<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vorschauen
Vorschau 20. Vattenfall Cyclassics
Suchen Vorschauen Forum  Vorschauen Forum  Vorschauen
23.08.2015

Vorschau 20. Vattenfall Cyclassics

Info: VATTENFALL CYCLASSICS 2015 | Rückblick 2014 | Startliste



Die Vattenfall Cyclassics, das einzige deutsche Rennen, das der WorldTour-Serie angehört, feiert Geburtstag. Anlässlich des 20jährigen Jubiläums hat man sich etwas ganz besonderes einfallen lassen. Das Rennen wird nicht, wie in den letzten Jahren, in Hamburg auf der Mönkebergstraße, wo sich auch das Ziel befindet, gestartet, sondern in Kiel. Das besondere daran ist der neutralisierte Start, der von einer Stena Line Fähre erfolgen wird.
Wie in jedem Jahr werden auch wieder zahlreiche „Jedermänner“ auf die Strecke gehen. Unter anderem sind auch wieder User und Autoren von LiVE-Radsport.com in Hamburg am Start. Die Jedermann-Rennen werden wie gewohnt in Hamburg gestartet.


23.08.15

START fictif: 10.55 Uhr
START réel: 11.09 Uhr
ZIEL: 16.10 – 16.28 Uhr


Die Strecke


221,3 km ist das Rennen in diesem Jahr lang. Die ersten 130 km führen durch Schleswig-Holstein in südliche Richtung.
Auf diesem Streckenabschnitt gibt es zwei Sprintwertungen. Die erste wird nach 62,9 km in Pinneberg ausgefahren. Der zweite Zwischensprint folgt dann nach 99,1 km in Kaltenkirchen. Wenig später erreicht das Feld die Verpflegungszone.
78,3 km vor dem Ziel folgt die dritte Zwischensprintwertung, dann steht 68,9 km vor dem Ziel die erste Passage am Waseberg auf dem Programm. Der kurze, 300 Meter lange, aber mit 15% Maximalsteigung äußerst anspruchsvolle Anstieg wird insgesamt drei Mal in Angriff genommen. Bei allen drei Passagen werden Bergpreispunkte vergeben.
Nach dem Anstieg geht es hinab ans Ufer der Elbe und zur ersten Zielpassage 53,4 km vor dem Ende des Rennens. Hier wird außerdem der vierte Zwischensprint ausgefahren.

Erneut geht es auf die Schleife an der Elbe, die zweite Passage am Waseberg erfolgt 28,3 km vor dem Ziel. Die dritte und letzte Passage folgt dann 15,5 km vor dem Ziel.
Danach geht es in die Abfahrt, dann entlang der Elbe und schließlich auf die flache Zielgerade auf der Mönckebergstraße.

Kiel - Hamburg/Mönckebergstraße (221,3 km) -> Marschtabelle


Für Großansicht der Streckenkarte auf die Bilder klicken.



Die Fahrer


Favoriten (Auswahl von boasson)

Vorjahressieger Alexander Kristoff ist auch in diesem Jahr einer der großen Favoriten auf den Sieg. Doch des gibt einen Deutschen, dessen Chancen noch höher eingeschätzt werden:

***** André Greipel (Lotto-Soudal)
***** Alexander Kristoff (Katusha) Mark Cavendish (Etixx-Quickstep)
***** Elia Viviani (Team Sky) Giacomo Nizzolo (Trek Factory Racing) Arnaud Démare (fdj.fr)
***** Julian Alaphilippe (Etixx-Quickstep) Greg van Avermaet (BMC-Racing) Philippe Gilbert (BMC Racing)
***** Matti Breschel (Tinkoff-Saxo) Juan José Lobato (Movistar) Edvald Boasson Hagen (MTN-Qhubeka) Ben Swift (Team Sky)
Dark Horse: Marcel Kittel (Giant-Alpecin)

Starter aus Deutschland/Schweiz/Österreich

Insgesamt 22 deutsche Fahrer sind bei ihrem Heimrennen dabei. Die meisten, vier insgesamt, stehen im Aufgebot des deutschen Pro-Continental-Teams Bora-Argon 18, das mit einer Wildcard startberechtigt ist. Ralf Matzka, Michael Schwarzmann, Andreas Schillinger und Paul Voss sind die vier in den Farben des deutschen Teams.
Auch die drei anderen Teams, die mit einer Wildcard dabei sind, haben deutsche Fahrer in ihren Reihen aufgeboten. Zum einen das dänische Team Cult Energy mit Linus Gerdemann und Fabian Wegmann, zum anderen das südafrikanische Team MTN-Qhubeka mit Gerald Ciolek und Andreas Stauff.
Mit André Greipel (Lotto-Soudal) kommt auch der Topfavorit auf den Sieg aus Deutschland. Er hat natürlich Marcel Sieberg an seiner Seite.
Zu dem Mitfavoriten zählt auch Marcel Kittel (Giant-Alpecin), der ebenfalls auf deutsche Unterstützung im eigenen Team zählen kann. Simon Geschke und Nikias Arndt sind die beiden anderen Deutschen im Aufgebot des deutschen WorldTour-Teams.
Die weiteren deutschen Starter in der Übersicht:
- Nico Denz und Patrick Gretsch (beide Ag2R)
- Paul Martens und Robert Wagner (beide LottoNL-Jumbo)
- Jasha Sütterlin (Movistar)
- Tony Martin (Etixx-Quickstep)
- Rick Zabel (BMC-Racing)
- Roger Kluge (IAM-Cycling)
- Rüdiger Selig (Katusha)

Sechs Schweizer werden in Kiel an den Start gehen. Zum einen Silvan Dillier und Stefan Küng, der drei Monate nach seinem Giro-Sturz sein Comeback gibt, vom Team BMC-Racing. Zum anderen Martin Elmiger und Reto Hollenstein vom Schweizer WorldTour-Team IAM-Cycling. Außerdem noch Gregory Rast (Trek Factory Racing) und Michael Albasini (Orica Greenedge).

Aus Österreich kommen drei Starter – Marco Haller (Katusha), Bernhard Eisel (Team Sky) und Matthias Brändle (IAM-Cycling).

-> Zur vollständigen Startliste





Vorschau 20. Vattenfall Cyclassics
Vorschau 20. Vattenfall Cyclassics

Vorschau 20. Vattenfall Cyclassics
Vorschau 20. Vattenfall Cyclassics

Zum Seitenanfang von für Vorschau 20. Vattenfall Cyclassics



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live