LIVE-RADSPORT.CH MITTWOCH, 08. APRIL 2020 - 22:29
TOUR DOWN UNDER - Etappe 3
Unley - Victor Harbour (134,5 km)

Neutraler Start: 11:00 Ortszeit (01:30 MEZ)
Scharfer Start: 11:20 Ortszeit (01:50 MEZ)

12:25 Ortszeit (02:55 MEZ) | km 042,9 | Kat. 2:
Main South Road, Sellicks Hill
12:58 Ortszeit (03:28 MEZ) | km 065,0 | Sprint:
Victor Harbor Road, Mt Compass
13:35 Ortszeit (04:05 MEZ) | km 089,4 | Sprint:
Cadell Street, Goolwa
14:43 Ortszeit (05:13 MEZ) | km 134,5 | Zielankunft:
Victor Harbour
P  0 KM
 

Aktualisieren

05:37 Auf wiedersehen!
So, das wars halt dann wieder. In den nächsten Stunden gibt hier auf live-radsport.ch alle Resultate und eine Zusammenfassung über die heutige Etappe. Ich, ThunderBlaze aka Lars Greif, wünsch euch einen wunderschönen Tag. Wir sehen uns dann an gleicher Stelle zur gleichen Zeit wieder. Macht es gut, bis dann!
05:35 Immerhin ein Statement von Greipel: "Es war eine knifflige Etappe, ein sehr nervöses Finale mit vielen Kurven. Wir haben unsere Ziele nun erreicht."
05:25 Für alle Schweizer: Seit nicht traurig. Wir haben die morgige Etappe und auch die hinauf nach Willunga Hill. Unterstützung aus dem Team hat er ja, der Martin Kohler.
05:22 Heinrich Haussler wurde offenbar übrigens 7. Ich wart noch paar Minuten ab, aber denk dennoch nicht das wir mehr Aufschluß über die Klassemente erhalten werden. Da wird euch in den nächsten Stunden Live-Radsport.ch alle wichtigen Resultate präsentieren.
05:19 Top 5
1. Andre Greipel (Lotto-Belisol)
2. Yauheni Hutarovich (FDJ)
3. Edvald Boasson Hagen (Sky)
4. Mark Renshaw (Rabobank)
5. Robbie McEwen (GreenEdge)
05:14 Damit holt er sich auch das Trikot des Gesamtführenden zurück.
05:13 Andre Greipel gewinnt die dritte der Etappe der Tour down Under!!!
05:12 1000m!
05:10 2km
05:10 Rabobank kontrolliert weiterhin das Feld!
05:09 3km
05:09 Aber wieder alles beisammen.
05:09 UniSA und Euskaltel Fahrer attackieren!
05:07 5km!
05:07 Rabobank führt das Feld an! Geht auch was für Oscar Freire?
05:07 Die Rede ist auch von 90-Grad-Kurven. Bei dieser enorm hohen Geschwindigkeit kann man nur hoffen das alle heil das Ziel erreichen.
05:04 Die Fahrer sind nun in Victor Harbor eingebogen. Die Ankunft ist sehr technisch!
05:03 10km!
05:02 Vorschau auf die 4. Etappe
Bevor es ganz schnell geht, hier noch ein paar Infos zu morgen. Start der Etappe ist wie heute um 1:30 Uhr. Das Teilstück führt über 130km von Norwood nach Tanunda. Die Ankunft wird gegen 5 Uhr erwartet. Also weit früher als heute oder die letzten Tage. Erstmals gibt es auch 2 Bergwertungen, eine der 2. und eine der 1. Kategorie. Also ist damit zu rechnen das morgen so einiges geht Richtung Gesamtklassement.
04:57 15km!
04:54 RadioShack-Nissan reiht sich vorn ein und kontrolliert das Tempo im Feld.
04:54 Einige Fahrer haben Platten... Es ist schwer dann wieder ins Feld zu kommen.
04:48 Noch 20km, wir befinden uns an den Toren zu Victor Harbor!
04:48 Die Angreifer wurden gestellt, auch GreenEdge ist vorn im Feld vertreten und hält das Tempo hoch.
04:47 Die Fahrer sind 5 Minuten hinter dem Zeitplan. Die Ankunft gegen 5:20 Uhr sicher.
04:44 Mathew Hayman (Sky), Jose Ivan Gutierrez (Movistar) und Mirko Selvaggi (Vacansoliel) versuchen sich aus dem Feld zu lösen.
04:39 Mit Blick auf´s Finale sei gesagt, das die letzten Kilometer technisch sehr anspruchsvoll sind. U.a. gibt es auch einen Kreisverkehr. Die Zielgerade ist um die 560m lang.
04:30 30km vor dem Ziel sind die 9 Fahrer wieder im Feld.
