LIVE-RADSPORT.CH MONTAG, 28. NOVEMBER 2022 - 17:13
VUELTA A ESPANA - Etappe 3
Marbella - Malaga (157,3 km)

Neutraler Start: 13:28
Zeiten bei einem Schnitt von 41 u. 37 km/h
13:50 - 13:52 | km 008,7 | Kat. 2: Puerto de Ojen
14:48 - 14:55 | km 048,0 | Sprint: Alozaina
15:37 - 15:50 | km 081,8 | Verpflegung
16:08 - 16:24 | km 102,8 | Sprint: Malaga
16:34 - 16:53 | km 120,4 | Kat. 1: Puerto del Leon
17:28 - 17:53 | km 157,3 | Zielankunft: Malaga
P   0 KM
 
G2   +?
 
G3  Aufgaben
 

Aktualisieren

18:06 Auf Wiedersehen
Von einer spannenden 3. Etappe verabschieden sich Felix Griep (Werfel) und Jörg Schröder (Links2003). Auch morgen können wir einiges erwarten, wir verabschieden uns bis dahin. Bis Morgen!
18:05 Die morgige 4. Etappe beginnt bereits eine Stunde früher. Gegen 12:35 Uhr ist das auch unser LiVE-Ticker für euch zur Stelle. Und nicht vergessen: Wir suchen Verstärkungen für alle Bereiche bei LiVE-Radsport! Bei Interesse oder Fragen meldet euch einfach:
Zum Kontaktformular
18:00 In den einzelnen Wertungen gibt es heute viele Veränderungen, HTC behält aber die Führung in der Mannschaftswertung
17:57 Ausblick
Auch morgen wird es wieder eine durchaus schwere Etappe, die Vueltaorganisatoren haben sich einen anspruchsvollen Beginn ausgedacht. Am Ende geht es wie heute bergan. Viel Arbeit für Omega Pharma-Lotto und Gilbert stehen dann an.
Zur Vorschau
17:55 Resultat
Wir habe bereits die Top 65 des Tagesresultats sowie die Top 30 der Gesamtwertung online und werden dies natürlich laufend aktualisieren.
Zum Resultat
17:54 Der Schweizer Johann Tschopp wird 65. mit fast zwei MInuten Rückstand
17:53 Gesamtwertung
1 Philippe Gilbert (OLO)
2 Joaquin Rodriguez (KAT) +0:14
3 Kanstantsin Sivtsov (THR) +0:22
4 Tejay Van Garderen (THR) +0:26
5 Vincenzo Nibali (LIQ) +0:28
6 Peter Velits (THR) +0:28
7 Igor Anton (EUS) +0:35
8 Xavier Tondo (CTT) +0:35
9 Frank Schleck (SAX) +0:36
10 Xavier Florencio (CTT) +0:41
Zum Resultat
17:51 Bester Deutscher wird Markus Fothen (Milram) als 30. mit einem Rückstand von 30 Sekunden.
17:50 Auch Fränk Schleck als 13. verliert als einer der Klassementfavoriten kaum Zeit.
17:50 Tagesergebnis
1 Philippe Gilbert (OLO)
2 Joaquin Rodriguez (KAT) +0:03
3 Igor Anton (EUS) +0:13
4 Vincenzo Nibali (LIQ) +0:15
5 Grega Bole (LAM) +0:15
6 Nicholas Roche (ALM) +0:15
7 Denis Menchov (RA +0:18
8 Ezequiel MOsquera (XAC) +0:19
9 David Arroyo (GCE) +0:19
10 Arthur Vichot (FDJ) +0:19
Zum Resultat
17:49 Gilbert in Rot
Gilbert hat sich mit seinem ersten Vuelta-Etappenerfolg auch das Rote Trikot erkämpft! Gratulation. 2009 gewann er bereits beim Giro eine Etappe bei einer Grand Tour.
17:46 Tagesergebnis
1 Philippe Gilbert (OLO)
2 Joaquin Rodriguez (KAT)
3 Igor Anton (EUS)
4 Vincenzo Nibali (LIQ)
Zum Resultat
17:45 Rang drei geht wohl an einen Fahrer von Euskaltel
17:45 Die Zeitabstände waren am Ende deutlicher als erwartet werden durften. Heute gibt es viele Abstände, Tröpfchenweise kamen die Fahrer mit kleinen Abständen ins Etappenziel
17:44 Joaquin Rodriguez (Katusha) kommt knapp hinter dem Belgier auf Rang zwei
17:44 Gilbert gewinnt!
Phillipe Gilbert holt sich den Etappensieg!
17:43 Gilbert sieht das Ziel vor sich - aber es geht stark bergan
17:43 Rodriguez kämpft, aber er kommt wohl nicht mehr heran
17:43 200 Meter, immer noch Gilbert vorne
17:42 Ein Katusha-Mann setzt nach. Noch ist er nicht durch!
17:42 Gilbert beschleunigt noch einmal. Das sieht gut aus für den Belgier!!
