<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Transfer-Karussell
Transfer-Karussell: WorldTeams - News
Suchen Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell
23.06.2017

Transfer-Karussell: WorldTeams - News

Autor: Eric Franke (Steels)


News: WorldTeams | Professional Teams | Continental Teams | Berichte
Alle Transfers auf einen Blick: WorldTeams | Professional Teams

WorldTeams: Aktuell | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007


24.06.
Der Franzose Julian Alaphilippe hat Quick Step die Treue geschworen. Er werde auf jeden Fall bleiben und lehnte ein Angebot von Katusha-Alpecin ab. Damit ist er der 3. Fahrer nach Fernando Gaviria und Maximilian Richeze, der seinen Vertrag sicher verlängern möchten.

Für Tony Gallopin wird es wohl die letzte Saison bei Lotto-Soudal. Den Franzosen zieht es in seine Heimat zurück, offenbar geht er zu Ag2r-La Mondiale.

21.06.
Heute wurde berichtet, dass Movistar sich die Dienste von Mikel Landa (Sky) und Jamie Rosón (Caja Rural-Seguros RGA) gesichert hat. Landa hat Angebote von Astana, BMC und UAE Team Emirates abgelehnt, soll sich aber für das Team von Eusebio Unzué entschieden haben. Angeblich befindet sich aber noch Bahrain-Merida im Poker um den Spanier.

20.06.
Der Belgier Bjorg Lambrecht (Lotto-Soudal U 23) soll ein Angebot von Lotto-Soudal vorliegen haben.

19.06.
Kommt es zu einem Fahrertauschen zwischen Movistar und Sky?
Viele Verträge laufen, am Ende der Saison, aus. Auch bei den großen Rundfahrtenteams Movistar und Sky, bei letzterem sind es über die hälfte der Fahrer, des aktuellen Kaders. So soll angeblich Jonathan Castroviejo (Movistar) zur britischen Equipe wechseln. Die Vertragsverlängerung von Chris Froome soll in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden, Ian Stannard hat einen neuen Kontrakt unterzeichnet und auch Michał Kwiatkowski (bis 2020) und Geraint Thomas werden wohl bleiben. Anders sieht es bei Mikel Nieve aus, der offen für jedes Angebot sein soll. Die Verträge von Vasil Kiryienka und Sebastian Henao laufen ebenfalls aus, der Weißrusse möchte wohl bleiben, aber die Verhandlungen scheinen sich schwierig zu gestallten. Bei Movistar sind neben Castroviejo auch Winner Anacona und Gorka Izagirre ohne Kontrakt für 2018. Izagirre wird mit Bahrain-Merida in Verbindung gebracht. Beide Sportgruppen sollen Interesse an Egan Bernal (Androni-Sidermec-Bottecchia) and Jaime Rosón (Caja Rural-Seguros RGA) haben.

Bora-Hansgrohe hat seine Fühler nach Daniel Oss (BMC) ausgestreckt. Peter Sagan möchte ihn als Unterstützung haben, beide kennen sich noch gut aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Liquigas.

Großes Interesse besteht an Aliaksandr Riabushenko (Palazzago Soligo Amarù Sirio). Astana, Bahrain-Merida, Trek-Segafredo und UAE Team Emirates sollen ihm Angebote vorgelegt haben.

Der Australier Cameron Meyer (Korda Mentha Real Estate Australia) möchte sein Comeback in der World Tour feiern. Er hofft bei BMC oder Orica-Scott unterzukommen.

17.06.
Im Rahmen der Ster ZLM Toer gab es ein Gespräch zwischen Patrick Lefevere und Marcel Kittel, über dessen Zukunft bei der belgischen Sportgruppe Quick Step. Der Deutsche äußerte sich durchweg positiv darüber. "Es war ein sehr gutes Gespräch, ich würde gern bei Quick Step bleiben, jedoch ist noch nichts unter Dach und Fach."

12.06.
Luis León Sánchez und Astana haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, für die kommenden beiden Jahre, geeinigt.

08.06.
Die US-amerikanische Sportgruppe Trek-Segafredo möchte Alberto Contador gern halten. Der Spanier, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläuft, besitzt eine Option für 2018.

07.06.
Katusha-Alpecin hat Alexander Kristoff ein neues Vertragsangebot vorgelegt, außerdem soll man sich auch in Gesprächen mit Marcel Kittel (Quick Step) befinden.

06.06.
Tom Dumoulin hat seinen Vertrag, vorzeitig, bis 2022 bei Sunweb verlängert.

05.06.
Wird Alexander Kristoff auch 2018 für Katusha-Alpecin fahren? Die Gerüchteküche kocht. Der Norweger ist ein Teil davon, er hat sich nach seinem Sieg in Frakfurt beklagt, das die Teamleitung sein Gewicht als zu hoch einstuft. Er selbst konterte dies mit seinen Siegen 2017, es hersche auch eine Anspannung im Team, wie er sie noch nie erlebt habe. Sollte man ihm ein Angebot vorlegen, mit welchem er zufrieden sein kann, so beteurte er das er gern bleiben möchte. Angeblich bekundet Astana Interesse an ihm.

Der Däne Jakob Fuglsang könnte Astana, am Ende der Saison, verlassen. "Ich bin glücklich bei Astana, aber auf der anderen Seite ist es vielleicht auch ein Tapetenwechsel nicht schlecht. Ich weiß noch nicht was ich tun werde." so der Däne.

04.06.
Elia Viviani (Sky) hat noch einen Vertrag bei der britischen Sportgruppe für die Saison 2018. Es ist jedoch möglich, dass man sich vorher trennt. Der italienische Sprinter möchte beim Giro d´Italia oder der Tour de France 2018 an den Start gehen und dabei von einem Sprintzug unterstützt werden. Sollte ihm sein Arbeitgeber diese Bedingungen nicht erfüllen, möchte Vivani gehen. In dieser Saison wurde er für keine der beiden Grands Tours nominiert, da man sich bei Sky auf die Gesamtwertungen der Rundfahrten konzentriert.

01.06.
Cannondale hat heute bekannt gegeben, dass sie die Team von Jonathan Vaughters nur noch bis zum Ende dieser Saison unterstützen werden.

27.05.
Angeblich steht Tom Dumoulin vor einer vorzeitigen Verlängerung seines bis 2018 laufenden Kontrakts, um drei Jahre. Er soll auch ein Angebot von Sky vorliegen haben. Weiterhin möchte Sunweb auch mit Wilco Kelderman und Sam Oomen (beide Vertrag bis 2018) zusammenarbeiten. Sie sollen bis 2020 bleiben. Auch Søren Kragh Andersen, dessen Übereinkunft ausläuft, soll der Sportgruppe erhalten bleiben.

19.05.
Jurgen Van den Broeck und Lotto NL-Jumbo haben sich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt. Der Kontrakt des Belgiers lief noch bis 2018, jedoch hat er dem Team mitgeteilt, dass er Motivationsprobleme habe und daher seine Karriere beenden möchte.

17.05.
Die Zukunft von Quick Step ist immer noch nicht gesichert. Wie Teammanager Patrick Lefevere am Rande der Tour of California bestätigte. "Ich kann keine Nachrichten weitergeben, weil es schlichtweg keine gibt. Die Gespräche laufen weiter, sie verlaufen gut, aber es ist noch nichts fix. Bis zum 30.06. möchte ich Klarheit haben", so der Belgier, der zu Verhandlungen mit dem Radhersteller Specialized mit seiner Sportgruppe in die USA reiste.

15.05.
Trek-Segafredo und Fabio Felline haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2018 geeinigt.

12.05.
Nach erfolgloser Teamsuche hat Amets Txurruka (ehem. Orica-BikeExchange) heute seine Karriere beendet. Der Baske wurde 2006 bei Barloworld Berufsradfahrer, ehe er ein Jahr später zu Euskaltel ging. Nach dem Aus der Mannschaft wechselte er zur Saison 2013 zu Caja Rural-Seguros RGA. Zu Beginn der Saison 2016 unterzeichnete er einen Vertrag bei Orica-BikeExchange. 5 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen. 2013 holte er sich mit einem Etappensieg die Vuelta Asturias, ein Jahr später gewann er die Tour du Gévaudan Languedoc-Roussillon. 2015 siegte er jeweils auf einem Teilstück der Tour of Norway und der Tour de Beauce.

Trotz der guten Fortschritte, nach seinem schweren Sturz, wird Stig Broeckx (ehem. Lotto-Soudal) nicht mehr ins Peloton zurückkehren. Er war seit 2014 bei Lotto-Soudal und konnte in seiner Laufbahn keinen Sieg einfahren. Seine besten Platzierungen waren ein 5. Platz bei Binche-Chimay-Binche (2015) und 6. Plätze auf der 17. Etappe des Giro d´Italia 2015 sowie auf der 3. Etappe der Presidential Cycling Tour of Turkey 2015, die er als 7. in der Gesamtwertung beendete.

08.05.
Auf Grund seiner starken Leistungen im Frühjahr hat Ag2r-La Mondiale dem Belgier Olivier Naesen eine vorzeitige Vertragsverlängerung angeboten. Diese nahm er an. Der neue Kontrakt soll eine Laufzeit bis 2020 haben.

06.05.
Paolo Tiralongo (Astana) wird, am Ende der Saison, sein Rad an den berühmten Nagel hängen.

20.04.
Der 20-jährige Kolumbianer Egan Bernal (Androni Giocattoli) wird offenbar von Bahrain-Merida, Movistar und Sky umworben. Sein Teamchef Gianni Savio wäre bereit, ihn aus seinem Vertrag zu entlassen, wenn der Preis stimmt.

09.04.
Mit der heutigen Austragung von Paris-Roubaix endete auch die Karriere von Tom Boonen (Quick Step). Einen ausführlichen Beitrag zu seiner einzigartigen Laufbahn findet ihr unter:

-> Die Karriere des Tom Boonen

Auch Manuel Quinziato (BMC) hat sein Karriereende bekannt gegeben. Via Twitter teilte er mit, dass er, am Ende der Saison, sein Rad an den berühmten Nagel hängen wird.

11.03.
Egor Silin (ehem. Katusha) hat einen Kontrakt bei Rádio Popular-Boavista unterzeichnet.

08.03.
Nach dem es ihm nicht gelungen ist, ein neues Team zu finden, hat Alessandro Vanotti (ehem. Astana) deine Laufban beendet. Der Italiener wurde 2004 bei De Nardi Berufsradfahrer. Über Domina Vacanze (2005), Milram (2006) und Liquigas (2007-2021) kam er zu Astana. Einen Sieg konnte er in dieser Zeit erringen, im Jahr 2007 gewann er eine Etappe der Settimana Lombarda. Außerdem gehörte er zu den siegreichen Teams beim Mannschaftszeitfahren der Vuelta a España (2008,20139 und des Giro d’Italia´s (2010).

05.03.
Der Kasache Maxat Ayazbayov (hem. Astana) hat bei Keyi-Look einen neue Heimat gefunden.

21.02.
Nach seinen bisher starken Leistungen hat Lotto NL-Jumbo Primož Roglič mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung, bis 2018, belohnt.

31.01.
Der ehemalige Dimension-Data Fahrer Theo Bos ist beim BEAT Cycling Club untergekommen, Cameron Meyer fährt 2017 für Korda Mentha Real Estate Australia.

30.01.
Anass Aït El Abdia (World Cycling Center) hat einen Kontrakt bei UAE Abu Dhabi unterschrieben.

18.01.
Einen Tag nach seinem 40. Geburtstag hat Luca Paolini seine Laufbahn beendet. Der Italiener wurde 2000 bei Mapei-Quick Step Berufsradfahrer. Seine weiteren Stationen waren: Quick Step-Davitamon (2003-2005), Liquigas (2006-2007), Acqua & Sapone (2008-2010) und Katusha (2011-2015). 20 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren, darunter Etappenerfolge bei der Vulta a la Argentinia (2000), Tour de Normandie (2000), Tour de l´Avenir (2000), Tour de Wallonnie (2005), Tour of Britain (2x 2005), 3 Tage von De Panne (2007) und Settimana Lombarda (2009). Außerdem gewann er die Eintagesrennen G.P. di Lugano (2001), Giro del Piemonte (2002), G.P. Beghelli (2003), Brabantse Pijl (2004), G.P. Camaiore (2006), Trofeo Laigueglia (2008), Coppa Placci (2008), Coppa Bernocchi (2000), Omloop Het Nieuwsblad (2013) und Gent-Wevelgem (2015). Auch 2 Grand Tour Etappensiege zieren seine Palmarès, 2006 holte er sich ein Teilstück der Vuelta a España und 7 Jahre später war er beim Giro d´Italia erfolgreich. Bei der Tour de France 2015 wurde er positiv auf Kokain getestet. Er erklärte später, dass er abhängig von Schlaftabletten sei, die er seit dem Tod seines Bruders, vor 10 Jahren, einnimmt. Nach seiner Suspendierung hat er sich in eine Enzugsklink eingewiesen. Im April 2016 sperrte ihn die UCI für 18 Monate. Die Sperre lief am 06.01.2016 ab. Da Angebote ausblieben, verkündete er sein Karriereende.

11.01.
Der Deutsche Patrick Gretsch (ehem. Ag2r-La Mondiale) hat seine Laufbahn für beendet erklärt. Gretsch wurde 2006 bei Thüringer Energie Berufsradfahrer und kam über HTC-Columbia/High Road und Argos-Shimano zur Equipe von Vincent Lavenu. 3 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. So gewann er 2011 eine Etappe der Ster ZLM Toer und den Prolog der USA Pro Cycling Challenge, ein Jahr später triumphierte er beim Auftaktzeitfahren der Ruta del Sol.

09.01.
Nach Absprache mit seinem Team Sky kehrt Alex Peters (Sky) zu SEG zurück. Der Brite bestritt 2016 nach der britischen Meisterschaft im Straßenrennen, auf Grund von persönlichen Problemen, nur noch den Japan Cup.

Heute wurde bekannt, dass Bram Tankink ein Angebot von Bahrain-Merida vorliegen hatte, sich aber trotzdem dazu entschied bei Lotto NL-Jumbo zu bleiben.

05.01.
Sunweb-Development hat Ruben Zepuntke (ehem. Cannnondale-Drapac) verpflichtet.

04.01.
Yousif Mirza wechselt von Al Nasr-Dubai zu UAE Abu Dhabi.

Der Kasache Dias Omirzakov steht als letzter Abgang bei Astana fest.

Gleiches gilt für Stig Broeckx (Lotto-Soudal).

