<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Josh Bryceland übernimmt Downhill-Weltcup-Führung nach Sieg in Windham
Suchen <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font>
09.08.2014

Josh Bryceland übernimmt Downhill-Weltcup-Führung nach Sieg in Windham

Info: MTB: WELTCUP WINDHAM 2014
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Windham, 09.08.2014 - Josh Bryceland (Santa Cruz Syndicate) ist auf dem Weg, der nächste Downhill-Superstar zu werden. Der 24-jährige Brite entschied nach Platz zwei in Cairns, Platz eins in Leogang und Platz zwei in Mont Sainte-Anne heute das Weltcuprennen in Windham, NY für sich. Auf dem nur anderthalb Kilometer langen Kurs nahm er Aaron Gwin (Specialized Racing DH) 1,6 Sekunden ab und verhinderte damit einen weiteren Heimsieg des US-Meisters. Der Australier Troy Brosnan (ebenfalls Specialized) wurde nur Dritter und musste die Weltcup-Gesamtführung an Bryceland abtreten.

Nach einem Hochgeschwindigkeitslauf von Aaron Gwin sah es so aus, als könne der US-Meister seinen Heim-Welcup zum dritten Mal für sich entscheiden. Doch Josh Bryceland fand eine Fabellinie und kam, obwohl er fast nie in die Pedale trat, 1,581 Sekunden schneller ins Ziel als der Publikumsliebling. Auf dem staubtrockenen und mit 1,51 Kilometer kürzesten aller aktuellen Weltcup-Parcours war das sozusagen eine halbe Ewigkeit. Der britische Meister ist nun der erste Fahrer, der 2014 zwei CDM-Rennen für sich entscheiden konnte. Zudem übernahm Bryceland die Gesamtführung von Fort William-Champion Troy Brosnan, der mit der drittbesten Zeit (+2,123) zwar keineswegs enttäuschte, aber um 43 Punkte hinter den britischen Meister zurückfiel. Der sammelte in Windham dank Platz eins in Quali und Finale ganze 250 Punkte und kommt nun auf 1007 Zähler. Gwin ist weiterhin Gesamtdritter mit 925 Zählern. Für eine lang anhaltende Bestzeit am heutigen Tag hatte Michael Jones (Chainreaction Cycles/Nukeproof) gesorgt. Der Junioren-WM-Dritte kam letztendlich auf Platz sechs hinter Sam Blenkinsop (Lapierre), Brook MacDonald (Trek) sowie den oben genannten Fahrern. Der Österreicher Manuel Gruber wurde Zehnter und erzielte das beste Weltcup-Resultat seiner Karriere. Er ließ namhafte Athleten wie Weltmeister Greg Minnaar (Santa Cruz) und den Windham-Sieger von 2010, Gee Atherton (GT Factory), hinter sich.

-> Zum Resultat Männer Elite
-> Zu den Weltcup-Gesamtständen DHI Männer Elite

Die Zeitabstände bei den Damen fielen etwas deutlicher aus als bei den Herren. 2010, 2011 und 2012 hatte Rachel Atherton in Windham gesiegt, doch heute riss ihre Serie. Emmeline Ragot, die in der Qualifikation noch durch einen Sturz ausgebremst worden war erwischte einen perfekten Lauf. Weltmeisterin Atherton startete als Letzte, fand aber kein Rezept und blieb um 2,886 Sekunden hinter der Französin zurück. Manon Carpenter pulverisierte die Zeit aller vorherigen Fahrerinnen, musste sich am Ende aber noch hinter Tracey Hannah mit Platz vier begnügen. Vor dem Weltcup-Finale hat sich noch 70 Punkte Vorsprung gegenüber Ragot, die in Méribel mit Heimvorteil antreten wird. Atherton liegt 120 Zähler zurück und hat damit theoretisch noch Chancen auf die Titelverteidigung. Fünfte in Windham wurde U19-Weltmeisterin Tahnee Seagrave (FMD Racing), die durch einen Sturz der vorausfahrenden Micayla Gatto (Pivot Factory) ausgebremst wurde und ihren Lauf von vorne beginnen musste.

-> Zum Resultat Frauen Elite
-> Zu den Weltcup-Gesamtständen DHI Frauen Elite

Bei den Junioren ging der Sieg zum ersten Mal in dieser Saison an Taylor Vernon (GT Factory) aus Großbritannien. Lokalmatador Luca Shaw (SRAM/TLD) wurde acht Hundertstel zurück Zweiter und baute seinen Gesamtvorsprung gegenüber dem drittplatzierten Loris Vergier (Lapierre Gravity Republic) ein wenig aus. 14 Zähler trennen ihn von seinem französischen Rivalen. 33 Punkte beträgt der Rückstand von Vernon. In Méribel liegen aber noch maximal 60 Zähler auf dem Tisch, sodass das Rennen um den Gesamtsieg auch hier weiterhin offen ist.

-> Zum Resultat Junioren
-> Zu den Weltcup-Gesamtständen DHI Junioren





Josh Bryceland übernimmt Downhill-Weltcup-Führung nach Sieg in Windham
Josh Bryceland übernimmt Downhill-Weltcup-Führung nach Sieg in Windham

Zum Seitenanfang von für Josh Bryceland übernimmt Downhill-Weltcup-Führung nach Sieg in Windham



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live