<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Transfer-Karussell
Transfer-Karussell: WorldTeams - News
Suchen Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell
09.12.2017

Transfer-Karussell: WorldTeams - News

Autor: Eric Franke (Steels)


News: WorldTeams | Professional Teams | Continental Teams | Berichte
Alle Transfers auf einen Blick: WorldTeams | Professional Teams

WorldTeams: Aktuell | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007


09.12.
Der Niederländer Albert Timmer (Sunweb) hat heute überraschend das Ende seiner aktiven Laufbahn als Profi bekannt gegeben. Seit 2007 fuhr er beim Team, Siege konnte er in dieser Zeit keine einfahren. Seine besten Platzierungen datieren alle aus dem Jahr 2014 (2. Platz 4. Etappe der Tour of Britain; 3. Platz Ster ZLM Toer und 4. Platz G.P. Impanis-Van Petegem) 2014. 2008 gehörte er zum siegreichen Team des Mannschaftszeitfahrens der Brixia Tour, Gleiches gelang ihm in der abgelaufenen Saison bei der Hammer Sportzone Limburg. Als Grund für sein Karriereende gab er an, dass er mehr Zeit mit Familie, Freunden und seiner kleinen Tochter verbringen möchte.

05.12.
Przemysław Niemiec hat doch noch einen Kontrakt, für die Saison 2018, bei UAE Emirates erhalten.

29.11.
Der Italiener Leonardo Basso wechselt von General Store-Bottoli-Zardini zu Sky.

28.11.
Astana hat mit den Vertragsverlängerungen von Andriy Grivko und Artyom Zakharov (beide 1 Jahr) seine Transferaktivitäten beendet. Arman Kamyshev steht als letzter Abgang fest.

Offenbar ist Sky damit noch nicht fertig. Die Sportgruppe soll an einer Verpflichtung von Leonardo Basso (General Store-Bottoli-Zardini) interessiert sein.

Jan Bárta (Bora-Hansgrohe) kehrt in seine Heimat, zu Elkov-Author, zurück. Dort erhielt er einen Kontrakt bis 2020.

25.11.
Nachdem er keinen Vertrag mehr bei Ag2r-La Mondiale bekommen hat, versucht Julien Bérard alles, um noch irgendwo unterzukommen. Er stand kurz vor einem Wechsel zu Armée de Terre, doch dann wurde die Equipe aufgelöst. "Ich möchte keine Schritt zu den Amateuren zurück machen. Das Bewusstsein ist bereits so weit gesunken, dass ich bereit bin, mich in meinem Kopf zu verabschieden. Trotzdem hoffe ich noch auf ein Team für das kommende Jahr", so der Franzose gegenüber Wielerflits.

19.11.
Der Algerier Youcef Reguigui kehrt in seine Heimat zurück, und zwar zum Team SOVAC-GeoffCo.

17.11.
Youcef Reguigui ist der letzte Abgang bei Dimension Data.

15.11.
Heute hat Alberto Losada (Katusha-Alpecin) das Ende seiner aktiven Laufbahn bekannt gegeben. Der Spanier wurde 2006 bei Kaiku Berufsradfahrer. 2007 wechselte er zu Caisse d'Epargne. Dort fuhr er 4 Jahre, ehe er zu Katusha ging. Siege konnte er in dieser Zeit keine einfahren, seine beste Platzierung war ein 2. Platz beim Eintagesrennen Escalada a Montjuïc 2006.

14.11.
Mit Benjamin King wird ein weiterer Fahrer, in der kommenden Saison, bei Dimension Data fahren, im Gegensatz zu Adrien Niyonshuti.

12.11.
Dimension Data hat Amanuel Gebreigzabhier (Dimension Data for Qhubeka) verpflichtet sowie den Kontrakt von Serge Pauwels (1 Jahr) verlängert.

09.11.
King Lok Cheung ist der letzte Abgang bei Orica-Scott. Alexander Edmondson, Luka Mezgec und Robert Power haben neue Einjahresverträge unterzeichnet.

04.11.
Nachdem er keinen neuen Arbeitgeber finden konnte, hat Twan Castelijns (Lotto NL-Jumbo) heute das Ende seiner aktiven Karriere als Berufsradfahrer bekannt gegeben. Der Niederländer wurde 2014 bei Koga Profi und kam über Baby Dump (2015) zum Team von Richard Plugge. Siege konnte er in dieser Zeit keine einfahren, sein beste Platzierung war ein 2. Platz bei der Ronde van Drenthe 2016.

03.11.
Michael Albasini hat einen neuen Zweijahreskontrakt bei Orica-Scott unterschrieben.

01.11.
Ag2r-La Mondiale hat die Verträge von Julien Bérard und Julien Duval nicht erneuert.

Gleiches gilt für die UAE-Emirates-Fahrer Przemysław Niemiec und Federico Zurlo. Yousef Mohamed Mirza Bahihammad hat dort den letzten Kontrakt erhalten.

31.10.
Der Schwede Kim Magnusson wechselt von Tre Berg-Postnord zu EF Education First-Drapac p/b Cannondale. Dort wird er mindestens 2 Jahre fahren.

Robert Kišerlovski ist der letzte Fahrer, der seinen Kontrakt (1 Jahr) bei Katusha-Alpecin erneuert hat.

Auch Dayer Quintana bleibt bei Movistar.

30.10.
Mit Heinrich Haussler hat der letzte Fahrer bei Bahrain-Merida einen neuen Kontrakt unterzeichnet (bis 2018). Der Ukrainer Mark Padun (Colpack) ist der letzte Zugang der Equipe, fährt mindestens bis 2019 da.

