<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Adventskalender 2019
Adventskalender am 24. Dezember: Karrierenden 2019 – Abschied von 28 WorldTour-Profis
Suchen <strong><font color=red>Adventskalender 2019</font></strong> Forum  <strong><font color=red>Adventskalender 2019</font></strong> Forum  <strong><font color=red>Adventskalender 2019</font></strong>
24.12.2019

Adventskalender am 24. Dezember: Karrierenden 2019 – Abschied von 28 WorldTour-Profis

Autor: Felix Griep (Werfel)



  24.12.  
Nach vielen Rückblicken auf die größten Rennen und die erfolgreichsten Fahrer/innen der abgelaufenen Saison und zahlreichen Ausblicken auf die Highlights des kommenden Jahres, wollen wir uns zum Abschluss des Adventskalenders in zwei Beiträgen auch den Fahrern widmen, die 2019 noch im Straßenradsport aktiv waren, 2020 aber nicht mehr zum Peloton gehören werden.

Den 44 Professional Fahrern von gestern schließen sich im zweiten Teil unserer traditionellen Karrierenende-Serie 28 weitere Fahrer im Alter von 27 bis 41 Jahren an, die in ihrer Abschiedssaison bei einer WorldTour-Mannschaft unter Vertrag standen.



Der LiVE-Radsport.com Adventskalender 2019

Bis Weihnachten präsentieren wir euch täglich einen besonderen Beitrag, um in der an Radrennen ärmeren Adventszeit keine Langeweile aufkommen zu lassen.


  Mathew Hayman

Geburtsdatum: 20.04.1978 (41 Jahre)
Letztes Team: Mitchelton-Scott

Profisiege:
2005: - Gesamtwertung Sachsen-Tour International
2006: - Straßenrennen Commonwealth Games
2011: - Paris-Bourges
2016: - Paris-Roubaix

Mathew Hayman beendete seine Karriere bereits im Januar nach der Tour Down Under. Die erste Hälfte seiner Profi-Karriere hatte er im Team Rabobank (2000-2009) verbracht, fuhr danach für Sky und ab 2014 für Orica bzw. dessen Nachfolger Mitchelton. Der Australier konnte zwar nur wenige Siege feiern, ist mit seinem Ausreißercoup bei Paris-Roubaix 2016 aber auch für eine der größten Sensationen der jüngeren Vergangenheit verantwortlich.



  Roy Curvers

Geburtsdatum: 27.12.1979 (39 Jahre)
Letztes Team: Sunweb

Profisiege:
2003: - GP de Dourges
2007: - 1 Etappe Olympia's Tour
2011: - Halle-Ingooigem

Roy Curvers beendet seine Karriere im Rennstall Sunweb, dem er unter den früheren Hauptsponsoren Giant, Argos und Skil bereits seit 2008 angehört hatte. Eigene Topresultate waren für den Niederländer selten, der es als loyaler Teamplayer aber immerhin auf sechs Tour-de-France-Teilnahmen brachte.



  Lars Ytting Bak

Geburtsdatum: 16.01.1980 (39 Jahre)
Letztes Team: Dimension Data

Profisiege:
2004: - 1 Etappe Tour de Luxembourg
2005: - Dänischer Meister Straßenrennen
____: - Paris-Bourges
2007: - Dänischer Meister Einzelzeitfahren
____: - 1 Etappe Tour de Wallonie
2008: - Dänischer Meister Einzelzeitfahren
2009: - 1 Etappe Eneco Tour
2010: - 1 Etappe Designa Grand Prix
2012: - 1 Etappe Giro d'Italia
____: - GP de Fourmies

Lars Ytting Bak beendete seine Laufbahn zwar bei Dimension Data, war während seine Karriere aber am längsten bei CSC/Saxo Bank (2005-2009) und Lotto (2012-2018) angestellt, fuhr dazwischen auch zwei Jahre für HTC. Seine besten Aufritte hatte der Däne immer als Ausreißer, gewann auf diese Weise eine Etappe beim Giro d'Italia 2012. Im Jahr 2005 war ihm bei der Nachwuchs-Rundfahrt Tour de l'Avenir sogar der Gesamtsieg gelungen.



  Markel Irizar

Geburtsdatum: 05.02.1980 (39 Jahre)
Letztes Team: Trek-Segafredo

Profisiege:
2010: - 1 Etappe Tour du Poitou Charentes et de la Vienne
2011: - Gesamtwertung Vuelta a Andalucia

Nur einmal in seiner Karriere wechselte Markel Irizar das Team, fuhr nach seiner Zeit bei Euskaltel (2004-2009) bis zu seiner letzten Saison für RadioShack/Trek. Bei der Andalusien-Rundfahrt siegte er im Jahr 2011 nach einem guten Zeitfahren wenige Sekunden vor den Toprundfahrern Jürgen Van den Broeck und Levi Leipheimer. Im selben Jahr hätte er fast eine Etappe der Vuelta a España gewonnen, wurde hinter Pablo Lastras und Sylvain Chavanel Dritter einer Ausreißergruppe.