02.01.
Auch Sébastien Minard (ehem. Ag2r-La Mondiale) hat seine Laufbahn beendet. Der Franzose wurde 2005 bei R.A.G.T. Semences Berufsradfahrer. 2006 ging er zu Cofidis, dort verbrachte er 4 Saisons, ehe er zur Mannschaft von Vincent Lavenu ging. 1 Sieg konnte er in dieser Zeit erringen. Er gewann 2010 das Eintagesrennen Paris–Camembert.

01.01.
Der ältere Bruder von Rui Costa, Mário Costa (ehem. Lampre-Merida), hat sein Karrierende bekannt gegeben. Der Portugiese wurde 2008 bei Benfica Berufsradfahrer und trug danach die Trikots von Barbot-Siper (2009-2010), Louletano/Loulé Concelho (2011) und OFM-Quinta da Lixa (2013-2014). Seine beste Platzierung war ein 2. Platz bei der portugiesischen Meisterschaft im Straßenrennen 2011. 2010 wurden er und sein Bruder bei den portugiesischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren positiv auf Methylhexanamin getestet und suspendiert. Nach 5 Monaten wurde die Suspendierung der beiden aufgehoben, sie wurden nicht gesperrt, verloren aber ihr Resultat beim betreffenden Rennen.

30.12.
Eigentlich sollte Gianni Meersman (Etixx-Quick Step) 2017 das Trikot von Fortuneo-Vital Concept tragen. Heute wurde bekannt, dass er auf Grund von Herzrhythmusstörungen seine Laufbahn beenden muss. Der Belgier wurde 2007 bei Discovery Channel Berufsradfahrer und kam über Française des Jeux (2008-2001) und Lotto-Belisol (2012) zum Team von Patrick Léfèvre. 21 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. Darunter Etappensiege bei der Tour of Georgia (207), Österreich-Rundfahrt (2007), Volta ao Algarve (2011,2015), Paris-Nizza (2011), Volta a Cataluñya (2x 2013), Tour de Romandie (2x 2013) und der Tour de l´Ain (2013,2x 2014). Auch bei der Tour de Wallonie konte er Teilstücke (2008,2014) für sich entscheiden, 2014 wurde er Gesamtsieger. Gleiches gelang ihm beim Circuit des Ardennes (2011). Des weiteren entschied er die Eintagesrennen Trofeo Muro-Port d'Alcúdia (2004), Cadel Evans Great Ocean Road Race (2015) und Hanzame Classic (2014) für sich. Seine größten Erfolge feierte er in der abgelaufenen Saison, als er 2 Teilstücke der Vuelta a España für sich entschied.

Davide Malacarne (Astana) wird das Straßenrad gegen ein Mountain Bike Velo eintauschen. Der Italiener hat einen Vertrag bei DMT Mountain Bike Racing unterzeichnet.

28.12.
Mit Nuno Bico (Klein Constantia) hat Movistar die letzte Verpflichtung für 2017 bekannt gegeben.

24.12.
Der Russe Eduard Vorganov wechselt von Katusha zu Minsk.

23.12.
Die spanische Mannschaft Movistar hat die Verträge von Marc Soler und Jasha Sütterlin, vorzeitig, bis 2019 verlängert.

21.12.
Kuwait-Cartucho.es hat heute die Verpflichtung von Songezo Jim (Dimension Data) bekannt gegeben.

20.12.
Anton Vorobyev wechselt von Katusha zu Gazprom-RusVelo.

Der Franzose Sébastien Minard (Ag2r-La Mondiale) liebäugelt mit seinem Karriereende. Er möchte aber noch bis 2017 warten und hofft noch bei einer Equipe unterzukommen.

19.12.
Auf Grund gesundheitlicher Probleme hat Vicente Reynés (IAM) heute sein Karriereende bekannt gegeben. Der Spanier wurde 2003 bei L.A. Pecol Berufsradfahrer. Seine weiteren Stationen waren: Illes Baleares-Banesto/Caisse d´Epargne (2004-2007), High Road/HTC-Columbia (2008-2010) und Omega Pharma-Lotto/Lotto-Soudal (2011-2013). 3 Siege konnte er in dieser Zeit erringen. 2005 gewann er die 3. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza und 2007 konnte er mit der Trofeo Cala Millor und dem Circuito de Getxo 2 Eintagesrennen für sich entscheiden. Außerdem gehörte er zum siegreichen Team, welches 2004 beim Mannschaftszeitfahren der Volta a Cataluñya erfolgreich war.

15.12.
Mit stolzen 42 Jahren hat Matteo Tosatto (Tinkoff) heute seine Karriere für beendet erklärt. Er hatte einige Angebote vorliegen, die waren aber nicht aus der World Tour. "Ich habe gehofft mit Alberto (Contador) zu Trek-Segafredo gehen zu können, aber das wurde nicht realisiert. Ich werde auch niemanden um einen neuen Vertrag betteln. Ich glaube, ich hätte noch eine Saison auf Topniveau in den Beinen gehabt." Der Italiener wurde 1997 bei MG Maglificio-Technogym Berufsradfahrer und kamm über Ballan (1998-1999), Fassa Bortolo (2000-2005) und Quick Step (2006-2010) zum Saxo-Bank-Nachfolger. 7 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen. So holte er sich die Eintagesrennen: Giro del Medio Brenta (1998), Coppa Placci (2002), Giro di Toscana (2004) und G.P. Kanton Aargau (2007). Etappenerfolge gelangen ihm bei: Paris-Nizza (2000), dem Giro d´Italia (2001) und der Tour de France (2006), außerdem gehörte er zu den siegreichen Teams der Mannschaftszeitfahren bei der Settimana Internazionale Coppi e Bartali (2004) und der Tour of Qatar (2007,2008). Tosatto galt als zuverlässiger und treuer Helfer, der sich vom Sprintanfahrer zum Capitaine de Route entwickelte. Zukünftig wird er im Stab der italienischen Nationalmannschaft tätig sein und hofft eines Tages Nationaltrainer zu werden.

14.12.
Auf Grund seiner starken Leistungen hat Lotto-Soudal dem Belgier Tiesj Benoot ein vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2019 angeboten, welche er angenommen hat.

13.12.
Der Belgier Gert Dockx (Lotto-Soudal) hat sein Karriereende bekannt gegeben. Ihm ist es nicht gelungen einen neuen Arbeitgeber zu finden. 2009 wurde der Belgier bei Columbia-High Road Berufsradfahrer, nach der Auflösung der Sportgruppe ging er zu Omega Pharma-Lotto. 2 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. 2013 gewann er die 3. und 7. Etappe der Tropicale Amissa Bongo.

Leonardo Basso (Brilla) und José Luis Rodríguez (Centre mondial du cyclisme) werden 2017 nicht für Trek-Segafredo fahren.

Offenbar hat Astana seine Kaderplanung noch nicht abgeschlossen. Man hat sich mit Truls Engen Korsæth (Joker-Byggtorget) auf einen Wechsel geeinigt.

12.12.
Seine Twitterkampagne hat Fredrik Ludvigsson (Giant-Alpecin) einen Vertrag bei Copenhagen gebracht.

11.12.
Die kasachische Mannschaft Astana hat heute ihren endgültigen Kader für die Saison 2017 bekannt gegeben. Egor Silin (Katusha) wird nicht dazugehören.

10.12.
Armée de Terre hat Damien Gaudin (Ag2r-La Mondiale) verpflichtet.

09.12.
Nun ist es endgültig. Joaquín Rodriguez hat sein Karriereende bekannt gegeben. Der Spanier hatte ja bereits nach den Olympischen Spielen sein Rad an den Nagel gehängt und wurde von seinem Team Katusha aufgefordert seine vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Rodríguez wurde 2001 bei O.N.C.E.-Eroski Berufsradfahrer und kam über Saunier Duval-Prodir (2004-2005) und Caisse d´Epargne (2006-2010) zur russischen Sportgruppe. 45 Siege zieren seine Palmares. Er gewann Etappen bei der Fernfahrt Paris-Nizza (2003,2006), Tirreno-Adriatico (2008,2009,2012,2013), Vuelta a Burgos (2009), Vuelta al País Vasco (2010,2011,2x 2012),Critérium du Dauphiné (2x 2011) und der Tour of Oman (2013). Auch bei Rundfahrten weist er eine sehr erfolgreiche Bilanz auf, so holte er sich die Settimana Catalana (2004), Volta a Cataluñya (2010,2014 mit einem 1 Etappensieg 2014), Vuelta al País Vasco (2015 mit 2 Etappensiegen) und Vuelta a Burgos (2001 mit einem Etappensieg). Des Weiteren siegte er bei den Eintagesrennen: Subida Urkiola (2005), Klasika Primavera (2007), Prueba Villafranca de Ordizia (2007), G.P. Miguel Induráin (2010), Flèche Wallone (2012) und Giro di Lombardia (2012,2013), 2007 wurde er spanischer Meister im Straßenrennen. Seine Bilanz bei Grand Tours ist ebenfalls beeindruckend. Beim Giro d´Italia holte er insgesamt 2 Teilstücke und wurde 2. in der Gesamtwertung 2012, 3 mal war er bei der Tour de France siegreich (2012, 2x 2015), welche er 2013 auf dem 3. Gesamtrang beenden konnte. Bei seiner Heimatrundfahrt konnte er 9 Etappenerfolge einfahren (2003,2010,2x 2011,3x 2012,2013,2015) und stand 3 Mal auf dem Podium (3. Plartz 2010,2012 und 2. Platz 2015). 2010 und 2012 beendete er die Saison als Nummer 1 des UCI World Ranking. Zunkünftig wird er als Materialtester für die neue Equipe Bahrain-Merida tätig sein, für die er ursprünglich 2017, als Fahrer, an den Start gehen sollte.

08.12.
Bahrain-Merida hat die Verpflichtung von Franco Pellizotti (Androni Giocattoli-Sidermec) bekannt gegeben.

03.12.
Der Franzose Sébastien Turgot (Ag2r-La Mondiale) fährt 2017 für das Amateurteam US Saint-Herblain.

Pirmin Lang (IAM) folgt seinem Landsmann Jonathan Fumeaux zu Roth-Akros.

01.12.
Auch Tom Veelers (Giant-Alpecin) hat sein Karriereende bekannt gegeben. Der Niederländer hat bereits seit 2 Jahren starke Probleme nach einer Knieverletzung. Veelers wurde 2003 bei Löwik-Tegeltoko Berufradfahrer, nach zwei Saisons dort ging er zu Rabobank Continental, die er 2008 in Richtung Skil-Shimano verließ. 12 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen. Darunter Etappensiege bei der Tour du Loir-et-Cher (2005), Boucles de la Mayenne (2007), Tour of Quinghai Lake (2008,2009), Circuit Franco-Belge (2011) und Tour of Hainan (2011), außerdem gewann er 2 Teilstücke der Olympia´s Tour, welche er, wie auch die OZ Wielerweekend (2007), im Jahr 2006 in der Gesamtwertung für sich entscheiden konnte. Des Weiteren war er bei der U 23 Austragung von Paris-Roubaix 2006 erfolgreich. Zukünftig wird er als Trainer bei Sunweb-Giant und im Hauptsitz der Mannschaft tätig sein.

Riccardo Zoidl (Trek-Segafredo) kehrt zu Felbermayr-Simplon Wels zurück.

29.11.
Mit Jack Bobridge hat bereits der 5. Trek-Segafredo-Fahrer seine Karriere beendet. Der Australier wurde 2007 bei Toshiba Australia Berufsradfahrer. Über Southaustralia.com-AIS (2008-2009), Garmin-Transitions/Garmin-Cervélo (2010-2011), Orica-GreenEdge (2012), Belkin (2013-2014) und Budget Forklifts kam er zum US-Team. 8 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen. 2009 gewann er jeweils 2 Teilstücke der Tour of Japan und der Thüringen-Rundfahrt, im selben Jahr wurde er U 23 Weltmeister im Einzelzeitfahren. Ein Jahr später gewann er die 5. Etappe der ENECO Tour. 2011 holte er seinen ersten australischen Straßentitel, Gleiches gelang ihm am Anfang dieser Saison. 2015 siegte er auf der 1. Etappe der Tour Down Under und holte sich die Bergwertung. Auch auf der Bahn war Bobridge sehr erfolgreich. Er wurde 2006 und 2007 Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung der Klasse U 23 (mit Leigh Howard, Cameron Meyer und Travis Meyer bzw. Leigh Howard, Glenn O’Shea und Travis Meyer). Gleiches gelang ihm bei den Profis 2010 (mit Rohan Dennis, Michael Hepburn und Cameron Meyer) und 2011 (mit Rohan Dennis, Luke Durbridge und Michael Hepburn), im letzteren Jahr sicherte er sich außerdem das Regenbogentrikot in der Einerverfolgung. In diesem Jahr folgte dann sein größter Erfolg auf der Bahn, als er mit Alexander Edmondson, Michael Hepburn und Sam Welsford olympisches Silber in der Mannschaftsverfolgung holte. Nun zwingt ihn eine Arthritis dazu, seine Laufbahn zu beenden.

Astana hat noch einen Kasachen, mit Nikita Stalnov, geholt.

28.11.
Innerhalb der Schweiz wechselt Jonathan Fumeaux von IAM zu Roth-Akros.

26.11.
Peter Velits (BMC) hat sein Karriereende bekannt gegeben. Der Slowake wurde 2004 bei Dukla Trenčín Berufsradfahrer, über Konica Minolta (2005-2006), Wiesenhof-Felt (2007), Milram (2008-2009), HTC-Columbia/High Road (2010-2011) und Omega Pharma-Quick Step (2012-2013) kam er zu BMC. 12 Siege konnte er in dieser Zeit feiern. 2005 gewann er eine Etappe der Vuelta a Navarra, es folgten Siege beim Giro del Capo (2006, Etappensieg und Gesamtwertung), G.P. Kooperativa (2006), G.P. Tell (2006, Etappensieg), G.P. de Fourmies (2007), G.P. Kanton Aargau (2009) und der Gesamtwertung der Tour of Oman (2012). Außerdem wurde er 3 mal nationaler Meister im Einzelzeitfahren (2012-2014) und Weltmeister im Mannschaftszeitfahren (2012-2014). Seinen größten Erfolg feierte er 2010, als er die Vuelta a España auf dem 2. Platz in der Gesamtwertung beendete, aüßerdem konnte er ein Teilstück für sich entscheiden. Außerdem wurde er U-23 Weltmeister im Straßenrennen 2007. Im Jahr 2015 musste er sich einer Operation am linken Bein unterziehen, danach konnte er nicht mehr an seine früheren Leistungen anknüpfen.

