<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Heute vor einem Jahr
Heute vor einem Jahr (6): Alaphilippe triumphiert auch bei Mailand-Sanremo, Higuita feiert seinen ersten Sieg
Suchen Heute vor einem Jahr Forum  Heute vor einem Jahr Forum  Heute vor einem Jahr
21.03.2020

Heute vor einem Jahr (6): Alaphilippe triumphiert auch bei Mailand-Sanremo, Higuita feiert seinen ersten Sieg

Autor: Felix Griep (Werfel)



Samstag, 21.03.2020 – In der durch die Coronavirus-Pandemie fast komplett rennfreien Zeit blicken wir Tag für Tag zurück auf das Renngeschehen des vorigen Jahres und lassen die letzten Austragungen jener Rennen Revue passieren, die uns in dieser Saison leider entgehen.


Alle Beiträge der Rückblick-Serie „Heute vor einem Jahr“
Allgemeiner Hinweis zur Rückblick-Serie „Heute vor einem Jahr“: Wir orientieren uns dabei nicht am exakten Datum, sondern vielmehr an den Wochentagen. In der aktuellen, Woche, in der u.a. die letzten Etappen von Tirreno-Adriatico und Mailand-Sanremo hätten stattfinden sollen, berichten wir über jene Woche des Jahres 2019, in welcher genau diese Rennen ausgetragen worden waren.


Samstag, 23.03.2019

Stark am Poggio, schnell auf der Via Roma: Alaphilippe gewinnt sein 1. Monument
Nach dem Sieg bei Strade Bianche und zwei Etappenerfolgen bei Mailand-Sanremo rundet Julian Alaphilippe äußerst erfolgreichen zwei Wochen in Italien mit dem Gewinn von Mailand-Sanremo ab. Nach der frühen Fluchtgruppe mit vier Fahrern von Novo Nordisk und einem Angriff von Niccolò Bonifazio in der Abfahrt von der Cipressa erleben wir den zweitschnellsten Aufstieg zum Poggio in der Geschichte des Rennens. Durch Alaphilippes Angriff kommt eine elitäre Spitzengruppe zustande, die in der Abfahrt zwar nochmals etwas anwächst. Doch die Topsprinter sind geschlagen und Alaphilippe holt sich in Endspurt seinen ersten Sieg bei einem Monument des Radsports.
-> Resultat Milano - Sanremo

Sieg für Marion Fromberger zum Auftakt des MTB Eliminator World Cup 2019
Rund um Barcelonas Hausberg Montjuic wird der erste Weltcup des Jahres im Mountainbikesport ausgetragen. Beide Eliminator-Finals finden mit deutscher Beteiligung statt, und dank Marion Fromberger gibt es sogar einen Sieg zu feiern. Felix Klausmann kommt beim Erfolg des Niederländers Jeroen van Eck auf Platz drei.
-> Resultat Eliminator-Weltcup Barcelona

Drama um den Etappensieg – Schurter/Forster in der Gesamtführung ungefährdet
Am vorletzten Tag des Cape Epic gelingt dem Kolumbianer Louis Meija und dem Italiener Johnny Cattaneo ein unerwarteter Sieg. Sie profitieren dabei auch vom Pech von Cattaneos Landsleuten Damiano Ferraro und Samuele Porro, die nach einem Sturz Porros ihren zwischenzeitlich sehr deutlichen Vorsprung auf der Strecke verlieren. Die Schweizer Nino Schurter und Lars Forster bauen als Etappenzweite ihren Vorsprung zu den ersten Verfolgern in der Gesamtwertung auf beruhigende acht Minuten aus. Annika Langvad und Anna van der Breggen haben nach ihrem sechsten Tagessieg sogar eine halbe Stunde Vorsprung.
-> Resultat Absa Cape Epic - Etappe 6

Erneuter zweiter Platz für einen Deutschen in Ägypten
Nach Heiko Homrighausens zweitem Platz im Prolog schrammt auf der 1. Etappe der Ägypten-Rundfahrt erneut ein Deutscher nur knapp am Sieg vorbei. Im Massensprint ist nur der Algerier Nassim Saidi schneller als Stephan Duffner, der auch im Prolog als Siebter schon ein gutes Ergebnis herausgefahren hat.
-> Resultat Tour d’Egypte - Etappe 1

Prolog-Dritter Vogt rutscht vom Podium der Gesamtwertung
Einen Massensprint gibt es auch auf der 2. Etappe der Tour de Tochigi, bei dem der Deutsche Mario Vogt allerdings nicht ganz vorne mitmischen kann. Auch wenn Etappensieger Maris Bogdanovics aus Lettland in der Gesamtwertung an ihm vorbeizieht, darf sich Vogt als Viertplatzierter weiterhin berechtigte Hoffnungen auf einen Podiumsplatz am Ende der Rundfahrt machen.
-> Resultat Tour de Tochigi - Etappe 2

Erster Profi-Sieg des baldigen WorldTour-Fahrers Sergio Higuita
In Portugal stehen an diesem Samstag gleich zwei Teilstücke auf dem Programm. Das erste mit einem Anstieg kurz vor dem Ziel gewinnt aus einer neunköpfigen Spitzengruppe der Kolumbianer Sergio Higuita. Er fährt momentan noch für das Continental Team Equipo Euskadi, wird aber schon Anfang Mai zum WorldTeam Education First wechseln. Alentejo-Titelverteidiger Luís Mendonça erobert die Spitze der Gesamtwertung, verliert die Führung aber trotz eines zweiten Platzes im anschließenden Zeitfahren sofort wieder, da João Rodrigues drei Sekunden schneller ist als sein portugiesischer Landsmann.
-> Resultat Volta ao Alentejo - Etappe 4 -> Resultat Volta ao Alentejo - Etappe 5

Drizners/Howard alleinige Führende – Bonusvorteil für Havik/Stroetinga?
Von den beiden Teams, die sich zum Auftakt des Six Day Manchester einen Rundenvorteil verschafft haben, bleiben nur noch Jarrad Drizners und Leigh Howard übrig. Yoeri Havik und Wim Stroetinga sind eines von drei Teams mit nur einer Runde Rückstand auf die Führenden und haben mit der höchsten Punktzahl einen wertvollen Trumpf in der Hand. Das erste Madison der Frauen gewinnen Neah Evans und Katie Archibald. Maximilian Levy kann die dominierenden britischen Sprinter im Keirin besiegen.
-> Resultat Six Day Manchester






Heute vor einem Jahr (6): Alaphilippe triumphiert auch bei Mailand-Sanremo, Higuita feiert seinen ersten Sieg
Heute vor einem Jahr (6): Alaphilippe triumphiert auch bei Mailand-Sanremo, Higuita feiert seinen ersten Sieg

Zum Seitenanfang von für Heute vor einem Jahr (6): Alaphilippe triumphiert auch bei Mailand-Sanremo, Higuita feiert seinen ersten Sieg



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live