  Manuele Mori

Geburtsdatum: 09.08.1980 (39 Jahre)
Letztes Team: UAE Team Emirates

Profisiege:
2007: - Japan Cup Cycle Road Race

Manuele Moris Profi-Karriere begann seinerzeit bei Saunier Duval (2004-2008), danach blieb er elf Jahre lang Lampre bzw. dessen Nachfolger UAE Emirates treu. Bei seinem einzigen Sieg vor zwölf Jahren in Japan hatte er den Deutschen Fabiann Wegmann auf Platz zwei verwiesen. Im Jahr 2006 hatte Mori hinter Vincenzo Nibali und Juan Antonio Flecha das Podium des GP Plouay erreicht.



  Samuel Dumoulin

Geburtsdatum: 20.08.1980 (39 Jahre)
Letztes Team: AG2R La Mondiale

Profisiege:
2001: - 1 Etappe Tour de l'Ain
2003: - Tro-Bro Léon
2004: - Tro-Bro Léon
2005: - 1 Etappe Critérium du Dauphiné Libéré
____: - 1 Etappe Tour du Limousin
2006: - Route Adélie de Vitré
2008: - 1 Etappe Circuit Cycliste Sarthe
____: - 1 Etappe Tour de France
____: - 2 Etappen Tour du Poitou Charentes et de la Vienne
2009: - 1 Etappe Tour du Limousin
2010: - 1 Etappe La Tropicale Amissa Bongo
____: - Gesamtwertung + 1 Etappe Etoile de Bessèges
____: - GP dell'Insubria
____: - 1 Etappe Volta Ciclista a Catalunya
____: - 1 Etappe Circuit Cycliste Sarthe
2011: - 1 Etappe Etoile de Bessèges
____: - 1 Etappe Tour Cycliste du Haut Var
____: - 2 Etappen Volta Ciclista a Catalunya
____: - Gesamtwertung + 1 Etappe Paris - Corrèze
2012: - Grand Prix Cycliste La Marseillaise
2013: - 1 Etappe Etoile de Bessèges
____: - Grand Prix de Plumelec-Morbihan
2015: - La Drôme Classic
2016: - La Roue Tourangelle
____: - Grand Prix de Plumelec-Morbihan
____: - Boucles de l'Aulne
____: - Tour du Doubs
2017: - 1 Etappe Tour Cycliste du Haut Var Matin

Samuel Dumoulin fuhr in seiner sehr erfolgreichen Karriere insgesamt elf Saisons für AG2R, unterbrochen durch fünf Jahre bei Cofidis (2008-2012). Dumoulins größter Erfolg war der Etappensieg in Nantes bei der Tour de France 2008 aus einer vierköpfigen Spitzengruppe. Seine Sprintstärke auf mittelschwerem Terrain brachte ihm unter anderem auch drei Etappensiege bei der Katalonien-Rundfahrt.



  Daniele Bennati

Geburtsdatum: 24.09.1980 (39 Jahre)
Letztes Team: Movistar

Profisiege:
2002: - 1 Etappe Bank Austria Tour
____: - 1 Etappe Rothaus Regio-Tour
2003: - 1 Etappe Tour Méditerranéen
____: - 1 Etappe Tour de Pologne
2005: - Giro di Toscana
____: - 3 Etappen Deutschland Tour
____: - 2 Etappen Tour de Pologne
2006: - 1 Etappe Vuelta Ciclista a la Comunidad Valenciana
____: - 1 Etappe Giro del Trentino
____: - 1 Etappe Volta Ciclista a Catalunya
____: - Memorial Marco Pantani
____: - 2 Etappen Tour de Pologne
____: - GP Citta' di Misano-Adriatico
____: - GP Industria & Commercio di Prato
____: - Giro del Piemonte
2007: - 1 Etappe Tour Méditerranéen Cycliste Professionnel
____: - 3 Etappen Vuelta a la Comunidad Valenciana
____: - 1 Etappe Driedaagse De Panne-Koksijde
____: - 2 Etappen Tour de France
____: - 3 Etappen Vuelta a España
2008: - 1 Etappe Tour de Romandie
____: - 3 Etappen Giro d'Italia
____: - 1 Etappe Eneco Tour
____: - 1 Etappe Vuelta a España
____: - Giro del Piemonte
2009: - 1 Etappe Giro della Provincia di Grosseto
____: - Gesamtwertung + 1 Etappe Giro di Sardegna
2010: - 1 Etappe Tour of Oman
____: - 1 Etappe Tirreno - Adriatico
____: - Giro della Toscana
2011: - 3 Etappen Circuit Cycliste Sarthe
____: - 1 Etappe Int. Osterreich Rundfahrt
____: - 1 Etappe Tour de Wallonie
____: - 1 Etappe Vuelta a España
2012: - 1 Etappe Vuelta a España
2015: - GP Industria & Commercio di Prato
2016: - 1 Etappe Vuelta a Andalucia Ruta Ciclista Del Sol
____: - 1 Etappe PostNord Danmark Rundt
____: - Giro della Toscana

Daniele Bennati fuhr in seiner Karriere für eine eher ungewöhnlich große Anzahl an Mannschaften, darunter Mapei, Phonak, Lampre, Liquigas, RadioShack, Tinkoff und zuletzt seit 2017 Movistar. In seinen beiden stärksten Jahren 2007 für Lampre und 2008 für Liquigas feierte der Sprintspezialist beeindruckende neun Grand-Tour-Etappensiege (4x Vuelta, 3x Giro, 2x Tour); zwei weitere Vuelta-Siege folgten 2011 und 2012.



