LIVE-RADSPORT.CH MONTAG, 25. OKTOBER 2021 - 22:32
TOUR DE FRANCE - Etappe 15
Givors - Mont Ventoux (242,5 km)

Neutraler Start: 10:35
Scharfer Start: 10:45
Zeiten bei einem Schnitt von 39 und 35 km/h

11:16 - 11:19 | km 020,5
Kat. 4: Cote d'Eyzin-Pinet
11:25 - 11:30 | km 026,5
Kat. 4: Cote de Primarette
11:53 - 12:01 | km 044,5
Kat. 4: Cote de Lens-Lestang
13:43 - 14:03 | km 115,5
Verpflegung: Crest
14:24 - 14:50 | km 143,0
Kat. 3: Cote de Bourdeaux
16:05 - 16:41 | km 208,0
Sprint: Malaucene
16:58 - 17:41 | km 242,5
Ziel/Kat. HC: Mont Ventoux
G1  0 KM
 
G2  +0:29
 
G3  +1:23
 
G4  +1:40
 

Aktualisieren

17:04 Au Revoir!
Der LiVE-Ticker verabschiedet sich bis Dienstag um 13:15 Uhr bis zum Start der 16. Etappe. Für heute verabschieden sich Felix Griep (Werfel) und Jörg Schröder (Links2003). Au Revoir!
17:03 Ausblick
Morgen ist in Vaucluse der 2. Ruhetah der Tour de France 2013. Am Dienstag geht es weiter mit der 16. Etappe von Vaison-la-Romaine nach Gap über 168 Kilometer. 12km vor Schluss geht es über einen Berg der 2. Kategorie, eine neue Chance für die Klassementfahrer. Aber auch die Ausreißer dürfen sich bei der Etappe berechtigte Hoffnungen auf den Etappensieg ausrechnen.
17:01 Peter Sagen hat am Ende richtig auslaufen lassen, fast 30 Minuten verliert er gar noch. Für ihn ging es nach dem Gewinn der Punkte für das grüne Trikot jedoch auch nur noch ums Ankommen.
17:01 Kämpferischster Fahrer
Es war zu vermuten: Am französischen Nationalfeiertag wird die rote Rückennummer an einen Franzosen verliehen: Sylvain Chavanel.
16:58 Sein Teamkollege Johannes Fröhlinger klassiert sich als Tages-90.
16:58 Neben dem bereits vermeldeten Klöden (38.) ist mit Simon Geschke auch ein Zweiter Deutscher mittlerweile im Ziel, der Fahrer von Argos, gestern unglücklich in der Ausreißergruppe am Etappensieg vorbei gefahren, wird heute 79.
16:49 Ein großer Sieger des Tages ist auch Peter Sagan, der den Vorsprung in der Punktewertung deutlich ausbaut. Am Ende verabschiedete er sich vor der Einholung am Mount Ventoux mit einem Kabinettstückchen, in dem er nur auf dem Hinterrad fahrend eine Showeinlage für die Zuschauer fabrizierte.
16:47 Steve Morabito wird als bester Schweizer heute 30.
Unterdessen kommt Sylvain Chavanel unter großem Applaus ins Ziel, der Franzose war als Erster in die Schlussteigung hinein gefahren. Am Ende verliert er noch mehr als 15 Minuten.
16:46 Die weiteren Fahrer kommen zumeist als Solisten oder in kleinen Grüppchen ins Ziel.
16:43 Bergwertung
1 Froome (SKY) 83
2 Quintana (MOV) 66
3 Nieve (EUS) 53
4 Rolland (EUC) 51
5 Kreuziger (TST) 28
16:43 In die Top 10 kann sich damit kein Fahrer hineinschieben der dort vorher nicht schon war.
Andy Schleck kommt zusammen mit Andreas Klöden ins Ziel. Fast 11 Minuten ihr Rückstand auf Froome.
16:42 Gesamtwertung
1 (1) Froome (SKY) 61:11:43
2 (2) Mollema (BEL) +4:14
3 (3) Contador (TST) +4:25
4 (4) Kreuziger (TST) +4:28
5 (5) ten Dam (BEL) +4:54
6 (8) Quintana (MOV) +5:47
7 (6) Fuglsang (AST) +6:22
8 (10) Rodriguez (KAT) +7:11
9 (9) Péraud (ALM) +7:47
10 (7) Kwiatkowski (OPQ) +7:58
(In Klammern die Platzierungen vor der Etappe)
Zum Resultat
16:41 Rolland verliert am Ende etwas über 8 Minuten, der Franzose ließ früh abreißen, fuhr dann jedoch einen guten Rhytmus. Knapp dahinter erreicht Evans mit Weltmeister Gilbert und Morabito an seiner Seite erst das Ziel.
16:40 Die deutschsprachigen Fahrer spielten heute keine Rolle. Das deutsche Team NetApp kann sich heute auch ohne Teilnahme an der Tour über den Gesamtsieg von Leopold König bei der Czech Cycling Tour freuen, auch wenn der 25jähige im Trikot der Nationalmannschaft am Start war.
16:38 Contador und Kreuziger bisher identisch stark. Weiter trennen den Kapitän nur 3 Sekunden von seinem besten Helfer, der in den Alpen stets auf seinen Kapitän warten musste.
16:37 Der Rückstand von Mollema war doch kleiner als gedacht, damit bleibt er knapp vor Contador.
16:37 Top 10
1 Froome (SKY) 5:48:45
2 Quintana (MOV) +0:29
3 Rodriguez (KAT) +1:23
4 Nieve (EUS) +1:23
5 Kreuziger (TST) +1:40
6 Contador (TST) +1:40
7 Fuglsang (AST) +1:43
8 Mollema (BEL) +1:46
9 ten Dam (BEL) +1:53
10 Péraud (ALM) +2:08
Zum Resultat
16:36 Kwiatowski kommt nach 3:11 Minuten ins Ziel. Tolle Leistung für den jungen Polen, das hat vor der Tour wohl keiner erwartet. Dennoch verliert er weiß an Quintana.
16:35 Die weiteren Fahrer kommen einzeln ins Ziel. Mollema muss die beiden Saxo-Fahrer wohl an sich vorbeiziehen lassen auf das Podium in der Gesamtwertung.
16:34 1.40 Minuten Rückstand für Contador, hinter ihm kommt Fuglsang, vor ihm war noch ein Teamkollege, vermutlich Kreuziger.

Alles anzeigen