<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Annemarie Worst gewinnt auch den Weltcup in Tabor – Alvarado Zweite
Suchen <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font>
16.11.2019

Annemarie Worst gewinnt auch den Weltcup in Tabor – Alvarado Zweite

Info: Radcross: WELTCUP TÁBOR 2019
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Tabor, 16.11.2019 - Annemarie Worst (Team 777) hat nach dem Weltcup in Tabor auch die vierte Runde des UCI Cyclocross World Cup, das Rennen in Tabor, gewonnen. Die 23-Jährige setzte sich im Zweikampf gegen ihre Landsfrau Ceylin del Carmen Alvarado (Corendon-Circus) durch. Mit Yara Kastelijn (777) und Vorjahressiegerin Lucinda Brand (Telenet Baloise Lions) belegten noch zwei weitere Niederländerinnen die Plätze 3 und 4.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Der grasbewachsene, hügelige Parcours im tschechischen Tabor lag in voller Herbstsonne und war gut abgetrocknet. Zunächst ging Ceylin del Carmen Alvarado, die letztes Wochenende ihren Titel als U23-Europameisterin verteidigt hatte, allein in Führung, dann gesellte sich Annemarie Worst zu ihr. Die beiden Spitzenreiterinnen blieben bis in die fünfte und letzte Runde zusammen und unter sich, obwohl Alvarado zweimal strauchelte. Im Finale hatte sie ein Problem mit dem Einklicken ins Pedal, aber auch das war noch nicht die Vorentscheidung. Die fiel wenig später, als Worst das Tempo erhöhte und ihre Landsfrau langsam, aber sicher distanzierte. Sie feierte ihren zweiten Weltcup-Sieg in Folge und kletterte im Gesamtklassement auf Rang sechs. Im Führungstrikot bleibt die Tschechin Katerina Nash, die heute vor Heimpublikum schon keinen guten Start erwischte und nur Achtzehnte wurde. Platz drei im Tagesresultat ging an die frischgebackene Europameisterin Yara Kastelijn (+0:20), Platz vier an Lucinda Brand (+0:23), die Siegerin des Jaarmarktcross. Dahinter folgte mit der Italienerin Alice Maria Arzuffi (777) die erste Nicht-Niederländerin und mit Sanne Cant (Iko-Crelan) die amtierende Weltmeisterin, die wieder nicht zufrieden sein konnte. Die Britin Anna Kay wurde Siebte und bleibt im U23-Weltcupklassement führend.

-> Zum Resultat
-> Zum Weltcup-Gesamtstand


Berichte zum Weltcup Tabor:
Lillo Vierter beim U19-Weltcup in Tabor – Nys feiert nächsten Sieg
Kevin Kuhn verteidigt mit Platz zwei in Tabor die U23-Weltcupführung
Annemarie Worst gewinnt auch den Weltcup in Tabor – Alvarado Zweite
Van der Poel bei Weltcup-Saisondebüt in Tabor siegreich






Annemarie Worst gewinnt auch den Weltcup in Tabor - Alvarado Zweite
Annemarie Worst gewinnt auch den Weltcup in Tabor - Alvarado Zweite

Zum Seitenanfang von für Annemarie Worst gewinnt auch den Weltcup in Tabor – Alvarado Zweite



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live