27.10.
Ag2r-La Mondiale hat den Vertrag von Nico Denz, um zwei Jahre, verlängert.

26.10.
Der Spanier Jon Insausti (Bahrain-Merida) geht 2018 für Fundacion Euskadi an den Start.

25.10.
Matti Breschel (Astana) kehrt zu EF Education First-Drapac p/b Cannondale zurück. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag.

Bei BMC haben Tom Bohli, Rohan Dennis, Stefan Küng und Tejay Van Garderen neue Kontrakte, über ein Jahr, unterschrieben. Floris Gerts ist der letzte Abgang der Mannschaft. Damit umfasst der Kader der Sportgruppe, für die Saison 2018, 24 Fahrer.

Ebenfalls bleiben wird Gianni Moscon bei Sky.

24.10.
Mit der Tour of Guangxi endete auch die Karriere von Martin Velits (Quick Step). Der Slowake wurde 2007 bei Wiesenhof Berufsradfahrer. Über Milram (2008-2009) und HTC-Columbia/HTC-High Road (2010-2011) kam er zur belgischen Sportgruppe. 2 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. 2009 wurde er slowakischer Meister im Straßenrennen, ein Jahr später sicherte er sich den nationalen Titel im Einzelzeitfahren.

Auch für Ángel Vicioso (Katusha-Alpecin) war die Tour of Guangxi, das letzte Rennen als Profi. Der Spanier wurde 1999 bei Kelme-Costa Blanca Berufsradfahrer, seine weiteren Stationen waren: O.N.C.E.-Eroski/Liberty Seguros (2003-2006), Relax-GAM (2007), LA-MSS (2008), Andalucía-Cajasur (2009-2010) und Androni Giocattoli (2011). 26 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren, darunter Etappen bei der: Vuelta a la Rioja (2000), Volta ao Alentejo (2001), Volta a Cataluñya (2003), Vuelta al Pais Vasco (2003,2007), Euskal Bizikleta (2x 2004, 2x 2005), Tour de Suisse (2006), Vuelta a la Comunidad de Madrid (2008) und Vuelta a Asturias (2007,2008,2009). Letzere konnte er 2008 auch in der Gesamtwertung für sich entscheiden. Desweiteren war er bei den Eintagesrennen: G.P. Miguel Indurain (2001,2002,2015), Klasika Primavera (2002), Vuelta a La Rioja (2010), G. P. de Llodio (2010) und G.P. Industria & Artigianato di Larciano (2011) erfolgreich. Seinen größten Erfolg feierte er 2011, als er die 3. Etappe des Giro d'Italia gewann - es war die Etappe, auf der Wouter Weylandt tötlich verunglückte.

Heute hat auch Christophe Riblon (Ag2r-La Mondiale) das Ende seiner aktiven Laufbahn bekannt gegeben. Ihm ist es nicht gelungen eine neue Mannschaft für die kommenden Saison zu finden.- Der Franzose wurde 2005 bei der Mannschaft von Vincent Lavenu Berufsradfahrer und hat diese nie verlassen. 8 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. Darunter sind Etappenerfolge bei der: Vuelta a Castilla y León (2005), Circuit de Lorraine (2006), Rout du Sud (2009) und Tour de Pologne (2013). Des weiteren konnte er die Eintagesrennen Tour de la Somme (2009) und Les Boucles du Sud Ardèche (2010) für sich entscheiden. Seine beiden größten Triumpfe feierte er bei der Tour de France, konnte die 14. Etappe des Jahres 2010, sowie das 18. Teilstück im Jahr 2013, seiner Palmarès hinzufügen.

Der Italiener Marco Coledan (Trek-Segafredo) kehrt in seine Heimat, zu Wilier Triestina-Selle Italia zurück.

Offenbar steht Mark Padun (Colpack) auf der Wunschliste von Bahrain-Merida.

23.10.
Katusha-Alpecin hat den Vertrag von Marco Haller, um ein Jahr, erneuert.

22.10.
Pello Bilbao hat seinen Kontrakt bei Astana, um zwei Jahre, verlängert.

Sein Landsmann Jon Insausti, der Bahrain-Merida verlassen muss, wird offenbar von Fundacion Euskadi umworben.

21.10.
Heute hat Tom Van Asbroeck seinen Kontrakt bei EF Education First-Drapac p/b Cannondale, um ein Jahr, verlängert.

Auch Beñat Intxausti hat einen neuen Einjahreskontrakt bei Sky unterzeichnet.

20.10.
Dimension Data hat beschlossen den Kontrakt mit Daniel Teklehaimanot nicht zu erneuern.

Der Kasache Daniil Fominykh trägt auch 2018 das Trikot von Astana.

19.10.
Nathan Brown hat seinen Vertrag bei EF Education First-Drapac p/b Cannondale, um zwei Jahre, verlängert, auch Lawson Craddock bleibt (1 Jahr) dem Rennstall treu.

Die Verhandlungen zwischen Raúl Alarcón (W 52-FC Porto) und Movistar wurden ergebnislos abgebrochen. Gleiches gilt für Dayer Quintana(Movistar) und Astana.

Wie bereits bekannt ist, wird Ondřej Cink (Bahrain-Merida) wieder in den Mountain Bike Sport zurückkehren, nur sein Team war noch nicht klar. Er fährt 2018 für PMRA.

Auch David López bleibt, bis 2018, bei Sky.