17:42 Nun geht es Mann gegen Mann. Drei Fahrer etwas voraus. Gilbert, Nicholas Roche, einer von Liquigas
17:41 Und das wars für Martinez. Bitter so kurz vor Schluss!
17:41 Letzter Kilometer!
Es geht um den Etappensieg und um Rot. Letzter Kilometer!
17:41 Kolobnev (KAT) attackiert. Aber sein Ziel scheint nur die Beschleunigung des Feldes zu sein.
17:40 Fahrer wie Phillipe Gilbert lauern auf ihre Chance. Liquigas nun wieder vorne im Feld
17:40 Nur noch 1,5km, alle Fahrer nun in der Schlussrampe
17:40 Verfolger eingeholt
Das Verfolgertrio bestehend aus David Moncoutié (COF), Egoi Martinez (EUS) und Mikael Cherel (FDJ) wurde eingeholt
17:39 Astana und Omega Pharma-Lotto haben vielleicht für die entscheidene Beschleunigung gesorgt. 30 Sekunden noch
17:38 Aber nun holt das Feld deutlich auf, nur noch 38 Sekunden!
17:38 Nach der anstrengenden Fahrt bekommt der Spitzenreiter nun immerhin vereinzelt anfeuernden Applaus vom Straßenrand
17:37 68 Sekunden hat das Feld noch aufzuholen. Das wird knapp.
17:37 Noch 5km
Nur noch 5000m. Wäre bitter, würde Martinez nun noch eingeholt. Aber weiter ist das Feld nicht nah dran
17:36 Mittlerweile hat das Feld beschleunigt. Aber kann das noch reichen?
17:36 Die Fahrer können das Meer schon riechen. Den Etappensieg riecht aber immer noch nur ein Fahrer.
17:36 Serafin Martinez
Das Martinez kämpfen kann sollte bekannt sein, 2009 wurde er kämpferischster Fahrer der Vuelta, in diesem Jahr gewann er das Bergtrikot bei der Bayern-Rundfahrt.
17:35 Weiter fährt die Startnummer 217 an der Rennspitze. Martinez sieht immer noch gut aus. Weder die drei Verfolger noch das Feld kommen deutlich näher.
17:34 Wir brauchen dich!!
LiVE-Radsport.com ist eine Seite von Fans für Fans. Dementsprechend freuen wir uns sehr, wenn weitere Interessierte uns bei der Arbeit an der Seite unterstützen wollen. Nur so können wir unseren bisherigen Standard aufrechterhalten. Egal ob ihr regelmäßig mithelfen wollt oder in kleinerem Rahmen. Jede Hilfe ist willkommen. Habt ihr Interesse oder erstmal grundsätzliche Fragen dazu, kein Problem, meldet euch einfach über das Kontaktformular!
Zum Kontaktformular
17:34 Die Teams belauern sich. Ein Astanafahrer versucht das Feld nun mal zu beschleunigen, dazu kommt ein Mann von Omega Pharma-Lotto. Eigentlich müssten jedoch noch genügend Helfer im Feld sein, um das Tempo hoch zu halten.
17:33 Martinez hat nun endlich mal flaches Terrain erreicht. 7km noch, nur am Ende geht es noch mal hoch. Es sieht immer noch gut aus für den Spanier.
17:32 Katusha-Fahrer Caruso hat seine Dienste getan. Mauro Finetto von Liquigas übernimmt. Dahinter haben sich Cuesta und Tondo vom Cervelo TestTeam eingereiht. Sie arbeiten jedoch aktuell nicht mit
17:30 Noch 10km
Es geht auf die letzten 10km. Will das Feld den Sieg, muss es langsam was tun.
17:30 Starke Leistung auf jedenfall vom Spanier, dem zumindest das Bergtrikot als Belohnung sicher ist. Ob er nach der Kraftanstrengung auch morgen punkten kann bleibt abzuwarten, daran wird er jedoch momentan noch nicht denken.
17:28 Aktuell würde Serafin sogar noch das Rote Trikot winken. Das wäre dann ein Dreifachschlag: Gesamtführung, Etappensieg und Bergtrikot. Das wäre ein großer Coup für die spanische Mannschaft Xabeo-Galicia - soweit ist es jedoch noch lange nicht.
17:27 Ausreißer in der Gesamtwertung
76 Serafin Martinez (XAC) +0:38
96 David Moncoutié (COF) +0:40
103 Mikael Cherel (FDJ) +0:45
116 Egoi Martinez (EUS) +0:48
17:27 Serafin Martinez liegt immer noch 45 Sekunden vor den drei Verfolgern, das Feld weiter bei 1:20 Minuten. Dort macht weiter alleine Caruso die Arbeit.
17:26 Frage an die LiVE-Box
Kommt Martinez doch noch durch?
17:26 Auch Allan Davis (Astana) wurde gesichtet. Dem könnte das Ganze schon eher liegen.
17:25 Mit Daniele Bennati befindet sich wohl doch noch ein Sprinter im Feld. Ob er jedoch im Schlussteil bestehen kann, bleibt abzuwarten.
