LIVE-RADSPORT.CH MONTAG, 28. NOVEMBER 2022 - 16:16
CRITERIUM DU DAUPHINE - Prolog
Evian-les-Bains (6,8 km)

Erster Start: 15:45
Letzter Start: 18:41
km 2,8 ZZ Kat. 4: Chemin de Chez Constantin
Erste Ankunfft: ca. 15:54
Letzte Ankunft: ca. 18:50
P  0 KM
 

Aktualisieren

18:57 Bis morgen!
Damit verabschiedet sich Felix Griep (Werfel) vom Auftakt des Critérium du Dauphiné am Genfersee. Morgen steht eine verhältnismäßig einfache Etappe auf dem Programm, vier kleine Bergwertungen versprechen aber doch etwas Spannung. Sprint oder nicht? Morgen werden wir es sehen!
Infos zur morgigen Etappe
18:54 Contador war auch Bester an der Zwischenzeit. Das Bergtrikot wird morgen stellvertretend Jerome Coppel (SAU) tragen, der an der Zwischenzeit 2. war.
18:52 Komplettes Resultat
Hier das Resultat mit allen 175 Fahrern, von Contador bis Novoa:
Zum Resultat
18:51 Gleich haben wir das komplette Resultat...
18:50 Bärenstarke Leistung von Contador, der einen Durchmarsch, einen Start-Ziel-Sieg befürchten lässt. Wir freuen uns über Patrick Gretsch und Paul Martens, die 8. und 9. werden.
18:49 Endstand des Prologs
1 Contador (AST) 8:34
2 Van Garderen (THR) 8:36
3 Brajkovic (RSH) 8:39
4 Thomas (SKY) 8:44
5 Cataldo (QST) 8:46
6 Pauriol (COF) 8:46
7 Malori (LAM) 8:46
8 Gretsch (THR) 8:48
9 Martens (RAB) 8:48
10 Coppel (SAU) 8:49
18:49 Ruben Plaza (GCE) kommt als Letzter ins Ziel, holt Platz 19.
18:48 Bestzeit Contador!
8:34 braucht Contador nur, ist 1,78 Sekunden schneller als Van Garderen (THR)!
18:47 Damit ist es amtlich: 2 Deutsche, Gretsch und Martens, bleiben definitiv unter den Top10!
18:47 Menchov schafft es ebenfalls nicht vorne rein. Platz 33, 22 Sekunden Rückstand.
18:47 3 kommen noch
Wir warten nur noch auf Denis Menchov (RAB), Alberto Contador (AST) und Ruben Plaza (GCE).
18:46 Aktueller Stand im Ziel
1 Van Garderen (THR) 8:36
2 Brajkovic (RSH) 8:39
3 Thomas (SKY) 8:44
4 Cataldo (QST) 8:46
5 Pauriol (COF) 8:46
6 Malori (LAM) 8:46
7 Gretsch (THR) 8:48
8 Martens (RAB) 8:48
9 Coppel (SAU) 8:49
10 Riblon (ALM) 8:49
18:46 Vladimir Gusev (KAT) kassiert 17 Sekunden Rückstand, wird 25.
18:45 Jurgen Van Den Broeck (OLO) fährt auf Rang 26. Kanstantsin Siutsou (THR) haben wir jetzt verpasst.
18:44 6 Fahrer fehlen nur noch.
18:43 Der Kanadier Dominique Rollin (CTT) wird 39., der Pole Jaroslaw Marycz (SAX) landet nur ein paar Plätze davor.
18:42 70. wird Daniele Bennati (LIQ). Von dem Sprinter war heute aber auch nicht mehr zu erwarten.
18:40 Auch David Millar (GRM) kommt nicht an die Bestzeit heran. 13 Sekunden Rückstand bringen dem Briten nur Platz 12.
18:39 Contador startet als amtierender Zeitfahrmeister Spaniens. Plaza hat den nationalen Titel im Straßenrennen inne.
18:38 Vladimir Gusev (KAT) und Denis Menchov (RAB) sind gestartet. Da bleiben nur noch Alberto Contador (AST) und Ruben Plaza (GCE)!
18:37 Nur Platz 21 für Christopher Horner (RSH), 16 Sekunden Rückstand für den US-Amerikaner.