04:27 Das Feld ist enorm schnell unterwegs, gut 60kmh sagt der Tacho. Hinten müssen 9 Fahrer bereits reißen lassen.
04:25 Auch Sky hat sich vorn eingereiht.
04:22 Das Team BMC hat sich nun vorn eingespannt und kontrolliert das Geschehen im Feld.
04:19 Noch knapp 40km.
04:18 Die Spitze wurde gestellt!
04:15 2. Sprintwertung Goolwa
1. Thomas de Gendt (Vacansoleil)
2. Jan Bakelants (Radioshack)
3. Eduard Vorganov (Katusha)
04:14 Die Begleitfahrzeuge wurden zwischen Spitze und Feld rausgewunken, der Abstand sinkt auf 1 Minute!
04:13 Noch eine kleine Notiz am Rande. Zwar wird im australischen Englisch Harbor eigentlich mit "ou" geschrieben. Kurioserweise wird der Ort aber dennoch ohne "u" geschrieben, wie auch andere Häfen in Südaustralien. Der Grund ist das es wohl von einem Schreibfehler eines der ersten Surveyor Generals von Südaustralien zu verschulden ist. Deswegen heißt es offiziell Victor Harbor. Und nicht Victor Harbour.
04:07 Zwischen Feld und Spitze sind es 2km, also 1:30min.
04:05 5km bis zur zweiten Sprintwertung in Goolwa.
04:04 Nur noch 1:40min. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen das heut noch was passiert. Für das Quartett muss es frustrierend sein.
04:03 Das Wetter kommt den Fahrern heut zu Gute, es sind "nur" 21 Grad. Zur ersten Etappe waren es doppelt soviel.
04:01 8km bis zur zweiten Sprintwertung, der Abstand sinkt weiter auf 1:50min.
03:58 Der Vorsprung schmilzt wieder auf 2:10min. Hinten wird klar kontrolliert. Marcel Sieberg ist es der sehr oft durch die Führung geht.
03:56 Noch 58km.
03:55 Der Abstand steigt weiter auf 2:30min.
03:47 Der Vorsprung steigt nun wieder etwas, 2:10min.
03:47 Goolwa ist jetzt eines der beliebtesten Naherholungsgebiete der Metropole Adelaide.
03:46 Die nächste Sprintwertung wird in Goolwa abgenommen. Der Name bedeutet Ellbogen in der Sprache der Ngarrindjeri (Stamm der Aborigines). Goolwa, war übrigens der erste Binnenhafen Australiens. Die Stadt hat um die 6000 Einwohner.
03:41 Gleich kommt die Verpflegungs-Station. Wollen sie da wirklich so durchbrettern?
03:39 Der Russe verzichtet also auf die Sekunden. Und der Vorsprung wird immer geringer, es sind nur noch 1:50min.
03:38 1. Sprintwertung Mount Compass
1. Thomas de Gendt (Vacansoleil)
2. Jan Bakelants (Radioshack)
3. Eduard Vorganov (Katusha)
03:36 Der Abstand schrumpft auf 2:25min!
03:36 Seit 1973 gibt es da auch einen Compass Cup. Es handelt sich dabei um ein Kuh-Rennen, was tausende Menschen kurioserweise über dieses Wochenende anlocken soll.
03:34 Mount Compass ist übrigens ein Ort, kein Berg. Es zählt knapp 700 Einwohner. Der Ort wurde um 1840 so benannt, da Governor Gawler in der Nähe seinen Compass verlor.
03:31 Wir kommen also gleich zur ersten von den beiden Sprintwertung.
03:27 Für die Spitze ist es hart, das Feld spielt mit ihnen. Einzig Eduard Vorganov (Katusha) kann es egal sein, da er es scheinbar nur auf die Zeitbonis bei den Zwischensprints abgesehen hat.
03:25 Virtuelles Bergklassement
1. Thomas de Gendt (Vacansoleil) 12
2. William Clarke (UniSA) 10
3. Martin Kohler (BMC) 8
4. Matt Brammeier (Omega Pharma) 6
5: Jan Bakelants (RadioShack) 4
03:22 Noch 10km bis zur Sprintwertung.
03:19 GreenEDGE, Rabobank und Lotto-Beliso führen weiterhin das Feld an.
03:17 Noch 83km bis ins Ziel. Der Abstand sinkt auf 4:30min.
03:16 Thomas de Gendt (Vacansoleil) wird heut auch das Bergtrikot übernehmen, er hat im Gesamtklassement nun 12 Punkte. Zwei mehr als der gestrige Etappensieger William Clarke.