17:24 Markus Fothen (Milram) behauptet sich heute auch im Peloton. Mal sehen was er bei der Vuelta zeigen kann und ob er es versucht, auf Gesamtwertung zu fahren. In diesem Jahr wurde er nicht für die Tour de France berücksichtigt, nachdem er dort zuletzt stets in der Gesamtwertung nicht überzeugen konnte.
17:22 Der Fahrer mit der Startnummer 1, Inigo Cuesta (CTT) befindet sich noch im Feld. Dort hat sich Terpstra nach seinem Ausreißersuch ebenfalls eingereiht.
17:22 Gianpaolo Caruso muss weiter das Tempo im Feld machen. Katusha hat gleich mehrere Optionen für das Etappenfinale: Alexandr Kolobnev, Joaquin Rodriguez und auch Filippo Pozzato, für Letzteren könnte das Terrein jedoch zu schwer sein.
17:20 Rennsituation
S. Martinez
+1:00 Moncoutie, Cherel, E. Martinez
+1:20 Feld
17:19 Momentan überfährt er eine Brücke, von wo aus er das Feld zu seiner rechten Seite sehen kann.
17:19 Der Mannschaftswagen ist wieder bei Serafin Martinez. Warum? Genau, um erneut Getränke anzureichen.
17:17 Noch 20km
Die letzten 20km sind angebrochen
17:15 Auch wenn es Vermutungen gibt, Cavendish könnte wieder das Feld erreicht haben: Nein, der junge Brite liegt 8 Minuten aussichtslos zurück ;)
17:14 In der Abfahrt schaffen es wieder ein paar Fahrer durch die Fahrzeugkolonne zurück ins Feld.
17:13 Viel Milram konnten wir im Peloton mit wohl weniger als 50 Fahrern nicht ausmachen. Aber das trifft auf viele Mannschaften zu. Stark vertreten sind dagegen etwa noch Caisse d'Epargne und Liquigas
17:12 Frage an die LiVE-Box
Wer ist für euch nach dem bisherigen Rennverlauf der Favorit auf den Tagessieg - und wer bekommt Rot?
17:11 Im aktuellen Terrain gibt es, kaum verwunderlich, so gut wie keine Zuschauer
17:10 Caisse d'Epargne bestimmt nun die Nachführarbeit. Mit Luis Leon Sanchez haben sie einen heißen Tipp auf den Etappensieg.
17:09 Gleich am Ende der Abfahrt eine fiese kleine Welle. Martinez vorne nutzt dies zu einer weiteren Verplegungsaufnahme.
17:09 Rennsituation
S. Martinez
+ 0:50 Moncoutie, E. MArtinez, Cherel
+ 1:36 Hauptfeld
+ 8:00 Gruppe Cavendish
17:08 Noch 25km
Martinez verliert wenig von seinem Vorsprung 25km vor dem Ende
17:07 Noch immer befinden sich die Fahrer in der Abfahrt
17:06 LiVE-Ticker via Twitter
Unsere LiVE-Ticker könnt ihr via Twitter verfolgen. Über http://twitter.com/radsport_ticker werdet ihr über alle Tickereinträge sowie Shortnews von LiVE-Radsport.com auf dem Laufenden gehalten, zu Hause und unterwegs. Schaut doch mal rein.
http://twitter.com/radsport_ticker
17:05 Noch 30km
Zwei Minuten liegt das Feld aktuell zurück. Bei noch 30km haben sie es nicht eilig
17:03 Zwei Fahrer vom Cervélo TestTeam nun in der Abfahrt an der Spitze des Feldes vor Caisse d'Epargne. Aber eine ernste Verfolgung ist das nicht.
17:02 Moncoutie, Egoi Martinez und Mikael Cherel bilden nun die erste Verfolgergruppe, sie liegen aber immerhi schon 1 Minute hinter Martinez
17:01 Gesamtbergwertung
1 Serafin Martinez (XAC) 13 Punkte
2 David Moncoutié (COF) 6
3 Niki Terpstra (MRM) 5
4 Egoi Martinez (EUS) 5
5 Mickael Delage (OLO) 3
6 Mikael Cherel (FDJ) 2
6 Javier Ramirez (ACA) 2
8 Blel Kadri (ALM) 1
8 Johnnie Walker (FOT) 1
17:01 Im Feld ist die Luft nun ganz raus. Kein Zug mehr drin bei vll. noch 60 Fahrern.
17:00 2. Bergwertung
1 Serafin Martinez (XAC) 10 Punkte
2 David Moncoutié (COF) 6
3 Egoi Martinez (EUS) 4
4 Mikael Cherel (FDJ) 2
5 Blel Kadri (ALM) 1
16:59 Terpstra, der die 1. Bergwertung des Tages gewann, wurde noch vor der Kuppe vom Feld eingeholt und ging damit leer aus.
16:57 David Moncoutie hat die weiteren Ausreißer doch noch überholt und sich Rang zwei gesichert!