25.11.
Trotz seines klaren Bekenntnisses zu Joker-Byggtorget hat die Jagd auf Kristoffer Halvorsen begonnen. Lotto NL-Jumbo, Orica-BikeExchange und Sunweb-Giant sollen an ihm Interesse haben. Der Norweger wurde außerdem mit Quick Step und Sky in Verbindung gebracht. Beide Mannschaften haben ihn in ihre jeweiligen Trainingslager eingeladen, dies hat er angenommen. Sein Teamkollege und Landsmann Truls Engen Korsæth, der mit Katusha-Alpecin in Verbindung gebracht wurde, bleibt ebenfalls beim Team aus Skandinavien.

24.11.
Heute hat Marcel Wyss (IAM) sein Karriereende bekannt gegeben. Der Schweizer wurde 2009 bei Cervélo Berufsradfahrer und kam über Geox-TMC (2011), Atlas Personal-Jakroo und NetApp (2012) zu IAM. 1 Sieg konnte er in dieser Zeit bei der Tour de Bern (2013) einfahren, außerdem gehörte er zum siegreichen NetApp Team, das das Mannschaftszeitfahren der Settimana Internazionale di Coppi e Bartali 2012 gewonnen hat. Ab dem 01.01.2017 wird er beim Thoemus Radshop in der Schweiz arbeiten.

23.11.
Die Mannschaft Bahrain-Merida hat die Verpflichtung von Janez Brajkovič (UnitedHealthcare) bestätigt.

Etwas überraschend kommt der Wechsel von Lieuwe Westra von Astana zu Wanty-Groupe Gobert.

Simon Pellaud (IAM) hat mit Illuminate eine neue Heimat gefunden.

22.11.
Mit Bram Tankink hat der letzte Fahrer bei Lotto NL-Jumbo verlängert. Er hat einen Kontrakt über ein Jahjr unterzeichnet.

20.11.
BMC hat Miles Scotson (Illuminate) verpflichtet.

19.11.
Auch für Bartosz Huzarski (Bora-Argon 18) ist das Jahr 2017 das letzte seiner Profikarriere. Ihm ist es nicht gelungen ein neues Team zu finden. Der Pole wurde 2002 bei Mróz Berufsradfahrer. Über ISD-Neri (2009-2010) kam er zu NetApp. 10 Erfolge konnte er in dieser Zeit feiern. Daruter waren Etappensiege bei der Bałtyk-Karkonosze Tour (2005,2009), Settimana Internazionale Coppi & Bartali (2010), Settimana Ciclistica Lombarda (2010), Course de la Solidarité Olympique (2012) und der Szlakiem Grodów Piastowskich (2008), welche er auch in der Gesamtwertung für sich entscheiden konnte. Außerdem siegte er bei den Eintagesrennen G.P. Dzierzoniowa und Szosami Zagłębia. Daneben holte er sich einige Wertungen wie: die Bergwertung der Tour de Polgne (2005, 2006) und die Zwischensprintwertung seiner Heimatrundfahrt (2013). Sein beindruckendster Sieg war der erste in seiner Laufbahn, als er die 7. Etappe der Friedensfahrt nach einem 200-km-Solo für sich entscheiden konnte. Teilweise betrug sein Vorsprung 26:10, am Ende rettete er 5:10 ins Ziel.

Nach seiner vorzeitigen Vertragsauflösung mit Etixx-Quick Step wird Rodrigo Contreras 2017 für Coldeportes-Claro-Zenú fahren. Martin Velits wird bei der Mannschaft von Patrick Lefevere bleiben.

Laut Bahrain-Merida-Manager Brent Copeland soll Amets Txurruka (Orica-BikeExchange) zu Caja Rural-Seguros RGA zurückkehren. Dies wurde jedoch von der Mannschaft gegenüber cyclingnews.com dementiert.

Nathan Brown ist der letzte Fahrer, der einen neuen Kontrakt bei Cannondale-Drapac bekommen hat. Gleiches gilt für King Lok Cheung und Orica-BikeExchange.

18.11.
Der Österreicher Riccardo Zoidl (Trek-Segafredo) soll ein Angebot von Felbermayr-Simplon Wels vorliegen haben.

Ein neues Team hat Ilia Koshevoy (Lampre-Merida) gefunden. Dabei soll es sich um Wilier Triestina-Selle Italia handeln.

13.11.
Der Wechsel von Janez Brajkovič (UnitedHealthcare) zu Bahrain-Merida ist offenbar noch nicht in trockenen Tüchern.

12.11.
Gerüchten zufolge soll Astana an Egor Silin (Katusha) interessiert sein.

11.11.
Maxat Ayazbayev muss Astana verlassen.

09.11.
Der Franzose Christophe Riblon und Ag2r-La Mondiale haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit bis Ende 2017 geeinigt.

08.11.
Die britische Mannschaft Sky hat die Verpflichtung von Jonathan Dibben (Wiggins) bekannt gegeben.

Ag2r-La Mondiale hat sich die Dienste von Julien Duval (Armée de Terre) gesichert.

Murilo Fischer (FDJ) hat seine Laufbahn beendet. Der Brasilianer wurde 2004 bei Domina Vacanze Profi und trug im Laufe seiner Karriere die Trikots von: Naturino-Sapore di Mare (2005-2006), Liquigas (2007-2009) und Garmin-Transitions (2010-2012). 14 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. Dabei war 2005 sein erfolgreichstes Jahr, da gewann er eine Etappe der Tour of Qinghai Lake sowie 2 Teilstücke der Uniqa Classic und die Eintagesrennen Trofeo Città di Castelfidardo, G.P. Industria & Commercio di Prato, Memorial Cimurri, G.P. Beghelli und Giro del Piemonte. Damit wurde er 1. der UCI Europe Tour. An diese Erfolge konnte er später nicht anknüpfen. 2007 gewann der die 5. Etappe der Tour de Pologne, 2 Jahre später war er beim Giro di Romagna erfolgreich. 2010 wurde er nationaler Meister im Straßenrennen, Selbiges sollte auch, ein Jahr später, nachdem er die Trofeo Magaluf-Palmanova, sein letzter Karrieresieg sein.

07.11.
Mit Patrick Gretsch muss ein weiterer Fahrer Ag2r-La Mondiale verlassen.

Die IAM-Fahrer Jonathan Fumeaux und Simon Pellaud sollen Angebote von WB Veranclassic Aqua Project und Illuminate vorliegen haben.

05.11.
Matteo Montaguti hat einen neuen Kontrakt, über 2 Jahre, bei Ag2r-La Mondiale unterschrieben.

Lampre-Merida wird den Kontrakt von Gang Xu nicht erneuern.

Der Portugiese Sergio Paulinho (Tinkoff) kehrt, in seine Heimat, zu Efapel zurück.

04.11.
Die spanische Mannschaft Movistar und Rubén Férnandez haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit bis 2019 geeinigt.

Etwas überraschend hat Ag2r-La Mondiale den Vertrag mit Domenico Pozzovivo doch noch verlängert.

Der Wechsel von Davide Malacarne (Astana) zu Wilier Triestina-Southeast ist noch nicht perfekt.

Eigentlich standen bei Etixx-Quick Step keine weiteren Abgänge zur Debatte. Heute wurde bekannt, dass Martin Velits die Mannschaft verlassen muss.

03.11.
Gert Dockx muss Lotto-Soudal verlassen.

Gleiches gilt für Amets Txurruka (Orica-BikeExchange). Er soll auf der Wunschliste von Bahrain-Merida stehen.

Im Gegensatz zu Lorrenzo Manzin. Er hat einen neuen Einjahresvertrag bei FDJ unterschrieben.

Caja Rural-Seguros RGA vermeldet die Verpflichtung von Yuri Trofimov (Tinkoff).

Für Jonathan Fumeaux (IAM) stehen die Zeichen eher schlecht. Sein Manager Philippe Raimbaud gab an, dass er keine Angebote für den Schweizer vorliegen hat.

02.11.
Der Italiener Mattia Cattaneo (Lampre-Merida) trägt 2017 das Trikot von Androni Giocattoli-Sidermec.

Die Equipe Fortuneo-Vital Concept hat die Verpflichtung von Maxime Daniel (Ag2r-La Mondiale) bekannt gegeben. Sein Teamkollege Damien Gaudin wird von Armée de Terre umworben.

Cannondale-Drapac und Rigoberto Urán haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt.

01.11.
Meiyin Wang (Wisdom-Hengxiang) geht 2017 für Bahrain-Merida an den Start.

BMC hat alle ausstehenden Verträge verlängert.

Die Verhandlungen zwischen Fredrik Ludvigsson (Giant-Alpecin) und den dänischen Teams Coop-ØsterHus, Joker-Byggtorget und Sparebanken Sør wurden ergebnislos beendet.

31.10.
Mit Andriy Grivko hat der letzte Fahrer bei Astana seinen Vertrag verlängert.

Der Norweger Kristoffer Skjerping (Canondale-Drapc) kehrt zu Joker-Byggtorget zurück. Sein Teamkollege Philip Gaimon hat sein Karriereende bekannt gegeben. Gaimon wurde 2009 bei Jelly Belly Berufsradfahrer. Über Kenda–Gear Grinder (2010-2012), Bissell (2013), Garmin-Sharp (2014) und Optum–Kelly Benefit Strategies (2015) kam er zu Cannondale-Drapac. 6 Siege konnte er in dieser Zeit einfachren. Er holte sich Etappenerfolge bei der Cascade Cycling Classic (2013), der de San Luis (2014) und der Redlands Bicycle Classic (2012) welche er 2012 und 2015 auch in der Gesamtwertung für sich entschied, außerdem gewann er das Eintagesrennen Mount Washington Hillclimb (2009).

29.10.
Davide Malacarne wechselt von Astana zu Wilier Triestina-Southeast.

BMC bekundet Interesse an Miles Scotson (Illuminate), Bahrain-Merida soll an Meiyin Wang (Wisdom-Hengxiang) interessiert sein.

28.10.
Nach One bekundet nun auch Coop-Øster Hus Interesse an Kristoffer Skjerping (Cannondale-Drapac).

Etwas überraschend wechselt Vegard Breen von Fortuneo-Vital Concept zu Joker. Er wurde auch mit Bahrain-Merida in Verbindung gebracht.

Die Mannschaft Dimension Data hat ihre Aktivitäten auf dem Transfermarkt abgeschlossen.

27.10.
Der Niederländer Bram Tankink geht auch 2017 für Lotto NL-Jumbo an den Start.

Wilier Triestina-Southeast bekundet Interesse an Davide Malacarne (Astana).

Mit Pavel Brutt (Tinkoff) vermeldet Gazprom-RusVelo seine letzte Neuverpflichtung.

26.10.
Gatis Smukulis wechselt von Astana zu Delko-Marseille Provence KTM.

Bahrain-Merida hat sich die Dienste von Domen Novak (Adria Mobil) gesichert. Elia Viviani hingegen wird sich nicht dem neuen Team um Vincenzo Nibali anschließen. Er hat einen neuen Zweijahreskontrakt bei Sky unterzeichnet.

25.10.
Der Niederländer Dennis Van Winden wechselt von Lotto NL-Jumbo zu Cycling Academy.

Nach der Verpflichtung von David Per (Adria Mobil) hat Bahrain-Merida ein Auge auf seinen Landsmann und Teamkollegen Domen Novak geworfen.

Einen neuen Kontrakt hat Manuele Mori bei TJ Sports-Lampre unterzeichnet.

24.10.
Das neue Team Aqua Blue hat die Verpflichtungen von Adam Blythe (Tinkoff) und Andrew Fenn (Sky) bestätigt.

Songezo Jim (Dimension Data) muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

Vor einiger Zeit wurde er mit Lotto NL-Jumbo in Verbindung gebracht, nun hat David Per (Adria Mobil) einen Kontrakt bei Bahrain-Merida unterzeichnet.

Movistar hat sich die Dienste von Hector Carretero (Lizarte) gesichert.

Der Norweger Truls Engen Korsæth (Joker) wird von Katusha umworben.

22.10.
Stijn Devolder (Trek-Segafredo) wird seine letzte Profisaison bei Vérandas Willems-Crélan bestreiten.

Die Verhandlungen zwischen Fredrik Ludvigsson (Giant-Alpecin) und Aqua Blue wurden offenbar erfolglos abgebrochen. Er wird in den Continental Bereich gehen und soll Angebote von Coop-ØsterHus, Joker-Byggtorget und Sparebanken Sør vorliegen haben.

20.10.
Nun steht es fest, dass Joaquin Rodríguez (Katusha) seine Laufbahn 2017 fortsetzen wird. Jedoch nicht bei Katusha, sondern bei Bahrain-Merida. Er hat einen Einjahresvertrag erhalten, in den beiden Jahren danach wird er in den technischen Stab der Sportgruppe wechseln.

Cannondale-Drapac hat die Verpflichtung von William Clarke und Tom Scully (beide Drapac) bekannt gegeben.

19.10.
Der Spanier Carlos Barbero (Caja Rural-Seguros RGA) fährt 2017 und 2018 für Movistar.

U 23 Weltmeister Marco Mathis (rad-net-Rose) hat einen Zweijahresvertrag bei Katusha-Alpecin unterzeichnet, dies bestätigte der russische Rennstall heute.

Nach einem neuen Arbeitgeber muss sich Ilia Koshevoy (Lampre-Merida) umsehen.

18.10.
Larry Warbasse wechselt von IAM zu Aqua Blue.

Die neue Mannschaft Bahrain-Merida hat sich mit Janez Brajkovič (UnitedHealthcare) verstärkt.

17.10.
Mit Fredrik Ludvigsson steht der letzte Abgang bei Sunweb-Giant fest. Er soll von Aqua Blue umworben werden. Jochem Hoekstra (Parkhotel Valkenburg) wird ebenfalls nicht für den niederländischen Rennstall fahren, er bleibt bei Destil-Piels.

16.10.
Wanty-Groupe Gobert hat sich die Dienste von Yoann Offredo (FDJ) gesichert.

15.10.
Ondrej Cink (Multivan-Merida) geht, in der kommenden Saison, für Bahrain-Merida an den Start.

Nach seinem Weltmeistertitel im Einzelzeitfahren der Klasse U23 soll Marco Mathis (rad-net-Rose) ein Angebot von Katusha-Alpecin vorliegen haben.

14.10.
Mit 27 Fahrern wid Bora-Hansgrohe in die Saison 2017 gehen. Man beendete seine Aktivitäten auf dem Transfermarkt mit der Verpflichtung des Trios Jay McCarthy (Tinkoff), Matteo Pelucchi und Aleksejs Saramotins (beide IAM). Shane Archbold, Cesare Bendetti, Christoph Pfingsten, Andreas Schillinger und Michael Schwarzmann haben neue Kontrakte bekommen. Ralf Matzka und Paul Voss müssen sich neue Arbeitgeber suchen. Dominik Nerz hat, auf Grund gesundheitlicher Probleme, sein Karriereende bekannt gegeben.