03:14 Auch Team Manager Rik Verbrugge geht davon aus das Trikot heut bereits wieder zu verlieren: "Aufgrund der Zeitboni erwarten wir das Trikot wieder zu verlieren. Nach dem sie gestern die Möglichkeit verpasst haben, wollen die Teams den Sprint heut unbedingt, werden deswegen das Rennen kontrollieren. Wegen Martin, denken wir jetzt nur an Willunga."
03:11 Die Sprintwertung ist auch keine 20km mehr weit. Sie wird am Mount Compass abgenommen werden.
03:09 Bergwertung Sellicks Hill
1. Thomas de Gendt (Vacansoleil)
2. Matthew Brammeier (Omega Pharma)
3. Jan Bakelants (Radioshack)
4. Eduard Vorganov (Katusha)
03:07 Die Spitze ist über die Bergwertung, der Abstand sinkt auf 4:40min.
03:02 93km vor dem Ziel, der Vorsprung bei 5:15min. Also noch 2km bis zur Bergwertung.
03:00 Der Tenor der Teams und Fahrer ist einhellig: Andre Greipel ist das Non Plus Ultra, ihn gilt es heut zu schlagen.
02:58 Vor dem Start der heutigen Etappe hat Manuel Quinziato angekündigt das sein BMC-Team nur Dienst nach Vorschrift machen wird. Quasi das notwendigste tun. Nicht mit aller Gewalt das Trikot verteidigen. Sie wissen um die Fähigkeiten eines Andre Greipel.
02:52 Am Vorsprung tut sich derzeit nicht viel. Die Teams lassen sie an der kurzen Leine.
02:45 Noch knapp 10km bis zur Bergwertung des Sellicks Hill.
02:43 Rabobank und Lotto Belisol wollen die Gruppe also nicht zu weit weg lassen, sie sind gewarnt!
02:42 Der Abstand pendelt nun bei 5:25min.
02:42 Matthew Brammeier (Omega Pharma) machte auch besonders im letzten Jahr auf sich aufmerksam als er die irische Straßen- und Zeitfahrmeisterschaft gewann. Zudem gelang ihm ein 2. Platz auf der sechsten Etappe der Tour down Under.
02:40 Thomas de Gendt (Vacansoleil) kein Unbekannter, gewann letztes Jahr jeweils eine Etappe der Tour de Suisse und Paris-Nizza.
02:38 Jan Bakelants (Radioshack) machte im letzten Jahr auf sich aufmerksam als 23. in der Endabrechnung des Giros wurde. Darauf folgte ein 31. Platz bei der Vuelta. 2008 gewann er die Tour de l’Avenir.
02:37 Eduard Vorganov (Katusha) war bereits auf der ersten Etappe in einer Spitzengruppe unterwegs. Er sicherte sich so den Titel des aktivsten Fahrers an diesem Tag. Im Jahr 2005 gewann er die fünf Ringe von Moskau, das war sein letzter Profisieg.
02:34 Kommen wir zu den Fahrern die das Tages-Quartett bilden.
02:28 Lotto-Belisol, Rabobank und GreenEDGE bestimmen das Tempo an der Spitze des Feldes.
02:25 Die Spitze erreicht nun die 5-Minuten-Marke.
02:24 Heute rechnet man mit Windgeschwindigkeiten um die 15-25kmh. Es ist also noch im Rahmen.
02:23 25km bis zur Bergwertung.
02:22 Allerdings ohne einer Zieldurchfahrt.
02:20 Mit der Ankunft wird übrigens gegen 5:13 gerechnet. In Victor Harbor steht eine Schlussrunde an.
02:18 Noch 118km. Der Abstand wächst auf 4:20min.
02:16 Vorganov ist in der Gesamtwertung auf Rang 6 mit nur 10sek. Rückstand auf Kohler. Probiert er heut die selbe Taktik wie des Schweizers? Diese Gruppe kann doch nur zum scheitern verurteilt sein.
02:14 3:15min. Wie weit lässt das Feld sie gewähren?
02:09 Jetzt 1:40min. Das ist dann die Gruppe des Tages!
02:08 Ãœbersicht Spitzengruppe
Eduard Vorganov (Katusha)
Jan Bakelants (Radioshack)
Thomas de Gendt (Vacansoleil)
Matthew Brammeier (Omega Pharma)
02:07 So schnell kann es gehen, der Vorsprung wächst auf 55sek.
02:06 Matthew Brammeier (Omega Pharma-Quickstep) gesellt sich zu dem Trio. 15sek. Vorsprung.
02:04 Eduard Vorganov (Katusha), Jan Bakelants (Radioshack) und Thomas de Gendt (Vacansoleil) sind es die sich absetzen.
02:03 Aber sie wurden wieder gestellt. Neue Attacken beginnen.
02:02 Stuart O'Grady (GreenEdge), Wilco Kelderman (Rabobank), Javier Moreno (Movistar) und Bernard Sulzberger (UniSA Australia) befinden sich also vor dem Feld.
