<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Lisa Klein sorgt für Heimsieg bei Lotto Thüringen Ladies Tour
Suchen <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font>
31.05.2019

Lisa Klein sorgt für Heimsieg bei Lotto Thüringen Ladies Tour

Info: Frauen: Internationale Lotto Thüringen Ladies Tour 2019 (2.1)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Gotha, 31.05.2019 - Lisa Klein (Canyon-SRAM Racing) hat für den ersten deutschen Etappensieg bei der laufenden Lotto Thüringen Ladies Tour gesorgt. Das Finale des vierten Teilstücks stand, ähnlich wie die Giro-Etappe gestern, unter dem Motto "drei Ausreißer gegen das Feld" - auch wenn es am Ende nicht ganz so knapp herging. Klein setzte sich vor der Polin Marta Lach (CCC-Liv) und vor der Britin Anna Christian (Drops) durch. Europameisterin Marta Bastianelli (Virtu) gewann den Sprint der 11 Sekunden zurückliegenden ersten Verfolgergruppe vor Lisa Brennauer (WNT-Rotor).

Klein führt Punkteklassement an
Es war der zweite Saisonerfolg von Lisa Klein, der Gesamtsiegerin der Healthy Ageing Tour im April. Die 22-Jährige konnte sich etwa 40 Kilometer vor dem Ziel in Gotha, wo die Etappe auch gestartet worden war, absetzen. Bei ihr waren Anna Christian und Marta Lach, die später zur aktivsten Fahrerin des Tages gewählt wurde. Der Vorsprung stieg auf 2 Minuten und blieb eine Zeit lang konstant, obwohl Team Sunweb im Feld das Tempo machte und obwohl die Britin zwischendurch einen Defekt zu beklagen hatte. An der 10.000-Meter-Marke waren immer noch 1:20 Minuten übrig, am Ende wurde es aber eng. Durch den Tagessieg und ihre Ausbeute an den Zwischensprints konnte Lisa Klein das Punktetrikot ergattern.

Vita Heine heute im Pech
Das vierte Teilstück war das längste der 32. Austragung der Thüringen-Rundfahrt der Frauen, nämlich mit 114,8 gut einen Kilometer länger als die zweite Etappe. Schon nach 31 sowie nach 48 und nach 53 Kilometern stand jeweils eine happige Bergwertung auf dem Programm, was das Entstehen einer Fluchtgruppe behinderte. Pauliena Rooijakkers (CCC-Liv) sammelte hier genug Punkte, um das Sondertrikot zu verteidigen. Derweil wurde die Etappensiegerin von gestern, Vita Heine (Hitec Products), vom Pech verfolgt. Erst kam sie zu Sturz, kurz darauf hatte sie einen Defekt.

Hammes verteidigt Gesamtführung
In der Abfahrt vom dritten Bergpreis kam unter Führung von keiner Geringeren als Kathrin Hammes (WNT-Rotor), der Trägerin des gelben Leadertrikots, eine Spitzengruppe zustande, die jedoch nicht lange Bestand hatte. Auch eine andere 7-köpfige Fluchtgemeinschaft holte man schnell wieder ein, bevor sich das "glückliche" Trio Klein-Lach-Christian zusammenfand. Der Ausgang der vierten Etappe hatte keine Auswirkungen auf die Spitze des Gesamt- oder des Nachwuchsklassements, obwohl sowohl Hammes wie Pernille Mathiesen (Sunweb) nicht in der Bastianelli-Gruppe finishten, sondern vier Sekunden später.

-> Zum Resultat






Lisa Klein sorgt für Heimsieg bei Lotto Thüringen Ladies Tour
Lisa Klein sorgt für Heimsieg bei Lotto Thüringen Ladies Tour

Zum Seitenanfang von für Lisa Klein sorgt für Heimsieg bei Lotto Thüringen Ladies Tour



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live