LIVE-RADSPORT.CH DONNERSTAG, 04. JUNI 2020 - 10:39
TOUR DE FRANCE 2016 - Etappe 10
Escaldes-Engordany - Revel (197,0 km)

Start: 12:30
Zielankunft: ca. 17:02 - 17:28
kalkulierter Schnitt: 44-40 km/h

13:29-13:36 | km 24,0/173,0
Kat. 1: Port d'Envalira
13:35-13:42 | km 28,5/168,5
Grenze: Pas de la Case
14:51-15:05 | km 91,0/106,0
Verpflegung: Mercus-Garrabet
15:30-15:47 | km 122,5/74,5
Sprint: Aigues-Vives
16:52-17:17 | km 190,0/7,0
Kat. 3: Cote de Saint-Ferreol
17:02-17:28 | km 197,0/0,0
Ziel: Revel
G1  0 KM
 
G2  +1:10
 
G3  +3:01
 
P     +9:39
 
G5  1 DNF
 

Aktualisieren

17:22 Morgen Massensprint oder Windspektakel?
Eine spannende Etappe war es, von den zahlreichen Angriffen Am Anstieg zu Beginn über die Gruppenbildung in der Abfahrt bis hin zum Kampf um den Etappensieg. Dennis Brandscheidt (dumdidadam) und Felix Griep (Werfel) verabschieden sich für heute und hoffen auch morgen auf einen interessanten Rennverlauf, wobei die 11. Etappe so flach ist, dass man von einem Massensprint ausgehen könnte. Aber vielleicht spielt in Küstennähe ja der Wind eine gewichtige Rolle?! Da es eine kurze Etappe ist, wird erst um 13:35 Uhr gestartet, wir sehen uns dann wieder im Ticker!
Infos zur morgigen 11. Etappe
17:18 Die Top40 vom Etappenergebnis haben wir nun bereits online, der Rest wird bald ergänzt:
Zum Resultat
17:16 Gesamtstand Punktewertung
Mit dem Gewinn des Zwischensprints und Platz 2 im Ziel hat Sagan heute insgesamt 45 Punkte eingefahren!
1 Sagan (TNK) 242 Punkte
2 Cavendish (DDD) 204
3 Kittel (EQS) 182
4 Matthews (OBE) 124
5 Van Avermaet (BMC) 112
6 Coquard (DEN) 112
7 Greipel (LTS) 89
17:15 Caruso macht also gut sechseinhalb Minuten gut, hat in der Gesamtwertung damit nur noch 5:35 Minuten Rückstand, verbessert sich von Rang 25 auf 21. Bei nur 13 Sekunden mehr Zeitgewinn hätte er noch 3 Plätze mehr gutgemacht!
17:13 Das Hauptfeld finisht ganz entspannt mit 9:39 Minuten Rückstand.
17:12 Platzierungen der restlichen Ausreißer
8 Caruso (BMC) +3:01
9 G. Izagirre (MOV) +3:10
10 Gallopin (LTS) +3:10
11 Costa (LAM) +3:10
12 Chavanel (DEN) +3:10
13 Landa (SKY) +3:14
14 Nibali (AST) +3:14
15 Cummings (DDD) +5:35
17:10 Deutlich setzte sich Michael Matthews im Sprint durch, das war eine souveräne Angelegenheit des Australiers:
Zum Zielfoto
17:08 Das Hauptfeld befindet sich gerade in der Abfahrt von der Côte de Saint-Ferréol. Angriffe gab es dort im Anstieg nicht.
17:07 Die Top7 der 10. Etappe
1 Matthews (OBE) 4:22:38
2 Sagan (TNK) +0:00
3 Boasson Hagen (DDD) +0:00
4 Van Avermaet (BMC) +0:00
5 Dumoulin (ALM) +0:00
6 Impey (OBE) +0:02
7 Durbridge (OBE) +1:10
17:06 Sagan wurde am Ende immerhin doch noch 2., was ihm 25 weitere Punkte einbringt.
17:05 So wie Tom Dumoulin am Sonntag, macht nun auch Michael Matthews seine GT-Sammlung komplett! Beim Giro gewann er 2014 und 2015 je eine Etappe, bei der Vuelta 2013 zwei und 2014 eine, nun war er erstmals auch bei der Tour erfolgreich.
17:04 Sieg für Matthews!
Am Ende siegt Michael Matthews - die zahlenmäßige Überlegenheit hat sich für Orica-BikeExchange ausgezahlt!
17:03 Van Avermaet zieht an die Spitze, Sagan ist geschlagen.
17:03 Sagan blickt sich immer wieder um, dass niemand von hinten attackiert, was nun Van Avermaet versucht.
17:02 So wird die Etappe wohl im Sprint entschieden ...
17:02 Flamme Rouge!
Impey führt die Gruppe an, hinter ihm fahren immer Sagan und Matthews.
17:02 Von Dumoulin und Van Avermaet kam noch überhaupt nichts, diese beiden fahren bislang am passivsten.
17:01 Nochmal kommt Impey von der letzten Position der Gruppe angesprintet, aber so kommt er hier nicht weg.
17:00 Wer gewinnt diese Etappe?
6 Fahrer kämpfen noch um den Sieg:
Sagan (TNK)
Dumoulin (ALM)
Van Avermaet (BMC)
Boasson Hagen (DDD)
Impey (OBE)
Matthews (OBE)
17:00 Kurz vor der 3-km-Marke sprintet Impey von hinten los, aber Sagan ist aufmerksam und hängt sich gleich bei ihm an, so dass der Südafrikaner nicht wegkommt.

Alles anzeigen