<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Ruth Winder fährt mit Etappensieg ins Rosa Trikot des Giro
Suchen Frauenradsport Forum  Frauenradsport Forum  Frauenradsport
10.07.2018

Ruth Winder fährt mit Etappensieg ins Rosa Trikot des Giro

Info: Frauen: GIRO D’ITALIA INTERNAZIONALE FEMMINILE 2018 (2.WWT)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Omegna, 10.07.2018 - Einen Tag nach ihrem 25. Geburtstag hat die US-Amerikanerin Ruth Winder mit einem Etappensieg die Gesamtführung der Italienrundfahrt der Frauen übernommen. Sie ist damit die vierte Frau aus dem Team Sunweb, die die Maglia Rosa heuer trägt. Winder konnte sich am einzigen Anstieg des Tages zusammen mit ihrer Landsfrau Tayler Wiles (Trek-Drops) und der Italienerin Alice Arzuffi (Bizkaia Durango-Euskadi Murias) aus dem Feld absetzen. Die drei erreichten das Ziel mit 1:17 Minuten Vorsprung.

Spitzengruppe mit deutscher Meisterin
Zur 5. von 10 Etappen traten noch 156 Fahrerinnen an - gestern hatte es mit Nicole D'Agostin (Eurotarget) und der ungleich bekannteren Rachel Neylan (Movistar) zwei Aufgaben gegeben. Zudem verzichteten Alena Amialiusik (Canyon-SRAM) und Junioren-Vizeweltmeisterin Emma Norsgaard Jörgensen (Cervelo-Bigla) heute auf einen Start. Die Temperaturen waren niedriger als an den vergangenen Tagen, der Himmel präsentierte sich leicht bewölkt. Es galt 122,6 Kilometer rund um Omegna zurückzulegen, wobei die Hauptschwierigkeit, der Someraro-Anstieg (Kat.2), erst 30 Kilometer vor dem Ziel lauerte. Schon kurz nach dem Start bildete sich eine ungewöhnlich große Fluchtgruppe, der u. a. Christine Majerus (Boels-Dolmans) und Clara Koppenburg (Cervelo-Bigla) sowie Liane Lippert (Sunweb) angehörten. Die deutsche Meisterin, Zweite der Nachwuchswertung, und ihre 11 Mitstreiterinnen konnten knapp 1 Minute Vorsprung herausfahren.

Arzuffi versucht es mit der Brechstange
Als das Rennen die Gegend des Lago Maggiore erreichte, zog das Peloton die Zügel an und holte die Gruppe schnell zurück. Circa 50 Kilometer waren da noch zu fahren. Alles konzentrierte sich nun auf den Someraro-Anstieg, der sich über etliche Kilometer hinziehen und auch nach der Bergwertung noch weitergehen sollte. Tatsächlich kam es schnell zu einer Selektion. Etwa 25 Kilometer vor dem Ziel setzten Ruth Winder, Alice Maria Arzuffi sowie Tayler Wiles sich dann ab. In der ca. 30-köpfigen Verfolgergruppe gaben Katarzyna Niewiadoma (Canyon-SRAM), Amanda Spratt (Mitchelton-Scott) und Elisa Longo Borghini (Wiggle High5) den Ton an, es gelang ihnen aber nicht, die Lücke zu schließen. 12 Kilometer vor Schluss - man befand sich immer noch in der Abfahrt - betrug der Vorsprung des Trios 50 Sekunden. Radcross-Spezialistin Arzuffi, die am 2. Tag schon zu einer Ausreißergruppe gehört hatte, attackierte ihre Fluchtgefährtinnen, kam aber nicht weg. Am Ende wurde sie hinter Ruth Winder und Tayler Wiles nur Dritte.

Erster WorldTour-Sieg zum Geburtstag
Das Spitzentrio verbuchte nicht weniger als 1:17 Minuten Vorsprung auf die Verfolger, unter denen sich auch Winders Teamkollegin Leah Kirchmann befand. Das Rosa Trikot, das zuvor von Lucinda Brand und Ellen van Dijk getragen wurde, bleibt aber im Besitz von Sunweb. Die Mannschaft belegt sogar weiterhin die ersten drei Plätze im Gesamtklassement. Vorne ist Winder, die vor der Etappe 10 Sekunden zurückgelegen hatte und am Zwischensprint kurz vor dem Ziel eine Bonussekunde holte, dann folgt Kirchmann (+1:18) und dann Brand (+1:24). Dann kommen Spratt und ihre Teamkollegin Annemiek van Vleuten mit je 1:29 Sekunden Rückstand. Lippert verbuchte leider einen großen Zeitverlust und fiel daher in der von Sofia Bertizzolo (Astana) angeführten Nachwuchswertung weit zurück. In der Bergwertung blieb Elisa Longo Borghini - auch beste Italienerin - und in der Punktewertung ihre Teamkollegin Kirsten Wild vorne. Für Ruth Winder, die gestern ihren 25. Geburtstag feierte, war es der erste Sieg auf der Women's WorldTour und somit der größte Erfolg bislang.

-> Zum Resultat





Ruth Winder fährt mit Etappensieg ins Rosa Trikot des Giro
Ruth Winder fährt mit Etappensieg ins Rosa Trikot des Giro

Zum Seitenanfang von für Ruth Winder fährt mit Etappensieg ins Rosa Trikot des Giro



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live