16:57 Das Feld passiert die Bergwertung 1:52 Minuten hinter dem Solisten. Die weiteren Platzierten haben wir noch nicht
16:56 Andy Schleck hat mittlerweile leider den Kontakt zum Feld verloren. Daher hat Saxo Bank wohl die Nachführarbeit beendet
16:55 Serafin Martinez ins Bergtrikot
Serafin überquert den Puerto del León, die erste Bergwertung der 1. Kategorie in der laufenden Rundfahrt, als Erster. Damit sichert er sich das Bergtrikot, ganz egal wer Zweiter wird.
16:54 Serafin Martinez lässt sich noch mal verpflegen. Nicht mehr weit für den Spanier bis zum Gipfel. Gestern tranken einige Fahrer auf Grund der Hitze 13 Liter Wasser
16:52 Vanendert kann damit das Bergtrikot, das noch auf den Schultern seines Teamkollegen Delage ruht, nicht im Team halten
16:52 Die Verfolger von Serafin Martinez fallen nun außeinander. Kadri setzt such von Vanendert ab.
16:50 Hinter einem Fahrer von Katusha und einem von Cervélo TestTeam fahren gleich fünf Männer von Liquigas. Dahinter folgen zwei von HTC
16:49 Attacke
David Moncoutie (Cofidis) hat aus dem Feld attackiert. Der erfahrene Franzose war bereits in der Anfangsphase der Etappe aktiv. Er ist auf die Bergpunkte aus, sein Ziel ist das Bergtrikot.
16:48 Die Gruppe um den noch in der Gesamtwertung Führenden Cavendish liegt schon 7:25 Minuten hinter dem Feld.
16:47 Noch 40km
Bis ins Tagesziel in Málaga sind es noch 40km, damit geht es noch drei davon bergan. Auch der Zielbereich ist deutlich ansteigend.
16:46 Früh in der laufenden Vuelta gibt es damit heute bereits schon große Zeitunterschiede.
16:45 Rennsituation
S. Martinez
+ 0:20 Terpstra, E. Martinez, Kadri, Vanendert, Cherel
+ 0:40 Ramirez
+ 1:50 Feld
+ ? Gruppe um Cavendish
16:43 Katusha drückt nun ordentlich aufs Tempo.
16:43 Aus der LiVE-Box bekommen wir die berechtigten Hinweise, das HTC das Trikot mit Fahrern wie Peter Velits oder Siutsou verteidgen kann. Und die Gesamtführung hat ja jedes Team gerne, die Medienaufmerksamkeit wäre damit gewiss.
16:41 Mach mit bei LiVE-Radsport!
LiVE-Radsport.com ist eine Seite von Fans für Fans. Dementsprechend freuen wir uns sehr, wenn weitere Interessierte uns bei der Arbeit an der Seite unterstützen wollen. Nur so können wir unseren bisherigen Standard aufrechterhalten. Egal ob ihr regelmäßig mithelfen wollt oder in kleinerem Rahmen. Jede Hilfe ist willkommen. Habt ihr Interesse oder erstmal grundsätzliche Fragen dazu, kein Problem, meldet euch einfach über das Kontaktformular!
Zum Kontaktformular
16:39 Auch wenn die meisten HTC-Fahrer abgehängt sind, in der Gesamtwertung oder Tageswertung erhofft man sich was, ein kleines Loch zu drei Fahrern, die aus dem Feld fuhren, wird von einem Fahrer aus der amerikanischen Mannschaft geschlossen.
16:39 Serafin Martinez attackiert bei den Ausreißern. Der Spanier will das Bergtrikot und ihm ist es nicht recht, das Terpstra wueder aufschließen konnte.
16:38 Liquigas geht vorläuftig ersteinmal aus den ersten Positionen des Pelotons heraus.
16:38 Noch 45km
Zwei Minuten beträgt der Abstand 45km vor Schluss noch
16:37 Neben der normalen Fitness ist es jedoch auch wichtig, gut mit der Hitze klar zu kommen. Während in Spanien momentan Rekorderte gemessen werden, ist es in Mitteleuropa momentan ja deutlich kühler, was dem ein oder anderen Fahrer sehr entgegen käme.
16:35 Terpstra in Problemen
Schade, aber wir hatten es kommen sehen. Terpstra muss die Begleiter ziehen lassen!
16:34 Andy Schleck, der Zweite der Tour de France, befindet sich in den letzten Positionen des Peloton. Das hätte anders erwartet werden. Zwar ist sein Bruder Fränk der Kapitän, doch der Luxemburger sollte als Backup fungieren.
16:33 Serafin Martinez beschleunigt das Tempo bei den Ausreißern. Niki Terpstra muss beißen um dran zu bleiben. Die Übernahme des Bergtrikots wird schwer für den Niederländer
16:32 Mit William Bonnet (BTL) hängt ein weiterer recht endschneller Mann am Ende des Peloton
16:31 Ramirez gibt sich aber nicht geschlagen. Immer wieder fährt der Spanier an die Gruppe heran, um dann doch wieder den Anschluss zu verlieren.