  Laurens ten Dam

Geburtsdatum: 13.11.1980 (39 Jahre)
Letztes Team: CCC

Profisiege:
2006: - 1 Etappe Course Cycliste de Solidarnosc et des Champions Olympiques
2008: - 1 Etappe Critérium International

Laurens ten Dam war nie ein großer Siegfahrer, aber dennoch ein hervorragender Rundfahrer, was unter anderem der achte Platz bei der Vuelta a España 2012 und der neunte Platz bei der Tour de France 2014 beweisen. Nach seinen Anfängen bei kleineren Teams fuhr der Niederländer von 2008 bis 2015 für Rabobank bzw. dessen Nachfolger, danach folgten noch eine Saison bei Giant, zwei Jahre bei Sunweb und 2019 der Abschluss bei CCC.



  Hubert Dupont

Geburtsdatum: 13.11.1980 (39 Jahre)
Letztes Team: AG2R La Mondiale

Profisiege:
2004: - 1 Etappe Giro Ciclistico d'Italia

Seit dem Jahr 2006 war Hubert Dupont einer der wichtigsten Fahrer im Kader der AG2R-Mannschaft, die er nie verließ. Auch wenn er in seiner Profi-Laufbahn ohne große Siege blieb, machte sich Dupont bei 23 Grand Tours einen Namen als guter Rundfahrer. Am meisten lag ihm der Giro d'Italia, wo er sechsmal die Top20 knackte, bei der Tour de France erreichte er 2011 Platz 22. Zu seinen besten Resultaten gehörte der zweite Gesamtrang hinter Nairo Quintana bei der Route du Sud 2012. Im Jahr 2006 gewann er das Bergtrikot der Baskenland-Rundfahrt.



  Steve Cummings

Geburtsdatum: 19.03.1981 (38 Jahre)
Letztes Team: Dimension Data

Profisiege:
2008: - Giro della Provincia di Reggio Calabria
____: - Coppa Bernocchi
2009: - 1 Etappe Giro del Capo
2011: - 1 Etappe Volta ao Algarve
2012: - 1 Etappe Vuelta a España
____: - 1 Etappe Tour of Beijing
2014: - Gesamtwertung + 1 Etapppe Tour Méditerranéen
2015: - Trofeo Andratx-Mirador d'Es Colomer
____: - 1 Etappe Tour de France
2016: - 1 Etappe Tirreno - Adriatico
____: - 1 Etappe Vuelta Ciclista al Pais Vasco
____: - 1 Etappe Criterium du Dauphiné
____: - 1 Etappe Tour de France
____: - Gesamtwertung Tour of Britain
2017: - Italienischer Meister Einzelzeitfahren
____: - Italienischer Meister Straßenrennen
____: - Giro della Toscana

Für einige Jahre zählte Steve Cummings zu den größten Fluchtspezialisten und feierte einige spektakuläre Erfolge als Ausreißer. 2012 gewann er für das BMC-Team, dem er drei Saisons angehörte, eine Etappe der Vuelta España. Nach seinem Wechsel zu MTN-Qhubeka gewann er 2015 in Mende eine Etappe der Tour de France vor Thibaut Pinot und Romain Bardet. In seinem ersten Jahr für Dimension Data gewann der Brite 2016 eine Daupinhé-Etappe mit vier Minuten Vorsprung und anschließend mit einer Minute Vorsprung auch eine TDF-Etappe über den Col d'Aspin.



  Benoît Vaugrenard

Geburtsdatum: 05.01.1982 (37 Jahre)
Letztes Team: Groupama-FDJ

Profisiege:
2007: - La Poly Normande
____: - Französischer Meister Einzelzeitfahren
2008: - 1 Etappe Tour du Limousin
____: - Gesamtwertung + 1 Etappe Tour du Poitou Charentes et de la Vienne
2009: - Grand Prix d'Isbergues
2010: - 1 Etappe Volta ao Algarve
____: - 1 Etappe 4 Jours de Dunkerque

Benoît Vaugrenard ist ein Paradebeispiel für Treue zu seiner Mannschaft: seit er sich Ende 2002 als Stagiaire erstmals das FDJ-Trikot überstreifte, hat er dieses Team nicht verlassen. 2018 hätte er nach vielen Jahren fast noch einmal einen Sieg errungen, doch beim Eintagesrennen Route Adélie de Vitré verwies ihn der Schweizer Silvan Dillier im Sprint einer Ausreißergruppe auf Platz zwei.



