<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Adventskalender 2019
Adventskalender am 8. Dezember: Aigle-Martigny 2020 und Zürich 2024 – die nächsten Straßen-Weltmeisterschaften in der Schweiz
Suchen <strong><font color=red>Adventskalender 2019</font></strong> Forum  <strong><font color=red>Adventskalender 2019</font></strong> Forum  <strong><font color=red>Adventskalender 2019</font></strong>
08.12.2019

Adventskalender am 8. Dezember: Aigle-Martigny 2020 und Zürich 2024 – die nächsten Straßen-Weltmeisterschaften in der Schweiz

Info: Bildergalerie
Info: STRASSEN-WELTMEISTERSCHAFT 2020 IN AIGLE UND MARTIGNY
Autor: Felix Griep (Werfel)



  08.12.  
Neben der Radcross-Weltmeisterschaft, die wir im gestrigen Adventskalender-Beitrag ausführlich thematisiert hatten, finden 2020 auch die Titelkämpfe im Straßenradsport in der Schweiz statt. Die im Radsport bestens bekannten Orte Aigle im Kanton Waadt und Martigny im Kanton Wallis sind gemeinsam Ausrichter der 87. Straßen-Weltmeisterschaften.

Wir wagen heute nicht nur einen kleinen Ausblick auf die nächste Straßen-WM, sondern auch auf jene des Jahres 2024 und schauen überdies auf die zehn früheren Ausgaben, die ebenfalls auf eidgenössischem Boden stattgefunden haben.



Der LiVE-Radsport.com Adventskalender 2019
Bis Weihnachten präsentieren wir euch täglich einen besonderen Beitrag, um in der an Radrennen ärmeren Adventszeit keine Langeweile aufkommen zu lassen.


Frühere Weltmeisterschaften in der Schweiz

Die Straßen-Weltmeisterschaften existieren seit dem Jahr 1921 und wurden bislang 86 Mal veranstaltet – zehnmal allein in der Schweiz, häufiger als Belgien (9x), Frankreich (8x) oder den Niederlanden (8x). Einzig Italien (13x) war noch öfter WM-Gastgeber. Drei der zehn Schweizer Weltmeisterschaften fanden in Zürich (1923, 1929, 1946), jeweils zwei in Bern (1936, 1961), Lugano (1953, 1996) sowie Mendrisio (1971, 2009) und eine in Altenrhein (1983) statt. In der Deutschschweiz und im Tessin waren die Titelkämpfe also schon mehrfach zu Gast, 2020 werden sie erstmals in der Romandie ausgetragen.

Heimsiege bei Weltmeisterschaften in der Schweiz feierten Edgar Buchwalder 1936 in Bern im Straßenrennen der Amateure, Hans Knecht 1946 in Zürich im Straßenrennen der Profis und Barbara Heeb 1996 in Lugano im Straßenrennen der Frauen sowie Alex Zülle 1996 in Lugano und Fabian Cancellara 2009 in Mendrisio jeweils im Einzelzeitfahren.

Die Profi-Weltmeister bei WMs in der Schweiz
1923: Libero Ferrario (ITA)
1929: Georges Ronsse (BEL)
1936: Antonin Magne (FRA)
1946: Hans Knecht (GER)
1953: Fausto Coppi (ITA)
1961: Rik Van Looy (BEL)
1971: Eddy Merckx (BEL)
1983: Greg LeMond (USA)
1996: Johan Museeuw (BEL)
2009: Cadel Evans (AUS)

Ausblick auf die WM 2020

Die Details zur elften Weltmeisterschaft auf Schweizer Boden wurden im September im Rahmen der WM in Yorkshire bekanntgegeben. Sie beginnt am 20.09.2020 nicht wie meist eine, sondern wzei Wochen nach der Vuelta a España. Von Sonntag bis Dienstag stehen zunächst die Einzelzeitfahren auf dem Programm, die Mannschaftszeitfahren wurden auf den Mittwoch verlegt. Nach einem rennfreien Donnerstag folgen von Freitag bis Sonntag die fünf Straßenrennen. Die Rennen führen allesamt von Aigle nach Martigny. Die Zeitfahrstrecken sind praktisch komplett flach, doch die Straßenrennen haben es in sich: Ein Rundkurs mit dem Col de la Petite Forclaz (4 km à 10%) muss von den Männern sogar siebenmal absolviert werden. Sie bekommen es mit insgesamt 4384 Höhenmeter zu tun.