Mit Martin Elmiger hat ein weiterer IAM-Fahrer einen neuen Arbeitgeber gefunden. Er fährt 2017 für BMC.

13.10.
Lotto NL-Jumbo hat sich die Dienste von Amund Grøndahl Jansen (Joker Byggtorget) gesichert.

Daryl Impey hat seinen Vertrag, bei Orica-BikeExchange, um drei Jahre verlängert.

12.10.
Die Kasachen Arman Kamyshev, Bakhtiyar Kozhatayev und Andrey Zeits bleiben bei Astana.

Dafür wird Diego Rosa die Sportgruppe in Richtung Sky verlassen.

2 Neuzugänge vermeldet Dimension Data mit Ryan Gibbons (Dimension Data for Qhubeka) und Ben O´Connor (Avanti Isowhey). Außerdem hat man sich mit Merhawi Kudus über eine Vertragsverlängerung geeinigt.

Auch Carlos Betancur hat einen neuen Kontrakt bei Movistar unterzeichnet.

Bleiben wird ebenfalls Kévin Réza bei FDJ.

Nach Wanty-Groupe Gobert bekundet jetzt auch Etixx-Quick Step Interesse an Yoann Offredo (FDJ).

11.10.
Heute hat Katusha mit Alpecin seinen neuen Co-Sponsor vorgestellt.

Der Australier Zakkari Dempster (Bora-Argon 18) geht zu Cycling Academy.

Die australische Sportgruppe Orica-BikeExchange und Luke Durbridge haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit (2 Jahre) geeinigt.

Lotto-Soudal hat die Verpflichtung von James Shaw (Lotto-Soudal U 23) bekannt gegeben.

10.10.
Der Franzose Yoann Offredo (FDJ) wird mit Wanty-Groupe Gobert in Verbindung gebracht.

Das IAM-Duo Stefan Denifl und Leigh Howard trägt 2017 das Trikot von Aqua Blue.

09.10.
Moreno Hofland wechselt von Lotto NL-Jumbo zu Lotto-Soudal.

08.10.
Aqua Blue hat offenbar Stefan Denifl (IAM) ein Angebot vorgelegt. Sein Teamkollege Matteo Pelucchi wird von CCC Sprandi-Polkowice umworben.

Bei Ag2r-La Mondiale müssen Maxime Daniel und Blel Kadri gehen.

07.10.
Der Italiener Alan Marangoni wechselt von Cannondale-Drapac zu Nippo-Vini Fantini.

Rodrigo Contreras (Etixx-Quick Step) soll ein Angebot von Manzana Postobón vorliegen haben.

Eigentlich war sein Wechsel zu Bahrain-Merida unter Dach und Fach. Nun vermeldet Dimension Data, dass Igor Antón seinen Kontrakt bei der südafrikanischen Sportgruppe erneuert hat. Gleiches gilt für Simone Antonini (Wanty-Groupe Gobert) und Daniel Moreno (Movistar).

Dafür hat sich die neue Mannschaft aus Bahrain mit Antonio Nibali (Nippo-Vini Fantini) auf einen Wechsel geeinigt. Das Interesse an Sprinter Elia Viviani (Sky) soll nach wie vor sehr hoch sein.

Gazprom-RusVelo hat sich mit Alexei Tsatevich (Katusha) verstärkt.

IAM-Profi Marcel Aregger hat sein Karriereende bekannt gegeben. Über Price-Custom Bikes (2010-2011) und Atlas Personal-Jakroo (2012) kam er zu IAM. Als Profi konnte er keine Siege feiern, sein beste Platzierung war ein 2. Platz auf der 1. Etappe der Tour des Pays de Savoie 2011. Zukünftig wird er sich seinem Studium widmen.

Die beiden Bergspezialisten Sergio Henao und Mikel Landa haben ihren Verbleib bei Sky bestätigt.

06.10.
Tomasz Marczyński hat einen neuen Einjahresvertrag bei Lotto-Soudal unterzeichnet.

05.10.
Astana hat sich die Dienste von Matti Breschel (Cannondale-Drapac), Zhandos Bizhigitov (Vino 4 Ever) und Sergey Chernetskiy (Katusha) gesichert.

Patrick Léfèvre und Rodrigo Contreras hab ihre Zusammenarbeit in beiderseitigem Einvernehmen beendet. Der Kolumbianer sei noch nicht bereit für eine Profikarriere und kehrt zu einem Continental Team in seinem Land zurück. "Man werde aber weiterhin in Kontakt bleiben", so der Belgier. Martin Velits hat einen neuen Kontrakt bei Etixx-Quick Step unterzeichnet.

Sein Bruder Peter Velits hingegen muss BMC verlassen.

Die Katusha-Fahrer Maxim Belkov, Pavel Kochetkov, Alberto Losada, Tiago Machado und Ángel Vicioso bleiben, ein Jahr, bei der russischen Sportgruppe. Egor Silin und Alexei Tsatevich stehen als Abgänge fest.

Valentin Madouas (BIC 2000) trägt, in der kommenden Saison, das Trikot von FDJ.

Für einen Neustart im Amateurbereich hat sich Pierre-Henri Lecuisinier (FDJ) entschieden. Er versucht sein Glück bei Vendée U.

04.10.
Mit Reto Hollenstein hat ein weiterer IAM Fahrer ein neues Team gefunden. Er fährt 2017 für Katusha.

Der Kolumbianer Esteban Chaves hat seinen Vertrag bei Orica-BikeExchange, vorzeitig, um drei Jahre verlängert.

03.10.
Die neue Mannschaft Aqua Blue hat sich die Dienste von Matthew Brammeier (Dimension Data) und Lars Petter Nordhaug (Sky) gesichert. Außerdem bekundet man Interesse an Leigh Howard (IAM)

FDJ wird die Kontrakte von Murilo Fischer, Pierre-Henri Lecuisinier und Kévin Réza nicht erneuern.

02.10.
Jack Bobridge und Riccardo Zoidl müssen Trek-Segafredo verlassen.

Gleiches gilt für Ruben Zepuntke (Cannondale-Drapac) und Mario Costa (Lampre-Merida).

Der Norweger Vegard Stake Laengen wechselt von IAM zu TJ Sports-Lampre.

01.10.
Movistar verliert Javier Moreno an Bahrain-Merida, dafür hat man sich mit Richard Carapaz (Lizarte) und Victor De la Parte (CCC Sprandi-Polkowice) verstärkt.

Alexander Porsev wechselt von Katusha zu Gazprom-RusVelo.

Mit Davide Cimolai (Lampre-Merida) verstärkt FDJ den Sprintzug von Arnaud Démare nochmals.

30.09.
Sky und Wouter Poels haben sich auf eine Vertragsverlängerung, um 3 Jahre, geeinigt.

29.09.
Mit Ben King (Cannondale-Drapac) vermeldet Dimension Data ihren 3. Neuzugang.

28.09.
Der Italiener Andrea Guardini wechselt von Astana zu TJ Sports-Lampre.

Davide Malacarne (Astana) muss sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.

Auch Matti Breschel wird Cannondale-Drapac aller Warscheinlichkeit verlassen. Er ist offen für neue Angebote aus der World Tour.

Movistar hat Winner Anacona, Imanol Erviti und Rory Sutherland mit neuen Kontrakten ausgestattet. Außerdem bekundet man Interesse an Sergio Paulino (Tinkoff).

Eine erste Aussage zu seiner neuen Mannschaft hat Timothy Dupont (Vérandas Willems) gegeben. Demnach wird er sich nicht Lotto NL-Jumbo anschließen. "Es wird ein Professional Team", so der Belgier.

Bei Trek-Segafredo haben Laurent Didier und Haimar Zubeldia neue Verträge unterzeichnet.

27.09.
Innerhab der USA wechselt Taylor Phinney von BMC zu Cannondale-Drapac. Dafür hat sich BMC die Dienste von Francisco Ventoso (Movistar) gesichert.

Lachlan Morton (Jelly Belly p/b Maxxis) keihrt in die World Tour zurück. Er trägt 2017 das Trikot von Dimension Data.

Mit Oliver Zaugg (IAM) hängt eineweiterer Profi sein Rad an den berühmten Nagel.

Trotz eines Angebots von Bahrain-Merida hat sich Sergey Lagutin (Katusha) für Gazprom-RusVelo entschieden.

Der Verbleib von Sergio Henao bei Sky ist nicht sicher. Verschiedene Quellen berichten, dass er Angebote von Bahrain-Merida und Dimension Data vorliegen haben soll, wie auch, weiterhin, einen Zweijahresvertrag von Sky. Sein Teamkollege Mikel Landa wird ebenfalls mit der neuen Sportgruppe von Vincenzo Nibali in Verbindung gebracht. Der Zeitung Marca soll er gesagt haben, dass er 2017 weiter für die britische Equipe fahren wird. Mit Vegard Breen (Fortuneo-Vital Concept) soll ein weiterer Fahrer auf der Wunschliste des neuen Teams stehen.

26.09.
Die Mannschaft Trek-Segafredo und Fabio Felline haben sich auf eine Vertragsverlängerung, um zwei Jahre, geeinigt.

Nun soll Bahrain-Merida auch die beiden Spanier Alberto Losada (Katusha) und Daniel Moreno (Movistar) umwerben.

24.09.
Bahrain-Merida scheint offenbar bereit zu sein 500.000 Euro zu bezahlen, um Mikel Landa (Sky) aus seinem Vertrag herauszukaufen. Elia Viviani wird wohl bei Sky bleiben. Der Norweger Vegard Stake Laengen (IAM) hat jedoch ein Sky-Angebot abgelehnt. Er wird mit Katusha in Verbindung gebracht. Diego Rosa (Astana) scheint sich nun doch für die britische Mannschaft entschieden zu habeen.

Stijn Devolder muss Trek-Segafredo verlassen.

Gestern noch ein Gerücht und heute schon fix. Pello Bilbao (Caja Rural-Seguros RGA) geht 2017 für Astana an den Start.

23.09.
Der Spanier Pello Bilbao (Caja Rural-Seguros RGA) wird von Astana umworben.

Tom Van Asbroeck (Lotto NL-Jumbo) folgt seinem Landsmann und Teamkollegen Sep Vanmarcke zu Cannondale-Drapac.

Die italienische Sportgruppe TJ Sports-Lampre hat sich mit Oliveiro Troia (Colpack) verstärkt.

BMC und Ben Hermans haben sich auf eine Vertragsverlängerung, um ein Jahr, einigen können.

Mit André Cardoso (Cannondale-Drapac) vermeldet Trek-Segafredo den nächsten Zugang.

22.09.
Die neue Mannschaft Bahrain-Merida hat sich die Dienste von Igor Antón (Dimension Data) und Jon Ander Insausti (Euskadi Basque Country-Murias) gesichert.

21.09.
Der Spanier Ion Izagirre wird Movistar, trotz laufendem Vertrag, verlassen und einen Zweijahreskontrakt bei Bahrain-Merida unterzeichnen. Außerdem bekundet die Sportgruppe Interesse an Igor Antón (Dimension Data) und Jon Ander Insausti (Euskadi Basque Country-Murias).

Andrew Fenn (Sky) wird seine Karriere nicht beenden, er ist auf der Suche nach einem neuen Team. Gleiches gilt für seinen Teamkollegen Lars Petter Nordhaug.

Mit Kilian Frankiny wechselt ein weiterer Fahrer vom Nachwuchs- ins Profilager von BMC. Des Weiteren bekundet man Interesse an Francisco J. Ventoso (Movistar).

Lotto NL-Jumbo hat sich mit Gijs Van Hoecke (Topsport Vlaanderen-Baloise) verstärkt.

Nach eigener Aussage hat Timothy Dupont (Vérandas Willems) 5 Angebote vorliegen, darunter eins von Lotto NL-Jumbo.

Die Equipe Trek-Segafredo hat mit Michael Gogl (Tinkoff) bereits den 2. Österreicher verpflichtet.

20.09.
Darwin Atapuma wechselt von BMC zu TJ Sports-Lampre.

Bahrain-Merida hat sich die Dienste von Tsgabu Gebremaryan Grmay (Lampre-Merida) und Ramūnas Navardauskas (Cannondale-Drapac), für ein Jahr, gesichert.

Der Italiener Mattia Cattaneo wird Lampre-Merida ebenfalls verlassen.

Nach 2 Jahren bei Sky kehrt Leopold König zu Bora-Hansgrohe zurück. Er wird die nächsten drei Saisons das Trikot des deutschen Teams tragen.

19.09.
Der Japaner Yukiya Arashiro (Lampre-Merida) ist der 15. Fahrer, der zu Bahrain-Merida geht.

Neue Zweijahreskontrakte hat das Trek-Segafredo-Trio Eugenio Alafaci, Marco Coledan und Boy Van Poppel unterzeichnet.

Auch Alessandro De Marchi bleibt bei BMC.

18.09.
Lotto-Soudal hat Sander Armée, Jelle Vanendert (1 Jahr) sowie Tosh Van der Sande (2 Jahre) weiter an sich gebunden.

Ben Hermans bleibt bei BMC, wie auch José Joaquín Rojas bei Movistar.

Im Gegensatz zu Kristoffer Skjerping, er muss Cannondale-Drapac verlassen.

Die neue Mannschaft Bahrain-Merida soll Elia Viviani (Sky) ein Angebot vorgelegt haben.

17.09.
José Mendes hat einen neuen Vertrag bei Bora-Hansgrohe unterschrieben.

Der Brite Ben Swift wechselt von Sky zu TJ Sports-Lampre.

16.09.
Nach Orica-BikeExchange bekundet nun auch TJ Sports-Lampre Interesse an Darwin Atapuma (BMC). Dafür soll Mattia Cattaneo von Androni Giocattoli-Sidermec umworben werden. Franco Pellizotti (Androni Giocattoli-Sidermec) soll ein Angebot von Bahrain-Merida vorliegen haben.

15.09.
Der Norweger Kristoffer Skjerping (Cannondale-Drapac) wird von Aqua Blue und One umworben.

Joey Rosskopf hat einen neuen Einjahresvertrag bei BMC unterzeichnet.

Astana hat die Verpflichtung von Riccardo Minali (Colpack) bekannt gegeben.

Die Verhandlungen zwischen Sky und Diego Rosa (Astana) sollen erfolglos abgebrochen worden sein.

14.09.
Tyler Farrar hat einen Kontrakt bei Dimension Data unterschrieben.

BMC hat mit Nathan Van Hooydonck (BMC Development) den zweiten Neuzugang, für die kommende Saison, vermeldet.

Bei TJ Sports-Lampre hat man sich die Dienste von Marco Marcato (Wanty-Groupe Gobert) gesichert.