  Mark Renshaw

Geburtsdatum: 22.10.1982 (37 Jahre)
Letztes Team: Dimension Data

Profisiege:
2006: - Tro-Bro Léon
2007: - 1 Etappe Tour Down Under
____: - 1 Etappe Tour de Picardie
2008: - 1 Etappe Tour Down Under
____: - 1 Etappe Circuit Franco-Belge
2010: - 1 Etappe Post Danmark Rundt
2011: - Gesamtwertung + 1 Etappe Tour of Qatar
____: - 1 Etappe Tour of Britain
2012: - 1 Etappe Presidential Cycling Tour of Turkey
2013: - Clasica de Almeria
____: - 1 Etappe Eneco Tour
2014: - 1 Etappe Tour of Britain

Nach jeweils drei Jahren bei FDJ und Crédit Agricole wechstelte Mark Renshaw 2009 zum Team Columbia, wo er schnell zum wichtigsten Helfer von Topsprinter Mark Cavendish avancierte. Mit Ausnahme von 2012 und 2013, als er zu Rabobank wechselte, fuhr Renshaw ab da immer im selben Team wie der Brite, 2014 und 2015 bei Quick Step und ab 2016 bei Dimension Data. Bei seinen 17 Grand Tours konnte er gelegentlich auch auf eigene Rechnung fahren. Auf der 1. Etappe der Tour de France kam ihm nur Alessandro Petacchi im Kampf um das Gelbe Trikot zuvor. Zweiter war Renshaw auch bei den Vattenfall Cyclassics 2008 hinter seinem Landsmann Robbie McEwen.



  Maxime Monfort

Geburtsdatum: 14.01.1983 (36 Jahre)
Letztes Team: Lotto Soudal

Profisiege:
2004: - Gesamtwertung + 1 Etappe Tour de Luxembourg
2009: - Belgischer Meister Einzelzeitfahren
2010: - Gesamtwertung + 1 Etappe Bayern-Rundfahrt

In seiner Zeit bei Cofidis (2006-2008), Columbia/HTC (2009-2010), Leopard/RadioShack (2011-2013) und Lotto Soudal (ab 2014) nahm Maxime Monfort an 20 Grand Tours teil, von denen er 11 unter den Top20 beendete. Bei Giro und Vuelta erzielte er seine besten Ergebnisse jeweils im Jahr 2011 als Elfter und Sechster, bei der Tour wurde er 2015 Elfter. Sein bestes GT-Etappenresultat verbuchte er auf der 19. Etappe der Spanien-Rundfahrt 2015, auf der er hinter Alexis Gougeard und Nelson Oliveira Dritter wurde.



  Steve Morabito

Geburtsdatum: 30.01.1983 (36 Jahre)
Letztes Team: Groupama-FDJ

Profisiege:
2006: - 1 Etappe Tour de Suisse
2007: - 2 Etappen Jayco Herald Sun Tour
2018: - Schweizer Meister Straßenrennen

Steve Morabitos Laufbahn begann 2006 als Phonak-Fahrer mit einem überraschenden Sieg bei der Tour-de-Suisse-Bergankunft in Leukerbad. Bei seinen späteren Teams Astana (2007-2009), BMC (2010-2014) und FDJ (2015-2019) machte sich der Schweizer aber vor allem als verlässlicher Helfer für die Rundfahrtkapitäne verdient. Bei der Tour de France 2011 war er einer der Teamkollegen des Gesamtsiegers Cadel Evans. Morabitos bestes eigenes Endresultat bei seinen 16 Grand Tours war Platz 25 beim Giro 2014. Bei der Tour de Suisse kam er 2010 (4.), 2014 (6.) und 2015 (8.) unter die Top10, bei der Ö-Tour 2012 musste er sich nur Jakob Fuglsang geschlagen geben.



  Roberto Ferrari

Geburtsdatum: 09.03.1983 (36 Jahre)
Letztes Team: UAE Team Emirates

Profisiege:
2006: - GP Citta' di Felino
____: - Trofeo Citta di Brescia
____: - 1 Etappe Giro del Friuli Venezia Giulia
2008: - 1 Etappe Tour Ivoirien de la Paix
2009: - Memorial Marco Pantani
2010: - GP di Lugano
____: - Giro del Friuli
____: - 1 Etappe Brixia Tour
2011: - 2 Etappen Tour de San Luis
2012: - 1 Etappe Tour de Taiwan
____: - Route Adélie de Vitré
____: - Flèche d'Emeraude - Saint Malo
____: - 1 Etappe Giro d'Italia

Roberto Ferrari war keiner der absoluten Topsprinter, konnte aber neben Etappensiegen bei zahlreichen kleineren Rundfahrten insgesamt 15 Top5-Ergebnisse beim Giro d'Italia erreichen, darunter sogar einen Etappenerfolg im Jahr 2012. Nachdem er in der ersten Hälfte seiner Karriere bei verschiedenen Professional Teams angestellt war, verbrachte er die letzten sieben Jahre bei den WorldTour-Mannschaften Lampre (2013-2016) und UAE Emirates (2017-2019).