16:30 Saxo Bank überlässt nun Liquigas, die sehr geballt vorne vertreten sind, sowie einem Mann von Lampre und von Cervélo die Kontrolle des Feldes.
16:29 Die Sprinter scheinen heute komplett chancenlos. Auch Thor Hushovd (Cervelo) nicht mehr im Feld.
16:29 Aber bereits jetzt bekommt Ramirez, der Führende in der Kombinationswertung, wieder Probleme. Nach der gestrigen langen Flucht bei den extremen Temperaturen und der heute neuerlichen Attacke ist das aber auch zu erwarten gewesen
16:27 2:43 Minuten 48 Kilometer vor dem Ziel noch für die Ausreißer. Mal sehen ob das wenigstens bis zur Kuppe reicht. Dann stünden auch die Siegchancen nicht so schlecht.
16:26 Javier Ramirez hatte zwischenzeitlich den Kontakt zu den Ausreißern verloren. Er kommt aber noch einmal heran.
16:26 Saxo Bank und Liquigas bestimmen die Pace im Feld für die Klassementfavoriten Fränk und Andy Schleck bzw. Vincenzo Nibali
16:25 Markus Eichler (Milram) gehört zu den zurückfallenden Fahrern. HTC dürfte nach dem Zurückfallen von Martin Velits nun kaum noch einen Fahrer dabei haben
16:24 LiVE-Radsport Toolbar
Wer immer die aktuellsten Geschehnissen im Radsport mitbekommen möchte, auch wenn er grade nicht auf LiVE-Radsport.com unterwegs ist, dem sei die LiVE-Radsport-Toolbar empfohlen. Einfach kostenlos runterladen, installieren und schon werden euch oben in eurem Browser immer die neuesten Meldungen von unserer Seite mitgeteilt, dazu stehen weitere nützliche Informationen zur Verfügung.
Zur Toolbar
16:23 Auch der gestrige Etappensieger Hutarovich bereits nicht mehr im Peloton dabei.
16:22 Aber von Sonne hat der Brite ja sowieso genug wie er gestern berichtete, er hofft auf kältere Temperaturen
16:22 Unter anderem gleich mindestens fünf HTC-Fahrer um den Gesamtführenden Mark Cavendish, der heute den PLatz an der Sonne räumen muss
16:22 Das komplette Feld zerfliegt
16:21 Das Feld geht den Berg recht schnell an, da werden bald einige Fahrer in Schwierigkeiten kommen. Ob es auch wieder Mark Cavendish erwischt?
16:19 Das Profil des Puerto del León findet ihr im Flash-Ticker rechts neben diesem Text-Feld verlink -->
16:18 Puerto del León
Der erste Anstieg der 1. Kategorie der Vuelta wird in Angriff genommen. Der Puerto del León ist 15,8 km lang und im Schnitt 5,44% steil. Es gibt aber einige deutlich schwere Abschnitte, vor allem auch im Schlussbereich des Anstiegs.
16:17 Der Abstand zum Feld ist auf 4 Minuten gesunken und nun hebt sich die Straße langsam an...
16:15 Ergebnis 2. Sprintwertung
1 Javier Ramirez (ACA) 4 Punkte / 6" Bonus
2 Egoi Martinez (EUS) 2 / 4"
3 Serafin Martinez (XAC) 1 / 2"
16:13 2. Aufgabe von Sky!
Heute kommt es ganz dick für das Team Sky. Nach John-Lee Augustyn ist nun auch Ben Swift ausgestiegen.
16:12 Javier Ramirez hat sich auch die zweite Sprintwertung geholt.
16:09 Sie kommen gleich in Málaga zum 2. Sprint, nachdem dann auch der schwere Anstieg der 1. Kategorie beginnt.
16:07 Noch 5 Minuten
58 km vor dem Ziel sind es nur noch 5 Minuten für Niki Terpstra (MRM), Egoi Martinez (EUS), Javier Ramirez (ACA), Blel Kadri (ALM), Jelle Vanendert (OLO), Mikael Cherel (FDJ) und Serafin Martinez (XAC).
16:03 Die Ausreißer arbeiten durchaus gut zusammen, aber das Feld ist einfach stärker, hat schon wieder fast eine Minute gutgemacht.
15:57 Gar nur ncoh 6:40 Minuten sind es nun.
15:55 Noch 70 km
Neben Columbia, Saxo bank, Liquigas und Katusha hilft dabei auch Caisse d'Epergne. 70 km vor dem Ziel sind es noch 7:30 Minuten nach vorne.
15:54 Im Feld nimmt man Terpstra, Martinez, Ramirez, Kadri, Vanendert, Cherel und Martinez ernst, will keine Gefahr eingehen und arbeitet weiter an der Aufholung des Rückstands.
15:48 Die letzte Abstandsmessung ergab noch 7:45 Minuten.