18.10.
Sky hat Philip Deignan und Sebastián Henao, ein weiteres Jahr, weiter an sich gebunden.

17.10.
Heute endete mit dem Nationale Sluitingsprijs auch die Karriere von Jurgen van den Broeck (Lotto NL-Jumbo). Der Belgier wurde 2004 bei Discovery Channel Berufsradfahrer, dort fuhr er 2 Jahre, ehe er zu Omega Pharma-Lotto/Lotto-Belisol/Lotto-Soudal ging. Dort verbrachte er mit 8 Jahren den größten Teil seiner Laufbahn, ehe er 2016 zu Katusha und am Ende der letzten Saison zu Lotto NL-Jumbo wechselte. 2 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. So war er auf der 1. Etappe des Critérium du Dauphiné 2011 erfolgreich und wurde 2015 belgischer Meister im Einzelzeitfahren. Bei den Grand Tours kann er 4 Top 10 Resultate in der Gesamtwertung vorweisen. So erreichte er einen 3. und 4. Platz bei der Tour de France (2010, 2012), einen 7. Platz beim Giro d’Italia (2008) und einen 8. Platz bei der Vuelta a España (2011).

Nach langen Gerüchten kam heute die Bestätigung. Fabio Aru wechselt von Astana zu UAE Emirates. Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag beim Team von Guiseppe Saronni.

Michael Woods hat heute einen Kontrakt über zwei Jahre bei EF Education First-Drapac p/b Cannondale unterzeichnet.

13.10.
Heute hat Martin Velits (Quick Step) bekannt gegeben, das dies seine letzte Saison als Berufsradfahrer sein wird. Nach der Tour of Guangxi wird er sein Rad an den berühmten Nagel hängen.

Soeben hat Aqua Blue die Verpflichtung von Shane Archbold (Bora-Hansgrohe), für 2018, bekannt gegeben.

Obwohl er von Dimension Data umworben wurde hat sich Anders Skaarseth (Joker-Icopal) dazu entschieden, in der kommenden Saison, für Uno-X Hydrogen Development zu fahren.

Alex Howes hat seinen Vertrag bei EF Education First-Drapac p/b Cannondale, um zwei Jahre, verlängert.

12.10.
Der Belgier Ham Vanhoucke (Lotto-Soudal U 23) wird ab dem 01.07.2018 für Lotto-Soudal fahren, die ihn bis 2020 an sich gebunden haben.

Astana und Ruslan Tleubayev haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, um ein Jahr, geeinigt.

Shane Archbold (Bora-Hansgrohe) hat offenbar ein Angebot von Aqua Blue vorliegen.

11.10.
Nach Daniel Moreno hat EF Education First-Drapac p/b Cannondale heute Mitchell Docker (Orica-Scott) verpflichtet. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag.

Trek-Segafredo wird keinen Rundfahrer mehr verpflichten. Die Mannschaft von Luca Guercilena wird 2018 in der Richtung, auf dem Transfermarkt, aktiv werden. Angeblich steht Geraint Thomas (Sky) auf der Wunschliste ganz oben. Der Vertrag des Briten läuft nur noch eine Saison und er hat offen ausgesprochen, dass er zukünftig als Kapitän die Tour de France fahren möchte.

10.10.
Bei EF Education First-Drapac p/b Cannondale steht Daniel Moreno (Movistar) als 6. Zugang fest.

09.10.
Movistar hat Winner Anacona und Carlos Betancur zwei weitere Jahre an sich gebunden.

Dmitriy Gruzdev fährt auch 2018 für Astana.

08.10.
Der Belgier Sander Armée hat seinen Vertrag bei Lotto-Soudal, um drei Jahre, verlängert.

07.10.
Janez Brajkovič, Ondřej Cink und Jon Insausti werden Bahrain-Merida verlassen. Cink kehrt zu den Mountain Bikern zurück.

06.10.
Astana hat Stagiaire Yevgeniy Gidich (Vino-Astana Mortos) mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet.

Daniel Martínez wechselt von Wilier Triestina-Selle Italia zu Education First-Drapac p/b Cannondale. Die Mannschaft ist auch an Matti Breschel (Astana) und Daniel Moreno (Movistar) interessiert.

05.10.
Der Schweizer Martin Elmiger (BMC) hat heute das Ende seiner aktiven Karriere als Berufsradfahrer bekannt gegeben. Elmiger wurde 2001 bei Post Swiss Profi. Dort fuhr er ein Jahr, eher er zu Phonak wechselte (2002-2006). Über Ag2r-Prévoyance/La Mondiale (2007-2010) und IAM (2011-2016) kam er zu BMC. 15 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren, dazu zählen die Eintagesrennen: Circuito de Getxo (2002), G.P. Kanton Aargau (2003), G.P. d´Isbergues (2007) und G.P. de la Somme (2010). Außerdem feierte er Etappensiege bei der Tour du Languedoc-Roussillon (2004) und Tour de Picardie (2008) sowie den 4 Tagen von Dünkirchen (2010) und Tour de Limousin (2013), Letztere konnte er auch in der Gesamtwertung für sich entscheiden. Weiterhin konnte er 4 nationale Meisterschaften im Straßenrennen (2001, 2005, 2010, 2014) für sich entscheiden.

04.10.
Kristian Sbaragli wechselt von Dimension Data zu Israel Cycling Academy. Er unterzeichnete einen Vertrag über zwei Jahre.

Nach dem positiven Befund der B-Probe hat BMC den Spanier Samuel Sánchez offiziell entlassen.