  Matti Breschel

Geburtsdatum: 31.08.1984 (35 Jahre)
Letztes Team: Education First

Profisiege:
2004: - 1 Etappe Circuit des Ardennes International
____: - 1 Etappe Ringerike GP
____: - Giro del Canavese
2007: - 1 Etappe Post Danmark Rundt
____: - 1 Etappe Tour of Ireland
2008: - Philadelphia International Championship
____: - 1 Etappe Ster Elektrotoer
____: - 2 Etappem Post Danmark Rundt
____: - 1 Etappe Vuelta a España
2009: - 1 Etappe Volta Ciclista a Catalunya
____: - 1 Etappe Skoda-Tour de Luxembourg
____: - 1 Etappe Tour de Suisse
____: - 1 Etappe Post Danmark Rundt
____: - Dänischer Meister Straßenrennen
2010: - Dwars door Vlaanderen
____: - 1 Etappe Post Danmark Rundt
2012: - 1 Etappe Vuelta a Burgos
2013: - 2 Etappen Post Danmark Rundt
2014: - Gesamtwertung + 2 Etappen Skoda-Tour de Luxembourg
2015: - 2 Etappen Post Danmark Rundt

Seine erfolgreichsten Jahre erlebte Matti Breschel zu Beginn seiner Karriere bei CSC/Saxo Bank (2005-2009). Bei seinen weiteren Stationen bei Rabobank (2011-2012), wieder Saxo/Tinkoff (2013-2015), Cannondale (2016), Astana (2017) und Education First (2018-2019) wurden die Erfolge deutlich seltener. Besonders stark wird dem Dänen das Jahr 2008 in Erinnerung bleiben, als er in Madrid die Schlussetappe der Vuelta a España gewann und eine Woche später in Varese hinter Alessandro Ballan und Damiano Cunego die Bronzemedaille im WM-Straßenrennen ergatterte. 2010 stand Breschel als Zweiter hinter Thor Hushovd in Geelong sogar noch ein weiteres Mal auf dem WM-Podium.



  Johannes Fröhlinger

Geburtsdatum: 09.06.1985 (34 Jahre)
Letztes Team: Sunweb

Profisiege:
keine

Als Profi mag Johannes Fröhlinger ohne Sieg geblieben sein, aber bei Gerolsteiner (2007-2008) sowie Milram (2009-2010) und ab 2011 beim heutigen Sunweb-Team war er ein geachteter Helfer, der es auf 15 Grand-Tour-Teilnahmen bringt. Als Ausreißer wurde er beim Giro d'Italia 2008 einmal Etappenzweiter hinte Pavel Brutt und bei der Tour de France 2009 in Andorra Dritter hinter Brice Feillu und Christophe Kern. Zweiter wurde der Deusche auch auf Etappen der Tour de l'Ain 2007 hinter Patrice Halgand, der Sachsen-Tour 2008 hinter Karsten Kroon und der Österreich Rundfahrt 2011 in St. Johann/Alpendorf hinter seinem damaligen Teamkollegen Alexandre Geniez.



  Gediminas Bagdonas

Geburtsdatum: 26.12.1985 (33 Jahre)
Letztes Team: AG2R La Mondiale

Profisiege:
2007: - Litauischer Meister Einzelzeitfahren
2009: - Memorial Philippe Van Coningsloo
2011: - Gesamtwertung + 2 Etappen An Post Ras
____: - Gesamtwertung + 1 Etappe Ronde de l'Oise
____: - Litauischer Meister Einzelzeitfahren
____: - 1 Etappe Tour of Britain
____: - 2 Etappen Baltic Chain Tour
2012: - Ronde van Noord-Holland
____: - 2 Etappen An Post Ras
____: - Memorial Philippe Van Coningsloo
____: - Litauischer Meister Straßenrennen
____: - Gesamtwertung + 3 Etappen Baltic Chain Tour
2018: - Litauischer Meister Einzelzeitfahren
____: - Litauischer Meister Straßenrennen
2019: - Litauischer Meister Einzelzeitfahren

Nach einigen erfolgreichen Jahren in Continental Teams mit einem Ausreißersieg bei der Tour of Britain 2011 als Höhepunkt wechselte Gediminas Bagdonas 2013 zu AG2R La Mondiale und blieb bis zu seiner Abschiedssaison 2019 in diesem Team. Zu seinen besten Ergebnissen in dieser Zeit gehören ein zweiter Platz hinter Matteo Trentin in einem Massensprint bei der Tour de Wallonie 2016 und fünfte Plätze in 2018 bei Le Samyn sowie in der Gesamtwertung der Boucles de la Mayenne.



  Simon Spilak

Geburtsdatum: 23.06.1986 (33 Jahre)
Letztes Team: Katusha Alpecin

Profisiege:
2006: - Porec Trophy
2007: - La Côte Picarde
2009: - 1 Etappe Tour de Slovénie
2010: - Gesamtwertung + 1 Etappe Tour de Romandie
2013: - Gran Premio Miguel Indurain
____: - 1 Etappe Tour de Romandie
____: - Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt
2014: - 1 Etappe Tour de Romandie
____: - Critérium du Dauphiné
____: - Arctic Race of Norway
2015: - Gesamtwertung Tour de Suisse
2017: - Gesamtwertung + 1 Etappe Tour de Suisse

Nach seinen Anfängen beim Continental Team Adria Mobil (2005-2007) fuhr Simon Spilak in der WorldTour für Lampre (2008-2011) und Katusha (2012-2019). Seine größten Erfolge fuhr der Slowene in der Schweiz ein: 2015 und 2017 gewann er jeweils die Tour de Suisse, nachdem er bei der Tour de Romandie 2010 nach der Doping-Verurteilung Alejandro Valverdes nachträglich zum Sieger erklärt worden war. In der Romandie wurde er 2013, 2014 und 2015 dann noch dreimal in Folge Zweiter. Einwöchtige Rundfahrten lagen Spilak deutlich besser als die Grand Tours, von denen er nur fünf bestritt, ohne dabei Topresultate einfahren zu können.



