<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Briatta und Tormena sind auch beim Eliminator-Weltcup in Volterra erfolgreich
Suchen <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font>
15.06.2019

Briatta und Tormena sind auch beim Eliminator-Weltcup in Volterra erfolgreich

Info: MTB: ELIMINATOR-WELTCUP VOLTERRA 2019
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Volterra, 15.06.2019 - Beim MTB Eliminator-Weltcup hat Hugo Briatta seinen zweiten Sieg in Folge gefeiert. Der Franzose setzte sich im italienischen Volterra vor dem Niederländer Jeroen van Eck durch und baute dadurch auch die Führung in der Gesamtwertung aus. Bei den Frauen bewies Gaia Tormena, dass ihr Erfolg von Villard-de-Lans keine Eintagesfliege gewesen war.

Heimsieg für Tormena
Im Gegensatz zu Barcelona und Villard-de-Lans handelte es sich bei Volterra um einen von den Weltcups der vergangenen Jahre bekannten Schauplatz. Zum ersten Mal aber konnten die Italiener sich über einen Heimsieg freuen. Gaia Tormena wiederholte ihr Resultat von vor 14 Tagen, indem sie Europameisterin Iryna Popova im Finale auf Platz zwei verwies. Der dritte Rang ging an Laurie Vezie, während Vorjahressiegerin Ingrid Jacobsen mit Platz vier vorliebnehmen musste. Margaux Borrelly aus Frankreich entschied das kleine Finale für sich. Der ganze Wettkampf fand ohne deutschsprachige Beteiligung statt. In der Gesamtwertung hat Tormena die Spitze übernommen und liegt mit 120 Punkten gegenüber den 77 von Popova klar vorn.

-> Zum Resultat Frauen Elite

Gegenheimer wird Achter
Auch bei den Männern hieß der Sieger in Volterra genauso wie in Villard-de-Lans. Hugo Briatta konnte alle Vorfinals und dann auch das große Finale gewinnen. Jeroen van Eck schaltete den Deutschen Simon Gegenheimer im Halbfinale aus, welcher später im Rennen um Platz fünf auch nur Dritter und somit insgesamt Siebter wurde. Sein Landsmann Felix Klausmann verabschiedete sich nach hervorragenden Auftritten in Spanien und Frankreich diesmal im Viertelfinale, ebenso wie der Österreicher Elias Tranninger. Van Eck musste sich letztlich Briatta knapp geschlagen geben und sah diesen in der Gesamtwertung daher noch weiter davoneilen - 34 Punkte trennen die beiden nun. Platz drei ging an Welt- und Europameister Titouan Perrin-Ganier, Platz vier an Lokalmatador Mirko Tabacchi. Vorjahressieger Lorenzo Serres kam auf Rang neun.

-> Zum Resultat Männer Elite









Briatta und Tormena sind auch beim Eliminator-Weltcup in Volterra erfolgreich
Briatta und Tormena sind auch beim Eliminator-Weltcup in Volterra erfolgreich

Zum Seitenanfang von für Briatta und Tormena sind auch beim Eliminator-Weltcup in Volterra erfolgreich



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live