LIVE-RADSPORT.CH MONTAG, 25. OKTOBER 2021 - 21:59
TOUR DE FRANCE 2016 - Etappe 15
Bourg-en-Bresse - Culoz (160,0 km)

Start: 12:55
Zielankunft: ca. 17:18 - 17:51
kalkulierter Schnitt: 38-34 km/h

13:41-13:45 | km 23,0/137,0
Kat. 1: Col du Berthiand
14:27-14:37 | km 52,0/108,0
Kat. 2: Col du Sappel
14:45-14:58 | km 63,5/96,5
Kat. 3: Col de Pisseloup
14:59-15:13 | km 71,5/88,5
Sprint: Hauteville-Lompnes
15:14-15:30 | km 79,0/81,0
Kat. 3: Col de la Rochette
15:22-15:39 | km 87,0/73,0
Verpflegung: Hotonnes
16:14-16:39 | km 113,0/47,0
Kat. HC: Grand Colombier
17:02-17:33 | km 146,0/14,0
Kat. 1: Lacets du Grand Colombier
17:18-17:51 | km 160,0/0,0
Ziel: Culoz
G1  0 KM
 
G2  +0:06
 
G3  +0:22
 
G4   +3:07
 
G5  1 DNS + 1 DNF
 

Aktualisieren

17:48 Morgen geht es nach Bern!
Pantano besorgt den ersten Tour-Etappensieg für IAM und Majka holt das Bergtrikot und 37 Punkte Vorsprung auf De Gendt. Dies beiden waren also die großen Gewinner dieser Jura-Etappe! Felix Griep (Werfel) verabschiedet sich bis MORGEN, denn Ruhetag ist erst wieder am Dienstag. Am Montag führt die 16. Etappe in die Schweiz, wo uns in Bern zwar ein flacher letzter Kilometer erwartet, unmittelbar vor der Flamme Rouge aber eine Steigung von 600 m à 6,5%, die für Attacken im Finale prädestiniert ist!
Infos zur morgigen 16. Etappe
17:46 Wie weit sich Reichenbach eventuell in der Gesamtwertung vorarbeiten konnte, ist noch nicht klar, da noch einige Ergebnisse fehlen. Die Top32 der Etappe und Top10 der wichtigsten Gesamtstände sind nun aber in unserem Resultat zu finden:
Zum Resultat
17:44 In den Top10 der Gesamtwertung gibt es nur eine einzige Veränderung durch den Rückstand von Van Garderen: der liegt jetzt 4:47 hinten hinter Froome zurück und fällt von Rang 6 auf 8 zurück, wird von Bardet und seinem eigenen Teamkollegen Porte überholt!
17:42 Danach folgten mit +4:35 Clement, Van Garderen, Nieve, Pozzovivo
17:42 In der Gruppe der Favoriten kamen mit +3:07 insgesamt 16 Fahrer in der folgenden Reihenfolge ins Ziel: Poels, Froome, Quintana, Valverde, Bardet, Porte, Kreuziger, Meintjes, Yates, Mollema, Aru, D. Martin, Rodriguez, Morabito, Zubeldia, Oliveira
17:40 Weiter Platzierungen
11 Durasek (LAM) +2:08
12 Huzarski (BOA) +2:10
Dies waren die letzten Ausreißer, die es vor den Favoriten ins Ziel schafften.
17:38 Die Top10 der 15. Etappe
1 Pantano (IAM) 4:24:49
2 Majka (TNK) +0:00
3 Vuillermoz (ALM) +0:06
4 Reichenbach (FDJ) +0:06
5 Alaphilippe (EQS) +0:22
6 Pauwels (DDD) +0:25
7 Rolland (CDT) +0:25
8 Zakarin (KAT) +1:30
9 Navarro (COF) +1:30
10 Slagter (CDT) +2:08
17:36 Van Garderen (BMC), der vorherige 6. der Gesamtwertung, kommt mit einigem Rückstand ins Ziel!
17:35 Die Favoriten der Gesamtwertung kommen alle zusammen 3 Minuten nach dem Sieger ins Ziel. Es gab einen Angriff von Aru, einen von Bardet, ein paar kleine Zuckungen von Movistar, im Großen und Ganzen aber nichts, was wirklich sensationell war.
17:33 Nach und nach kommen weitere Ausreißer ins Ziel. Wir liefern euch dann bald ein Ergebnis für alle Finisher bis hin zur Gruppe um das Gelbe Trikot ...
17:33 Für Jarlinso Pantano ist es natürlich auch persönlich der größte Erfolg seiner Karriere. Zuletzt hatte der 27-jährige Kolumbianer die Schlussetappe der Tour de Suisse gewonnen.
17:31 Sieg für Pantano!
250 m vorm Ziel sprintet Majka los, aber Pantano zieht noch einmal vorbei und beschert IAM den ersten Tour-Etappensieg!
17:31 Majka wartet an Pantanos Hinterrad ...
17:30 Die beiden vorne taktieren etwas ...
17:30 Flamme Rouge für Majka und Pantano. Reichenbach und Vuillermoz können die beiden Führenden schon sehen!
17:28 Reichenbach und Vuillermoz nähern sich ganz langsam, haben knapp 3 km vor dem Ziel noch 20 Sekunden Rückstand.
17:28 Pantanö könnte IAM Cycling den ersten Tour-Etappensieg bescheren, einen solchen Erfolg konnte das Schweizer Team noch nie feiern. Zuletzt beim Giro gelang dank Roger Kluge der erste Etappensieg überhaupt bei einer Grand Tour.
17:27 Sollte Majka gewinnen, wäre es bei seiner 3. Tour-Teilnahme schon der 4. Etappensieg! 2014 gewann der Pole in Risoul und Saint-Lary-Soulan, nahm das Bergtrikot mit nach Hause. 2015 gewann er in Cauterets.
17:26 In der Abfahrt versucht Bardet immer noch oder wieder, sich aus der Favoritengruppe abzusetzen. Valverde und Quintana geben auch richtig Gast, können die Gruppe aber derzeit nicht sprengen.
17:25 25 Sekunden Vorsprung für Majka und Pantano auf die Verfolger. Es sieht stark danach aus, dass sie den Etappensieg unter sich ausmachen werden.

Alles anzeigen