03.10.
Der Kolumbianer Álvaro Hodeg (Coldeportes-Claro Zenú) ist der letzte Zugang der Mannschaft Quick Step. Er wird den belgischen Rennstall bis mindestens 2019 unterstützen. Patrick Lefevre gab an, dass er der letzte Fahrer ist, der letzte Zugang seines 27 Mann starken Kaders, damit ist auch klar, dass Eros Capecchi bleiben wird.

Nach 3 Jahren bei Cannondale-Drapac zieht es Patrick Bevin, für 2018, zu BMC. Dafür hat die Mannschaft von Jonathan Vaughters den Kolumbianer Julián Cardonas (Medellin-Inder) verpflichtet.

Silvio Herklotz (Bora-Hansgrohe) folgt José Mendes zu Burgos-BH.

02.10.
Trek-Segafredo hat sich mit Tsgabu Grmay (Bahrain-Merida) verstärkt. Er unterschrieb einen Kontrakt für 2018, wie auch Markel Irizar. Marco Coledan muss die Sportgruppe verlassen.

Für dieselbe Laufzeit wechseln Daniel McLay (Fortuneo-Oscaro) zu EF Education First-Drapac p/b Cannondale sowie Marko Kump (UAE Emirates) zu CCC Sprandi-Polkowice.

01.10.
Offenbar ist Israel Cycling Academy an Kristian Sbaragli (Dimension Data) interessiert.

Burgos-BH hat José Mendes (Bora-Hansgrohe) verpflichtet.

Simon Clarke hat seinen Vertrag beim Cannondale-Drapac Nachfolger EF Education First-Drapac p/b Cannondale, um drei Jahre, verlängert.

29.09.
Der Italiener Davide Martinelli hat seinen Vertrag bei Quick Step, um zwei Jahre, verlängert.

Matvey Mamykin (Katusha-Alpecin) hat bei Burgos-BH eine neue Heimat gefunden.

EF Education First-Drapac p/b Cannondale hat Sacha Modolo (UAE Emirates), für zwei Jahre, verpflichtet. Dafür verliert man Toms Skujiņš an Trek-Segfredo. Er unterzeichnete einen Kontrakt über dieselbe Laufzeit.

28.09.
Der Spanier Rafael Valls wechselt von Lotto-Soudal zu Movistar. Er signierte einen Einjahresvertrag.

Dimension Data hat sich die Dienste von Scott Davies (Wiggins) gesichert. Außerdem verlängerte man den Kontrakt mit Igor Antón. Kristian Sbaragli muss den Rennstall verlassen.

Die Mannschaft EF Education First-Drapac p/b Cannondale meldet mit Logan Owen (Axeon Hagens Berman) ihren ersten Zugang. Er wird die Sportgruppe bis mindestens 2019 unterstützen.

27.09.
Lotto-Soudal und Tomasz Marczyński haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, bis 2020, geeinigt.

Offenbar bekundet Astana Interesse an Jonas Gregaard Wilsly (Riwal-Platform).

Shane Archbold, José Mendes und Silvio Herklotz müssen Bora-Hansgrohe verlassen.

26.09.
Mit Felix Großschartner (CCC-Sprandi Polkowice) hat Bora-Hansgrohe seinen 4. und letzten Zugang präsentiert. Er wird den Rennstall mindestens 2 Saisons unterstützen.

Der Südafrikaner Willie Smit (CC Rías Baixas) unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei Katusha-Alpecin. Des weiteren hat man Viacheslav Kuznetsov weiter an sich gebunden.

Arnaud Courteille ist der 5. Fahrer, der von FDJ zu Vital Concept wechselt. Dafür hat sich die französische Equipe mit Antoine Duchesne (Direct Énergie), die kommenden beiden Jahre, verstärkt.

25.09.
Bahrain-Merida verliert Javier Moreno an Delko-Marseille Provence KTM. Er unterzeichnete einen Kontrakt über eine Saison. Dafür konnte man Franco Pellizotti weiter an sich binden.

Nach Matvey Mamykin verlässt auch Alberto Losada die Mannschaft Katusha-Alpecin.

Im Gegensatz zu Michael Gogl. Er verlängerte bei Trek-Segafredo um 2 Jahre.

24.09.
Vasil Kiryienka (Sky) und Michael Albasini (Orica-Scott) bleiben bei ihren jeweiligen Teams.

Der Russe Matvey Mamykin wird Katusha-Alpecin verlassen.

23.09.
Offenbar steht das Karriereende von Martin Velits (Quick Step) fest.

Bei Lotto-Soudal hat Frederik Frison einen neuen Kontrakt unterschrieben, der ihn bis 2019 an den belgischen Rennstall bindet.

21.09.
Simon Gerrans wechselt von Orica-Scott zu BMC. Der Australier unterzeichnete einen Kontrakt über eine Saison.

Der Belgier Sean De Bie (Lotto-Soudal) wird 2018 nicht für Trek-Segafredo fahren, er geht zu Veranda´s Willems-Crélan. Dafür hat die US-amerikanische Mannschaft Nicola Coni (Zalf Euromobil Désirée Fior) verpflichtet.