15:44 Nach genau 2 Stunden im Sattel haben die Ausreißer die Verpflegungszone erreicht. Der Schnitt des Rennens hat ein wenig abgenommen, beträgt derzeit 41 km/h.
15:41 Die Hälfte der heutigen 157,3 km ist absolviert. Allerdings war dies noch die einfacherere.
15:35 Jetzt schalten sich auch Liquigas und Katusha in die Verfolgungsarbeit ein. Der Rückstand sinkt auf 8:30 Minuten.
15:33 2 Teams arbeiten
HTC-Columbia und Saxo Bank sorgen dafür, dass das Peloton nicht weiter als 9 Minuten hinter die Ausreißer zurückfällt.
15:32 Immer weiter geht es unter der erbarmungslosen Sonne hinweg. Der Abstand zwischen Spitzengruppe und Feld scheint sich nun erstmals nicht mehr deutlich zu erhöhen.
15:21 Der Vorsprung wird nun mit 9:17 Minuten gemeldet. Gestern war den ganzen Tag nur HTC-Columbia für die Verfolgung der Ausreißer verantwortlich. Die ruhen sich jetzt aber verständlicherweise etwas aus, nachdem sie vorhin viel Energie verbrauchten, um Cavendish wieder heranzufahren.
15:17 Niki Terpstra (MRM), Egoi Martinez (EUS), Javier Ramirez (ACA), Blel Kadri (ALM), Jelle Vanendert (OLO), Mikael Cherel (FDJ) und Serafin Martinez (XAC) hoffen, in der Hitze schon einen möglichst hohen Vorsprung herauszufahren, um nachher um den Tagessieg kämpfen zu können. Alle Kräfte dürfen sie freilich noch nicht verschleudern, es wartet ja noch ein schwerer Berg auf sie.
15:11 Es ist weiterhin verdammt heiß in Spanien. Bis zu 38 Grad zeigen die Thermometer gerade an. Da werden die Wasserträger wieder viel zu tun haben.
15:08 Der Vorsprung von Terpstra und Co. liegt nun schon bei über 7 Minuten.
15:04 Jetzt sind noch weniger als 100 km zu fahren.
15:03 LiVE-Wintersport.com
Neben unserer Radseite betreiben wir auch unsere Partnerseite LiVE-Wintersport.com. Dort seid ihr immer informiert über die verschiedenen Events in den Weiten des Wintersports. Ob Skispringen, Biathlon, Eishockey, Langlauf etc., zu allen Bereichen gibt es Berichte, Resultate, Informationen. Dazu gibt es regelmäßig Interviews mit gestandenen Profis und Nachwuchskräften aus dem In- und Ausland. Auch jetzt im Sommer gibt es bereits einiges an Wintersport, schaut doch mal vorbei!
LiVE-Wintersport.com
14:59 Auf den rund 50 km zwischen 1. und 2. Zwischensprint ist nun nicht gerade mit viel Action zu rechnen. Die Spitzengruppe hat sich etabliert und wird auf diesem Abschnitt nur die Verpflegung passieren. Auch im Feld ist Ruhe eingekehrt seit Cavendish wieder dabei ist.
14:57 Die 7 Ausreißer vergrößern ihren Vorsprung auf 5:11 Minuten.
14:54 Ergebnis 1. Sprintwertung
1 Javier Ramirez (ACA) 4 Punkte / 6" Bonus
2 Blel Kadri (ALM) 2 / 4"
3 Jelle Vanendert (OLO) 1 / 2"
14:53 Man befindet sich immer noch in Andalusien, da verwundert es nicht, dass sich Javier Ramirez von Andalucia-Cajasur gerade den ersten Sprint gesichert hat.
14:52 Cav is back!
Im Feld hat man jetzt das Tempo etwas rausgenommen, den Rückstand auf 4 Minuten ansteigen lassen. Und siehe da, Mark Cavendish (THR) schafft es nach fast 50 km wieder zurück ins Peloton.
14:50 Die Ausreißer in der Gesamtwertung
Allerdings sind auch einige von Terpstras Begleitern nicht viel weiter zurück und Bonifikationen warten noch:
46 Niki Terpstra (MRM) +0:30
76 Serafin Martinez (XAC) +0:38
103 Mikael Cherel (FDJ) +0:45
109 Blel Kadri (ALM) +0:45
116 Egoi Martinez (EUS) +0:48
137 Javier Ramirez (ACA) +0:55
171 Jelle Vanendert (OLO) +1:52
14:49 Bester Mann der Gruppe in der Gesamtwertung ist dank des guten MZF von Milram der niederländische Meister Niki Terpstra. Er wird jetzt sicher erstmal das Bergtrikot anpeilen, aber vielleicht ist ja am Ende noch mehr drin...
14:46 Der Vorsprung der Siebenergruppe erhöht sich auf 2:34 Minuten. Cavendish liegt nun wohl doch schon 3 Minuten hinter dem Feld.
