Gesamtsieg also längst in der Tasche.

-> Zum Resultat Juniorinnen

Klaus nutzt Heimvorteil zu Platz 2
Bei den Junioren fuhr der Schweizer Janosch Klaus (Teamproject.Ch), der vor einer Woche schon Fünfter gewesen war, einen großartigen zweiten Platz heraus. Er musste sich nur dem Kanadier Seth Sherlock geschlagen geben und das auch nur um wenige Sekundenbruchteile. Der Sieger von Val di Sole, Tuhoto-Ariki Pene aus Neuseeland (Subway) wurde Dritter. Der Franzose Thibau Daprela (Commencal/Vallnord) wurde nur Sechszehnter, hat den Gesamtsieg aber ebenfalls schon sicher.

-> Zum Resultat Junioren







Siegenthaler bei Heim-Weltcup auf Platz 3 - Cabirou siegt auch in Lenzerheide
Siegenthaler bei Heim-Weltcup auf Platz 3 - Cabirou siegt auch in Lenzerheide

Zum Seitenanfang von für Siegenthaler bei Heim-Weltcup auf Platz 3 – Cabirou siegt auch in Lenzerheide



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live