<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Bahnradsport
Kölner Sprintermeeting feiert gelungene Premiere
Suchen <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font>
22.07.2012

Kölner Sprintermeeting feiert gelungene Premiere

Autor: Tobias Huckschlag (Kölner Sportstätten GmbH)



Weltklassesprinter trafen sich auf dem Holzoval der Albert-Richter-Bahn zum letzten Leistungstest vor Olympia

Favoritensiege durch die Sprinter der deutschen Olympia-Auswahl / Sprint-Sieger Maximilian Levy fährt neuen 200-Meter-Bahnrekord


Köln, 22. Juli 2012. Mit einem spannenden Finale im Sprintrennen der Männer endete am Sonntag (22. Juli) die Premiere des neu ins Leben gerufenen Kölner Sprintermeetings. Eine Woche vor den Olympischen Spielen folgten zahlreiche internationale Spitzensportler der Einladung der Organisatoren von der Arbeitsgemeinschadt Bahnrennsport e.V. und der Kölner Sportstätten GmbH, um sich auf der Albert-Richter-Bahn in den verschiedenen Bahnsprintdisziplinen zu messen. Vor über 1.000 begeisterten Radsportfans lieferten sich die Bahnsprinter der deutschen Olympia-Auswahl packende Rennen mit der internationalen Konkurrenz aus den Niederlanden, Großbritannien, Tschechien und Malaysia.

"Wir freuen uns über diese gelungene Premiere. Die Zuschauern sahen spannende Wettkämpfe und wir konnten den Radsportfans in der Sportstadt Köln eine Woche vor Olympia absoluten Spitzensport präsentieren", freute sich Mitorganisator Klaus auf der Brücken von der Arbeitsgemeinschaft Bahnrennsport e.V. "Unser Dank richtet sich an die Kölner Sportstätten mit ihrer neuen Abteilung Sports Solutions Conceptions, die uns bei der Planung und Umsetzung dieses Sporthighlights tatkräftig unterstützt hat."

Das Highlight des Tages bildeten am späten Sonntagnachmittag die Finalläufe. Zuvor gab es packende Szenen beim Teamsprint der Männer und Frauen. Beide Disziplinen entschieden die deutschen Olympia-Auswahlen für sich. Bei den Frauen dominierten die Weltrekordlerinnen Miriam Welte und Kristina Vogel. Im Teamsprint-Finale der Herren setzte sich Deutschland mit Rene Enders, Maximilian Levy und Ersatzfahrer Robert Förstermann vor der Mannschaft aus den Niederlanden durch. Weltmeister Stefan Nimke musste nach der Qualifikation aufgrund muskulärer Probleme aus dem Wettkampf aussteigen und überließ Teamkollege Förstermann seinen Platz im Teamsprint. Dritter wurde das Trio aus Tschechien vor Großbritannien. Im Keirin-Finale der Männer siegte Ng Onn Lam aus Malaysia vor dem deutschen Rennfahrer Mark Schröder.

Bereits in den ersten Läufen der 200-Meter-Qualifikation des Sprintwettkampfs zeigten die deutschen Asse, was in ihnen steckt. Gleich vier Mal unterbot die Sprinterauswahl um Weltmeister Stefan Nimke den von Jan van Eijden im Jahre 1996 bei den Deutschen Meisterschaften aufgestellten Bahnrekord von 10:41 Sekunden. Am Ende konnten sich die zahlreichen Radsportfans auf der Albert-Richter-Bahn über den neuen Bahnrekord von freuen, der nach fliegendem Start die 200 Meter in einer Zeit von 10:033 Sekunden sprintete.

Die Finalläufe waren dann eine interne Angelegenheit der deutschen Nationalmannschaft, die ihren Auftritt in Köln als letzten wichtigen Leistungstest vor den Olympischen Spielen in London erfolgreich beenden konnte. Bei den Frauen siegte in einem spannenden deutschen Duell Kristina Vogel vor ihrer Teamgefährtin Miriam Welte.

Im letzten Wettkampf des Tages gewann der neue Bahnrekord-Inhaber Maximilian Levy den Sprint gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Robert Förstermann und sicherte sich den Sieg beim 1. Kölner Sprintermeeting. Das Duell um Platz drei entschied der amtierende Deutsche Meister Stefan Bötticher gegen den Briten Dave Daniell für sich.





Kölner Sprintermeeting feiert gelungene Premiere
Kölner Sprintermeeting feiert gelungene Premiere

Zum Seitenanfang von für Kölner Sprintermeeting feiert gelungene Premiere



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live