18:36 Aktueller Stand im Ziel
1 Van Garderen (THR) 8:36
2 Brajkovic (RSH) 8:39
3 Thomas (SKY) 8:44
4 Cataldo (QST) 8:46
5 Pauriol (COF) 8:46
18:36 Geraint Thomas (SKY) fährt mit 8:44 auf Rang 3. Super Zeit, aber immer noch ganze 8 Sekunden langsamer als Van Garderen (THR)!
18:35 Mit Gretsch und Martens liegen immer noch 2 Deutsche unter den Top10. Hier die Zeiten der anderen 8 und der 2 Österreicher:
Knees (MRM) 8:51, Denifl (CTT) 8:59, Eichler (MRM) 9:04, Rohregger (MRM) 9:05, Kluge (MRM) 9:09, Grabsch (THR) 9:11, T.Fothen (MRM) 9:18, Reimer (CTT) 9:22, Roels (MRM) 9:26, Stauff (QST) 9:44
18:34 Aktueller Stand im Ziel
1 Van Garderen (THR) 8:36
2 Brajkovic (RSH) 8:39
3 Cataldo (QST) 8:46
4 Pauriol (COF) 8:46
5 Malori (LAM) 8:46
6 Gretsch (THR) 8:48
7 Martens (RAB) 8:48
18:34 Vor ihm kam Adriano Malori (LAM) ins Ziel, mit 8:46 ist er jetzt 5.!
18:33 14 Sekunden Rückstand und Platz 14 für Christian Knees (MRM).
18:32 Der Führende Tejay Van Garderen (THR) wäre mit seinen 21 Jahren schon ein richtiger Überraschungssieger. david Millar (GRM) ist unterwegs, wird einer seiner härtesten Gegner werden.
18:31 Samuel Sanchez (EUS) verliert aufs Hundertstel genau 33 Sekunden, belegt Platz 67.
18:30 Start jetzt für Christophe Le Mevel (FDJ), letztes Jahr Gesamtzehnte der Dauphiné. Vor ihm war Christopher Horner (RSH) dran, der die Baskenland-Rundfahrt durch ein Zeitfahren gewann.
18:28 Aktueller Stand im Ziel
1 Van Garderen (THR) 8:36
2 Brajkovic (RSH) 8:39
3 Cataldo (QST) 8:46
4 Pauriol (COF) 8:46
5 Gretsch (THR) 8:48
6 Martens (RAB) 8:48
7 Coppel (SAU) 8:49
8 Riblon (ALM) 8:49
9 Verdugo (EUS) 8:49
10 Bole (LAM) 8:50
18:28 Jerome Coppel (SAU) wird 7.
18:27 Platz 11 für Luis Pasamontes (GCE), der die Top10 knapp verpasst.
18:25 Mit Christian Knees (MRM) startet nun der letzte Deutsche. Zwei Minuten vor ihm ist Olympiasieger Samuel Sanchez (EUS) ins Rennen gegangen.
18:23 Aktueller Stand im Ziel
1 Van Garderen (THR) 8:36
2 Brajkovic (RSH) 8:39
3 Cataldo (QST) 8:46
4 Pauriol (COF) 8:46
5 Gretsch (THR) 8:48
6 Martens (RAB) 8:48
18:22 Reimer (CTT) fuhr mit 9:22 in die hinteren Ränge.
18:22 Neue Bestzeit!
Erstmal müssen wir die Zeit von Tejay Van Garderen (THR) vermelden, mit 8:36 übernimmt er die Führung!
18:21 Sylvester Szmyd (LIQ) hat im Ziel Platz 44 belegt. Wir erwarten noch die Zeiten von Martin Reimer (CTT), der direkt nach dem Polen gestartet war.
18:20 Jerome Coppel (SAU) ist gestartet. Er ist hier in der Gegend heimisch und hat sich viel für das Rennen vorgenommen.
18:17 Aktueller Stand im Ziel
1 Brajkovic (RSH) 8:39
2 Cataldo (QST) 8:46
3 Pauriol (COF) 8:46
4 Gretsch (THR) 8:48
5 Martens (RAB) 8:48
18:16 Fast eine halbe Minute Rückstand für Benoit Vaugrenard (FDJ), weit weg von der Spitze.
18:15 Dario Cataldo (QST) hat mit 7 Sekunden Rückstand Platz 2 übernommen. Haimar Zubeldia (RSH) wird hingegen nur 13.