14:42 LiVE-Radsport bei Twitter
LiVE-Radsport.com ist auch bei Twitter vertreten. Dort erfahrt ihr stets aktuell, welche neuen Berichte und Meldungen bei uns online gegangen sind und zusätzlich halten wir euch mit weiteren Meldungen auf dem Laufenden. Wir freuen uns über jeden Follower ;)
http://twitter.com/liveradsport
14:41 Schneller Beginn
42,5 Kilometer wurden in der ersten Rennstunde gefahren. Das zeugt von einem bisher sehr schnellen Rennen.
14:40 Das Feld liegt bereits 1 Minute zurück. Mit 3 Minuten Rückstand ist Cavendish unterwegs, sein Abstand zum Feld bleibt also konstant.
14:39 Zusammenschluss: 7 Mann vorne
Die beiden Ausreißergruppen schließen sich jetzt zusammen:
Egoi Martinez (EUS)
Javier Ramirez (ACA)
Blel Kadri (ALM)
Jelle Vanendert (OLO)
Niki Terpstra (MRM)
Mikael Cherel (FDJ)
Serafin Martinez (XAC)
14:35 40 km sind bisher gefahren.
14:34 Niki Terpstra (MRM), der Sieger der 1. Bergwertung, macht sich mit Mikael Cherel (FDJ) und Serafin Martinez (XAC) auf die Verfolgung.
14:34 35 Sekunden schon Vorsprung auf das Feld.
14:33 Egoi Martinez (EUS), Javier Ramirez (ACA), Blel Kadri (ALM) und Jelle Vanendert (OLO) sind diese vier aktuellen Angreifer.
14:32 Eine so große Gruppe wird natürlich nicht fahren gelassen. Sie wurde jetzt schon von einem Quartett abgelöst.
14:30 Jetzt scheint eine große Gruppe von rund 20 Fahrern in Führung zu liegen. Mit dabei u.a. ROman Kreuziger (LIQ) und Johannes Fröhlinger (MRM).
14:28 Von der Gruppe um Cavendish gibt es keine neueren Informationen. Weder wissen wir, wer wirklich an der Seite das Gesamtführenden ist, noch wie sich der Rückstand von zuletzt 2 Minuten entwickelt.
14:23 Sturz im Feld
Ein Sturz im Feld soll Fahrer von Astana, Cofidis und Xacobeo Galicia in Mitleidenschaft gezogen haben. Es sind aber wohl alle in der Lage gleich weiter zu fahren.
14:22 Das Rennen ist jetzt schon 40 Minuten alt und noch immer gibt es keine Ausreißer, die vom Feld wegkommen.
14:17 Cavendish kommt nicht ran
Mark Cavendish kämpft nach wie vor mit einigen Teamkollegen wie Bernhard Eisel, den Rückstand vom ersten Berg aufzuholen. Der Abstnad nach vorne liegt aber wieder bei 2 Minuten.
14:16 Olivier Kaisen (OLO), Juan Javier Estrada (ACA), Mikel Nieve (EUS) und José Luis Arrieta (ALM) hatten es mit Eichler probiert - allerdings ohne Erfolg.
14:14 Milram zeigt sich aktiv heute. Markus Eichler ist nun in eine Gruppe dabei, die versucht sich abzusetzen.
14:14 Etwa 25 km sind nun schon gefahren. Im Feld ist das Tempo hoch. Zum einen weil die Attacken nicht abreißen. Zum anderen weil einige Teams Cavendish gerne abhängen würden.
14:11 1:45 Minuten werden aktuell für Mark Cavendish vermeldet. Das ist schon eine ordentliche Lücke.
14:10 Nun geht es ersteinmal bergab. Nach dem Anstieg wird sich nun wieder einiges sortieren und zusammen fahren. Ruhe wird jedoch wohl erst einkehren, wenn eine Gruppe Vorsprung erfahren kann.
14:09 1. Bergwertung
1 Niki Terpstra (MRM) 5 Punkte
2 Serafin Martinez (XAC) 3
3 Egoi Martinez (EUS) 1
14:08 Zwischenzeitlich waren auch Biel Kadri (ALM) und Romain Zingle (COF) in der Verfolgung des niederländischen Meisters gewesen.
14:07 Feld geschlossen
Martinez hat den Anschluss an Terpstra doch nicht geschafft. Aber mittlerweile wurden alle Ausreißer eingeholt
14:06 Wie zu erwarten sind die spanischen Mannschaften sehr aktiv zu Beginn. Martinez wurde Zweiter am Berg und hat nun eine kleine Führung zusammen mit Terpstra
14:04 Auch heute muss HTC-Columbia wieder viel arbeiten. Diesmal aber, um ersteinmal wieder das Feld zu erreichen. Cavendish nun bereits mit 2 Minuten Rückstand!
14:03 Terpstra gewinnt Bergpreis
Niki Terpstra sichert sich die Punkte und somit seinem deutschen Team Milram die virtuelle Führung in der Bergwertung. Er muss auf dem Puerto del León später jedoch auch punkten, will er das Trikot heute wirklich bekommen.
14:02 Sturz!
