<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Radcross-Meisterschaften: Generationswechsel in den USA – Honsinger und Hecht entthronen die Titelverteidiger
Suchen <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font>
16.12.2019

Radcross-Meisterschaften: Generationswechsel in den USA – Honsinger und Hecht entthronen die Titelverteidiger

Info: Radcross: US-Meisterschaft 2019/20
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Tacoma, 15.12.2019 - Bei der US-Radcross-Meisterschaft in Tacoma, Washington hat Katherine Compton ihren 16. Titelgewinn in Folge verpasst. Die 41-Jährige musste sich der fast 20 Jahre jüngeren Clara Honsinger geschlagen geben und belegte selbst den dritten Platz. Auch bei den Männern gab es einen Generationswechsel: Der 21-jährige Gage Hecht löste den 32-jährigen Stephen Hyde nach drei Siegen in Serie ab.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Der Parcours in Lakewood, einem Vorort von Tacoma im US-Bundesstaat Washington, war stellenweise extrem matschig, lang und kräftezehrend. Drei Fahrerinnen setzten sich schon früh ab: die 15-fache Meisterin Katie Compton, die in dieser Saison erst 1 Sieg auf dem Konto hat, die letztjährige U23-Meisterin Clara Honsinger und die 10-fache Saisonsiegerin Rebecca Fahringer. Nach einer Tempoverschärfung der zuletzt Genannten fiel Compoton bereits in der ersten von fünf Runden zurück. Sie hatte möglicherweise wieder mit Asthmaattacken zu kämpfen, jedenfalls hatte die 41-Jährige nicht ihren besten Tag erwischt. Aber Compton biss sich durch, rang Courtney McFadden nieder und belegte am Ende mit Tränen in den Augen - lag hier etwas wie Abschied in der Luft? - den dritten Platz. In der zweiten Runde verlor Fahringer aufgrund mehrerer Fahrfehler den Anschluss zu Honsinger, die ein tadelloses Rennen fuhr und am Ende einen emotionalen Heimsieg erzielte - die 22-Jährige stammt nämlich aus der Gegend, dem sogen. Pacific Northwest. Acht Jahre war sie bei Comptons erstem Titelgewinn anno 2004 erst alt gewesen, nun tritt sie in deren Fußstapfen. Das sei keine Wachablösung, betonte die beredte Honsinger im Siegerinterview, es sei einfach eine Fortentwicklung des Cyclocross. Fahringer wurde mit 29 Sekunden Rückstand Zweite.

-> Zum Resultat Frauen Elite

Im Gegensatz zu Katie Compton war Stephen Hyde - Titelverteidiger in der Kategorie Männer Elite - im Stars-and-Stripes-Landesmeistertrikot unterwegs, was die Statuten des US-Verbands erlauben. Er konnte das Jersey aber genauso wenig verteidigen wie seine Kollegin und landete schließlich ebenso auf dem dritten Platz. Gage Hecht legte einen Blitzstart hin und wurde am Ende von Runde 1 gerade von Kerry Werner eingeholt, also sich die kuriose Schlüsselszene des Rennens ereignete. Hecht raste in einer steilen Abfahrt in die rechtsseitig stehen Zuschauer hinein, nahm dabei das Absperrband mit und sorgte vorübergehend für ein Chaos, das dem unmittelbar nachfolgen Werner zum Verhängnis wurde und zu dessen Sturz führte. Der amtierende Panamerika-Meister erholte sich davon nicht mehr so richtig, fiel zu Lance Haidet zurück und sollte letztlich vor diesem Vierter werden. Hyde und sein Cannondale-Teamkollege Curtis White - der mit 9 Siegen erfolgreichste US-Boy der Saison - blieben auf Tuchfühlung zu Hecht und wechselten sich an Position 2 und 3 ab, wobei manchmal auch einige Sekunden zwischen ihnen lagen. Aus dem zunächst nur marginalen Rückstand zum Spitzenreiter wurden irgendwann 10, dann 15 und dann 20 Sekunden. Hecht, der letztes Jahr U23-Meister im Einzelzeitfahren war, hatte in den Kampf-gegen-die-Uhr-Modus geschaltet und fuhr unbeirrt der Goldmedaille entgegen. White hängte Hyde auf der letzten Runde dank einer starken läuferischen Leistung ab und holte mit 17 Sekunden Rückstand Silber.

-> Zum Resultat Männer Elite











Radcross-Meisterschaften: Generationswechsel in den USA - Honsinger und Hecht entthronen die Titelverteidiger
Radcross-Meisterschaften: Generationswechsel in den USA - Honsinger und Hecht entthronen die Titelverteidiger

Zum Seitenanfang von für Radcross-Meisterschaften: Generationswechsel in den USA – Honsinger und Hecht entthronen die Titelverteidiger



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live