18:14 9:05 für den Österreicher Rohregger (MRM), das macht Platz 39.
18:13 Der Deutsche Meister Martin Reimer (CTT) ist nun auch schon unterwegs.
18:10 Gleich dürfte dann Rohregger (MRM) ankommen.
18:09 Romain Sicard (EUS) macht da noch keine Ausnahme. Der U23-Straßenweltmeister verliert gut eine halbe Minute.
18:08 Etwas Ruhe vor dem Sturm. Die Fahrer, die derzeit das Ziel erreichen, können nicht in den Kampf um den Sieg eingreifen. Bald kommen aber wieder stärkere Zeitfahrer und damit mehr Spannung...
18:05 Aktueller Stand im Ziel
Unverändert zwei Deutsche unter den Top5:
1 Brajkovic (RSH) 8:39
2 Pauriol (COF) 8:46
3 Gretsch (THR) 8:48
4 Martens (RAB) 8:48
5 Riblon (ALM) 8:49
18:02 Peter Velits (THR) kann nicht in die Top10 vordringen. 14. wird der Slowake mit 15 Sekunden Rückstand.
18:01 Als nächstes startet mit Thomas Rohregger (MRM) der zweite Österreicher. Sein Landsmann Stefan Denifl (CTT) liegt momentan auf Platz 17 im Ziel.
17:58 Keine Stunde mehr, dann kennen wir den Auftaktsieger des Critérium du Dauphiné. 18:40 startet als Letzter Ruben Plaza (GCE).
Alle Startzeiten des Prologs
17:56 Ben Hermans (RSH) kommt als neuer 9. ins Ziel. Er bleibt aber auch 11 Sekunden hinter seinem Teamkollegen Brajkovic, der jetzt schon eine Dreiviertelstunde in Führung liegt.
17:54 Viele Berichte zum lesen
Auf unserer Startseite findet Ihr mittlerweile einige Rennberichte des heutigen Tages. Von der Schweizer MTB-Marathon-Meisterschaft über die Luxemburg-Rundfahrt bis zum Weltcup der Frauen mit einem deutschen Doppelsieg gibt es viel Interessantes!
17:52 Nächster Finisher ist Dominik Roels (MRM). Mit 9:26 Minuten landet er auf Platz 96.
17:50 Aktueller Stand im Ziel
114 von 175 Fahrern sind im Ziel:
1 Brajkovic (RSH) 8:39
2 Pauriol (COF) 8:46
3 Gretsch (THR) 8:48
4 Martens (RAB) 8:48
5 Riblon (ALM) 8:49
6 Verdugo (EUS) 8:49
7 Bole (LAM) 8:50
8 Tjallingii (RAB) 8:50
9 Koren (LIQ) 8:52
10 Peraud (OLO) 8:52
17:49 Gute Zeiten sind nun erstmal Mangelware.
17:45 Vandewalle gewinnt in Aargau
Kristof Vandewalle (TSV) hat den GP Kanton Aargau gewonnen. Zweiter wurde Emanuele Sella (CMO) vor Heinrich Haussler (CTT). Die Top10 haben wir hier schon für Euch:
Zum Resultat
17:43 Aktueller Stand im Ziel
1 Brajkovic (RSH) 8:39
2 Pauriol (COF) 8:46
3 Gretsch (THR) 8:48
4 Martens (RAB) 8:48
5 Riblon (ALM) 8:49
Der Österreicher Denifl (CTT) ist jetzt noch 15.
17:43 Noch ein Deutscher ganz vorne dabei. Paul Martens (RAB) ebenfalls mit 8:48 aber bleibt hinter Gretsch, wird 4.
17:40 Aktueller Stand im Ziel
1 Brajkovic (RSH) 8:39
2 Pauriol (COF) 8:46
3 Gretsch (THR) 8:48
4 Riblon (ALM) 8:49
5 Verdugo (EUS) 8:49
17:39 Gretsch Dritter
Gute Fahrt von Patrick Gretsch (THR). Der 23-jährige Erfurter kommt mit der drittbesten Zeit ins Ziel!
17:36 Johan Vansummeren (GRM) verpasst die Top10 knapp, 18 Sekunden Rückstand hat er zu Brajkovic (RSH).