  Jaco Venter

Geburtsdatum: 13.02.1987 (32 Jahre)
Letztes Team: Dimension Data

Profisiege:
2007: - Powerade Dome 2 Dome Cycling Spectacular
2009: - Südafrikanischer Meister Einzelzeitfahren
2016: - Südafrikanischer Meister Straßenrennen

Nachdem er in der Anfangszeit seiner Karriere Jahr für Jahr bei anderen Continental Teams sein Glück versucht hatte, wechselte Jaco Venter Mitte 2012 zu MTN-Qhubeka und erlebte den Aufstieg der südafrikanischen Mannschaft vom Continental Team bis zur heute als Dimension Data bekannten WorldTour-Mannschaft mit. Unter seinen wenigen guten Resultaten sticht vor allem der vierte Etappenplatz in Arezzo beim Giro d'Italia 2016 heraus.



  Peter Stetina

Geburtsdatum: 08.08.1987 (32 Jahre)
Letztes Team: Trek-Segafredo

Profisiege:
2017: - 1 Etappe Cascade Cycling Classic

Mit TIAA-CREF machte Peter Stetina ab 2006 den Aufstieg vom Continental zum WorldTour-Team mit und blieb unter dem Sponsor Garmin noch bis 2013, bevor es ihn zu BMC (2014-2015) und schließlich Trek (2016-2019) zog. Als passabler Rundfahrer erzielte er als 22. beim Giro d'Italia 2011 sein bestes Grand-Tour-Ergebnis. Er wurde Vierter der Tour de Langkawi 2013, Sechster der Tour of California 2014 und Fünfter des Colorado Classic 2017. Zweite Etappenplätze bei Bergankünften gab es für Stetina 2014 bei der Tour de San Luis hinter Julian David Arredondo und 2016 in Kalifornien hinter Julian Alaphilippe.



  Jacques Janse Van Rensburg

Geburtsdatum: 06.09.1987 (32 Jahre)
Letztes Team: Dimension Data

Profisiege:
2012: - Gesamtwertung + 1 Etappe Tour of Eritrea
2014: - Gesamtwertung + 1 Etappe Mzansi Tour
2015: - Südafrikanischer Meister Straßenrennen

Genau wie sein südafrikansicher Landsmann Jaco Venter, fuhr Jacques Janse Van Rensburg von 2012 bis 2019 für MTN-Qhubeka und dessen Nachfolger Dimension Data. Neben den Gesamtsiegen bei der Tour of Eritrea 2012 und bei der Mzansi Tour 2014 in seiner Heimat war der fünfte Platz bei der Tour of Oman 2015 sein bestes Rundfahrt-Ergebnis; bei der Tour de Langkawi wurde er 2009 und 2014 jeweils Sechster. Von der Vuelta a España 2017 steht ein vierter Etappenplatz bei einem Ausreißersieg von Matteo Trentin zu Buche.



  Marcel Kittel

Geburtsdatum: 11.05.1988 (31 Jahre)
Letztes Team: Katusha Alpecin

Profisiege:
2009: - 2 Etappen Flèche du Sud
2010: - 1 Etappe Festningsrittet
2011: - 1 Etappe Tour de Langkawi
____: - 4 Etappen 4 Jours de Dunkerque
____: - Prorace Berlin
____: - Gesamtwertung + 1 Etappe Delta Tour Zeeland
____: - 4 Etappen Tour de Pologne
____: - 1 Etappe Vuelta a España
____: - Kampioenschap van Vlaanderen
____: - Sparkassen Münsterland Giro
____: - 2 Etappen Jayco Herald Sun Tour
2012: - 1 Etappe Etoile de Bessèges
____: - 2 Etappen Tour of Oman
____: - Scheldeprijs
____: - 1 Etappe Driedaagse De Panne-Koksijde
____: - 2 Etappen Eneco Tour
____: - 2 Etappen Ster ZLM Toer
____: - Omloop van het Houtland
____: - 2 Etapen Eurométropole Tour
____: - Sparkassen Münsterland Giro
2013: - 1 Etappe Tour of Oman
____: - 1 Etappe Paris - Nice
____: - Scheldeprijs
____: - 3 Etappen Presidential Cycling Tour of Turkey
____: - Gesamtwertung + 2 Etappen Tour de Picardie
____: - Garmin ProRace Berlin
____: - 1 Etappe Ster ZLM Toer
____: - 4 Etappen Tour de France
____: - Omloop van het Houtland Lichtervelde
2014: - 3 Etappen Dubai Tour
____: - Scheldeprijs
____: - 2 Etappen Giro d'Italia
____: - 1 Etappe Ster ZLM Toer
____: - 4 Etappen Tour de France
____: - 2 Etappen Tour of Britain
2015: - 1 Etappe Tour de Pologne
2016: - Gesamtwertung + 2 Etappen Dubai Tour
____: - 2 Etappen Volta ao Algarve em Bicicleta
____: - 1 Etappe Driedaagse De Panne-Koksijde
____: - Scheldeprijs
____: - 1 Etappe Tour de Romandie
____: - 2 Etappen Giro d'Italia
____: - 1 Etappe Tour de France
____: - GP de Fourmies / La Voix du Nord
2017: - Gesamtwertung + 3 Etappen Dubai Tour
____: - 1 Etappe Abu Dhabi Tour
____: - Driedaagse De Panne-Koksijde
____: - Scheldeprijs
____: - 1 Etappe Amgen Tour of California
____: - 1 Etappe Ster ZLM
____: - 5 Etappen Tour de France
2018: - 2 Etappen Tirreno - Adriatico
2019: - Trofeo Palma

