<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Labounková erneut und Mayet erstmals Weltmeister im 4X - Richter Vierte
Suchen <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font>
04.08.2019

Labounková erneut und Mayet erstmals Weltmeister im 4X - Richter Vierte

Info: MTB-WELTMEISTERSCHAFT FOUR CROSS 2019 IN VAL DI SOLE
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Val di Sole, 04.08.2019 - Bei der Four Cross Weltmeisterschaft am gestrigen Samstag hat die Tschechin Romana Labounková ihren Titel verteidigt. Gold bei den Männern sicherte sich erstmals der Franzose Romain Mayet. Das beste Resultat eines deutschsprachigen Teilnehmers kam von der deutschen Meisterin Raphaela Richter. Die WM fand zum wiederholten Mal parallel zum Mountainbike-Weltcup im Val di Sole (Trentino, Italien) statt.

Richter qualifizierte sich mit Bestzeit fürs Finale, geriet dort aber mit der Britin Natasha Bradley aneinander und fuhr dann als Vierte durchs Ziel. Bradley ihrerseits musste sich Labounková klar geschlagen geben und wiederholte - ebenso wie die Tschechin - ihr Resultat aus dem Vorjahr. Einzig die Bronzemedaille wechselte die Besitzerin. Sie ging an Mathilde Bernard aus Frankreich. Die Schweizerin Saskja Lack kam auf Platz sechs, die Österreicherin Vanessa Kager auf Platz sieben in dem ursprünglich 10 Frauen umfassenden Starterfeld.

-> Zum Resultat Frauen

Bei den Männern fanden mehrere Vorrunden statt, aus denen Ex-Weltmeister Felix Beckeman (Schweden), Elliott Heap (Großbritannien), Romain Mayet (Frankreich) und Urban Rotnik (Slowenien) als die vier Finalisten hervorgingen. Der Österreicher Hannes Slavik, Vizeweltmeister von 2016, schied ebenso vorzeitig aus wie der Schweizer Lutz Weber und der Deutsche Klaus Beige. Die Plätze sieben, neun und zehn sollten am Ende für die drei zu Buche stehen. Auch für den zweifachen Titelträger Tomas Slavik (Tschechien) und einen so bekannten Namen wie Scott Beaumont (Großbritannien) reichte es nicht für die Runde der besten vier. Titelverteidiger Quentin Derbier trat gar nicht an, er wurde aber von einem Landsmann nachgefolgt: Mayet verwies Heap (letztes Jahr Vierter) und Beckeman auf die Plätze. Rotnik musste mit der Blechmedaille vorliebnehmen.

-> Zum Resultat Männer





Labounkova erneut und Mayet erstmals Weltmeister im 4X - Richter Vierte
Labounkova erneut und Mayet erstmals Weltmeister im 4X - Richter Vierte

Zum Seitenanfang von für Labounková erneut und Mayet erstmals Weltmeister im 4X - Richter Vierte



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live