17:32 Mit Patrick Gretsch (THR) und Paul Martens (RAB) sind zwei weitere Deutscher auf der Strecke.
17:31 An der Zwischenzeit hält immer noch Christophe Riblon (ALM) die Bestzeit.
17:28 Kaum geschrieben schiebt sich Grega Bole (LAM) mit 8:50 auf Rang 5.
17:27 Aktueller Stand im Ziel
Die Top5 sind schon eine Weile unverändert:
1 Brajkovic (RSH) 8:39
2 Pauriol (COF) 8:46
3 Riblon (ALM) 8:49
4 Verdugo (EUS) 8:49
5 Tjallingii (RAB) 8:50
17:26 Nicolas Vogondy (BTL) macht es besser, kommt als 9. ins Ziel, verdrängt damit Denifl (CTT) aus den Top10.
17:25 Stauff (QST) ist mittlerweile seinen letzten Platz los, auf dem liegt neu Joaquin Novoa (CTT) mit 9:59 Minuten.
17:22 Die Top5 Brajkovic (RSH), Pauriol (COF), Riblon (ALM), Verdugo (EUS) und Tjallingii (RAB) müssen sich im Moment keine Sorgen machen, niemand gefährdet sie gerade.
17:19 Eine bessere Leistung dürfte man von ihm am Mittwoch beim langen Zeitfahren erwarteten. Oder spätestens Ende des Monats bei der Deutschen Meisterschaft in Sangerhausen, wo er seinen Titel verteidigen will.
17:18 Aber Grabsch hat heute nichts zu melden. Platz 37 mit 32 Sekunden Rückstand.
17:16 80 Fahrer nun im Ziel, der 82. wird Bert Grabsch (THR) sein.
17:15 Jetzt übernimmt Mauro Finetto (LIQ) aber die Position des Österreichers.
17:14 Denifl liegt immer noch unter den Top10, ist aktuell 9.
17:12 Aktueller Stand im Ziel
1 Brajkovic (RSH) 8:39
2 Pauriol (COF) 8:46
3 Riblon (ALM) 8:49
4 Verdugo (EUS) 8:49
5 Tjallingii (RAB) 8:50
...
Die Zeiten der Fahrer aus GER und AUT:
Denifl (CTT) 8:59
Eichler (MRM) 9:04
Kluge (MRM) 9:09
T.Fothen (MRM) 9:18
Stauff (QST) 9:44
17:11 Aber auch das währt nicht lange, Janez Brajkovic (RSH) pulverisiert diese Zeit, setzt sich mit 8:39 überlegen an die Spitze!
17:10 Aktueller Stand im Ziel
1 Pauriol (COF) 8:46
2 Riblon (ALM) 8:49
3 Verdugo (EUS) 8:49
4 Tjallingii (RAB) 8:50
5 Koren (LIQ) 8:52
17:09 Neue Bestzeit!
Ein Franzose verdrängt den anderen. Rémi Pauriol (COF) ist 3 Sekunden schneller als Riblon (ALM)!
17:09 Gleiche Zeit für den Norweger Edvald Boasson Hagen (SKY).
17:07 Markus Eichler (MRM) mit 9:04 Minuten im Ziel. Eine ordentliche Zeit für den nun besten Deutschen, die vorübergehend Platz 15 bedeutet. In diesem Moment startet nun Grabsch.
17:06 An der Zwischenzeit lag Verdugo 3 Sekunden hinter Riblon, hat ihn dann bis ins Ziel fast, aber eben nur fast eingeholt.
17:05 Aktueller Stand im Ziel
1 Riblon (ALM) 8:49
2 Verdugo (EUS) 8:49
3 Tjallingii (RAB) 8:50
4 Koren (LIQ) 8:52
5 Peraud (OLO) 8:52
17:05 Das war knapp! Gorka Verdugo (EUS) verpasst die Führung nur wegen der Nachkommastellen, wie Riblon (ALM) wird er mit 8:49 gestoppt, ist aber nur Zweiter.
17:04 In wenigen Minuten startet der deutsche Meister Bert Grabsch (THR). 17:07 steht er als 82. Fahrer auf der Startliste.
17:02 Christophe Moreau (GCE) verdrängt den Österreicher Denifl (CTT) vom 5. Platz. 8:53 Minuten die Fahrzeit des französischen Oldies.