20.09.
Mit der Weltmeisterschaft im Einzelzeitfahren endete auch die Karriere von Manuel Quinziato (BMC) Der Italiener wurde 2002 bei Lampre-Daikin Berufsradfahrer. Seine weiteren Stationen waren: Saunier Duval-Prodir. (2005) und Liquigas (2006-2011). 3 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. Er gewann 2 Etappen der ENECO Tour (2006,2015) und wurde italienischer Meister im Einzelzeitfahren (2016). Außerdem konnte er mit BMC Gold bei der Weltmeisterschft im Mannschaftszeitfahren (2014,2015) und Silber (2012,2016) in dieser Disziplin erringen. 2008 gehörte er außerdem zum siegreichen Liquigas Team, welches das Mannschaftszeitfahren der Vuelta a España für sich entschied.

Lotto-Soudal hat Maxime Monfort und Jelle Vanendert mit neuen Zweijahresverträgen ausgestattet.

Bei Lotto NL-Jumbo wird der US-Amerikaner Sepp Kuss (Rally), mindestens bis 2018, fahren.

19.09.
Der Weißrusse Alexandr Riabushenko (Palazzago Soligo Amarù Sirio) hat einen Kontrakt über zwei Jahre bei UAE Emirates unterzeichnet.

Sunweb hat sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Roy Curvers (1 Jahr) und Chad Haga (2 Jahre) geeinigt.

18.09.
Dylan Van Baarle wechselt von Cannondale-Drapac zu Sky, wo er einen Vertrag bis 2019 unterschrieb.

16.09.
FDJ und Daniel Hoelgaard haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, bis 2019, geeinigt.

Der Spanier Raúl Alarcón (W 52/FC Porto) hat offenbar ein Angebot von Movistar vorliegen.

15.09.
Der Italiener Andrea Guardini wechselt von UAE Emirates zu Bardiani-CSF. Eigentlich hatte er noch einen Vertrag bis 2018, doch man einigte sich darauf diesen aufzulösen.

Wie bereits vermutet, geht Zico Waeytens (Sunweb), in der kommenden Saison, für Véranda´s Willems-Crélan an den Start.

Einen Zweijahresvertrag hat Niklas Eg (Virtu) bei Trek-Segafredo unterzeichnet.

14.09.
Dylan Van Baarle (Cannondale-Drapac) soll vor einem Wechsel zu Sky stehen, wo Michał Gołaś einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben hat.

Bora-Hansgrohe hat Matteo Pelucchi mit einem Kontrakt für die Saison 2018 ausgestattet. Dafür wird, wie bereits vermutet, Jan Bárta die Mannschaft verlassen.

Gleiches gilt für Alexey Vermeulen (Lotto NL-Jumbo).

Gleich 3 Zugänge vermeldet FDJ. Man hat Bruno Armirail (Occitane CF) und Romain Seigle (CC Étupes) verpflichtet.

13.09.
Quick Step hat die Verpflichtung von James Knox (Wiggins) bekannt gegeben. Er erhielt einen Zweijahresvertrag. Für dieselbe Laufzeit wechselt Giancuca Brambilla zu Trek-Segafredo. Martin Velits denkt über ein Ende seiner Karriere als Berufsradfahrer nach. Petr Vakoč gehört auch 2018 zur belgischen Sportgruppe.

Wouter Wippert (Cannondale-Drapac) kehrt in seine Heimat, zu Roompot-Nederlandse Loterij, zurück.

Sein Landsmann Martijn Keizer (Lotto NL-Jumbo) muss sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.

Wie heute bekannt wurde, ist Dylan Van Baarles (Cannondale-Drapac) Zukunft noch ungewiss. Er wird definitiv nicht zu Lotto NL-Jumbo gehen. Seine Entscheidung möchte er nach den Weltmeisterschaften bekannt geben.

Mit Bjorg Lambrecht (Lotto-Soudal U 23) hat Looto-Soudal einen weiteren Fahrer geholt.

12.09.
Lotto-Soudal hat sich die Dienste von Lawrence Naesen (WB Veranclassic-Aquality Protect) gesichert. Er unterschrieb einen Kontrakt bis 2019.

Der Belgier Steff Crass wechselt von BMC Development zu Katusha-Alpecin. Er hat einen Zweijahresvertrag signiert.

11.09.
Die Mannschaft Trek-Segafredo hat sich die Dienste von Alex Frame (JLT-Condor) und Ryan Mullen (Cannondale-Drapac) gesichert. Beide werden die Sportgruppe mindestens zwei Saisons unterstützen.

Pierre Rolland, Rigoberto Urán, Dylan Van Baarle und Sep Vanmarcke bleiben sicher bei EF Education First-Drapac.

10.09.
Tyler Farrar (Dimension Data) hat angekündigt, am Ende der Saison, vom Profiradsport zurückzutreten.

Der US-Amerikaner Neilson Poweless wechselt von Axeon Hagens Berman zu Lotto NL-Jumbo. Er unterschrieb einen Kontrakt über zwei Jahre.

Für dieselbe Laufzeit bleibt Michael Woods bei EF Education First-Drapac.

Gerüchten zufolge wird Jan Bárta Bora-Hansgrohe verlassen.

09.09.
EF Education First-Drapac wird das Team von Jonathan Vaughters 2018 heißen.

08.09.
Hugo Houle wechselt von Ag2r-La Mondiale zu Astana, wo er einen Vertrag über 2 Jahre unterschrieb.

Der Belgier Zico Waeytens (Sunweb) wird offenbar von Véranda´s Willems-Crélan umworben.

Mit Sean De Bie (Lotto-Soudal) vermeldet Trek-Segafredo seinen ersten Zugang.

Sunweb verliert mit Sindre Skjøstad Lunke einen weiteren Fahrer an Fortuneo-Oscaro.