John-Lee Augustyn (Sky) musste nach einem Sturz als dritter Fahrer die Vuelta leider beenden
14:01 5 Punkte bekommt der Erste auf dem Puerto de Ojén,der 8,7 km lang und im Schnitt 4,94 % steil ist
13:59 Gleich wird die erste Bergwertung passiert. Der Träger des Bergtrikots, Delage, momentan nicht vorne zu sehen.
13:59 Der Niederländer liegt nun 7 Sekunden vor Serafin Martinez von Xacobeo Galicia
13:58 Wir freuen uns über eine zwischenzeitliche Führung von Niki Terpstra von Milram!
13:58 So einfach werden die drei jedoch nicht fahren gelassen. Weiter gibt es Attacken, Attacken, Attacken. Das Trio daher gestellt und das Rennen rasend schnell.
13:57 Mit Moncoutie ist einer der treuesten Rennfahrer vorne dabei. Er wird im kommenden Jahr seine 15. Saison für Cofidis fahren, für die Vuelta hatte er bereits angekündigt, aufs Bergtrikot zu fahren. Andere treue Fahrer wurden in einem Forumsthread zusammen getragen
Zum Forumseintrag
13:55 Jelle Vanendert (Omega Pharma-Lotto), Jorge Martin Montenegro (Andalucia) und David Moncoutie (Cofidis) liegen vor dem Feld, wo auch andere Fahrer bereits Probleme haben den Anschluss zu halten.
13:54 Während Cavendish bereits 40 Sekundne verliert, liegt ein Trio an der Spitze
13:52 Cavendish in Problemen
Mark Cavendish, der Gesamtführende, ist in Begleitung von Teamkollegen nach 5km bereits 25 Sekunden zurückgefallen
13:49 Das Rennen beginnt wie erwartet schnell. Saxo Bank versucht das Rennen zu kontrollieren
13:48 Sie befinden sich damit bereits im Anstieg zum Puerto de Ojén. Mickael Delage wird kämpfen müssen, will er sein gestern erobertes weißes Bergtrikot mit den blauen Punkten verteidigen.
13:47 Endlich bekommen wir Informationen von der Strecke. Die Fahrer haben bereits 2km absolviert
13:43 Vorschau auf die Etappe
Bereits nach 8,7km wartete die erste Bergwertung der 2. Kategorie der diesjährigen Vuelta. Es ist somit ein schneller Rennbeginn zu erwarten. 37km vor Schluss wartet dann sogar ein Berg der 1. Kategorie, so dass Ausreißer heute gute Chancen haben werden, die Sprinter dagegen wohl nicht.
Zur Vorschau
13:41 Nun haben wir genug auf gestern geschaut, widmen wir uns der heutigen Etappe
13:40 Danilo Hondo
Der Deutsche Hondo schilderte den Sprint so:"Weil Liquigas das Rennen anführte, aber nicht den Sprint eröffnete, musste ich dies tun. Aber das war sehr früh. Ale (Petacchi) war verunsichert da er die Meterangaben nicht sah. Hutarovich hat einen guten Job gemacht, da der Wind von vorne kam und er aus dem Windschatten."
13:37 Yauheni Hutarovich
Der weißrussische Etappensieger Hutarovich überraschte viele, aber nicht sich selbst: "Für viele muss dieser Etappensieg überraschend gewesen sein, aber nicht für mich. Ich war sicher während der Vuelta eine Etappe gewinnen zu können."
13:36 Mark Cavendish
Der junge Brite zur gestrigen Etappe: "Es war ein schwerer Tag. Die Hitze hat mich fertig gemacht. Ich musste sehr viel leiden."
13:33 Mark Cavendish trägt auch heute wieder das neue rote Trikot des Gesamtführenden. Gestern leistete sein HTC-Columbia-Team die komplette Nachführarbeit, bevor erst auf den letzten 10 Kilometern Unterstützung durch andere Teams kam. Dieses Szenario ist heute nicht zu erwarten, allgemein wird mit einem Führungswechsel auf durchaus schwerem Terrain gerechnet.
13:31 Es werden bisher keine Aufgaben vermeldet, damit sollten 196 Fahrer am Start gehen, nach dem es gestern die ersten zwei Ausfälle zu vermelden gab.
Startliste und Ausfälle
13:29 4,8 Kilometer lang ist die neutrale Phase heute zu Beginn. Danach haben die Fahrer den Startort Marbella hinter sich gelassen und machen sich auf eine 157,3 km lange Etappe nach Málaga
13:28 Rückblick
Heute erwarten wir eine deutlich spannendere Etappe als am gestrigen Tag, wo es langsam los ging und mit einem Massensprint endete.
Zum Bericht
13:27 Die Einschreibekontrolle wurde bereits geschlossen und wie geplant wurden die Fahrer soeben in die neutrale Startphase geschickt.
13:25 Herzlich Willkommen
Hallo und herzlich Willkommen zum LiVE-Radsport.com-Ticker zur 3. Etappe der Vuelta a Espana 2010.
Zur Infoseite

Alles anzeigen