Marcel Kittels Karriere, die mit zwei Junioren-Weltmeistertiteln im Zeitfahren (2005 und 2006) und ebenfalls verheißungsvoillen Jahren beim Thüringer Energie Team (2007-20019) begonnen hatte, wurde von zahlreichen großen Erfolgen, aber auch einigen schweren Zeiten geprägt. Am Ende stehen für den Weltklassesprinter 19 Etappensiege bei Grand Tours zu Buche (14x Tour, 4x Giro, 1x Vuelta). 2013 und 2014 fuhr er bei der Tour de France jeweils vier Siege ein und trug nach Erfolgen auf der 1. Etappe auch beide Male für einen Tag das Gelbe Trikot. Bei der Tour 2017 schien ihm das Grüne Trikot nach fünf Etappensiegen so gut wie sicher, ehe er wenige Tage vor Schluss wegen Sturzverletzungen aufgeben musste. 2015 war Kittels erste Krisensaison, an deren Ende er sich nach fünf Jahren von Giant-Alpecin trennte, woraufhin er bei Quick-Step 2016 und 2017 wieder an alte Erfolge anknüpfen konnte. Bei Katusha Alpecin (ab 2018) wurde er allerdings nicht glücklich, stieg im Mai aus seinem Vertrag aus und erklärte im August seinen Rücktritt vom aktiven Radsport.



  Jarlinson Pantano

Geburtsdatum: 19.11.1988 (31 Jahre)
Letztes Team: Trek-Segafredo

Profisiege:
2011: - 1 Etappe Vuelta Pilsen a Colombia
2016: - 1 Etappe Tour de Suisse
____: - 1 Etappe Tour de France
2017: - Kolumbianischer Meister Einzelzeitfahren
2018: - 1 Etappe Volta Ciclista a Catalunya

Dritte Etappenplätze beim Giro d'Italia 2013 und 2014 ermöglichten Jarlinson Pantano den Wechsel vom Team Colombia zu IAM Cycling, wo er 2015 Etappenzweiter bei der Tour de Romandie und Etappendritter bei der Tour de France wurde, bevor er 2016 Etappen der Tour de Suisse (in Davos) und der Tour de France (in Culoz vor Rafal Majka) gewann. In der Schweiz wurde er überdies Gesamtvierter und in Frankreich noch zweimal Etappenzweiter (in Finhaut-Emosson hinter Ilnur Zakarin und in Morzine hinter Ion Izagirre). Die TDF beendete er in beiden IAM-Jahren auf Rang 19. Ab 2017 wurden bei Trek-Segafredo die Top-Resultate deutlich rarer und im April 2019 wurde der positive Befund einer Trainingskontrolle bekannt, woraufhin Pantano wenig später trotz Unschuldsbeteuerungen sein Karriereende beschloss.



  Peter Kennaugh

Geburtsdatum: 15.06.1989 (30 Jahre)
Letztes Team: Bora-Hansgrohe

Profisiege:
2008: - Trofeo Internazionale Bastianelli
____: - GP Capodarco
2009: - 1 Etappe Giro Ciclistico d'Italia
2014: - Gesamtwertung + 1 Etappe Settimana Internazionale Coppi e Bartali
____: - Britischer Meister Straßenrennen
____: - Gesamtwertung + 1 Etappe Int. Österreich Rundfahrt
2015: - 1 Etappe Critérium du Dauphiné
____: - Britischer Meister Straßenrennen
2016: - Cadel Evans Great Ocean Road Race
____: - 1 Etappe Herald Sun Tour
2017: - 1 Etappe Critérium du Dauphiné
2018: - Grand Prix Cerami

Vor seinen letzten zwei Saisons bei Bora-Hansgrohe, wobei die letzte bereits nach der UAE Tour Anfang März endete, hatte Peter Kennaugh von 2010 bis 2017 beim Team Sky unter Vertrag gestanden. Auch wenn der zweimalige britische Meister nur zweimal zum Tour-de-France-Kader gehörte, erlebte er bei der Vuelta a España 2016 einen besonderen Moment, als er nach dem Mannschaftszeitfahren für einen Tag das Rote Trikot trug. Seinen größten Rundfahrterfolg feierte er mit dem Gesamtsieg bei der Ö-Tour 2014, aber auch die als Ausreißer eingefahrenen Dauphiné-Etappensiege von 2015 und 2017 sind hervorzuheben.