13.09.
Kenny Elissonde wechselt von FDJ zu Sky. Sein derzeitiger Teamkollege Sébastien Chavanel hat sein Karriereende bekannt gegeben, ließ jedoch offen, welches Rennen sein letztes als Berufsradfahrer sein wird.

UnitedHealthcare hat sich die Dienste von Greg Henderson (Lotto-Soudal) gesichert.

Der Russe Dmitry Kozonchuk (Katusha) geht 2017 für Gazprom-RusVelo an den Start. Seine derzeitigen Teamkollegen Sergey Chernetskiy, Egor Silin und Alexey Tsatevich könnten Katusha ebenfalls verlassen.

Die beiden Giant-Alpecin Fahrer Roy Curvers und Laurens Ten Dam haben neue Verträge unterzeichnet. Ten Dam möchte, nach der Tour de France 2017, seine Karriere beenden.

Auch Damien Howson hat einen neuen Vertrag mit seinem Arbeitgeber unterschrieben. Er bleibt zwei weitere Jahre bei Orica-BikeExchange.

12.09.
Movistar wird bis 2019 das gleichnamige Team unterstützen. Nairo Quintana und Alejandro Valverde haben, ebenfalls, neue Kontrakte bis 2019 unterzeichnet.

Der Brite Ben Swift (Sky) wird von TJ Sports-Lampre umworben.

Matteo Trentin geht, auch in der kommenden Saison, für Etixx-Quick Step an den Start.

11.09.
Mit Niccolò Bonifazio (Trek-Segafredo) vermeldet Bahrain-Merida einen weiteren Neuzugang. Sein Landsmann Giacomo Nizzolo bleibt bei seinem jetzigen Arbeitgeber.

10.09.
Astana hat eine Auge auf Riccardo Minali (Colpack) geworfen.

Jack Bauer wechselt von Cannondale-Drapac zu Etixx-Quick Step.

Nach Enrico Gasparotto wird auch Iván García (Klein Constantia) 2017 für Bahrain-Merida fahren.

09.09.
Der Italiener Enrico Gasparotto wechselt von Wanty-Groupe Gobert zu Bahrain-Merida. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Nach Sky bekundet auch BMC Interesse an Diego Rosa (Astana).

Vladimir Isaichev, Dmitry Kozonchuk, Sergey Lagutin, Alexander Porsev und Anton Vorobyev werden Katusha verlassen.

Sky und Sergio Henao haben sich auf eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre geeinigt.

Das Team Etixx-Quick Step steht vor einer Verpflichtung von Jack Bauer (Cannondale-Drapac).

08.09.
Trotz seines heutigen Etappensieges bei der Tour of Britain muss sich Jack Bauer (Cannondale-Drapac) einen neuen Arbeitgeber suchen.

Sunweb-Giant hat ein Auge auf Jochem Hoekstra (Parkhotel Valkenburg) geworfen.

Die Mannschaft Katusha bekundet Interesse an Reto Hollenstein (IAM).

07.09.
Mit Christian Meier (Orica-Bike Exchange) wird ein weiterer Fahrer, am Ende der Saison, aufhören.

Bahrain-Merida hat sich mit Chun Kai Feng (Lampre-Merida) verstärkt.

Joaquín Rodriguez muss, auf Grund vertraglicher Bedingungen, wieder für Katusha an den Start gehen und sein Karriereende verschieben.

06.09.
Der Belgier Guillaume Van Keirsbulck wechselt von Etixx-Quick Step zu Wanty-Groupe Gobert.

Katusha hat sich die Dienste von Robert Kišerlovski (Tinkoff) gesichert.

Mit Benoît Cosnefroy (Chambéry Cyclisme Formation) vermeldet Ag2r-La Mondiale einen weiteren Zugang, welcher aber erst 2018 zur Equipe stoßen wird.

Auch Jan Polanc hat einen neuen Kontrakt bei TJ Sports-Lampre unterschrieben.

03.09.
Michael Gogl und Jay McCarthy (beide Tinkoff) werden von Bora-Hansgrohe umworben.

Lotto NL-Jumbo bekundet Interesse an Timothy Dupont (Vérandas Willems) und Gijs Van Hoecke (Topsport Vlaanderen-Baloise).

Die russische Mannschaft Katusha hat Marco Haller, Vyacheslav Kuznetsov und Michael Mørkøv weiter an sich gebunden.

02.09.
TJ Sports-Lampre hat den Verbleib von Matteo Bono, Valerio Conti, Kristijan Đurasek, Roberto Ferrari, Marko Kump, Louis Meintjes, Sacha Modolo, Matej Mohorič, Manuele Mori, Przemysław Niemiec, Simone Petilli und Federico Zurlo bestätigt.

Die Belgier Tosh Van der Sande und Jelle Vanendert verhandeln mit Lotto-Soudal über eine Vertragsverlängerung.

Nach den letzten medizinischen Tests hat Daan Olivier einen Vertrag bei Lotto NL-Jumbo unterzeichnet.

01.09.
Eigentlich stand der Wechsel von Heinrich Haussler (IAM) zu Sunweb-Giant fest, doch nun kommt alles anders. Der Australier geht 2017 für Bahrain-Merida an den Start. Die Mannschaft hat auch Grega Bole (Nippo-Vini Fantini) verpflichtet.

31.08.
Der Franzose Maxime Bouet (Etixx-Quick Step) folgt Gianni Meersman zu Fortuneo-Vital Concept.

Bartosz Huzarski (Bora-Argon 18) muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

Nach Rick Zabel geht auch Jenthe Biermans (SEG) zu Katusha.

Lotto-Soudal soll in Verhandlungen mit Moreno Hofland stehen, welcher Lotto NL-Jumbo verlassen wird.

30.08.
Gianni Meersman wechselt von Etixx-Quick Step zu Fortuneo-Vital Concept.

Katusha hat sich die Dienste von Rick Zabel (BMC) gesichert.

Der Niederländer Laurens ten Dam soll ein neues Angebot von Sunweb-Giant vorliegen haben.

Die Mannschaft Dimension Data hat Natnael Berhane, Nicolas Dougall, Reinardt Janse van Rensburg und Merhawi Kudus weiter an sich gebunden.

29.08.
Laut dem Telegraaf hat sich Wilco Keldermann (Lotto NL-Jumbo) für einen Wechsel zu Sunweb-Giant entschieden. Der ehemalige Giant-Alpecin-Profi Daan Olivier (Karriereende) steht vor einer Rückkehr ins Peloton, zu Lotto NL-Jumbo. Marc Goos, der die Mannschaft in diesem Jahr, nach einem Streit, verlassen hat, wird 2017 für Sunweb-Giant Development an den Start gehen.

Mit Luka Pibernik geht ein weiterer Lampre-Fahrer zu Bahrain-Merida. Außerdem soll die Equipe an Simone Antonini (Wanty-Groupe Gobert), Alan Marangoni (Cannoondale-Drapac) und Matteo Tosatto (Tinkoff) interessiert sein.

Dafür werden Rui Costa und Diego Ulissi auch 2017 für TJ Sports-Lampre an den Start gehen.

Tim Declerq (Topsport Vlaanderen-Baloise) hat einen Vertrag bei Etixx-Quick Step unterschrieben.

Das Team Trek-Segafredo hat seine Fühler nach André Cardoso (Cannondale-Drapac) ausgestreckt, sowie Fumiyuki Beppu, Peter Stetina und Boy Van Poppel weiter an sich gebunden. Auch Hamar Zubeldia soll einen Kontraktangebot vorliegen haben.

Auch David López soll ein neues Vertragsangebot von Sky vorliegen haben.

Bora-Hansgrohe hat sich mit Rafał Majka und Paweł Poljański (beide Tinkoff) verstärkt.

28.08.
Der Italiener Sonny Colbrelli wechselt von Bardiani-CSF zu Bahrain-Merida.

Dimension Data hat, mit Scott Thwaites (Bora-Argon 18), den ersten Neuzugang vermeldet.

27.08.
Adam Blythe (Tinkoff) steht vor einem Wechsel zu Dimension Data, seine Teamkollegen Robert Kišerlovski und Paweł Poljański sollen ein Angebot von Lotto NL-Jumbo vorliegen haben.

Lotto-Soudal hat Enzo Wouters (Lotto-Soudal U 23) verpflichtet.

Gestern noch ein Gerücht und heute schon fix. Louis Meintjes und Matej Mohorič fahren 2017 für Bahrain-Merida. Außerdem soll man an Sergio Henao (sky) und Antonio Nibali (Nippo-Vini Fantini) dran sein.

Verlassen muss dagegen der Brite Scott Thwaites die Sportgruppe Bora-Argon 18.

26.08.
Bei Lampre steigt TJ Sport Consultation als Investor für vier Jahre ein. Manuele Mori und Diego Ulissi könnten wohl damit gehlten werden. Letzterer soll weiterhin bei Bahrain-Merida im Gespräch sein, die jetzt wohl auch Matej Mohorič umwerben.

Lotto-Soudal verliert Pim Ligthart an Roompot-Oranje.

Alessandro Vanotti und Astana gehen getrennte Wege. Der Wechsel des Italieners zu Bahrain-Merida scheint nur noch Formsache zu sein. Dort könnte Sergey Lagutin (Katusha) sein Teamkollege werden.

Der Niederländer Moreno Hofland wird wohl, wie Tom Van Asbroeck, bei Lotto NL-Jumbo bleiben. David Per (Adria Mobil) wird als Neuzugang gehandelt. Sicher ist, dass Stef Clement (IAM) die Mannschaft verstärken wird.

Innerhalb Frankreichs wechselt Laurent Pichon von FDJ zu Fortuneo-Vital Concept.

Bleiben wird hingegen David De la Cruz bei Etixx-Quick Step.

Mit Matthias Brändle hat ein weiterer IAM-Fahrer einen neuen Arbeitgeber gefunden. Er geht zu Trek-Segafredo.

25.08.
Łukasz Wiśniowski wechselt von Etixx-Quick Step zu Sky. Patrick Lefevere hat ebenfalls bestätigt, dass Gianni Meersman sein Team verlassen wird.

Bahrain-Merida hat Borut Božič (Cofidis) und Kanstantin Sivtsov (Dimension Data) verpflichtet.

Gestern noch ein Gerücht und heute schon fix. Katusha hat sich die Dienste von José Gonçalves (Caja Rural-Seguros RGA) gesichert.

24.08.
Die russische Mannschaft Katusha hat das Rennen um Baptiste Planckaert (Wallonie Bruxelles–Group Protect) gewonnen. Des Weiteren soll man jetzt ein Auge auf José Gonçalves (Caja Rural-Seguros RGA) geworfen haben.

23.08.
Etixx-Quick Step hat sich die Dienste von Eros Cappecchi (Astana) gesichert.

Baptiste Planckaert (Wallonie Bruxelles–Group Protect) wird von Cannondale-Drapac und Katusha umworben.

Die Franzosen Damien Gaudin, Sébastien Minard und Sébastien Turgot müssen Ag2r-La Mondiale verlassen.

Mit Floris De Tier (Topsport Vlaanderen-Baloise) hat Lotto NL-Jumbo einen weiteren Fahrer verpflichtet.

21.08.
Der Niederländer Maurits Lammertink wechselt von Roompot-Oranje zu Katusha.

Laurent Pichon (FDJ) steht auf der Wunschliste von Fortuneo-Vital Concept.

20.08.
Der Brite Andrew Fenn (Sky) wird, am Ende der Saison, seine Karriere beenden.

19.08.
Bora-Hansgrohe hat die Verpflichtung von Pascal Ackermann (rad-net Rose) bekannt gegeben.

Jurgen van den Broeck wechselt von Katusha zu Lotto NL-Jumbo.

18.08.
Anscheinend werden Maxime Bouet und Gianni Meersman die belgische Mannschaft Etixx-Quick Step verlassen. Guillaume Van Keirsbulck soll ein Angebot von Wanty-Groupe Gobert vorliegen haben. Pieter Serry hingegen bleibt der Sportgruppe von Patrick Léfèfre treu.

Astana soll an Jakub Mareczko (Wilier Triestina-Southeast) interessiert sein.

Theo Bos wird Dimension Data verlassen.

Gleiches gilt für Yoann Offredo bei FDJ.

Bei Trek-Segafredo soll man ein Auge auf Sergio Paulinho (Tinkoff) geworfen haben. Julian Arredondo verlässt die Equipe in Richtung Nippo-Vini Fantini.

Nach Ivan Rovny wechselt nun auch Nikolay Trusov von Tinkoff zu Gazprom-RusVelo.

17.08.
Mit Tao Geoghegan Hart kommt ein weiterer Axeon Hagens Berman-Fahrer in die World Tour. Er fährt 2017 für Sky.

16.08.
Nach dem Abgang von Tony Martin hat Etixx-Quick Step die Verpflichtung von Philippe Gilbert (BMC) bekannt gegeben.

Bleiben hingegen wird Davide Formolo, bei Cannondale-Drapac.

Alexandre Geniez wechselt, innerhalb Frankreichs, von FDJ zu Ag2r-La Mondiale. Wo Domenico Pozzovivo keinen neuen Vertrag erhalten hat.

Nach dem Abgang von Geniez hat sich FDJ die Dienste von David Gaudu (Côtes d'Armor-Marie Morin) gesichert.

Die spanische Sportgruppe Movistar vermeldet mit Daniele Bennati (Tinkoff) ihren ersten Zugang.

Orica-Bike Exchange hat Adam Yates und Simon Yates zwei weitere Jahre an sich gebunden.

15.08.
Der Deutsche Tony Martin verlässt Etixx-Quick Step in Richtung Katusha. Die Mannschaft bekundet auch Interesse an Rick Zabel (BMC).

Mit Gregory Daniel holt Trek-Segafredo einen weiteren Axeon Hagens Berman-Fahrer.

12.08.
Jean-Christophe Péraud (Ag2r-La Mondiale) wird, am Ende der Saison, seine Karriere beenden.

Der Neuseeländer Greg Henderson (Lotto-Soudal) wird seine Laufbahn fortsetzen. Er hat nach eigener Aussage mehrere Angebote vorliegen.

Die Kasachen Alexey Lutsenko (zwei Jahre), Daniil Fominykh und Dmitriy Gruzdev (ein Jahr) bleiben bei Astana. Außerdem hat man Oleg Zemlyakov (Vino 4 Ever SKO) geholt.

Auch Jos Van Emden bleibt seinem derzeitigen Arbeitgeber Lotto NL-Jumbo treu. Er unterzeichnete einen neuen Zweijahresvertrag.

Bora-Hansgrohe hat sich die Dienste von Marcus Burghardt (BMC) gesichert.