07.09.
Der Kanadier Hugo Houle (Ag2r-La Mondiale) steht offenbar auf der Wunschliste von Astana.

Sein Landsmann Antoine Duchesne (Direct Énergie) wird von FDJ umworben.

06.09.
Sunweb und Zico Waeytens haben sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung geeinigt. Der Belgier besaß noch ein Arbeitspapier für die kommende Saison.

Bakhtiyar Kozhatayev fährt auch 2018 für Astana.

05.09.
Überraschend hat heute Andrew Talansky (Cannondale-Drapac) sein sofortiges Karriereend bekannt gegeben. 2009 wurd er bei Amore & Vita–McDonald's Berufsradfahrer, über Giant Berry Farm–Specialized (2010) kam er 2011 zu Garmin. 7 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. 2012 sicherte er sich, mit einem Etappensieg, die Gesamtwertung der Tour de l´Ain. Ein Jahr später gewann er die 3. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza. 2014 siegte er überraschend beim Critérium du Dauphiné. Es folgten der national Meistertitel im Einzelzeitfahren (2015), die 6. Etappe der Tour of Utah (2016) und das 5. Teilstück der Tour of California.

Talanskys Teamkollege Pierre Rolland (Cannondale-Drapac) wird mit Direct Énergie in Verbindung gebracht.

Mit Lucas Hamilton (Mitchelton-Scott) zieht es einen weiteren Fahrer in die World Tour. Er trägt 2018 das Trikot der Sportgruppe Orica-Scott.

Jaime Castrillo (Lizarte) fährt, ab der kommenden Saison, für Movistar.

04.08.
Die belgische Firma Quick Step wird das gleichnamige Team 4 weitere Jahre als Sponsor unterstützen. Ab der kommenden Saison wird Tom Boonen, der seine Karriere im April beendet hat, eine Funktion in der Sportgruppe übernehmen.

Lotto-Sodal wird mit André Greipel als Sprintkapitän in die Saison 2018 gehen. Das bestätigte Marc Sergeant, der trotz privater Probleme (Greipels Mutter ist an ALS erkrankt) weiter auf seinen Sprinter baut. Vor einigen Wochen klang das noch etwas anders, aber die beiden Kandidaten, Caleb Ewan (Vertrag bis 2018) und Bryan Coquard (Wechsel zu Vital Concept) waren nicht "zu bekommen". Bart De Clercq wird die Mannschaft in Richtung Wanty-Groupe Gobert verlassen.

Jack Haig hat einen neuen Zweijahresvertrag bei Orica-Scott unterzeichnet.

Gerüchten zu folge wird Matti Breschel, Astana verlassen.

02.08.
Der Belgier Sean De Bie (Lotto-Soudal) soll ein Angebot von Trek-Segafredo vorliegen haben. Sein derzeitiger Rennstall, Lotto-Soudal, hat offenbar ein Auge auf Lawrence Naesen (WB Veranclassic-Aqualitay Protect) geworfen.

01.09.
Twan Castelijns muss Lotto NL-Jumbo verlassen.

Auch Arnaud Courteille (FDJ) muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

Mit Christopher Lawless (Axeon Hagens Berman) hat Sky ein weiteres Talent verpflichtet. Er hat einen Zweijahresvertrag signiert.

31.08.
Offenbar bekundet Katusha-Alpecin Interesse an Sep Vanmarcke (Cannondale-Drapac).

30.08.
Neue Verträge, für die Saison 2018, gab es für die BMC Fahrer: Damiano Caruso, Jean-Pierre Drucker, Joey Rosskopf und Francisco J. Ventoso.

Ebenfalls bleiben wird Johannes Fröhlinger bei Sunweb. Das Team und er einigten sich auf einen Zweijahreskontrakt.

Movistar verliert zwei weitere Fahrer. Die Brüder José Herrada und Jesús Herrada gehen 2018 für Cofidis an den Start.

Danny Van Poppel (Sky) kehrt in seine Heimat, zu Lotto NL-Jumbo, zurück. Dort erhielt er einen Zweijahresvertrag.

29.08.
Heute wurde bekannt, dass es sich bei dem Sponsor, der sich bei Cannondale-Drapac zurückgezogen hat, um Unibet handelt. Der schwedische Wettanbieter hatte schon einmal Probleme, als das gleichnamige Team 2007 für kaum ein Rennen zugelassen wurde, da in den meisten Länder Werbung für Onlineglücksspiele nicht erlaubt ist.

Israel Cycling Academy hat sich, für die kommenden beiden Jahre, die Dienste von Sondre Holst Enger (Ag2r-La Mondiale) gesichert.

Innerhalb Frankreichs wechselt Jérémy Mason von FDJ zu Fortuneo-Oscaro. Er unterzeichnete einen Kontrakt über zwei Jahre.

Bart De Clercq (Lotto-Soudal) hat ein Angebot von Wanty-Groupe Gobert vorliegen.

Bleiben wird Bram Tankink bei Lotto NL-Jumbo. Für den 38-Jährigen gab es einen Einjahresvertrag.

28.08.
Zdeněk Štybar hat seinen Vertrag bei Quick Step, um 2 Jahre, verlängert. Als möglicher Zugang bei der belgischen Sportgruppe wird der derzeitige Stagiaire Przemysław Kasperkiewicz (An Post-Chainreaction) gehandelt. Man verliert aber mit Jack Bauer den 2. Fahrer, an Orica-Scott. Er hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Der Norweger Sven Erik Bystrøm (Katusha-Alpecin) folgt seinem Landsmann, Alexander Kristoff, zu UAE Emirates. Er unterzeichnete einen Kontrakt bis 2019.