02:00 Vier Fahrer konnten sich nun absetzen.
02:00 Heute sind richtige Massen auf den Straßen. Unley, was ein Vorort von Adelaide ist, zählt immerhin 38 000 Einwohner. Die Hafenstadt Victor Harbor, zählt mit seinen etwas weniger als 11 000 eine geringere Bevölkerung. Allerdings ist es ein beliebtes Touristenziel.
01:52 Der scharfe Start ist erfolgt!
01:46 Gleich werden wir die Frage beantwortet bekommen: Kann sich schon jetzt eine Gruppe lösen? Das es sich lohnt sahen wir gestern.
01:39 Auch heute werden unterwegs drei Wertungen abgenommen. Als erstes folgt nach 43km eine Bergwertung der zweiten Kategorie. Anschließend gibt es noch 2 Zwischensprints. Es ist unwahrscheinlich das Martin Kohler heut das selbe probiert wie gestern.
01:38 Top 5 Teamwertung
1 UNI SA - Australia 25:38:49
2 Sky Procycling 0:01:02
3 RadioShack-Nissan 0:01:02
4 Lotto-Belisol 0:01:02
5 Katusha 0:01:02
01:37 Top 5 Jungprofi
1 Michael Matthews (Aus) Rabobank 8:33:09
2 Rohan Dennis (Aus) UNI SA - Australia 0:00:05
3 Gorka Izagirre Insausti (Esp) Euskaltel-Euskadi 0:00:08
4 Romain Lemarchand (Fra) AG2R La Mondiale 0:00:08
5 Edvald Boasson Hagen (Nor) Sky Procycling 0:00:08
01:37 Top 5 Bergwertung
1 William Clarke (Aus) UNI SA - Australia 10 Punkte
2 Martin Kohler (SUI) BMC 8
3 Tiago Machado (Por) RadioShack-Nissan 4
4 Marcello Pavarin (Ita) Vacansoleil -DCM 3
5 Thomas De Gendt (Bel) Vacansoleil -DCM 2
01:36 Top 5 Punktewertung.
1 William Clarke (Aus) UNI SA - Australia 21 Punkte
2 Martin Kohler (SUI) BMC 20
3 Michael Matthews (Aus) Rabobank 18
4 André Greipel (GER) Lotto-Belisol 15
5 Alessandro Petacchi (Ita) Lampre - ISD 14
01:36 Werfen wir doch einen Blick auf die anderen Sonderwertungen.
01:35 Der Schweizer ist heute also im Führungstrikot unterwegs. Auf der heutigen Etappe wird es schwer es zu verteidigen. Zur Mitte wird es zwar etwas wellig aber danach sehr flach, ideal für einen Massensprint.
01:34 Top Ten Gesamtwertung:
1 Martin Kohler (SUI) BMC 8:33:05
2 André Greipel (GER) Lotto-Belisol 0:00:02
3 Michael Matthews (Aus) Rabobank 0:00:04
4 Simon Gerrans (Aus) GreenEDGE 0:00:08
5 Rohan Dennis (Aus) UNI SA - Australia 0:00:09
6 Eduard Vorganov (Rus) Katusha 0:00:10
7 Xavier Florencio Cabrè (Esp) Katusha 0:00:12
8 Jonathan Cantwell (Aus) Team Saxo Bank 0:00:12
9 Jan Bakelants (Bel) RadioShack-Nissan 0:00:12
10 Luke Roberts (Aus) Team Saxo Bank 0:00:12
01:33 Die Jungs sind soeben gestartet.
01:32 Aufgaben gab es keine, so das auch heute wieder 131 Fahrer auf´s Asphalt gehen.
01:32 Nach der heißen Etappe des ersten Tages, wird es langsam immer angenehmer. Derzeit misst man um die 26-28 Grad. Nachmittags sollte es noch mal etwas kühler werden. Wir sind gespannt wie es die Fahrer aufnehmen werden.
01:29 Highlights von gestern
Bevor es dann richtig los geht sei euch das Video der Zusammenfassung der gestrigen Etappe ans Herz gelegt.
Video-Zusammenfassung 2. Etappe
01:27 Der Startschuss ist um 1:30 Uhr unserer Zeit. Das Feld muss allerdings erstmal eine 9,5km lange Neutralisation bewältigen. So ca. 1:46 erfolgt dann der scharfe Start.
01:26 Herzlich Willkommen zur 3. Etappe!
Guten morgen an alle Radsportfans und willkommen zur dritten Etappe. Nach dem dem gestrigen dramatischen Finale und dem tollen Soloritt von William Clarke, wartet heute ein weiteres Teilstück auf euch. Es geht von Unley nach Victor Harbor über 134km.

Alles anzeigen