11.08.
Die neue Mannschaft aus Bahrain hat Manuele Boaro (Tinkoff) und Giovanni Visconti (Movistar) verpflichtet.

Mit Heinrich Haussler (IAM) vermeldet Sunweb-Alpecin bereits den 7. Neuzugang. Sein Noch-Teamkollege Clément Chevrier ist der 4. IAM-Fahrer, der zu Ag2r-La Mondiale geht. Er unterzeichnete einen Zweijahresvertrag bei der französischen Equipe.

Lotto NL-Jumbo hat sich mit Antwan Tolhoeck (Roompot-Oranje), für zwei Jahre, verstärkt.

Also Neoprofi wird Léo Vincent (CC Étupes) 2017 für FDJ an den Start gehen.

Der Russe Ivan Rovny (Tinkoff) kehrt in seine Heimat zu Gazprom-RusVelo zurück.

10.08.
Die beiden Deutschen Phil Bauhaus (Bora-Argon 18) und Lennard Kämna (Stölting) fahren 2017 für Sunweb-Giant. Die Mannschaft soll außerdem vor der Verpflichtung von Heinrich Haussler (IAM) stehen.

Der Schweizer Marcel Wyss (IAM) soll vor einem Wechsel zu FDJ stehen.

09.08.
Nikolas Maes wechselt von Etixx-Quick Step zu Lotto-Soudal. Er unterzeichnete einen Zweijahresvertrag bei der Sportgruppe von Marc Sergeant.

Sunweb-Giant hat die Kontrakte von Tom Stamsnijder und Albert Timmer, um zwei Jahre, verlängert.

Der Norweger Sondre Holst Enger (IAM) ist der nächste Neuzugang bei Ag2r-La Mondiale. Samuel Dumoulin wird die kommenden beiden Saisons beim Team von Vincent Lavenu bleiben.

08.08.
Nach dem Olympischen Straßenrennen und damit anders als erwartet nicht erst zum Ende der Saison, hat Joaquin Rodríguez einen Schlussstrich unter seine 17-jährige Karriere gezogen. Der 37-Jährige (Spitzname "Purito") belegte in Rio für Spanien einen starken fünften Platz.
Rodriguez wurde 2001 bei ONCE Berufsradfahrer und gehörte später den Teams Saunier Duval, Caisse d'Epargne sowie seit 2010 Katusha an. Er ist einer der besten Rundfahrer seiner Generation, auch wenn es nie zum Gesamtsieg bei Giro (2012: Gesamtzweiter), Tour (2013: Gesamtdritter) oder Vuelta (2015: Gesamtzweiter) gereicht hat. 2005 gewann er die Bergwertung der Vuelta, 2012 die Punktewertung beim Giro. Bei der Katalonien-Rundfahrt triumphierte er zweimal (2010, 2014), 2015 war er Gesamtsieger der Baskenland-Rundfahrt. Mindestens ebenso bekannt wie für seine Kletterfähigkeiten ist Rodriguez für seinen Punch an steilen Rampen, was ihn zum Sieg-Kandidaten für bestimmte Eintagesrennen und Etappen machte. Er gewann über 30 Tagesabschnitte bei Rundfahrten, u.a. drei bei der Tour, 9 bei der Vuelta und zwei beim Giro. 2012 und 2013 triumphierte er bei der Lombardei-Rundfahrt, 2012 bei La Flèche Wallonne. 2009 war er Dritter der WM und 2013 holte er sogar Silber - einer der traurigsten Tage seiner Karriere vermutlich, da die Goldmedaille zum Greifen nahe war.

Der Franzose Jérôme Coppel (IAM) wird, nach der Tour de l'Ain, seine Karriere beenden. Sein Noch-Teamkollege Dries Devenyns wechselt zu Etixx-Quick Step.

Trek-Segafredo hat sich mit Ruben Guerreiro (Axeon Hagens Berman) und Mads Pedersen (Stölting) verstärkt.

Darwin Atapuma (BMC) soll ein Angebot von Orica-Bike Exchange vorliegen haben.

Mit Mathias Frank (IAM) hat Ag2r-La Mondiale einen weiteren Helfer für Romain Bardet verpflichtet.

Die Equipe Sunweb-Giant soll in Verhandlungen mit Stef Clement (IAM) und Wilco Kelderman (Lotto NL-Jumbo) stehen. Außerdem bekundet die Mannschaft Interesse an Phil Bauhaus (Bora-Argon 18).

06.08.
Ag2r-La Mondiale hat Nans Peters (Chambéry CF) verpflichtet. Die Équipe ist auch an seinen Teamkollegen Benoît Cosnefroy, Etienne Fabre und Rémy Rochas interessiert.

Nach Bora-Hansgrohe und Katusha scheint jetzt auch Bahrain-Merida dem Polen Rafał Majka (Tinkoff) ein Angebot unterbreitet zu haben.

05.08.
Die beiden Etixx-Fahrer Maxime Bouet und Gianni Meersman stehen in Verhandlungen mit Fortuneo-Vital Concept. Łukasz Wiśniowski steht kurz vor einer Unterschrift bei Sky.

Sep Vanmarcke wechselt von Lotto NL-Jumbo zu Cannondale-Drapac. Die US-amerikanische Mannschaft bekundet des weiteren Interesse an Taylor Phinney (BMC).

Cofidis hat sich die Dienste von Guillaume Bonnafond (Ag2r-La Mondiale) gesichert.

04.08.
Der Wechsel von Michael Matthews (Orica-Bike Exchange) zu Sunweb-Alpecin wurde heute bestätigt.

Jonas Van Genechten und Roger Kluge haben mit Cofidis und Orica-Bike Exchange neue Arbeitgeber gefunden. Kluge hat einen Zweijahresvertrag unterzeichnet.

Der Italiener Valerio Agnoli (Astana) soll Vincenzo Nibali zum Bahrain Cycling Project folgen.

Mit Fränk Schleck (Trek-Segafredo) hat ein weiterer Fahrer sein Karriereende angekündigt. Ob Greg Henderson (Lotto-Soudal) dies ebenfalls tut, ist nun doch noch nicht klar.

Die Zeichen zwischen Sep Vanmarcke und Lotto NL-Jumbo stehen wohl auf Trennung. Der Belgier soll in Verhandlungen mit Cannondale-Drapac stehen.

03.08.
Giro-Sieger Vincenzo Nibali ist der erste Fahrer des neuen Bahrain Cycling Projects.

Nach einer starken ersten Saison bei Topsport Vlaanderen-Baloise hat Floris De Tier die Aufmerksamkeit von Lotto NL-Jumbo erregt.

Der schnelle Australier Caleb Ewan sprintet auch die kommenden beiden Jahre für Orica-Bike Exchange.

Ag2r-La Mondiale steht wohl in Verhandlungen mit Matthias Frank und Sondre Holst Enger (beide IAM).

Rui Costa (Lampre-Merida) und Rafał Majka (Tinkoff) stehen auf der Wunschliste von Katusha.

Die russische Mannschaft Gazprom-RusVelo hat ihre Fühler nach Nikolai Trusov (Tinkoff) ausgestreckt.

02.08.
Fabio Sabatini wird auch 2017 die Sprints für Marcel Kittel anfahren.

Ag2r-La Mondiale vertraut weiterhin Mickaël Chérel, Alex Domont und Hubert Dupont.

Trek-Segafredo soll seine Fühler Matthias Brändle ausgestreckt haben. Julien Arredondo soll ein Angebot von Nippo-Vini Fantini vorliegen haben. Verpflichtet hat man dafür Leonardo Basso (Brilla).

Der Niederländer Lars Boom wechselt von Astana zu Lotto NL-Jumbo. Die niederländische Sportgruppe verliert dafür Mike Teunissen an Sunweb-Giant.

Neue Kontrakte haben David De la Cruz und Pieter Serry bei Etixx-Quick Step unterschrieben.

Auch FDJ hat sich verstärkt. Und zwar mit: Jacopo Guarnieri (Katusha), Tobias Ludvigsson (Giant-Alpecin) und Rudy Molard (Cofidis). Mickaël Delage haben sie weiter an sich gebunden.

Mit Hugh Carthy (Caja Rural-Seguros RGA) hat ein weiterer Brite den Sprung in die World Tour geschafft. Er geht zu Cannondale-Drapac.

Das Bahrain Cycling Project bekundet Interesse an Tsgabu Gebremaryan Grmay (Lampre-Merida) und Merhawi Kudus (Dimension Data).

01.08.
Der Tag, an dem Wechsel offiziell bekannt gegeben werden dürfen. 9 Tinkoff Fahrer haben schon neue Arbeitgeber für die kommende Saison. Zu Astana werden Oscar Gatto, Jesper Hansen und Michael Valgren gehen; Erik Baška, Maciej Bodnar, Michal Kolář, Peter Sagan und Juraj Sagan zieht es zu Bora-Hansgrohe. Roman Kreuziger hat einen Vertrag bei Orica-GreenEdge unterzeichnet.

Außerdem hat sich Astana die Dienste von Moreno Moser (Cannondale-Drapac) gesichert.

Ebenfalls bestätigt wurden John Degenkolb und Koen De Kort (beide Giant-Alpecin) als Neuzugänge bei Trek-Segafredo. Ryder Hesjedal dagegen wird am Ende der Saison sein Rad an den berühmten Nagel hängen.

Juan José Lobato wechselt von Movistar zu Lotto NL-Jumbo.

BMC hat Nicolas Roche (Sky) verpflichtet sowie Richie Porte und Samuel Sánchez weiter an sich gebunden. Gleiches gilt für Jasper De Buyst bei Lotto-Soudal und Simon Geschke bei Sunweb-Alpecin.

Tour-Sieger Chris Froome und Geraint Thomas haben neue Kontrakte bei Sky unterzeichnet.

31.07.
Der Niederländer Antwan Tolhoeck (Roompot-Oranje) hat ein Angebot von Lotto NL-Jumbo vorliegen. Die niederländische Mannschaft hat heute Marc Goos als Fahrer verabschiedet. Der 25 jährige brach sich, vor 2 Jahre die Hüfte, und hat sich, auf eigene Kosten, eine MoM Prothese in Gent einsetzen lassen. Diese Methode sei sehr umstritten und Goos hat wohl diverse Probleme damit. Er wird aber mindesttens noch ein Jahr auf der Gehaltsliste des Teams stehen.

Nach Dimitri Bussard hat nun auch Giacomo Tomio das Team Roth verlassen.

30.07.
Mit sofortiger Wirkung wechselt Carlos Verona von Etixx-Quick Step zu Orica-Bike Exchange.

Auch Salvatore Puccio bleibt bei Sky. Dafür hat Xabier Zandio bekannt gegeben, dass er, am Ende der Saison, seine Karriere beendet.

29.08.
Christian Knees wird auch 2017 für Sky an den Start gehen.

28.09.
Bei Sky hat man Sergio Henao einen neuen Kontrakt angeboten. Andrew Fenn und Leopold König wurde mitgeteilt, dass sie kein neues Angebot erhalten werden.

Cannondale-Drapac bemüht sich um die Dienste von Dries Devenyns (IAM).

Innerhalb Frankreichs bahnt sich der Wechsel von Alexandre Geniez (FDJ) zu Ag2r-La Mondiale an.

Den Sprintzug von Mark Cavendish soll sein Landsmann Adam Blythe (Tinkoff) verstärken.

27.07.
Nach den Gerüchten um einen Wechsel zu Sky hat Julien Vermote einen neuen Einjahresvertrag bei Etixx-Quick Step unterzeichnet.

Das neue Team Bahrain ist an Diego Ulissi (Lampre-Merida) interessiert.

Daniele Bennati (Tinkoff) steht auf der Wunschliste von Movistar.

Der Portugiese Ruben Gurreireo (Axeon Hagens Berman) wird von Trek-Segafredo umworben.

26.07.
Die französische Equipe Ag2r-La Mondiale steht offenbar vor einer Verpflichtung von Rudy Barbier (Roubaix Lille Métropole).

25.07.
Der Belgier Sep Vanmarcke (Lotto NL-Jumbo) wird nicht zu Etixx-Quick Step wechseln.

Keinen neuen Vertrag hat BMC Marcus Burghardt angeboten.

24.07.
Sky verhandelt derzeit mit Wouter Poels über eine Vertragsverlängerung, außerdem hat man wohl ein Auge auf Łukasz Wiśniowski (Etixx-Quick Step) geworfen.

Jarlinson Pantano (IAM) hat angeblich einen Kontrakt über 2 Saisons bei Trek-Segafredo unterschrieben.

23.07.
Tom Boonen wird auch 2017 für Etixx-Quick Step fahren. Das teilte die Mannschaft auf ihrer Hompage mit, machte aber keine Angaben über die Laufzeit des Vertrages. Diverse belgische Medien berichten, dass Boonen nach Paris-Roubaix und einem Abschiedsrennen seine Karriere beenden wird.

Auch zum Thema Philippe Gilbert (BMC) äußerte sich Patrick Léfèvre. Der Belgier meinte, dass er überrascht sei, dass Gilbert so ein niedriges Grundgehalt möchte und dies eher mit Bonuszahlungen kompenieren möchte. Die Idee eines leistungsbezogenen Kontraktes stieß bei ihm auf offene Ohren.

Lotto-Soudal soll an Nikolas Maes (Etixx-Quick Step) und Rémy Mertz (Color Code-Arden´Beef) interessiert sein.

Auf der Wunschliste von Katusha soll Roman Kreuziger (Tinkoff) ganz oben stehen.

Bei FDJ haben Steve Morabito, Sebastien Reichenbach und Anthony Roux neue Zweijahresverträge unterzeichnet. Auch William Bonnet und Arthur Vicot bleiben der französischen Equipe treu.

Ebenfalls mit einem neuen Kontrakt wurde George Bennett ausgestattet. Er trägt zwei weitere Jahre das Trikot von Lotto NL-Jumbo.

22.07.
Heute hat Jesse Sergent (Ag2r-La Mondiale) seine Laufbahn für beendet erklärt. Der Neuseeländer kollidierte bei der Flandernrundfahrt mit einem Auto und musste darauf hin dreimal in 12 Monaten operiert werden. Sergent wurde 2009 bei Trek Livestrong Berufsradfahrer, ehe er 2011 zu Radio Shack-Nissan ging. Ende 2016 unterschrieb er bei Ag2r-La Mondiale. 9 Siege konnte der gute Zeitfahrer in dieser Zeit einfahren. Darunter Etappensiege bei der Tour of Southland ("009), Tour of de Gila (2010), Cascade Cycling Classic (2010), ENECO Tour (2011) und der Tour of Austria (2014). Mit Zeitfahrerfolgen konnte er auch die Rundfahrten 3 Tage von West Falndern und Tour du Poitou Charentes im Jahr 2011 für sich entscheiden. Auch auf der Bahn war er erfolgreich. So wurde er 2005 Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung der Junioren (mit Sam Bewley, Westley Gough und Darren Shea), Vizeweltmeister in der Einerverfolgung 2011 und Ozianienmeister im Madison (mit Tom Scully, 2009), in der Einerverfolgung (2009, 2011) und in der Mannschaftsverfolgung (mit Sam Bewley, Aaron Gate und Marc Ryan, 2009). Bei den letztn beiden Disziplinen siegte er auch bei den Commonwealth Games 2009 (mit Sam Bewley, Westley Gough und Marc Ryan).

