LIVE-RADSPORT.CH FREITAG, 01. MÄRZ 2024 - 19:37
GIRO D'ITALIA 2017 - Etappe 2
Olbia - Tortoli (221,0 km)

Start: 11:40
kalkulierter Schnitt: 43-39 km/h

13:07-13:15 | km 53,2/167,8
Sprint: Budduso
14:31-14:48 | km 113,9/107,1
Kat. 3: Nuoro
15:26-15:49 | km 154,5/ 66,5
Sprint: Dorgali
15:59-16:26 | km 174,1/ 46,9
Kat. 2: Genna Silana
16:58-17:30 | km 221,0/ 0,0
Ziel: Tortoli
P  0 KM
 

Aktualisieren

17:54 Morgen wohl nächster Sprint!
Damit verabschiedet sich Felix Griep (Werfel) für heute aus dem Ticker-Studio. Morgen steht eine recht kurze und sehr, sehr flach Etappe auf dem Programm, bei der wir wohl mit einem weiteren Massensprint rechnen dürfen.
Infos zur morgigen Etappe
17:52 Die Top4 der 2. Etappe
1 Greipel (LTS) 6:05:18
2 Ferrari (UAD) +0:00
3 Stuyven (TFS) +0:00
4 Gaviria (QST) +0:00
5 Sbaragli (DDD) +0:00
6 Battaglin (TLJ) +0:00
7 Gibbons (DDD) +0:00
8 Thomas (SKY) +0:00
9 Ewan (ORS) +0:00
10 Conti (UAD) +0:00
Zum Resultat
17:49 Sieg für Greipel!
Und es wird ein klarer Sieg für André Greipel, womit das Rosa Trikot nun dem Deutschen Meister gehört!
17:48 An der Flamme Rouge kommt Pöstlberger (BOH) im Rosa Trikot nach vorne, will hier im Sprint offenbar mitmischen.
17:48 Lotto Soudal und Orica-Scott streiten sich darum, wessen Sprintzug seinen Mann in die beste Ausgangsposition für den Endspurt bringen kann ...
17:47 Zakarin wieder dran!
2 km vor dem Ziel schließt Katusha das Loch zum Hauptfeld, so dass Zakarin heute keine Zeit auf seine Konkurrenten verliert!
17:45 Es scheint, als könnte Katusha Alpecin den Schaden wieder beheben, hat den Rückstand nun bereits halbiert.
17:43 5 km vor dem Ziel hat eine große Grupppe um das komplette Katusha-Team 27 Sekunden Rückstand auf das Feld.
17:42 Defekt bei Zakarin!
Ilnur Zakarin (KAT), einer der Favoriten für die Gesamtwertung, ist durch einen Defekt aus dem Feld zurückgefallen. Aber seine Teamkollegen warten zahlreich auf ihn, um ihm bei der Jagd zu helfen.
17:40 Und schon zieht sich Bahrain Merida zurück und Orica-Scott vom gestrigen Zweiten Caleb Ewan übernimmt das Kommando.
17:38 Die Abfahrt ist vorbei, die letzten 9 km sind nun flach. In Tortolì erwartet die Sprinter eine 1800 m lange Zielgerade - da dürfte es weniger Chancen für eine Überraschung geben wie sie gestern Pöstlberger gelungen war!
17:33 Auch bis zur 15-km-Marke hat sich nichts an der Rennsituation geändert ...
17:28 Es tut sich weiterhin nichts, Bahrain Merida kontrolliert das Tempo und ist offenbar zufrieden damit, wenn nichts Unvorhergesehenes passiert. 20 km sind noch zu fahren und Nizzolo weist 50 Sekunden Rückstand auf.
17:23 Noch 25 km
17:22 Gestern hatte der Giro für Giacomo Nizzolo (TFS), der verletzungsbedingt fast das komplette Radsport-Frühjahr verpasst hatte, mit einem 4. Platz eigentlich ganz gut begonnen. Heute hat er unübersehbare Probleme mit den vielen Höhenmetern und droht nun endgültig den Anschluss an das Feld zu verlieren, nachdem er an der Bergwertung schon einmal abgehängt war, sich danach aber wieder zurückkämpfte.
17:17 So wie es derzeit aussieht, dürfen wir mit einem Massensprint rechnen, denn weitere Angriffe lassen auf sich warten. Die Abfahrt zieht sich bis 9 km vor dem Ziel, danach ist es bis zum Schluss topfeben.
17:12 Angeführt wird das Feld weiterhin von Bahrain Merida, der Mannschaft des Gesamtsiegers von 2016, Vincenzo Nibali.
17:10 Und schon sind sie wieder eingeholt. Es bleiben noch 35 km bis ins Ziel.
17:06 2 Fahrer haben sich nun ca. 15-20 Sekunden vom Feld abgesetzt:
Martinelli (QST)
Haas (DDD)
17:03 Teklehaimanot hat nun insgesamt 20 Punkte und liegt damit 11 Zähler vor Benedetti, dem Zweitplatzierten des Bergklassements. Da es morgen nur eine einzige Bergwertung der 4. Kategorie gibt, wird er das Bergtrikot auf alle Fälle über den ersten Ruhetag hinweg behalten.

Alles anzeigen