Sky meldet die Verpflichtung von Pavel Sivakov (BMC Development). Er bleibt mindestens 3 Jahre bei der britischen Sportgruppe.

Das Mitchelton-Scott Duo Jai Hindley und Michael Storer schließen sich Sunweb an.

27.08.
Das Team Cannondale-Drapac steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Ein wichtiger Sponsor ist, für die kommende Saison, abgesprungen. Man hat den Fahrern und Betreuern gesagt, dass sie sich nach anderen Arbeitgebern umsehe können, hofft aber die Situation in den Griff zu bekommen. Der Tour-de-France-Zweite Rigoberto Urán gibt der Mannschaft 2 Wochen, um "alles zu klären". Man spreche, nach eigener Aussage, mit 3 Teams. Auch Pierre Rolland ist auf Teamsuche, ist aber zuversichtlich, dass es das Team auch 2018 geben wird.

26.08.
Der Franzose Cédric Pineau (FDJ) hat bekannt gegeben, dass Paris-Bourges 2017 das letzte Rennen seiner Karriere als Berufsradfahrer sein wird.

Katusha-Alpecin ist anscheinend an Steff Cras und Emiel Planckaert (beide Lotto-Soudal U 23) interessiert.

25.08.
Auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung haben sich Quick Step und Enric Mas geeinigt. Der Spanier bleibt somit bis 2019. Sein Teamkollege Jack Bauer soll ein Angebot von Orica-Scott vorliegen haben.

Die Equipe FDJ hat sich mit Benjamin Thomas (Armée de Terre) verstärkt. Er hat einen Kontrakt über 2 Saisons signiert.

Ryan Mullen (Cannondale-Drapac) soll auf der Wunschliste von Aqua Blue stehen. Sein derzeitiger Arbeitgeber soll ein Auge auf Cyris Monk (Drapac-Pat's Veg Holistic Development) geworfen haben.

Auch Dimension Data denkt über weitere Verstärkungen nach. Im Rahmen dessen sollen die Namen Metkel Eyob und Amanuel Gebreigzabhier (beide Dimension Data for Qhubeka) gefallen sein.

Gleiches gilt für Ayden Toovey (NSW Institute of Sport) der von Trek-Segafredo umworben wird.

24.08.
Dimension Data hat die Verträge mit 5 Fahrern erneuert. Stephen Cummings bleibt 2 weitere Jahre, Jacques Janse van Rensburg, Jay Thomson, Johann Van Zyl und Jaco Venter bleiben, vorerst, bis 2018. Außerdem ist man an Scott Davies (Wiggins) interessiert.

Auch Bert-Jan Lindeman (Lotto NL-Jumbo) wird, bis 2018, bei seinem derzeitigen Arbeitgeber bleiben.

Silvan Dillier wechselt von BMC zu Ag2r-La Mondiale. Er unterschrieb einen Dreijahreskontrakt.

Die Mannschaft Israel Cycling Academy hat die Verpflichtung von Ben Hermans (BMC) und Rubén Plaza (Orica-Scott) bekannt gegeben.

23.08.
Die letzten beiden Trek-Segafredo-Fahrer Julien Bernard und Kiel Reijnen haben neue Kontrakte (2 Jahre) unterzeichnet.

Auch Ian Stannard (Sky) bleibt bei seinem derzeitigen Arbeitgeber, welcher ihn 3 weitere Saisons an sich gebunden hat.

22.08.
Quick Step meldet die Verpflichtung von Michael Mørkøv (Katusha-Alpecin). Er wird bis mindestens 2019 das Trikot der belgischen Sportgruppe tragen.

Mit Domenico Pozzovivo (Agr2r-La Mondiale) wechselt ein weiterer Fahrer. Der Italiener unterzeichnete einen Zweijahresvertrtag bei Bahrain-Merida.

21.08.
Der britische Zeitfahrspezialist Alex Dowsett (Movistar) schließt sich der Equipe Katusha an.

Lotto NL-Jumbo bekundet Interesse an Adriaan Janssen (SEG).

Ryan Mullen (Cannondale-Drapac) muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

Auch Dries Devenyns bleibt bei Quick Step. Er verlängerte seinen Vertrag um 2 Jahre.

Bei Ag2r-La Mondiale haben Gediminas Bagdonas (1 Jahr), Mickaël Chérel (3 Jahre) und Alexis Vuillermoz (3 Jahre) neue Kotrakte unterschrieben.

20.08.
Quick Step und Tim Declercq haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, um 2 Jahre, geeinigt.

Für Hermann Pernsteiner (Amplatz-BMC) geht es in die World Tour. Der Österreicher fährt, die kommenden beiden Saisons, für Bahrain-Merida.

19.08.
Louis Vervaeke wechselt von Lotto-Soudal zu Sunweb. Er unterzeichnete einen Zweijahresvertrag.

Für dieselbe Laufzeit hat sich Quick Step die Dienste von Fabio Jakobsen (SEG) gesichert.

Der Norweger Kristoffer Halvorsen (Joker-Icopal) wird 2018 für Sky fahren. Der letzte verbleibende Interessen, Lotto NL-Jumbo hat bekannt gegeben, dass man sich aus dem Werben um den U 23 Weltmeister zurückzieht.

