<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vorschauen
Vorschau 46. Etoile de Bessèges
Suchen Vorschauen Forum  Vorschauen Forum  Vorschauen
01.02.2016

Vorschau 46. Etoile de Bessèges

Info: Etoile de Bessèges 2016 (2.1) | Rückblick 2015 | Startliste
Autor: Christine Kroth (Cofitine)



Das Rennen Etoile de Bessèges in Südfrankreich ist die erste kleine Rundfahrt in Europa. Bereits zum 46. Mal wird es ausgetragen und ist in der UCI-Kategorie 2.1 klassifiziert.
Über fünf Etappen und insgesamt 618,94 km führt es rund um die Stadt Bessèges, die dem Rennen den Namen gibt. Das Finale wird, wie bereits in den letzten Jahren, in Alès mit einem kleinen Bergzeitfahren zur Site de l'Ermitage ausgetragen.



Die Fahrer


Favoriten (Auswahl von Cofitine)

***** Jérôme Coppel (IAM-Cycling)
***** Tony Gallopin (Lotto-Soudal), Thibaut Pinot (FDJ)
***** Jonathan Hivert (Fortuneo - Vital Concept), Jean-Pierre Latour (Ag2R), Stéphane Rossetto (Cofidis)
***** Arthur Vichot (FDJ), Maxime Monfort (Lotto-Soudal), Sylvain Chavanel (Direct Energy)
***** Pierrick Fédrigo (Fortuneo - Vital Concept), Sébastien Reichenbach (FDJ), Bryan Coquard (Direct Energie)
Dark Horse: Anthony Turgis (Cofidis)

Starter aus Deutschland/Schweiz/Österreich

Drei Fahrer aus Deutschland werden das Rennen in Südfrankreich bestreiten. Nico Denz vom Team Ag2R, Grischa Janorschke vom Schweizer Team Roth sowie Yannick Mayer vom Team Veranclassic – AGO.

Sieben Starter kommen aus der Schweiz, wovon sechs für Schweizer Teams starten. Aus der Reihe fällt da nur Sébastien Reichenbach, er trägt seit diesem Jahr das Trikot der französischen Equipe FDJ und zählt zu den Mitfavoriten.
Das Schweizer WorldTour-Team IAM-Cycling hat zwei Schweizer im Aufgebot – Pirmin Lang und Jonathan Fumeaux.
Das Schweizer ProContinental-Team Roth schickt Tristan Marguet, Roland Thalmann, Colin Stüssi und Dylan Page ins Rennen.

Österreicher sind nicht dabei.

-> Zur vollständigen Startliste


Die Etappen


Etappenübersicht -> Übersicht Etappenprofile

03.02. Etappe 1: Bellegarde - Beaucaire (152,80 km / 126,40 km + 4x 6,60 km)
04.02. Etappe 2: Nimes - Méjannes-Le-Clap (153,16 km / 115,30 km + 5x ca. 7,57 km)
05.02. Etappe 3: Bessèges - Bessèges (152,60 km / 3x ca. 44 km + 3x 6,80 km)
06.02. Etappe 4: Tavel - Laudun-l'Ardoise (148,46 km / 27,10 km + 59,76 km + 4x 15,40 km)
07.02. Etappe 5 (EZF): Alès - Alès/Site de l'Ermitage (11,92 km)
Gesamtdistanz: 618,94 km

Flach | Mittelgebirge | Hochgebirge | EZF | MZF | ! Bergankunft



Das Rennen beginnt mit einer 152 km langen 1. Etappe von Bellegarde nach Beaucaire, die auf mehreren verschiedenen Rundkursen ausgetragen wird. Zunächst ist es flach. Im mittleren Abschnitt ist es dann welliger, zweimal muss hier die Bergwertung an der Côte de la Tour bewältigt werden. Am Ende warten noch vier Runden auf einem flachen, 6,6 km langen Rundkurs.

Etappe 2 ist 153 km lang und führt von Nîmes nach Mejannes-Le-Clap und weist ein wesentlich welligeres, aber nicht allzu schweres Profil auf. Die einzige Bergwertung gibt es aber erst 41,5 km vor dem Ziel kurz vor der ersten Zielpassage. Der finale Rundkurs ist aber flach. 7,5 km ist er lang, fünf Runden sind zu fahren.

Die 3. Etappe ist die traditionelle Etappe rund um den namensgebenden Ort Bessèges. 152 km ist sie lang. Zunächst werden drei Runden gefahren, zuerst sind es 42,7 km, bei Runde zwei und drei 44,4 km. Auf dieser Runde liegen zwei Anstiege, wobei nur der am Col de Trelys als Bergwertung, 1. Kategorie, ausgeschrieben ist. Im Finale geht es dann auf einen 6,8 km langen, flachen Rundkurs, der dreimal gefahren wird.

Auf der vierten Etappe über 148 km von Tavel nach Laudun steigt es vom Start weg an. Nach der Abfahrt kommt man zum ersten Mal zum Zielbereich, dort fährt man auf eine größere Runde ein. Hier ist nochmal ein Anstieg zu bewältigen. Bei der zweiten Zielpassage geht es dann auf einen 15,4 km langen Rundkurs, der viermal befahren wird. Der Parcours ist leicht wellig, die Zielgerade ist ansteigend.

Das Rennen endet mit einem 11,9 km langen Einzelzeitfahren in Alés. Die ersten Kilometer sind flach, die letzten haben es aber in sich. 2,9 km ist der Anstieg zum Ziel an der Site de l'Ermitage lang und kurz vor dem Ziel bis zu 15% steil.





Vorschau 46. Etoile de Bessèges
Vorschau 46. Etoile de Bessèges

Zum Seitenanfang von für Vorschau 46. Etoile de Bessèges



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live