<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Nicole Cooke gewinnt 2. Etappe des Albstädter Frauenrennens - de Goede von TMO auf Rang 8
Suchen <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font>
22.08.2007

Nicole Cooke gewinnt 2. Etappe des Albstädter Frauenrennens - de Goede von TMO auf Rang 8

Info: Frauen: Albstadt Frauen-Etappenrennen


Weltcup-Spitzenreiterin Nicole Cooke (Raleigh) hat die zweite, schwere Etappe des Albstädter Frauenrennens über 100 Kilometer gewonnen. Sie siegte im Sprint einer siebenköpfigen Ausreißergruppe vor Trixi Worrack (Equipe Nürnberger), die das Gelbe Trikot übernahm, und Nicole Brändli (Bigla).
Die T-Mobile Fahrerinnen Suzanne de Goede und Linda Villumsen (beide/ +1:27) erreichten mit der ersten Verfolgergruppe als Achte und Zehnte das Ziel.


"Das war heute ein hartes Rennen auf einem sehr schwereren Kurs", sagte Kristy Scrymgeour. "Wir sind hier mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten, deshalb bin ich zufrieden", so Scrymgeour weiter. Grund zur Freude hatte die Sportliche Leiterin ja auch, denn Linda Villumsen führt weiter die U 23-Wertung an.

Auf der zweite Etappe des achten Albstädter Frauenrennens (UCI 2.2) mussten die 94 Starterinnen einen 10 Kilometer langen und bergigen Rundkurs zehn Mal durchfahren zu war. Die ersten fünf Runden passierte nichts rennentscheidendes. "Ich hatte eigentlich erwartet, dass Hanka Kupfernagel attackiert", sagte Kristy Scrymgeour. Erst in der sechsten Runde zeigten sich die Top-Favpritinnen vorne und attackierten, wurden aber von Kupfernagel (Team Charlottenburg), die als Siegerin des gestrigen Prologs Gelb tragen durfte, zurückgeholt. Ein Berg später saß aber die Attacke. Ein Sextett bestehend aus Nicole Cooke (Raleigh), Trixi Worrack, Andre Graus (beide Nürnberger), Nicole Brändli, Noemi Cantele (beide Bigla), und Emma Pooley (Specialized) baute schnell den Vorsprung aus. "Diese Gruppe war nicht nur stark besetzt, sie ist auch sehr gut gefahren", sagte Scrymgeour.

In der direkten Verfolgergruppe waren von T-Mobile nur noch Suzanne de Goede und Linda Villumsen. In der zweitletzten Runde setzt sich de Goede an die Spitze dieser Gruppe und forcierte das Tempo. "Sie hat echt einen tollen Job gemacht", sagte Kristy Scrymgeour. Der Vorsprung sank und die Taktik des Teams war: "Linda sollte in der letzten Runde noch einmal attackieren", so Scrymgeour. Doch die junge Dänin wurde wieder eingeholt.

Die Sechs an der Spitze machten den Sieg unter sich aus. Nicole Cooke gewann im Sprint. In der Gesamtwertung führt Trixi Worrack vor ihrer Teamkollegin Andrea Graus (+0:08) und Nicole Brändli (+0:13). Linda Villumsen (+1:33) liegt auf Platz sieben, Suzanne de Goede (+1:42) auf Rang elf.

Diesen Rückstand auf der Finaletappe über 92 Kilometer noch aufzuholen, wird schwer. "Der letzte Abschnitt gleicht mehr einem Kriteriumskurs", sagt Kristy Scrymgeour. "Wir werden versuchen, hier noch einen Etappensieg zu holen. Vielleicht schaffen Suzanne oder Linda ja den Sprung in eine aussichtsreiche Ausreißergruppe." (db/TMO)

-> Resultat


Nicole Cooke
Nicole Cooke

Zum Seitenanfang von für Nicole Cooke gewinnt 2. Etappe des Albstädter Frauenrennens - de Goede von TMO auf Rang 8



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live