  Adam Blythe

Geburtsdatum: 01.10.1989 (30 Jahre)
Letztes Team: Lotto Soudal

Profisiege:
2008: - 2 Etappen Tour of Hong Kong Shanghai
2010: - Gesamtwertung + 2 Etappen Circuit Franco-Belge
____: - Nationale Sluitingprijs Putte-Kapellen
2012: - 1 Etappe Paris-Corrèze
____: - Binche-Tournai-Binche/Mémorial Frank Vandenbroucke
2014: - Prudential RideLondon Classic
2016: - Britischer Meister Straßenrennen
2018: - Elfstedenronde

Adam Blythe ist in seiner zehnjährigen Karriere viel herumgekommen, fuhr unter anderem für die WorldTour-Teams Omega Pharma (2010-2011), BMC (2012-2013), Orica (2015), Tinkoff (2016) und zuletzt noch einmal Lotto (2019), nachdem er zwei Jahre bei Aqua Blue Sport unter Vertrag gestanden hatte. Als guter Sprinter konnte er recht viele gute Ergebnisse verbuchen. Seine bedeutendsten Siege waren die Heimsiege beim RideLondon 2014 vor Ben Swift, Julian Alaphilippe und Philippe Gilbert sowie der Gewinn des britischen Meistertitels 2016 im Sprint vor Mark Cavendish. Zwei Jahre später stand er als Zweiter hinter Connor Swift noch ein weiteres Mal auf dem Meisterschafts-Podium.



  Taylor Phinney

Geburtsdatum: 27.06.1990 (29 Jahre)
Letztes Team: Education First

Profisiege:
2009: - 1 Etappe Flèche du Sud
2010: - 1 Etappe Le Triptyque des Monts et Châteaux
____: - 1 Etappe Tour of the Gila
____: - Gesamtwertung + 4 Etappen Olympia's Tour
____: - 2 Etappen Tour Of Utah
____: - US-Meister Einzelzeitfahren
2011: - 1 Etappe Eneco Tour
2012: - 1 Etappe Giro d'Italia
____: - 1 Etappe USA Pro Cycling Challenge
2013: - 1 Etappe Tour de Pologne
2014: - Gesamtwertung + 1 Etappe Dubai Tour
____: - 1 Etappe Amgen Tour of California
____: - US-Meister Einzelzeitfahren
2015: - 1 Etappe USA Pro Challenge
2016: - US-Meister Einzelzeitfahren

In seiner Profi-Zeit bei BMC (2011-2016) und Cannondale/Education First (2017-2019) wurde Taylor Phinney oftmals von Verletzungen zurückgeworfen, weshalb er seine Karriere auch schon recht früh beendet hat. Dank seiner Zeitfahrstärke gewann er nicht nur den Auftakt des Giro d'Italia 2012, woraufhin er drei Tage das Rosa Trikot trug, sondern auch zwei Weltmeistertitel im Mannschaftszeitfahren (2014, 2015) und vor seiner Profi-Karriere auch zwei Weltmeistertitel auf der Bahn in der Einzelverfolgung (2009, 2010). Im Einzelzeitfahren wurde Phinney 2012 in Valkenburg Vize-Weltmeister mit nur sechs Sekunden Rückstand auf Tony Martin. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde er Vierter sowohl im Straßenrennen als auch Zeitfahren.



  Daan Olivier

Geburtsdatum: 24.11.1992 (27 Jahre)
Letztes Team: Jumbo-Visma

Profisiege:
keine

Die Nachwirkungen eines Trainingssturzes von 2018 haben Daan Olivier in diesem Frühjahr dazu bewogen, seiner Karriere ein frühzeitiges Ende zu setzen. Nach seinem Engagement bei Giant (2014-2015) hatte er sich 2016 schon einmal eine längere Auszeit vom Radsport genommen, bevor er ab 2017 bei LottoNL-Jumbo einen Neustart machte. In jungen Jahren war er beim Rabobank Continental Team recht erfolgreich als Gesamtzweiter beim Grand Prix Rüebliland 2010, Gewinner der Nachwuchswertungen von Tour de Bretagne, Thüringen-Rundfahrt und Tour de l'Ain 2011 und Zweiter bei Paris-Tours Espoirs 2013. In seinem ersten Giant-Jahr gewann er außerdem die Nachwuchswertung der Vuelta Burgos.





Adventskalender am 24. Dezember: Karrierenden 2019 – Abschied von 28 WorldTour-Profis
Adventskalender am 24. Dezember: Karrierenden 2019 – Abschied von 28 WorldTour-Profis

Zum Seitenanfang von für Adventskalender am 24. Dezember: Karrierenden 2019 – Abschied von 28 WorldTour-Profis



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live