-> 7 Mal über den Col de la Petite Forclaz – Präsentation der WM-Strecke

Die Streckenführung wird daher ähnlich schwer eingeschätzt wie jene von der WM 2018 in Innsbruck (4681 hm für die Profis). Ein Event, das für die Schweizer durch die Gala-Vorstellung der U23-Fahrer in Erinnerung bleibt: Marc Hirschi trug den Sieg davon, Gino Mäder und Patrick Müller kamen in die Top10. Außerdem verpasste Alexandre Balmer als Vierter im Junioren-Rennen nur haarscharf die Bronzemedaille.


Profile der WM 2020 – Für Großansicht auf die Bilder klicken.


Ausblick auf die WM 2024

Die Gastgeber für Straßen-Weltmeisterschaften sind bereits weit über das Jahr 2020 hinaus bekannt. 2021 geht es nach Belgien (Flandern), 2022 nach Australien (Wollongong), 2023 nach Schottland (Glasgow). Und 2024 ist dann schon wieder die Schweiz an der Reihe: Zürich wird nach 76 Jahren wieder eine Weltmeisterschaft ausrichten.

Die Strecke des Profi-Rennens soll über insgesamt 246 km von Winterthur ins Zürcher Stadtzentrum führen, die Ziellinie sich auf dem Sechseläutenplatz befinden. Die Anfahrt zur ersten Zielpassage beinhaltet bereits Anstiege in Kyburg und zum Pfannenstiel, und auch die 22,6 km lange Schlussrunde durch Zürich hat es mit dem Anstieg zum Zollikerberg in sich. 435 Höhenmeter hat eine einzelne Runde, 4175 Höhenmeter das gesamte Rennen.


Profile der WM 2024 – Für Großansicht auf die Bilder klicken.


Alle Schweizer Straßenradsport-Weltmeister

Elite/Amateure

3x Straßenrennen Männer Elite
Hans Knecht (1946)
Ferdi Kübler (1951)
Oscar Camenzind (1998)

5x Einzelzeitfahren Männer Elite
Alex Zülle (1996)
Fabian Cancellara (2006, 2007, 2009, 2010)

4x Straßenrennen Amateure
Paul Egli (1933)
Edgar Buchwalder (1936)
Hans Knecht (1938)
Gilbert Glaus (1978)

1x Straßenrennen Frauen Elite
Barbara Heeb (1996)

2x Einzelzeitfahren Frauen Elite
Karin Thürig (2004, 2005)

U23

1x Straßenrennen Männer U23
Marc Hirschi (2018)

0x Einzelzeitfahren Männer U23

U19

2x Straßenrennen Junioren
Beat Schumacher (1981)
Patrick Vetsch (1989)

2x Einzelzeitfahren Junioren
Fabian Cancellara (1998, 1999)

1x Straßenrennen Juniorinnen
Andrea Hänni (1995)

0x Einzelzeitfahren Juniorinnen

Mannschaftszeitfahren

0x Mannschaftszeitfahren Männer Elite (Nationalmannschaften)

2x Mannschaftszeitfahren Männer Elite (Sponsorenteams)
Silvan Dillier (2014 mit BMC, 2015 mit BMC)
Stefan Küng (2015 mit BMC)

0x Mannschaftszeitfahren Männer Elite (Nationalmannschaften)

0x Mannschaftszeitfahren Männer Elite (Sponsorenteams)

0x Mannschaftszeitfahren Junioren (Nationalmannschaften)





Straßen-Weltmeisterschaft in Aigle und Martigny 2020
Straßen-Weltmeisterschaft in Aigle und Martigny 2020

Das Profil vom Straßenrennen der Männer bei der Weltmeisterschaft in Aigle und Martigny 2020
Das Profil vom Straßenrennen der Männer bei der Weltmeisterschaft in Aigle und Martigny 2020

Das Profil vom Col de la Petite Forclaz bei der Weltmeisterschaft in Aigle und Martigny 2020
Das Profil vom Col de la Petite Forclaz bei der Weltmeisterschaft in Aigle und Martigny 2020

Straßen-Weltmeisterschaft in Zürich 2024
Straßen-Weltmeisterschaft in Zürich 2024


[Weitere Bilder]
Zum Seitenanfang von für Adventskalender am 8. Dezember: Aigle-Martigny 2020 und Zürich 2024 – die nächsten Straßen-Weltmeisterschaften in der Schweiz



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live