17:00 64 Fahrer sind mittlerweile im Ziel, 111 müssen dort noch ankommen, dann ist der Prolog vorbei.
16:58 Die Toppositionen bleiben nun erstmal unangetastet.
16:54 Riblon führt auch an der Zwischenzeit, dort wo heute das Bergtrikot vergeben wird.
16:53 Aktueller Stand im Ziel
1 Riblon (ALM) 8:49
2 Tjallingii (RAB) 8:50
3 Koren (LIQ) 8:52
4 Peraud (OLO) 8:52
5 Denifl (CTT) 8:59
16:52 Der Slowene Kristjan Koren (LIQ) mischt auch vorne mit, kommt mit 8:52 auf Platz 3.
16:50 Da kommt Christophe Riblon (ALM) - und fährt Bestzeit! 8:49 für den Franzosen.
16:50 Aktueller Stand im Ziel
1 Tjallingii (RAB) 8:50
2 Peraud (OLO) 8:52
3 Denifl (CTT) 8:59
4 Mangel (SAU) 8:59
5 Kennaugh (SKY) 9:00
16:49 Stauff Letzter!
Der dritte Deutsche ist im Ziel, Andreas Stauff (QST) hat mit 9:44 die bisher schwächste Zeit gefahren. Über einen eventuellen Sturz oder Defekt ist uns aber nichts bekannt.
16:47 Mal wieder eine Topzeit: Peter Kennaugh (SKY) fährt in exakt 9:00 Minuten auf den 5. Platz.
16:45 Mangel (SAU) ist noch der Schnellste bei der Zwischenzeit an der Bergwertung. 3 Sekunden hatte er da Vorsprung auf Tjallingii (RAB), im Ziel ist er mit 9 Sekunden Rückstand aktuell Vierter.
16:44 Zwei Fahrer von Footon belegen derzeit die letzten Plätze. David Gutierrez brauchte 9:35, Enrique Mata 9:40.
16:41 Nachdem die Herrschaft von Denifl und Peraud jeweils nicht lange dauerte, bleibt Tjallingii eine Weile an der Spitze.
16:38 43 Fahrer sind im Ziel, Kluge (MRM) ist jetzt nur noch 15., sein Teamkollege Thomas Fothen belegt Rang 32.
16:37 Aktueller Stand im Ziel
1 Tjallingii (RAB) 8:50
2 Peraud (OLO) 8:52
3 Denifl (CTT) 8:59
4 Mangel (SAU) 8:59
5 Taaramae (COF) 9:01
16:36 Und schon wieder eine neue Bestzeit: Maarten Tjallingii (RAB) braucht nur 8:50!
16:34 Aber schon ist es wieder vorbei, der französische Meister Jean-Christophe Peraud (OLO) unterbietet die Bestzeit um ganze 7 Sekunden!
16:34 Aktueller Stand im Ziel
1 Denifl (CTT) 8:59
2 Mangel (SAU) 8:59
3 Taaramae (COF) 9:01
4 Zeits (AST) 9:02
5 Irizar (RSH) 9:04
16:33 Nur Hundertstelsekunden liegt der Österreicher vor Mangel (SAU).
16:33 Denifl führt!
Das ist doch mal eine freudige Überaschung! Stefan Denifl (CTT) hat die Führung übernommen!
16:31 Zeits (AST) mit guter Zeit von 9:02. Auch Van Winden (RAB) fährt mit 9:05 vorne rein.
16:28 Die Top5 kann erstmal niemand angreifen, Loubet (ALM) kommt mit 9:11 noch am nächsten ran.
16:27 Stefan Denifl (CTT) ist auch schon unterwegs. Er ist neben Thomas Rohregger (MRM) der einzige Österreicher an der Dauphiné.
16:24 Aktueller Stand im Ziel
1 Mangel (SAU) 8:59
2 Taaramae (COF) 9:01
3 Irizar (RSH) 9:04
4 Buts (LAM) 9:07
5 Kluge (MRM) 9:09
Unter Vorbehalt, da wir weiterhin nicht alle Zeiten kennen. Aber so steht es unserem aktuellen Wissenstand nach.
16:23 Taaramae (COF) verpasst mit 9:01 die Führung hauchdünn.
16:22 Kluge (MRM) ist im Ziel, 9:09 Minuten für den Deutschen. Vitaliy Buts (LAM) war mit 9:07 noch knapp schneller.
