<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Vom Cape Epic nach Nove Mesto: Schurter gelingt XC-Weltcup-Auftakt nach Maß
Suchen <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font>
21.05.2017

Vom Cape Epic nach Nove Mesto: Schurter gelingt XC-Weltcup-Auftakt nach Maß

Info: MTB: WELTCUP NOVE MESTO NA MORAVE 2017
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Nove Mesto na Morave, 21.05.2017 - Nino Schurter (Scott SRAM MTB Racing Team) hat zum dritten Mal nach 2012, 2013 und 2014 den Cross Country-Weltcup in Nove Mesto na Morave für sich entschieden. Der 31-jährige Schweizer drückte dem Rennen vom Start bis ins Ziel seinen Stempel auf. Überraschender Zweiter wurde David Valero (MMR Factory Racing Team) aus Spanien, vor Weltcup-Titelverteidiger Julien Absalon (BMC Mountainbike Racing Team).

Dort, wo Nino Schurter vergangenes Jahr zum fünften Mal den WM-Titel errang, im tschechischen Nove Mesto, wurde heuer die erste Station des Cross Country-Weltcups 2017 ausgetragen. Der Mann im Regenbogentrikot setzte sich gleich nach der Start Loop an die Spitze des Rennens, duldete aber zunächst noch den Spanier David Valero Serrano in seiner Nähe. Zusammen erarbeiteten sie sich einen stattlichen Vorsprung, ehe Schurter in der vierten Runde ernst machte. Er schüttelte Valero ab und fuhr bis ins Ziel 26 Sekunden Vorsprung heraus.
Aus dem Kampf der Franzosen um Rang drei ging Julien Absalon vor Maxime Marotte (Cannondale Factory) und Jordan Sarrou (BH SR Suntour KMC) als Sieger hervor - für den Europameister ein akzeptables, aber gerade angesichts des Rückstands von 1:46 Minuten nicht zufriedenstellendes Resultat. Hinter Stéphane Tempier (Bianchi) und Titouan Carod (BMC) sorgte Mathieu van der Poel für die größte Sensation des Tages: Der frühere Radcross-Weltmeister, der kürzlich die Belgian Mountainbike Challenge La Roche-en-Ardenne für sich entschieden hatte, wurde Achter. Bester Deutscher war Manuel Fumic (Cannondale), der aber über Rang 12 nicht hinauskam. Lokalmatador Jaroslav Kulhavy enttäuschte und hatte dann auch noch Defekt. Gleichwohl fuhr der Olympiasieger von London das Rennen zu Ende - als 55ter.
Nino Schurter konnte in dieser Saison bereits das Cape Epic (zusammen mit Matthias Stirnemann), den Swiss Bike Cup Rivera sowie die Subaru Sea Otter Classic in den USA für sich entscheiden. Das Weltmeistertrikot wird er jetzt erst mal gegen das Trikot des Weltcup-Gesamtführenden tauschen.

-> Zum Resultat





Vom Cape Epic nach Nove Mesto: Schurter gelingt XC-Weltcup-Auftakt nach Maß
Vom Cape Epic nach Nove Mesto: Schurter gelingt XC-Weltcup-Auftakt nach Maß

Zum Seitenanfang von für Vom Cape Epic nach Nove Mesto: Schurter gelingt XC-Weltcup-Auftakt nach Maß



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live