<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Niederländerin Shirin van Anrooij holt Gold bei der ersten Radcross-WM für Juniorinnen
Suchen <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font>
01.02.2020

Niederländerin Shirin van Anrooij holt Gold bei der ersten Radcross-WM für Juniorinnen

Info: RADCROSS-WELTMEISTERSCHAFT 2020 IN DÜBENDORF
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Dübendorf, 01.02.2020 - Wenige Tage vor ihrem 18. Geburtstag hat die Niederländerin Shirin van Anrooij die erste Radcross-Weltmeisterschaft für Juniorinnen gewonnen. Im schweizerischen Dübendorf bei Zürich verwies sie ihre Landsmännin Puck Pieterse, die amtierende Europameisterin, mit großem Vorsprung auf den zweiten Platz. Bronze ging an die Panamerika-Meisterin Madigan Munro aus den USA.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Start-Ziel-Sieg für Van Anrooij
Shirin van Anrooij, die am kommenden Mittwoch 18 Jahre alt wird, feierte bei der ersten Radcross-Weltmeisterschaft für Juniorinnen praktisch einen Start-Ziel-Sieg. Von Anfang an markierte das Multitalent - sie ist auch amtierende europäische Meisterin im Einzelzeitfahren und gewann bei der WM Silber in dieser Disziplin - die Spitze des Rennens. Puck Pieterse hatte ihre Landsfrau zunächst noch im Blick, musste ihr im Verlauf der vier Runden zu je 3,2 km aber immer mehr an Vorsprung zugestehen. Wiederum mit beträchtlichem Abstand bildete sich weiter hinten eine Gruppe, die den dritten Platz ins Visier nahm. Daraus setzte sich bald die US-Meisterin Madigan Munro ab, während ihre noch stärker gestartete Landsmännin Lizzy Gunsalus zurückfiel.

Lokalmatadorin Nicole Göldi auf 11
Bei angenehmen äußeren Bedingungen gelang Van Anrooij ein fehlerloses Rennen, welches mit ihrem vierten Saisonerfolg endete. Zuvor hatte sie die niederländische U19-Meisterschaft gewonnen sowie die C2-Events in Contern und Pétange - C2-Elite-Wettkämpfe wohlgemerkt. Bei vier von neun Weltcups war sie unter die Top 10 gefahren. Pieterse kam mit 53 Sekunden Rückstand ins Ziel, Munro - die sich bei einem Sturz das Knie aufgeschlagen hatte - wies 1:18 Minuten Rückstand auf. Platz vier sicherte sich die Britin Millie Couzens. Fem van Empel zog die Französin Line Burquier im Sprint um Platz fünf ab und wurde so drittbeste Niederländerin. Die Schweizerin Nicole Göldi verpasste nur knapp die besten 10 und finishte zwei Positionen vor Clea Seidel aus Deutschland, der Dreizehnten. Die Österreicherin Mona Mitterwallner wurde Neunundzwanzigste.

-> Zum Resultat


Berichte zur WM in Dübendorf:
Shirin van Anrooij holt Gold bei der ersten Radcross-WM für Juniorinnen
Kevin Kuhn wird Vizeweltmeister U23 bei Heim-WM – Ryan Kamp siegt
Ceylin del Carmen Alvarado gewinnt Radcross-WM vor Worst und Brand
Junioren um Thibau Nys retten die Ehre der Belgier – Lillo Vierter
Französin Norbert-Riberolle ist Weltmeisterin U23 – Rüegg Zehnte
Van der Poel verteidigt den Titel – Pidcock und Aerts auf dem Podium






Niederländerin Shirin van Anrooij holt Gold bei der ersten Radcross-WM für Juniorinnen
Niederländerin Shirin van Anrooij holt Gold bei der ersten Radcross-WM für Juniorinnen

Zum Seitenanfang von für Niederländerin Shirin van Anrooij holt Gold bei der ersten Radcross-WM für Juniorinnen



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live