18.08.
UAE Emirates hat die Verpflichtung von Daniel Martin (Quick Step) und Rory Sutherland (Movistar) bekannt gegeben.

Offenbar ist Trek-Segafredo an Nicola Conci (Zalf Euromobil Désirée) interessiert.

17.08.
Vital Concept hat die Verpflichtungen von Kris Boeckmans (Lotto-Soudal), Bert De Backer (Sunweb), Marc Fournier, Johan Le Bon, Lorrenzo Manzin (alle FDJ), Steven Lammertink (Lotto NL-Jumbo) und Kévin Reza (FDJ) bekannt gegeben.

David De la Cruz wechselt von Quick Step zu Sky.

Sein Landsmann Rafael Valls (Lotto-Soudal) wird von Bahrain-Merida umworben.

Offenbar hat Fortuneo-Oscaro seine Fühler nach Jérémy Maison (FDJ) ausgestreckt.

16.08.
Marcel Kittel (Quick Step) trägt, die kommenden beiden Jahre, das Trikot von Katusha-Alpecin. Als Ersatz verpflichtete die belgische Mannschaft Elia Viviani (Sky), der seinen Kontrakt bei Sky nun doch nicht erfüllen wird. Des Weiteren wird Fabio Sabatini beim Team von Patrick Lefevere bleiben, beide Italiener unterschrieben Zweijahresverträge. Im Gegenzug soll Sky angeblich ein Auge auf David De la Cruz geworfen haben.

15.08.
Nach langem Hin und Her steht der Wechsel von Mikel Landa (Sky) zu Movistar fest. Er unterschrieb einen Kontrakt über zwei Saisons.

Für dieselbe Laufzeit bleibt Tom Leezer bei Lotto NL-Jumbo.

Mit Sam Bewley hat ein weiterer Orica-Scott-Fahrer seinen Vertrag (1 Jahr) verlängert.

Neben Lotto NL-Jumbo bekundet jetzt auch Sky Interesse an Kristoffer Halvorsen (Joker-Icopal). Sein Teamkollege Anders Skaarseth steht auf der Wunschliste von Dimension Data.

Christophe Riblon wird Ag2r-La Mondiale verlassen.

Vital Concept soll ein Auge auf Marc Fournier (FDJ) geworfen haben.

14.08.
Der Belgier Iljo Keisse hat seinen Vertrag bei Quick Step, um zwei Jahre, verlängert. Auch Niki Terpstra wird bei der belgischen Sportgruppe bleiben. Dafür soll Daniel Martin kurz vor einem Wechsel zu UAE Emirates stehen.

Ebenfalls bleiben wird Michael Hepburn (2 Jahre) bei Orica-Scott.

Tom-Jelte Slagter wechselt von Cannondale-Drapac zu Dimension Data. Er bleibt mindestens zwei Saisons. Außerdem sicherte man sich, für dieselbe Laufzeit, die Dienste von Louis Meintjes (UAE Emirates).

Wouter Wippert wird Cannondale-Drapac verlassen, mit Dylan Van Baarle hat man sich hingegen auf eine weitere Zusammenarbeit (2 Jahre) geeinigt. Auch Rigoberto Urán wird bei der Equipe von Jonathan Vaughters bleiben. Er unterzeichnete einen Dreijahresvertrag.

Eine weitere Verpflichtung meldet Katusha-Alpecin, mit Matteo Fabbro (Friuli). Auch er bekam einen Kontrakt mit einer Laufzeit über zwei Jahre.

12.08.
Orica-Scott und Christopher Juul-Jensen haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, über zwei Jahre, geeinigt.

11.08.
Der Nachfolger von Cannondale-Drapac, Oath, hat seine Fühler nach Winner Anacona (Movistar) ausgestreckt.

Matthew Hayman wird, eine weitere Saison, für Orica-Scott fahren.

Offenbar stehen Lorrenzo Manzin und Kévin Reza als Abgänge bei FDJ fest. Außerdem sollen auch Bert De Backer (Sunweb), Louis Meintjes (UAE Emirates) und Domenico Pozzovivo (Ag2r-La Mondiale) ihren jeweiligen Teams den Rücken kehren.

Gleiches gilt für die Lotto-Soudal-Fahrer Kris Boeckmans und Louis Vervaeke. Die belgische Sportgruppe bekundet zudem Interesse an Jonas Rickaert (Sport Vlaanderen-Baloise), an dem auch Quick Step dran sein soll.

Der Deutsche Christian Knees bleibt Sky für zwei weitere Jahre treu.

10.08.
Bora-Hansgrohe hat Sam Bennett und Rüdiger Selig (beide 2 Jahre) sowie Christoph Pfingsten und Michael Schwarzmann (beide 1 Jahr) weiter an sich gebunden. Außerdem bestätigte man die Verpflichtung von Davide Formolo (Cannondale-Drapac).

Ebenfalls bleiben wird Pieter Serry, er unterschrieb ein neues Arbeitspapier über 2 Jahre bei Quick Step.

Nach langen Spekulationen ist nun klar, Nairo Quintana wird seinen Vertrag bei Movistar erfüllen.

Neilson Powless (Axeon Hagens Be




Leser-Kommentare
22.07.
Brian Vandborg
22.10.07
Contador mit anderem Team zur Tour de France, geht das?
Ivan Basso wechselt zu Liquigas!
De Bonis
Contador zu Quickstep?
Informationen fürs Transfer Karusell
Andrey Kashechkin
Stauff zu Quickstep
Tanel Kangert
Fehler
Hervorheben
Zum Seitenanfang von für Transfer-Karussell: WorldTeams - News



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live