16:19 Neue Bestzeit!
Lauren Mangel (SAU) schafft es nach 8:59 Minuten ins Ziel, ist also 5 Sekunden schneller als Irizar (RSH).
16:18 Roger Kluge (MRM) und der Este Rein Taaramae (COF) sind nun auch gerade gestartet. Gut 30 Mann sind jetzt schon auf die Strecke gegangen.
16:15 Irizar ist der Leader!
Kurze Verwirrung um den Führenden. Es ist Marke Irizar (RSH), nicht der kurz vor ihm gestartet Inaki Isasi (EUS)!
16:14 Wetterwechsel?
Zur Zeit ist es am Genfersee noch sonnig und nur leicht windig. Ab 18 Uhr kann eventuell mit stärkerem Wind und allgemein schlechterem Wetter gerechnet werden. Das könnte das Rennen entscheidend beeinflussen.
16:12 Der Baske Irizar war im Jahr 2008 Zweiter des Prologs von Paris-Nizza. Auch damals legte er schon früh die Latte so hoch, dass ihn kaum noch jemand schlagen konnte. Das gelang nur Thor Hushovd, der heute nicht dabei ist.
Prolog P-N 2008
16:11 Irizar (EUS) benötigte 9:04 Minuten für die 6,8 km und ist damit weiterhin Bester im Ziel. Etwa 15 Fahrer sollten da schon angekommen sein.
16:08 Tour de Luxembourg
Dafür haben wir von der Luxemburg-Rundfahrt nun das komplette Resultat des Tages mit allen Endständen:
Zum Resultat
16:06 Das ist aber auch das einzige was bisher vom Rennen herauszukriegen ist.
16:04 Er war 10 Sekunden schneller als Delaplace (SAU).
16:04 Inaki Isasi (EUS) hat jetzt wohl die Führung im Ziel inne.
16:01 Die Dauphiné hat in diesem Jahr ihren Veranstalter gewechselt, die ASO, welche auch die u.a. Tour de France ausrichtet, ist jetzt für die Durchführung des Rennens verantwortlich. Der Start verläuft etwas holprig, noch immer gibt es keinerlei Zeiten...
15:58 Auch Fothen (MRM) wird die Strecke nun bald hinter sich haben. Nach wie vor müssen wir uns aber in Geduld üben, bis wir handfestes erfahren.
15:56 Delaplace (SAU) dürfte nun schon fast im Ziel sein.
15:55 Die Zeitmessung scheint noch nicht so richtig aus den Startlöchern gekommen zu sein. Wir hoffen, dass wir bald ein paar Zeiten erfahren.
15:52 Thomas Fothen (MRM) ist nun auch unterwegs. Er ist einer von 10 Deutschen im Rennen, hinzu kommen zwei Österreicher. Schweizer sind leider nicht dabei, die konzentrieren sich auf die bald anstehende Tour de Suisse.
15:51 Resultate anderer Rennen
Während wir gespannt die ersten Zeiten erwarten, haben wir von anderen Rennen schon Resultate online. Wie es bei der Trofeo Karlsberg, der Luxemburg-Rundfahrt und dem Weltcup der Frauen ausging, seht Ihr hier:
Zu allen Resultaten
15:49 Bei km 2,8 wird es eine Zwischenzeit geben, die zugleich Bergwertung ist. 109 Höhenmeter sind bis dahin zu überwinden, nur 3,9% Steigung.
15:47 Der Franzose Anthony Delaplace (SAU) hat nun schon das 6,8 km lange Zeitfahren eröffnet, ist der erste Starter von 175 Fahrern. Erst 18:40 Uhr startet der letzte. Eine Übersicht haben wir hier für Euch:
Alle Startzeiten des Prologs
15:45 Bonjour zusammen!
Eine Woche ist der Giro d'Italia her, nun gibt es wieder ganz großen Radsport vom Critérium du Dauphiné, wo sich viele Stars auf die Tour de France vorbereiten.
Hoffentlich habt Ihr nicht unsere LiVE-Ticker zur Trofeo Karlsberg verpasst, die wir seit Donnerstag angeboten haben. Das Junioren-Rennen war wirklich sehr spannend. Nachlesen kann alles nochmal hier:
Zur Ticker-Übersicht

Alles anzeigen