Diverse Gerüchte gibt es derzeit um die Fahrer des scheidenden IAM Teams. So soll Roger Kluge ein Angebot von Bora-Hansgrohe vorliegen haben, Larry Warbasse wird von Cannondale-Drapac umworben und Jérôme Coppel liebäugelt mit seinem Karriereende.

Mit José Luis Rodríguez Aguilar (Centre mondial du cyclisme) hat Trek-Segafredo bereits den 2. Fahrer, für die kommende Saison, verpflichtet.

21.07.
Die kasachische Mannschaft Astana soll an Oscar Gatto (Tinkoff) und Moreno Moser (Cannondale-Drapac) dran sein.

20.07.
Etixx-Quick Step hat Rémi Cavagna, Enric Mas und Maximilian Schachmann (alle Klein Constantia) verpflichtet. Auch der Wechsel von Philippe Gilbert (BMC) zum Team von Patrick Léfèvre scheint nur noch Formsache zu sein. Des Weiteren befindet man sich offensichtlich in Verhandlungen mit Sep Vanmarcke (Lotto NL-Jumbo). Tony Martin möchte, wie auch Tom Boonen, bleiben.

Neben Dimension Data bekundet jetzt auch Ag2r-La Mondiale Interesse an Sondre Holst Enger (IAM).

Lars Ytting Bak und Thomas De Gendt haben neue Kontrakte, bis 2018 bzw. 2019, bei Lotto-Soudal unterzeichnet.

Die russische Mannschaft Gazprom-RusVelo hat offenbar ein Auge auf Pavel Brutt (Tinkoff) geworfen.

Auf der Wunschliste des neuen Bahrain Cycling Projects stehen mit Valerio Agnoli und Alessandro Vanotti (beide Astana) zwei weitere Italiener.

19.07.
Jan Bakelants wird bei Ag2r-La Mondiale bleiben. Der Sponsor verlängerte ebenfalls bis 2020.

Cannondale-Drapac hat den Kontrakt von Joseph Dombrowski erneuert.

Der Italiener Diego Rosa (Astana) soll ebenfalls auf der Wunschliste von Sky stehen.

Bei Trek-Segafredo soll man ein Auge auf Jarlinson Pantano (IAM) geworfen haben. Auch Orica-BikeExchange soll an ihm dran sein.

18.07.
Neben Astana bekundet auch Sky Interesse an Michael Valgren (Tinkoff). Außerdem hat man ein Auge auf Wilco Kelderman (Lotto NL-Jumbo) geworfen, der auch von Giant-Alpecin umworben wird.

17.07.
Die beiden Dänen Jesper Hansen und Michael Valgren (beide Tinkoff) werden wohl 2017 für Astana fahren.

Angeblich hat sich Katusha die Dienste von Mads Würtz (Virtu Pro-Véloconcept) gesichert und den Vertrag mit Michael Mørkøv verlängert.

16.07.
Katusha und Jurgen Van den Broeck verhandeln über einen neuen Vertrag.

13.07.
Iljo Keisse und Yves Lampaert haben neue Verträge bei Etixx-Quick Step unterzeichnet. Tom Boonen hingegen soll sich in Gesprächen mit Lotto NL-Jumbo befinden. Teammanager Patrick Léfèvre sagte dazu: "Es ist sein gutes Recht, mit anderen Mannschaften zu reden, ich spreche auch mit anderen Fahrern. Wir trafen uns im Mai zu einem Abendessen, da waren wir in Bezug auf Gehalt und Vorstellungen weit auseinander. Es wäre seltsam, wenn Tom uns verlassen würde, oder? Alle Guten Dinge kommen irgendwann zu einem Ende", so der Belgier. Beim ehemaligen Rabobank-Rennstall geht es derweil um die Finanzierung eines möglichen Wechsels, denn der Klassikerstar Sep Vanmarcke hat noch keinen neuen Kontrakt unterschrieben. Des Weiteren wird Carlos Verona von Orica-BikeExchange umworben.

Neben Tom Boonen steht auch Lars Boom (Astana) auf der Wunschliste von Lotto NL-Jumbo.

FDJ bekundet Interesse an David Gaudu (Côtes d'Armor-Marie Morin) und Jonas Van Genechten (IAM).

Mit neuem Sponsor geht die Equipe Sunweb-Giant auf Fahrerjagd. Neben Michael Matthews soll das Team an Lennard Kämna (Stölting) dran sein.

Der Italiener Andrea Guardini (Astana) soll ein Angebot von Lampre-Merida vorliegen haben.

Die Sportgruppe Ag2r-La Mondiale würde gern Mads Pedersen (Stölting) verpflichten.

Weiter Gerüchte gibt es auch um das neue Bahrain Cycling Project. So soll man eine Auge auf Salvatore Puccio (Sky) und Giovanni Visconti (Movistar) geworfen haben.

Neben Astana scheint nun auch Sky Michael Valgren (Tinkoff) zu umwerben.

12.07.
Wie bereits angekündigt, wird Alberto Contador von Tinkoff zu Trek-Segafredo wechseln. Der Spanier unterzeichnete einen Einjahresvertrag, mit einer beiderseitigen Option auf eine weitere Saison. Ihm folgen werden Freund Jesús Hernández (Tinkoff) und ein weiterer Helfer.

Michele Scarponi wird auch 2017 für Astana an den Start gehen.

11.07.
Joaquin Rodriguez (Katusha) wird, am Ende dieser Saison, seine Karriere beenden.

Lotto NL-Jumbo wird bis 2018 die gleichnamige Sportgruppe unterstützen.

Die Mannschaft Trek-Segafredo hat die Kontrakte von Markel Irizar, Bauke Mollema und Gregory Rast um zwei Jahre verlängert.

10.07.
Der Niederländer Timo Roosen und Lotto NL-Jumbo haben sich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt.

09.07.
Diverse Medien berichten, dass Alberto Contador (Tinkoff), am kommenden Montag, dem ersten Ruhetag der Tour de France, einen Vertrag bei Trek-Segafredo unterzeichnen wird. Die Mannschaft wird demnach auch Contadors Freund Jesús Hernández (Tinkoff) sowie einen der sportlichen Leiter, Steven De Jongh, übernehmen. Ein weiteres Zeichen für einen Wechsel von John Degenkolb (Giant-Alpecin) zur US-amerikanischen Sportgruppe ist, dass man Interesse an Koen De Kort (Giant-Alpecin) hat.

Die Italiener Manuele Boaro (Tinkoff) und Sonny Colbrelli (Bardiani-CSF) stehen auf der Wunschliste des Bahrain Cycling Project.

Laurens De Vreese hat einen neuen Kontrakt bei Astana unterschrieben. Die Equipe bekundet des Weiteren Interesse an Jesper Hansen und Michael Valgren (beide Tinkoff).

Dimension Data soll in Verhandlungen mit Sondre Holst Enger (IAM) stehen.

08.07.
John Degenkolb wird Giant-Alpecin am Ende dieser Saison verlassen. Er wird, wie Alberto Contador (Tinkoff), von Trek-Segafredo umworben.

Lotto NL-Jumbo vermeldet, dass Steven Kruijswijk einen neuen Zweijahresvertrag unterzeichnet hat. Neben seinem Teamkollegen Robert Wagner werden auch Lars Ytting Bak (Lotto-Soudal), Brent Bookwalter (BMC) sowie das FDJ-Trio Arnaud Démare, Olivier Le Gac und Marc Sarreau bei ihren derzeitigen Arbeitgebern bleiben.

Der Brite Owain Doull wechselt von Team Wiggins zu Sky, wo Luke Rowe einen neuen Kontrakt unterzeichnet hat. Außerdem bekundet man Interesse an Mathieu van der Poel (BKCP-Corendon).

Im Zuge der Fusion zwischen Cannondale und Drapac wird Brendan Canty von Jonathan Vaughters für sein World Tour-Team übernommen.

04.07.
Der Australier Chris Hamilton (Avanti-IsoWhey) geht 2017 für Giant-Alpecin an den Start.

02.07.
Laut wielerflits.nl werden Oliver Naesen (IAM) und Stijn Vandenbergh (Etixx-Quick Step) 2017 für Ag2r-La Mondiale an den Start gehen.

01.07.
Astana und Tanel Kangert haben sich auf eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre geeinigt.

30.06.
Mit ihrem neuen Sponsor Hansgrohe und den neuen Rädern von Specialized will Bora-Argon 18 den Sprung in die World Tour schaffen. Dazu möchte man wohl 5 Tinkoff-Fahrer verpflichten, dabei soll es sich um Erik Baška, Michal Kolář, Rafał Majka, Juraj Sagan und Peter Sagan handeln. Der amtierende Weltmeister wird auch von Astana und Etixx-Quick Step umworben.

Auch Cannondale hat mit Drapac einen weiteren Geldgeber präsentiert, der in den kommenden 5 Jahren das Trikot der Mannschaft von Jonathan Vaughters als Co-Sponsor unterstützt. In der kommenden Saison wird man man dann mit dem Team Drapac fusionieren.

Thibaut Pinot hat seinen Kontrakt bei FDJ um zwei Jahre verlängert.

29.06.
Auf Grund von Herzproblemen hat Johan Vansummeren (Ag2r-La Mondiale) beschlossen seine Laufbahn zu beenden. Der Belgier kam über die Farmteams von Domo-Farm Frites und Quick Step-Davitamon 2004 ins Profilager zu Relax-Bodysol. Danach zog es ihn zu Davitamon-Lotto (2005-2009) und Garmin-Transitions (2010-2014). 4 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. 2007 gewann er mit einem Etappensieg die Tour de Pologne, 4 Jahre später gewann er das Duo Normand (mit Thomas Dekker) und holte seinen größten Erfolg mit Paris-Roubaix.

28.06.
Mit Damiano Caruso bleibt ein weiterer Fahrer bei BMC.

24.06.
Der Belgier Philippe Gilbert (BMC) steht in Gesprächen mit Etixx-Quick Step. Teammanager Patrick Léfèvre dazu: "Es wollen viele Fahrer zu uns. Wenn jemand mich fragt, können wir reden, dann ist das kein Problem. Philippe wolte dies mit mir tun." Auf die Frage, ob er mit dem ehemaligen Weltmeister noch in Kontakt sei, antwortete er: "Ich bin bei der Tour, er nicht. Aber es gibt ja Telefone und E-Mails."

Trek-Segafredo und Giacomo Nizzolo haben sich auf einen neuen Kontrakt geeinigt, der 2018 enden wird.

Tom Veelers (Giant-Alpecin) hat derzeit arge Zweifel daran, seine Karriere fortzusetzen. Seit einem Knorpelschaden im Knie hat er große Probleme, wieder richtig zu trainieren, teilweise schafft er nur Einheiten von maximal 20 KM.

Sein Teamkollege Carter Jones hat diesen Entschluss in die Tat umgesetzt. Er begründete diese Entscheidung damit, dass er in den letzten 2 Saisons zwei schwere Unfälle hatte. Er möchte jetzt einen weiteren Schritt in seinem Leben gehen und sich seinem Studium widmen. Jones wurde 2010 bei Jelly Belly–Kenda Berufsradfahrer. Seine weiteren Stationen waren: Trek-Livestrong (2011), Bissell (2012-2013), Optum–Kelly Benefit Strategies (2014) und Giant-Alpecin (2015-2016). 2 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren, er gewann die 5. Etappe der Tour of Southland (2012) und die Tour of the Gila (2014). Außerdem konnte er die Bergwertung der Tour of California (2013) für sich entscheiden.

Auch heute gibt es einen weiteren Verbleib bei BMC zu vermelden. Daniel Oss wird auch weiterhin für die Equipe BMC fahren.

23.06.
Die nächste Vertragsverlängerung im Hause BMC. Der frischgebackene italienische Zeitfahrmeister Manuel Quinziato hat einen neuen Kontrakt beim Team von Jim Ochowicz.

22.06.
Auch Danilo Wyss bleibt weiterhin bei BMC. Das Gleiche gilt für Andrew Talansky (Cannondale).

21.06.
Michael Schär hat seinen Kontrakt bei BMC erneuert.

20.06.
Einen Tag nach seinem Gesamtsieg bei der Tour de Suisse hat Miguel Ángel López einen neuen Zweijahreskontrakt bei Astana unterzeichnet.

19.06.
Heute endete mit der Ster ZLM Toer auch die Laufbahn von Maarten Tjallingii (Lotto NL-Jumbo). Der Niederländer wurde 2003 bei Marco Polo Berufsradfahrer. Seine weiteren Karrierestationen waren: Skil-Shimano (2006-2007), Silence-Lotto (2008) und Rabobank/Belkin/Lotto NL-Jumbo (2009-2015). 7 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen. Darunter Etappen bei der Tour du Faso (2003,2004), Tour of Belgium (2006) und Tour of Quinghai Lake (2006) welche er auch in der Gesamtwertung (Tour du Faso 2004) für sich entscheiden konnte.

15.06.
Mit sofortiger Wirkung verlassen hat Cameron Meyer die Mannschaft Dimension Data. Er gab persönliche Gründe für diesen Schritt an.

Nach seinem starken Giro wird Steven Kruijswijk von diversen Teams umworben. Trotzdem hofft er bei Lotto NL-Jumbo bleiben zu können, wünscht sich aber auch personelle Verstärkungen, die ihn im Hochgebirge unterstützen können.

14.06.
Lennard Hofstede (Rabobank Development) wird 2017 Berufsradfahrer bei Giant-Alpecin. Der Niederländer unterzeichnete einen Zweijahresvertrag.

13.06.
Der Australier Michael Matthews wird Orica-GreenEdge am Ende der Saison verlassen. Er soll zu Giant-Alpecin wechseln und dort John Degenkolb ersetzen, der in Kontakt mit Trek-Segafredo stehen soll.

BMC hat den Vertrag von Rohan Dennis verlängert.

10.06.
Die französische Equipe Ag2r-La Mondiale befindet sich in Gesprächen mit Stijn Vandenbergh (Etixx-Quick Step).

Alexandre Geniez wird FDJ nach vier Jahren verlassen.

09.06.
Trek-Segafredo und Bauke Mollema stehen kurz vor einer Einigung über eine Vertragsverlängerung.

02.06.
Der Belgier Philippe Gilbert wird BMC, am Ende dieser Saison, verlassen. Er soll in Kontakt mit Astana und Lotto-Soudal stehen.

