<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Da steppt der Bär in Bern: Kevin Kuhn gewinnt Weltcuprennen, Rouiller fährt auf Platz 3
Suchen <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font>
20.10.2019

Da steppt der Bär in Bern: Kevin Kuhn gewinnt Weltcuprennen, Rouiller fährt auf Platz 3

Info: Radcross: WELTCUP BERN 2019 | Ranglisten Radcross-Weltcup 2019/20
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Bern, 20.10.2019 - Beim Radcross-Weltcup in Bern haben Schweizer Nachwuchsfahrer für Furore gesorgt. Vor Heimpublikum holte sich der 21-jährige Kevin Kuhn den Sieg, während Landesmeister Loris Rouiller (Corendon-Circus) Dritter wurde (+0:26). Der Niederländer Ryan Kamp (Pauwels Sauzen-Bingoal) schaffte es mit einem starken Finish auf Platz zwei (+0:06).


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Kevin Kuhn erwischte einen Traumstart und fuhr von Anfang an alleine an der Spitze. Dahinter bildete sich eine Verfolgergruppe, der neben Loris Rouiller auch die Franzosen Antoine Benoist (Corendon-Circus) und Michael Crispin (Chazal-Canyon) angehörten. Als zunächst Crispin zurückfiel und später der französische U23-Meister an den Hindernisbalken zu Fall kam, sah es sogar nach einem Schweizer Doppelsieg aus. Allerdings näherte sich der niederländische Meister Ryan Kamp mit Riesenschritten. Er überholte Rouiller und wäre beinahe Kuhn noch gefährlich geworden. Der Schweizer Vizemeister fuhr nicht nur seinen bislang größten, sondern seinen ersten Sieg auf internationaler Ebene überhaupt ein. Da es in Iowa und Waterloo keinen Nachwuchswettbewerb gegeben hatte, übernahm er auch automatisch die Position des Gesamtführenden. Benoist belegte Platz vier, Crispin wurde schließlich Elfter.

-> Zum Resultat
-> Zur Weltcup-Gesamtwertung Männer U23


Weitere Berichte:

Thibau Nys baut Siegesserie mit Weltcup-Sieg in Bern aus - Lillo auf Platz 6
Annemarie Worst gelingt der Durchbruch im Weltcup - Start-Ziel-Sieg in Bern
Weltcup-Hattrick für Iserbyt: Bald 22-jähriger Belgier beweist auch in Bern seine Dominanz











Da steppt der Bär in Bern: Kevin Kuhn gewinnt Weltcuprennen, Rouiller fährt auf Platz 3
Da steppt der Bär in Bern: Kevin Kuhn gewinnt Weltcuprennen, Rouiller fährt auf Platz 3

Zum Seitenanfang von für Da steppt der Bär in Bern: Kevin Kuhn gewinnt Weltcuprennen, Rouiller fährt auf Platz 3



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live