31.05.
Alberto Contador (Tinkoff) steht auf der Wunschliste von Trek-Segafredo.

Etixx-Quick Step bekundet Interesse am Crossweltmeister Wout Van Aert (Crélan-Vastgoedservice).

Der Australier Greg Henderson (Lotto-Soudal) und der Chinese Ji Cheng (Giant-Alpecin) werden, am Ende der Saison, ihre Karrieren beenden.

Noch vor der Tour de France soll Thibaut Pinot seinen Vertrag bei FDJ um 2 Jahre verlängern.

Die russische Mannschaft Gazprom-RusVelo hat angeblich ihre Fühler nach Pavel Brutt (Tinkoff) ausgestreckt.

30.05.
Einen Tag nach seinem Gesamtsieg beim Giro d´Italia wurde bekannt, das Vincenzo Nibali (Astana), in der kommenden Saison, für das neue World Tour Team aus Bahrain an den Start gehen wird.

27.05.
Enrico Battaglin hat seinen Vertrag bei Lotto NL-Jumbo, um zwei Jahre, verlängert.

24.05.
Weltmeister Peter Sagan (Tinkoff) soll in Gesprächen mit Astana stehen. Bei einem Wechsel werden ihm sein Bruder Juraj Sagan und zwei Betreuer folgen.

Giant-Alpecin hat ebenfalls Verhandlungen mit John Degenkolb begonnen. Der Vertrag des Deutschen läuft, am Ende der Saison, aus. Er wird mit Trek-Segafredo in Verbindung gebracht.

23.05.
Die Schweizer Mannschaft IAM wird, am Ende der Saison, aufgelöst.

Geraint Thomas hat einen neuen Zweijahresvertrag bei Sky unterzeichnet, Selbiges taten André Greipel und Marcel Sieberg bei Lotto-Soudal.

22.05.
Mit der Tour of California endete auch die Laufbahn von Caleb Fairly Giant-Alpecin). Der US-Amerikaner hört auf, weil er nicht mehr die Motivation verspürt, die man als Berufsradfahrer benötigt. Fairly wurd 2011 bi HTC-Hig Road Profi. Nach der Auflösung der Sportgruppe kam er bei SpiderTech- C 10 unter. Nach einer Saison da fuhr er für 2 Jahre bei Garmin-Sharp, ehe er zu Giant ging. 3 Rennen konnte er in dier Zeit gewinnen. Alle seine Sieg holte er im Jahr 2010, mit einem Etappenerfog bei der Tour of Bahamas, die er auch in der Gesamtwertung für sich entscheide konnte., außerdem holte er sich die Tour of the Battenkill. Zukünftig möchte er, wie sein Vater, in einer Versicherungsgesellschaft arbeiten.

19.05.
Der Baske Samuel Sánchez hat einen neuen Einjahreskontrakt bei BMC unterzeichnet.

12.05.
Nach zwei Jahren bei Giant-Alpecin geht Lars van der Haar zum Telenet-Fidea Cycling Team. Das gab die belgische Radcross-Mannschaft heute offiziell bekannt. Wie im Querfeldeinradsport üblich wird der Wechsel mitten in der Wintersaison erfolgen: am 1. Januar 2017. Der 24-jährige Vizeweltmeister unterschrieb einen Vertrag bis 2019. Er war als möglicher Neuzugang für Marlux-Napoleon Games gehandelt worden, entschied sich nun aber doch für die Mannschaft von Sven Nys, der auch sein persönlicher Trainer werden soll.
"In den vergangenen Jahren ging es mir immer sehr gut bei Giant-Alpecin, aber als einziger Crosser in einem großen Straßenrennteam hatte ich es nicht immer leicht", so Lars van der Haar. Auch der Querfeldeinradsport ist in den letzten Jahren immer mehr zu einem Mannschaftssport geworden. Ich freue mich daher sehr darauf, meine Karriere in einem Team fortzusetzen, das sich zu 100 % auf Radcross fokussiert, so wie ich es tue. Und von diesen Teams ist Telenet-Fidea das Top-Team, was Unterstützung und Umfeld angeht."
Sven Nys sagte über seinen neuen Top-Fahrer aus den Niederlanden: "Es war schon seit Längerem bekannt, dass Lars' Kontrakt bei Giant-Alpecin am Ende des Jahres ausläuft. Und ein Fahrer wie Lars zieht natürlich die Aufmerksamkeit vieler Teams auf sich. Wir vom Telenet-Fidea Cycling Team sind daher auch sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat. Unser aktueller Kader besteht aus vielversprechenden Athleten und wir sind davon überzeugt, dass sowohl Lars' Talent als auch sein offener, spontaner Charakter eine perfekte Ergänzung unserer bestehenden Gruppe darstellen werden."
Die Rivalität zwischen Sven Nys und Niels Albert, die wir vor einiger Zeit bei Querfeldein-Rennen mit Spannung verfolgen durften, könnte sich nun also auf anderer Ebene fortsetzen: in Form einer Rivalität ihrer beiden Schützlinge Lars van der Haar und Wout van Aert.

10.05.
Edvald Boasson Hagen hat einen neuen Kontrakt, über 2 Saisons, bei Dimension Data unterzeichnet.

08.05.
Der Belgier Maarten Wynants und Lotto NL-Jumbo haben sich auf eine Vertragsverlängerung, um zwei Jahre, geeinigt.

03.05.
Derzeit läuft die Transfergerüchte-Maschinerie wieder auf Hochtouren - gerade was prominente Namen angeht. So wird Alberto Contador (Tinkoff), der sich vom Gedanken an ein baldiges Karriereende mittlerweile verabschiedet hat, dessen derzeitiges Team aber voraussichtlich dichtmachen muss, mit Lampre-Merida in Verbindung gebracht. Lampre-Manager Giuseppe Saronni bestätigte gegenüber der "Gazzetta dello Sport", dass man schon Kontakt zum Madrilenen aufgenommen habe. "Es wird nicht einfach, aber wir können es wenigstens probieren."
Des Weiteren meldete "Het Nieuwsblad", dass Tom Boonen, dessen Vertrag mit Etixx-Quick Step Ende der Saison ausläuft, womöglich 2017 für Lotto Soudal fährt. Angeblich ist Ausrüster Ridley die treibende Kraft hinter dem Deal und würde das nötige Budget dafür bereitstellen.
Last but not least gibt es Spekulationen, wonach John Degenkolb Giant-Alpecin in Richtung Trek-Segafredo verlassen wird. "Die Vertragsverhandlungen zwischen unserem Team und John laufen gut - das ist mein Wissensstand. Je früher der Vertrag unter Dach und Fach ist, desto besser", wird Alpecin-Sprecher Klöpping von rad-net.de zitiert. Leider steht dahinter auch ein möglicher Rückzug des Sponsors aus dem einzigen deutschen WorldTour-Team. "Es gibt - abgesehen vom Thema Doping - Bedingungen und Kriterien in unserem Sponsorenvertrag, die zu Modifizierungen führen könnten. Wir verfallen aber nicht in Aktionismus, wie wir bereits im Fall Kittel bewiesen haben", hieß es dazu.

30.04.
Greg Van Avermaet bleibt bei BMC.

28.04.
Auch Jasper Stuyven wurde, für seine starken Leistungen, von Trek mit einem neuen Zweijahresvertrag belohnt.

26.04.
Der Belgier Dylan Teuns hat einen neuen Kontrakt bei BMC unterzeichnet, der ihn bis 2016 an die US-amerikanische Equipe binden wird.

25.04.
Nun gehört auch Michael Rogers zu jenen Radprofis, denen Herzprobleme ein vorzeitiges Karriereende bescherten. Der 36-jährige Australier hätte zwar ohnehin nach Ablauf der Saison aufgehört, so aber bleibt die Dubai Tour im Februar (die er nicht zu Ende fuhr) sein letztes Rennen.
In einem sehr persönlich gehaltenen offenen Brief, in dem er seinen Werdegang Revue passieren lässt und sich bei vielen Menschen bedankt, schreibt Rogers: "Jüngste kardiologische Untersuchungen haben Herz-Rhythmusstörungen zutage gefördert, die zuvor noch nicht entdeckt worden waren. Diese letzte Diagnose, in Kombination mit dem angeborenen Herzschaden, welcher bei mir 2001 diagnostiziert wurde, bedeutet, dass ich meine aktive Laufbahn beenden muss... Obwohl ich enttäuscht bin, meine 13. Tour de France zu verpassen und keine Chance zu haben, an meinen fünften Olympischen Spielen teilzunehmen, bin ich nicht bereit, meine Gesundheit zu riskieren."
Auf seine Zeit als Radprofi blickt Rogers nur positiv zurück: "Ich habe auf und abseits des Rads mit außergewöhnlich klugen und talentierten Leuten gearbeitet, langlebige Freundschaften entwickelt, viel gelächelt und gelacht, viele Fehler gemacht, mich manchmal in den Schlaf geweint, die Welt bereist und Fremdsprachen gelernt. Erwähnte ich, dass es die beste Zeit meines Lebens war? [Did I mention that I had the time of my life?] All das dank meines einen Traums – ein Profi-Radsportler zu werden."
Michael Rogers, dessen älterer Bruder Peter auch Berufsradfahrer war, begann seine Karriere als erfolgreicher Bahnradsportler (u.a. Commonwealth Games-Gold im Scratch 1998) und wurde 2001 Straßenrad-Profi bei Mapei. Er gehörte von 2003 bis 2005 zu Quick Step, dann zum T-Mobile Team sowie zu dessen Nachfolgern (2006-2010), bevor er zwei Jahre für Sky fuhr. Seit 2013 verdiente er seine Brötchen bei Saxo-Tinkoff, dem heutigen Team Tinkoff. Er war der erste Fahrer, der dreimal hintereinander Zeitfahr-Weltmeister werden konnte (2003, 2004, 2005). Des Weiteren gewann er zwei Etappen beim Giro und eine bei der Tour de France (alles 2014). Er war Gesamtsieger bei der Tour Down Under (2002), der Deutschland-Tour, der Route du Sud (2003), der Ruta del Sol, der Tour of California (2010) sowie der Bayern-Rundfahrt (2012). Er war einmal australischer Zeitfahrmeister (2009) und gewann 2013 den Japan Cup. Ausrechnet dort wurde er positiv auf Clenbuterol getestet, einige Monate später aber freigesprochen, weil man seiner Erklärung, sich das Kälbermastmittel mit kontaminiertem Flesch aus China zugeführt zu haben, Glauben schenkte.

16.04.
Lotto NL-Jumbo hat den Vertrag mit Robert Gesink, vorzeitig, um zwei Jahre, bis 2018, verlängert.

12.04.
Der Radhersteller Specialized könnte den Wechsel von Peter Sagan (Tinkoff) zu Etixx-Quick Step ermöglichen. Man möchte den aktuellen Weltmeister unbedingt halten und ein Wechsel zum belgischen Team würde dieses Vorhaben sichern. Sagans Manager Stefano Feltrin gibt dem Team Tinkoff bis zum Ende des Giro d´Italia Zeit, um einen neuen Sponsor zu präsentieren.

Derweil scheint Trek-Segafredo das Interesse an Sagan verloren zu haben. Man möchte John Degenkolb (Giant-Alpecin) als Nachfolger von Fabian Cancellara verpflichten.

10.04.
Mit der heutigen Austragung von Paris-Roubaix, endete auch die Karriere von Yaroslav Popovych (Trek-Segafredo). Popovych, von Fans und Freunden auch "Popo" genannt, begann seine Profi-Laufbahn 2002 bei Landbouwkrediet-Colnago, kurz nachdem er in Lissabon Straßenradweltmeister der Klasse U23 geworden war. 2003 belegte er beim Giro d'Italia Rang drei, 2004 Rang fünf. Im Jahr darauf wechselte er zu Discovery Channel und wurde zum Edelhelfer von Lance Armstrong. Er entschied aber auch die Katalonien-Rundfahrt und die Tour-de-France-Nachwuchswertung 2005 für sich und gewann 2006 eine Tour-Etappe. In der Folgezeit machten sich die Siege eher rar - tatsächlich bleibt die 5. Etappe von Paris-Nizza 2007 sein letztes Spitzenresultat. 2008 fuhr er für Silence-Lotto, 2009 für Astana, ab 2010 dann für die Mannschaft, der er bis heute treu blieb.
Obwohl er zu den Hochzeiten des EPO-Dopings aktiv war und in einem schlecht beleumundeten Umfeld, verknüpften sich mit Popovych nie konkrete Doping-Vorwürfe. Er führte aber eine Liste besonders verdächtiger und beobachteter Fahrer an, welche "L`Equipe" im Jahr 2011 unter Berufung auf die UCI herausgab. Ein Jahr zuvor wurde sein Haus in der Toskana von der Polizei durchsucht. Außerdem musste er im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen seinen Kapitän Armstrong aussagen. Zukünftigt wird er als sportlicher Leiter bei der us-amerikanischen Mannschaft tätig sein.

08.04.
Giant-Alpecin hat den Vertrag von Zico Waetyens, vorzeitig, um zwei Jahre, bis 2018 verlängert.

06.04.
Wie es mit der Equipe Tinkoff weitergeht, steht noch in den Sternen. Die Sponsorensuche läuft auf Hochtouren, trotzdem wird auf dem Markt schon über einen Wechsel von Peter Sagan spekuliert. BMC, Etixx-Quick Step und Trek-Segafredo sollen großes Interesse am Weltmeister bekunden. Bei BMC und Philippe Gilbert stehen die Zeichen auf Trennung, Etixx-Quick Step braucht nach dem schlechten Abschneiden bei den Nord Klassikern einen Siegfahrer, zumal Tom Boonen wohl nach Paris-Roubaix 2017 seine Karriere beendet, Gleiches gilt für Trek-Segafredo, wo Fabian Cancellara am Ende dieser Saison sein Rad an den berühmten Nagel hängt.

15.03.
Orica-GreenEdge hat King Lok Cheung (HKSI) verpflichtet.

28.02.
Der Russe Eduard Vorganov wurde, nach seinem postiven Dopingtest, von Katusha entlassen.

05.02.
Dias Omirzakov und Artyom Zakharov (ehem. Seven Rivers) haben einen Einjahreskontrakt bei Astana unterschrieben.







Leser-Kommentare
22.07.
Brian Vandborg
22.10.07
Contador mit anderem Team zur Tour de France, geht das?
Ivan Basso wechselt zu Liquigas!
De Bonis
Contador zu Quickstep?
Informationen fürs Transfer Karusell
Andrey Kashechkin
Stauff zu Quickstep
Tanel Kangert
Fehler
Hervorheben
Zum Seitenanfang von für Transfer-Karussell: WorldTeams - News



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live